Fokker Dr.1 Roter Baron

Antworten
Benutzeravatar
Vedrfoelnir
Beiträge: 11
Registriert: So 2. Dez 2018, 11:35

So 2. Dez 2018, 12:35

Hallo zusammen,
Ich bin neu hier im Forum und freue mich hier Tips und Tricks auszutauschen und Kritiken zu dem was ich hier teile zu erhalten.
Den Roten Baron habe ich erst vor kurzem zusammengebaut, nachdem ich mehrere Jahre keine Modelle gebaut hatte. Daher bin ich ein Neuling auf dem Gebiet :)
IMG_20181129_010103-2080x1560.jpg
IMG_20181129_010103-2080x1560.jpg (471.03 KiB) 644 mal betrachtet
0_IMG_20181129_010042-2080x1560.jpg
0_IMG_20181129_010042-2080x1560.jpg (504.42 KiB) 644 mal betrachtet
0_IMG_20181129_010014-2080x1560.jpg
0_IMG_20181129_010014-2080x1560.jpg (554.9 KiB) 644 mal betrachtet
Zuletzt geändert von IchBaueAuchModelle am Mo 3. Dez 2018, 06:09, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bilder gefixt
Staubanbeter
Beiträge: 43
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 19:12

So 2. Dez 2018, 19:10

Hallo,
ist doch ein tolles Modell,auch wenn mir das Rot etwas blass vorkommt(nur meine Ansicht!Ich weis das Flugzeuge fliegen!Mehr auch nicht!!).Aber eins der wenigen Flugzeuge von denen ich schon öfter den Karton in Händen hielt.

Viele Grüsse Staubanbeter
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 294
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Mi 5. Dez 2018, 23:33

Moin! Moin!

Ein schönes Aeroplan hast Du da gebaut. Gefällt mir gut. :thumbup:

Mit dem Rot hat Staubanbeter allerdings recht, wenn er sagt, es sei zu blaß. Etwas mehr davon und mehr in Richtung "feuerrot" und es sieht gleich bedeutend besser aus. Bei den Reifen solltest Du beim nächsten Modell darauf achten, daß die Flugzeuge der Kaiserlichen Fliegertruppe irgendwo zwischen fast rosa und grau=grün waren. Anthrazit, wie auf Bildern oftmals falsch dargestellt, waren sie definitiv nicht. Laß Dich jetzt aber von meiner Kritik nicht runterziehen. Beim nächsten Mal sieht es dann schon ganz anders aus. :-) Dafür nämlich, daß es das erste Modell nach langer Pause ist, hast Du das wirklich gut und auch sauber hingekriegt. :clap: :thumbup:

Darf ich fragen, in welchem Maßstab Du das Modell gebaut hast?
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1268
Registriert: So 9. Feb 2014, 12:25
Wohnort: Saarbrücken

Do 6. Dez 2018, 01:45

Ob das rot vor 100 Jahren auch genau so kräftig war wie heute gewohnt, ich hab da so meine Zweifel. Zumal kurz vor Kriegsende die Farbqualität, genau wie im WK II, wohl auch nicht mehr sehr friedensmäßig war. Was mir an Deinem Modell gefiel war die feine, dünne Ausführung der Verdrahtung. Da sieht man ja oft viel kräftigere Spanndrähte oder Antennen.
VG
Peter
PS: Welcher Maßstab ist das eigentlich. Hast Du scheinbar vergessen anzugeben?
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 294
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Do 6. Dez 2018, 07:49

Gegen Ende des Krieges dürfte auch das Mangelware gewesen sein, da gebe ich Dir recht, Peter. Allein, als die Dreidecker "auf den Markt" kamen, war noch genügend davon vorhanden. Zumal es ja auch durchaus üblich war, daß mit derlei Material zuvorderst das Militär versorgt wurde. :)
Zuletzt geändert von Phylax Lüdicke am So 9. Dez 2018, 11:02, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
Vedrfoelnir
Beiträge: 11
Registriert: So 2. Dez 2018, 11:35

So 9. Dez 2018, 11:00

Staubanbeter hat geschrieben:
So 2. Dez 2018, 19:10
Hallo,
ist doch ein tolles Modell,auch wenn mir das Rot etwas blass vorkommt(nur meine Ansicht!Ich weis das Flugzeuge fliegen!Mehr auch nicht!!).Aber eins der wenigen Flugzeuge von denen ich schon öfter den Karton in Händen hielt.

Viele Grüsse Staubanbeter
vielen herzlichen Dank Staubanbeter!
es kann sein, dass die Farbe durch das Licht so erscheint, da noch eine klar matt Lackschicht zum versiegeln genutzt wurde :)
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 294
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

So 9. Dez 2018, 11:03

Nochmal Frage: Maßstab?
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
Vedrfoelnir
Beiträge: 11
Registriert: So 2. Dez 2018, 11:35

So 9. Dez 2018, 11:10

vielen Dank auch an Ex43er und an Phylax Lüdicke.

der Maßstab ist 1:28 und angemalt habe ich den Roten Baron mit Karminrot und dadrüber eine dünne matte Klarlackschicht.

vielen Dank Phylax für den Hinweis mit der Farbe der Reifen, dann kann ich das ja sogar noch demnächst korrigieren!

und die Verspannung war wirklich eine Geduldsarbeit :D

Vielen herzlichen Dank , dass euch das Modell gefällt
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 294
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

So 9. Dez 2018, 12:02

Bei 1:28 kann man natürlich sehr viel mehr Einzelheiten herausarbeiten, als in 1:72. :-)
Ja, das mit den Reifen machen Viele falsch- ich Anfangs auch! Gut Ding will halt Weile haben, gelle!? ;)
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
Vedrfoelnir
Beiträge: 11
Registriert: So 2. Dez 2018, 11:35

So 9. Dez 2018, 12:05

Und Übung macht den Meister :D
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 2835
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

So 9. Dez 2018, 14:50

Phylax Lüdicke hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 23:33
....irgendwo zwischen fast rosa und grau=grün waren. Anthrazit, wie auf Bildern oftmals falsch dargestellt, waren sie definitiv nicht....
Nur interessehalber: Worauf begründet sich die Aussage mit dem „fast rosa“?
Die Bilder, die ich kenne zeigen verschiedene Grautöne bis zu hellem Schwarz, bzw. Dunkelgrau, aber „fast Rosa“ habe ich noch nirgends gesehen.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf Planespotters und
Jetphotos
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 2729
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 10. Dez 2018, 10:25

Und da möchte ich auch mal schnell einhaken. Ich kennen viele Bilder (auch hier aus dem Forum), wo die Reifen heller sind. Meine Frage dazu: woher kommt es, dass die Reifen nicht schwarz sind? Das Schwarz kommt doch im Grunde durch die Beimischung von Kohle, oder nicht? Ich weiß nicht oder habe es nicht gefunden, seit wann Reifen schwarz eingefärbt werden. Der Kautschuk ist im Grunde hell, oder? Wurden dann die Reifen natürlich belassen? Ich vermute mal: ja.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 294
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Mo 10. Dez 2018, 10:36

Wie die Farbe der Reifen zustande kam, weiß ich nicht zu sagen, Christian. Ich denke aber mal, daß es schlicht am verwendeten Material lag. Wie hier die Kriegslage zu berücksichtigen ist, sprich: Ob also vor dem Kriege die Reifen auch so hell waren, kann ich ebenfalls nicht beantworten.
Ich habe schon verschiedene Bilder und auch Nachbauten gesehen, da ging die Reifen teilweise wirklich in Richtung rosa...
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 2835
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Mo 10. Dez 2018, 15:27

Ich wäre da v.a. bei Bildern aus dem 1. Weltkrieg vorsichtig. Alleine schon wegen der Bildqualität der damaligen Zeit.
Eine gute Gelegenheit, sich Bilder aus der Zeit anzuschauen, ist die Seite von Wingnut Wings.
Nur als Beispiel die für die Junkers D.I:
http://www.wingnutwings.com/ww/productd ... 3180&cat=1
Man sieht hier teilweise bei identischen Flugzeugen verschiedene Helligkeiten der Reifenfarbe.
Je nach Beleuchtung.
Und was bei Nachbauten verbaut wird, ist wieder ganz was anderes.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf Planespotters und
Jetphotos
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“