Takelage

Benutzeravatar
Onkel Markus
Beiträge: 524
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 08:32
Wohnort: östliches Sauerland

Moin zusammen,

ich habe mal eine Frage betreffend die Takelage bei Modellbauschiffen.

Wie befestigt ihr die Fäden an Masten und Decks?
Eher mit Knoten oder doch kleben? Oder gar wickeln UND kleben?
Soll natürlich einerseits halten, andererseits aber auch keine zu dicken Knoten zu sehen sein....

Bedanke mich schon mal für prima Tipps,
Onkel Markus
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 1697
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Moin Markus,
Denke das kommt auf das Schiff samt Maßstab an.
Zb. Schiffe der DKM in 1:350 oder kleiner, würde ich immer
mit Uschis Gummifaden kleben. Wickeln/Knoten sieht da einfach nicht aus.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Sd.Kfz. 231 Panzerspähwagen 6 Rad in 1:35 von Tamiya
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Benutzeravatar
Onkel Markus
Beiträge: 524
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 08:32
Wohnort: östliches Sauerland

Simitian hat geschrieben: Mo 27. Apr 2020, 18:31 Moin Markus,
Denke das kommt auf das Schiff samt Maßstab an.
Zb. Schiffe der DKM in 1:350 oder kleiner, würde ich immer
mit Uschis Gummifaden kleben. Wickeln/Knoten sieht da einfach nicht aus.

MfG
Jan
Naja, geht um meine Scharnhorst.
Du meinst dieses "Rig that thing"-Zeugs?

Gruß,
Markus
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 1697
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Ja genau, kann ich nur wärmstens empfehlen.
Einfach mit Sekundenkleber verkleben.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Sd.Kfz. 231 Panzerspähwagen 6 Rad in 1:35 von Tamiya
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Benutzeravatar
Onkel Markus
Beiträge: 524
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 08:32
Wohnort: östliches Sauerland

Hmpf..... bestellt.
Jetzt muss ich allerdings eine halbe Woche mindestens warten, bis das Zeug da ist.
*grummel* - hätt ich mir mal früher Gedanken darum gemacht!
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 1697
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Des Warten lohnt sich :)
Ich möchte nicht mehr ohne den Faden, Modelle bauen.
Mit einer Rolle kommt man ewig hin.
Bin immer noch bei meiner ersten.

Tip:
Erst eine Seite mit.sek.Kleber verkleben und erst weitermachen
wenn der Kleber trocken ist.
Nicht das dir der Gummifaden beim anderen Ende wegflupst
und sich im noch nassen Kleber verfängt.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Sd.Kfz. 231 Panzerspähwagen 6 Rad in 1:35 von Tamiya
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Nikkisnowman
Beiträge: 63
Registriert: Fr 2. Mär 2018, 21:29
Wohnort: Braunschweig

Ich habe mir auch darüber den Kopf zerbrochen...
Gut das ich dieses Thema gesehen habe! Werde mir dieses Uschi Zeug bestellen. Danke :thumbup:
Grüße Niklas
Benutzeravatar
Onkel Markus
Beiträge: 524
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 08:32
Wohnort: östliches Sauerland

Kann mir jemand einen prima Sekundenkleber empfehlen?
Am besten einen mit so einer Kanüle drauf, so wie beim Revell Contacta.

Gruß,
Onkel Markus
Nikkisnowman
Beiträge: 63
Registriert: Fr 2. Mär 2018, 21:29
Wohnort: Braunschweig

Also soweit ich weiß gibt es keine, weil die Kanylo verkleben würde...
Eigentlich kann man allgemein CA Kleber mit styropron empfehlen.
Grüße Niklas
Benutzeravatar
Onkel Markus
Beiträge: 524
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 08:32
Wohnort: östliches Sauerland

Hab ich mir schon gedacht, dass es keine mit Kanüle gibt, aus den genannten Gründen.
Und was ist das für ein "CA-Kleber mit Styropon"?
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 1697
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Den Geruchsfreien von UHU,
demit kleckse ich ein zwei Tropfen auf ein Stück Plastik.
Komischerweise bleibt er recht lange flüssig als Tropfen.
Dann nehme ich mit einem Zahnstocher etwas Kleber auf,
Und gebe es damit auf die Stelle, wo ich es brauche.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Sd.Kfz. 231 Panzerspähwagen 6 Rad in 1:35 von Tamiya
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 1244
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Als Sekundenkleber benutze ich immer Loctite. Kostspielig, aber das Zeug hält. Wichtig ist diesen im Kühlschrank aufzubewahren sonst wird er zäh und bleibt nicht schön flüssig.
Gruß Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache.
Das Leben kam eben ohne
Bedienungsanleitung!
Nikkisnowman
Beiträge: 63
Registriert: Fr 2. Mär 2018, 21:29
Wohnort: Braunschweig

So einer zum Beispiel:

https://www.modellbau-koenig.de/Werkzeu ... ndenkleber

Wobei bei den CA Klebern ist der Unterschied zwischen den Klebern nicht all zu groß. Abgesehen von Trocknungszeit und "flüssigkeit" müste das alles eine ähnliche Zusammensätzung sein.
Grüße Niklas
Benutzeravatar
Onkel Markus
Beiträge: 524
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 08:32
Wohnort: östliches Sauerland

Aiden hat geschrieben: Mo 27. Apr 2020, 23:34 Als Sekundenkleber benutze ich immer Loctite. Kostspielig, aber das Zeug hält. Wichtig ist diesen im Kühlschrank aufzubewahren sonst wird er zäh und bleibt nicht schön flüssig.
Ja, gestern hatte ich einen etwa ein Jahr alten Sekundenkleber gefunden - völlig vertrocknet.
Danke für den Tipp.
Benutzeravatar
Triumph68
Beiträge: 273
Registriert: Di 21. Apr 2020, 17:52

ich benutst auch der UHU...gefàlt mir gut da man schön ein bischen zeit hat zu korrigieren...und trotz schnell loss lassen kan
Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
viewtopic.php?f=275&t=7630
Antworten

Zurück zu „Tipps & Tricks“