Zusatz"materialen"

Antworten
Benutzeravatar
anschinsan
Beiträge: 24
Registriert: So 9. Sep 2018, 17:11

Di 16. Okt 2018, 14:05

Hello Sailors !

Ich habe mir (nach Fast-Fertigstellung meines Übungsmodells, der Santa Maria 1:96, von dem ihr keine Fotos sehen wollt ;-) ) nun das

Pirate Ship in 1:72 von Revell bestellt (kommt morgen)

Was für Fremdteile (und wieviele) haltet ihr hier für sinnvoll um das Modell noch realistischer zu machen?
(Jungfern, Blöcke...)

Ist es vermessen, hier zu bitten, mir mal ungefähren Bedarf an Blöcken/Jungfern..und was ich sonst noch so brauchen sollte/könnte) zu empfehlen?

Bei der Santa waren ja nur so Plastik Blöcke dabei, von mehrfach-Blöcken gar keine Rede.

Ich übe mich derzeit an chirurgischer Knotentechnik und Seemannsknoten mit Pinzette (das haltbare Festmachen der steifen Revell Garne- ohne gleich unwiderruflich Unmengen an Superkleber hinzupappen- war bei der Santa eines meiner größten Probleme) und ich würde mir auch gern vernünftiges Takelgarn bestellen. Das wird in 10 m Einheiten angeboten.

Was denkt ihr, welche Stärken und Mengen werd ich wohl brauchen?


Wieder vielen Dank im voraus für Erleuchtung!

Grüße aus Österreich Jörg
Leistungsfähigkeit schließt Muße aus.
Milan Kundera
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1638
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Mi 17. Okt 2018, 08:46

Servus Jörg, ich schon wieder.

Deine Frage ist etwas schwierig zu beantworten. Das Pirate Ship ist ja ein Filmschiff und hat nur wenig mit einem Historischen Vorbild zu tun. Daher wird es schwierig überhaupt einen Tipp zu geben wie man dieses Schiffsmodell authentischer hinbekommt. Wenn Du es nach dem Film bauen willst, sind eigentlich alle Bauteile dabei. Ob Du da noch viel Geld in weiteres Zubehör investieren möchtest????
Blöcke jeglicher Art solltest Du als Segelschiffbauer eigentlich immer in Reserve haben. Ich kaufe mein Zubehör mehrheitlich bei Woody Joe welches hier in Europa aber leider kaum zu bekommen ist und wenn, dann zu abenteuerlichen Preisen. Vielleicht kannst Du es über einen japanischen Händler wie HLJ beziehen?
Leider konnte ich keine Englisch sprachige Seite finden. Hier kannst Du aber mal das Zubehör sehen:
http://www.woodyjoe.com/category/products/cat03/cat03-3
Schau auch mal bei Radek rein. Seine Blöcke sind die besten und dabei noch bezahlbar.
https://www.hismodel.com/
Schaff Dir einen Vorrat an, es erleichtert die Arbeit ungemein.
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1751
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Mi 17. Okt 2018, 18:07

kommt auch drauf an wieviel Arbeit Du investieren willst.
Die eine Möglichkeit ist im Zubehörhandel auf Blöcke von Krick oder Corel auszuweichen. Die gibt's für kleines Geld in 10er Packs. Jetzt gibt es Leute die verwenden die Dinger so wie sie sind. Sieht man immer sofort, weil die alle falsch sind. Falsche Form und so weiter. Andere arbeiten die dann nach. Was teilweise geht, aber viel Arbeit ist.
Dann kann man sie auch gleich selber machen. Nussbaumleisten, Minibohrer, Bastelmesser, Schleifpapier und los geht's.
Ist nicht so kompliziert wie es aussieht.
Das Netz ist voll mit Anleitungen.
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Antworten

Zurück zu „Tipps & Tricks“