Hermann Marwede Decksaufbauten

Antworten
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 1234
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Hi, habe zu Weihnachten die Hermann Marwede in 1:72(Update Version 2015) bekommen, und jetzt stehe ich vor einem Problem:Die vordere Wand des ersten Stockwerks auf dem oberen deck passt nicht , sie müsste mehr gebogen sein. Kann hier leider kein Bild reinstellen, funktioniert nicht, aber wollte fragen, ob jemand eine Methode zum biegen hat?
Gruß Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache.
Das Leben kam eben ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 1234
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Hat sich erledigt
Gruß Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache.
Das Leben kam eben ohne
Bedienungsanleitung!
malsesto
Beiträge: 9
Registriert: Di 21. Apr 2020, 11:30
Wohnort: Potsdam

Kurze, sehr späte Frage: Wie hast du es gemacht? Habe ein ähnliches Problem bei meiner Marwede
Grüße Malsesto

________
Jeder Tag am Wasser ist ein guter Tag
Benutzeravatar
Miss_Blitz
Beiträge: 214
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 20:39
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

toll wäre es wenn ihr bilder einstellen würdet damit man sehen kann was das problem ist.
würden vielleicht mehr leute intressieren die den Bausatz auf lager haben. :)
:arrow: Hier geht´s zu meinem Modellbau-Showroom

:respekt: all Humans! :!: ! :!:
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 1234
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Ich habe die Teile mit heißem Wasser in die richtige Form gebogen.
Gruß Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache.
Das Leben kam eben ohne
Bedienungsanleitung!
malsesto
Beiträge: 9
Registriert: Di 21. Apr 2020, 11:30
Wohnort: Potsdam

Aiden hat geschrieben:
Sa 2. Mai 2020, 13:00
Ich habe die Teile mit heißem Wasser in die richtige Form gebogen.
Das klingt interessant, ich werde es bei Gelegenheit versuchen
Miss_Blitz hat geschrieben:
Fr 1. Mai 2020, 00:13
toll wäre es wenn ihr bilder einstellen würdet damit man sehen kann was das problem ist.
würden vielleicht mehr leute intressieren die den Bausatz auf lager haben. :)
Im Moment kann ich nur mit diesem Bild dienen. Der Rumpf ist leicht verzogen, weshalb in Schritt 6 Teil B7 und B8 nicht passen. Fotografiert man nur den Rumpf, fällt es nicht auf.
Screenshot_20200502_142654.jpg
Screenshot_20200502_142654.jpg (285.24 KiB) 436 mal betrachtet
Screenshot_20200502_142709.jpg
Screenshot_20200502_142709.jpg (281.84 KiB) 436 mal betrachtet
Ich traue mich nur nicht den ganzen Rumpf im heißen Wasser gerade zu biegen.
Grüße Malsesto

________
Jeder Tag am Wasser ist ein guter Tag
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 1234
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

malsesto hat geschrieben:
Sa 2. Mai 2020, 14:34
Ich traue mich nur nicht den ganzen Rumpf im heißen Wasser gerade zu biegen.
Ich würde da an deiner Stelle mit Spanten arbeiten. Ich selbst habe das Glück dass mein Rumpf gerade war, anscheinend auch eine Seltenheit bei dem Bausatz nach allem was man so hört. Das mit den Spanten habe ich selbst zwar noch nie gemacht, aber wir haben ja einige versierte Schiffbauer hier die dir sicherlich gern weiterhelfen.
Gruß Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache.
Das Leben kam eben ohne
Bedienungsanleitung!
malsesto
Beiträge: 9
Registriert: Di 21. Apr 2020, 11:30
Wohnort: Potsdam

So eine ähnliche Idee hatte ich jetzt auch. Ich werde dann mal ein Foto vom Ergebnis hochladen.
Grüße Malsesto

________
Jeder Tag am Wasser ist ein guter Tag
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 748
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Hi,

als gelernter Schiffbauer weiß ich: Um wirklich mit Spanten genau arbeiten zu können, sollte man einen kompletten Linienriß des Schiffes haben - egal in welchem Maßstab. Den kann man mit einem Grafikprogramm auf 1:72 skalieren. Daraus könnte man dann sehr genau die Spantenformen rausnehmen. Dann wird es mit Sicherheit ein Erfolg. Ich wüßte im Moment aber auch nicht, was man noch machen könnte. Vielleicht fällt euch noch eine andere Methode ein, die zum Erfolg führen würde.

Gruß aus der Kellerwerft und viel Glück beim Bauen
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Antworten

Zurück zu „Tipps & Tricks“