Herstellung von Segel aus Stoff

Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1507
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Di 30. Jan 2018, 12:18

Hallo Freunde des Modellbaus.........

Willkommen auf meinem Tutorial zur Herstellung von Stoffsegel. Als erstes möchte ich schreiben,.... ich hab´s nicht erfunden (vielleicht waren es die Schweizer :mrgreen:). Ich nehme auch nicht für mich in Anspruch, das non plus Ultra der Segelherstellung zu können. Da gibt es viele andere, die es wesentlich besser können, als meine Wenigkeit. Aber zumindest möchte ich anderen die Möglichkeit eröffnen, zumindest mal einen kleinen Einblick in die Geheimnisse der Segelherstellung zu ermöglichen.
Außerdem rufe ich meine Modellbau-Kollegen (die auch Stoffsegel können) dazu auf, hier ihre Art der Segelherstellung zu zeigen.... oder eben aus anderen Materialien.

Die Anleitungen die ich hier Einstelle bestehen aus...: "Soffsegel" ohne nähen und "Stoffsegel genäht", um hier erst mal Zwei Verschiedenen Möglichkeiten zu zeigen.
Also geht los.........:

Stoffsegel ohne nähen...
Die Herstellung von Stoffsegel ohne zu nähen ist relativ einfach. Ich habe das zum ersten mal bei meiner HMS. Victory von Revell in 1/225 probiert. Die folgenden Fotos stammen daher auch aus diesem Baubericht.
1. Färben des Segeltuches.....:

Der Stoff meiner Wahl ist sogenannter "Baumwollbatist". Vorteil... sehr dünn und Blickdicht.... außerdem preisgünstig.....:
comp_20160919_094825.jpg
comp_20160919_094825.jpg (71.18 KiB) 5372 mal betrachtet



....dann kommt das Tuch in ein Bad aus Wasser und löslichen Kaffee...( 1 Liter Wasser und 2 Suppenlöffel löslichen Kaffee) und wird ca. 10 min. gekocht.

Segelsüppchen......:
comp_20160919_095548.jpg
comp_20160919_095548.jpg (71.58 KiB) 5372 mal betrachtet




...dann aufgehängt zum trocknen......:
comp_20160919_100621.jpg
comp_20160919_100621.jpg (71.61 KiB) 5372 mal betrachtet



...das Ergebnis.... schönes Kaffeebeiges Segeltuch......:
comp_20160919_120018.jpg
comp_20160919_120018.jpg (70.11 KiB) 5372 mal betrachtet

2. Segelgröße, Form und Kleider..:

Bevor ich die Segel aus dem Tuch schneiden kann, brauche ich erst mal die Größe der einzelnen Segel. Maße nehmen von den Plaste Segeln funktionierte nicht, weil mal zu groß, mal zu klein....usw. .... also selbst ausmessen. Habe die Segelmaße auf Papier übertragen und ausgeschnitten.....:
comp_20160920_083519.jpg
comp_20160920_083519.jpg (70.97 KiB) 5372 mal betrachtet



Nach Überprüfung ob die Papiersegel passen, hab ich dann die Maße auf den Stoff übertragen. Als nächstes bekamen die Großzügig ausgeschnittenen Stoffsegel eine Behandlung mit einem Gemisch aus 1 Teil Weißleim und 3 Teile Wasser und wurden zum trocknen aufgehangen....:
comp_20160920_112307.jpg
comp_20160920_112307.jpg (72.04 KiB) 5372 mal betrachtet




Nach dem Trocknen waren die Segel-Rohlinge sehr Brettig bzw. Pergamentartig..... was aber echt gut ist..... lässt sich Prima drauf mit Bleistift zeichnen und es fußelt am Rand nichts aus beim zurecht schneiden. Also auf alle Segel die "Kleider" (eigentlich die nähte) mit Bleistift aufgezeichnet, ausgeschnitten und das "Liektau" angeklebt. Dann ein Probesegel mal eben an die Vic gehangen für einen ersten Eindruck....:
comp_20160920_145624.jpg
comp_20160920_145624.jpg (71.35 KiB) 5372 mal betrachtet



Jetzt gilt es..... Die Segel sind soweit fertig....inklusive Liektau und "aufgespannt"....wobei ich unter die Segel "zerknüllte Frischhaltefolie" gesteckt habe zur Formgebung. Die Pergamentartigen Segel werden durch ein erneutes einweichen mit dem Leim- Wassergemisch wieder weich und lassen sich problemlos formen. Erster Versuch mit Leimwassergemisch  ging auch gleich in die Hose... das Liektau löste sich natürlich.... im 2. Versuch hat es aber geklappt......:
comp_20160927_142219.jpg
comp_20160927_142219.jpg (72.92 KiB) 5372 mal betrachtet

comp_20160927_142239.jpg
comp_20160927_142239.jpg (71.9 KiB) 5372 mal betrachtet



Dann kann man die Segel an das Modell hängen und takeln. Das Endergebnis......:
comp_20161020_134842.jpg
comp_20161020_134842.jpg (71.39 KiB) 5372 mal betrachtet

Ich hoffe, ihr könnt was mit dieser kleinen Anleitung anfangen. als nächstes werde ich euch die Herstellung von "Stoffsegel genäht" zeigen. Bitte Geduld..... mache ich heute Nachmittag fertig. Bis dann..... Gruß, Dirk. :thumbup: 
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1507
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Di 30. Jan 2018, 16:18

Und weiter geht es........

Stoffsegel nähen......
Zuerst einmal.... das wird kein Nähkurs. Ich setze voraus, das der gewogene Leser mit einer Nähmaschine umgehen kann oder jemanden hat, der das kann. Es geht hier nur um die Arbeitsschritte, die ich so mache.

Der Stoff den ich benutze ist auch hier ein Baumwollbatist.........:
comp_20180119_102306.jpg
comp_20180119_102306.jpg (69.99 KiB) 5361 mal betrachtet



Hier mal im Makro......:
comp_20180119_102253.jpg
comp_20180119_102253.jpg (72.81 KiB) 5361 mal betrachtet


Vor ein Fenster gehalten sieht man, nicht durchsichtig :thumbup:.........:
comp_20180119_102334.jpg
comp_20180119_102334.jpg (69.12 KiB) 5361 mal betrachtet


Als erstes zeichne ich mit Bleistift das Segel auf den Stoff auf, wobei ich am Rand 4 mm zugebe der später umgenäht werden soll.......:
comp_20180119_120605.jpg
comp_20180119_120605.jpg (72.88 KiB) 5361 mal betrachtet

....dann kommt die Nähmaschine zum Einsatz, mit der ich die Senkrechten Nähte (Kleider) und die Waagerechten Nähte für die späteren  Reffbändsel mache. Hier die Sichtseite (vorne)....:
comp_20180122_173248.jpg
comp_20180122_173248.jpg (71.46 KiB) 5361 mal betrachtet


Als nächstes Pinsel ich die äußeren Linien mit einem Gemisch aus 1 Teil Weißleim und 3 Teile Wasser ein. Dieses verhindert ein ausfransen des Stoff nach dem ausschneiden. Ordentlich trocknen lassen.......:
comp_20180122_173557.jpg
comp_20180122_173557.jpg (72.46 KiB) 5361 mal betrachtet


.... so sieht dann das Segel nach dem Ausschneiden aus...... keine Ausfransungen........Vorderseite......:
comp_20180123_115859.jpg
comp_20180123_115859.jpg (65.91 KiB) 5361 mal betrachtet


Rückseite.... noch sieht man die Bleistiftlinien......:
comp_20180123_121328.jpg
comp_20180123_121328.jpg (72.9 KiB) 5361 mal betrachtet


Nun darf wieder genäht werden. Ich knicke den äußeren Rand um und nähe in fest.......:
comp_20180123_141356.jpg
comp_20180123_141356.jpg (71.5 KiB) 5361 mal betrachtet


....was dann so aussieht.......:
comp_20180123_143022.jpg
comp_20180123_143022.jpg (66.22 KiB) 5361 mal betrachtet


Jetzt der nächste Akt.... das annähen des Liektau. Natürlich kann man das auch ankleben, aber nähen hält besser......:
comp_20180125_145118.jpg
comp_20180125_145118.jpg (72.07 KiB) 5361 mal betrachtet


da wir uns in einem kleinem Maßstab befinden (1/150) lege ich an den Ecken kleine Schlaufen, um die Schothörner darzustellen. Erst bei größeren Maßstäben, ab 1/100 mach ich diese extra..... So sieht das jetzt aus.....:
comp_20180125_145137.jpg
comp_20180125_145137.jpg (72.51 KiB) 5361 mal betrachtet


... und hier der gesamte Segelsatz für die La Sirene.......:
comp_20180128_115735.jpg
comp_20180128_115735.jpg (72.14 KiB) 5361 mal betrachtet


Nun kommt Farbe ins Spiel. In einem Topf mische ich 1 Liter Wasser, 3 Teebeutel (Earl Grey) und 2 Eßlöffel löslichen Kaffee und mache das Gemisch warm. Dann lege ich die Segel für ca. 5 Min. hinein.........:
comp_20180128_121042.jpg
comp_20180128_121042.jpg (71.65 KiB) 5361 mal betrachtet

Anschließend kann man mit klaren kalten Wasser die Segel abspülen. Je nach dem was man für ein Gemisch macht und wie lange man die Segel in der Mischung lässt, verändert sich die Farbe der Segel. Hierzu kann man natürlich erst mal ein  paar Versuche machen (mit Stoffresten) um eine gewünschte Färbung zu erreichen. Bei mir sah das dann so aus........:
comp_20180128_122800.jpg
comp_20180128_122800.jpg (72.53 KiB) 5361 mal betrachtet
ich habe die Segel auf Styropor mit Stecknadeln gespannt.



Nach dem trockenen sollte man die Segel glatt bügeln..... ich mache das so. Die Form der Segel (Bauchig) erreiche ich später über das takeln.
Letzter Akt..... die Segel an die Rah nähen oder knoten und das Ganze Werks kann an das Modell.......:
comp_20180129_181800.jpg
comp_20180129_181800.jpg (71.81 KiB) 5361 mal betrachtet
Ich hoffe, die Anleitung hilft dem ein- oder anderen weiter. Bei offenen Fragen...... fragen.... :mrgreen:
Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1507
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Di 30. Jan 2018, 16:24

Ach ja....... so sehen genähte Segel an einem fertigen Modell aus (VOC Batavia, Revell, 1/150)......:
comp_20161002_164849.jpg
comp_20161002_164849.jpg (71.75 KiB) 5360 mal betrachtet
Viel Spaß beim nähen......... ;)

Gruß, Dirk. :thumbup:
reaper2k3
Beiträge: 303
Registriert: Do 23. Okt 2014, 07:24
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Mi 31. Jan 2018, 08:17

Hallo Dirk,

danke für diese super Anleitung.

Viele Grüße

Alex
Benutzeravatar
mtfrk3
Beiträge: 66
Registriert: Di 19. Dez 2017, 14:01

Mi 31. Jan 2018, 08:42

Hallo Dirk,

vielen Dank für die ausführliche Anleitung :thumbup:
Eine Frage habe ich dann aber doch noch.

Wie genau klebst du das Liektau an?
Auch mit Leim genau auf die Kante?

Viele Grüße
Alex
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1507
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Mi 31. Jan 2018, 11:11

Hallo Alex und Alex......... :mrgreen:

Danke für euer Lob.
Wie genau klebst du das Liektau an?

Auch mit Leim genau auf die Kante?
Ja bei der oberen einfacheren Herstellung klebe ich das Liektau mit Weißleim auf Kante. ....Stück für Stück....(was ein ganz schönes gefummel war). Allerdings hatte ich das da auch zum ersten mal so gemacht. Wie geschrieben hatte sich das Liektau nach erneuten bearbeiten mit Wasser-Leimgemisch gelöst. Beim nächsten mal werde ich das mit Sekundenkleber versuchen.


Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1747
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Mi 31. Jan 2018, 17:40

aber du weißt schon das Sekundenkleber hässliche Flecken machen kann und nicht zu entfernen ist ? Macht Stoff außerdem total brüchig.

Tipp: wenn du wirklich CA-Kleber probieren willst, besorge dir aus dem Angel-Zubehör einen wasserfesten Sek-Kleber. Der bleibt weich und wird nicht brüchig.
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1507
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Mi 31. Jan 2018, 18:27

Danke dir Tom für den Tipp mit dem Sekundenkleber.... wusste ich nämlich nicht. So brauche ich das schon mal nicht probieren.... :thumbup: man lernt ständig dazu.

Gruß, Dirk. :thumbup:
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Do 1. Feb 2018, 00:22

Ich behaupte daß die Bahnen nicht parellel sind sondern in der Mitte etwas breiter.
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1507
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Fr 16. Feb 2018, 17:59

Anhang zu Segel aus Stoff...... Reffbändsel Fakes

Hallo Leute........
Hier kommt noch ein kleiner Nachtrag wie ich für kleinere Maßstäbe Reffbändsel per Fakes mache. Bei größeren Maßstäben würde ich allerdings anders vorgehen..... was ich irgendwann auch noch zeigen werde. Also geht los.........:

Für die Bändsel nehme ich ganz normales und billiges Nähgarn.....:
comp_20180216_172758.jpg
comp_20180216_172758.jpg (72.97 KiB) 5242 mal betrachtet

......mache noch am Stück einen Knoten rein.......:
comp_20180216_172846.jpg
comp_20180216_172846.jpg (71.24 KiB) 5242 mal betrachtet

......und schneide ein Stück hinter dem Knoten ab........:
comp_20180216_172920.jpg
comp_20180216_172920.jpg (71.88 KiB) 5242 mal betrachtet

...... bringe ich das Bändsel auf Länge und schneide auf einer Seite kurz hinter dem Knoten ab.......:
comp_20180216_173032.jpg
comp_20180216_173032.jpg (71.36 KiB) 5242 mal betrachtet

....Bringe ein bisschen Kleber an den Knoten und platziere das Bändsel auf der Naht am Segel.......:
comp_20180216_173136.jpg
comp_20180216_173136.jpg (72.31 KiB) 5242 mal betrachtet

.....das alles ein paar Hundert mal (auch auf der Rückseite des Segels was dann fertig so aussieht.......:
comp_20180216_173247.jpg
comp_20180216_173247.jpg (71.76 KiB) 5242 mal betrachtet
Für alle Segel macht man das dann mal eben ein paar Hundert mal.... :mrgreen:.....bis...... man Fertig ist oder...... Durchdreht :shock: Also viel Spaß beim....Bändseln.

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1747
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Fr 16. Feb 2018, 18:56

Yep. So kann man das machen.

Aber du weißt schon das du die eigentlich auch auf der Rückseite machen müsstest.😁
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1747
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Fr 16. Feb 2018, 18:57

Ja du weißt es. Ich habs überlesen....
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1507
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Sa 17. Feb 2018, 09:34

Hi Tom.......

:mrgreen: Yuuuuup........ ich weiß es. :mrgreen: Aber wie gesagt, bei größeren Maßstäben werde ich das anders machen. Bei kleinen Maßstäben ist das so allerdings eine gute Variante, wie man es machen kann. Auf meine des Öfteren angeführte Betrachterdistanz sieht man nicht, das es Fakes sind.
Zur Zeit beschäftige ich mich mit einer ganz anderen Art der Segelherstellung die sehr Vielversprechend aussieht...... das Laminatsegel aus Pongue Seide und Selbstklebenden Japanpapier (wird durch Hitze aktiviert), das auch im Restaurationsbereich verwendet wird. Hier schon mal ein Foto wie das dann aussehen könnte (nicht von Mir hergestellt)......:
Laminatsegel.jpg
Laminatsegel.jpg (39.38 KiB) 5216 mal betrachtet


Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
phoscar
Beiträge: 14
Registriert: Di 2. Mai 2017, 16:36

So 11. Mär 2018, 08:22

Hallo,
Ein großes Dankeschön für deine Nachricht über deine Konstruktionen.
Wenn Sie eines Tages eine "Enzyklopädie über die Konstruktion von Plastik-Schiffsmodellen" veröffentlichen, wäre es mir eine Ehre, eine Kopie zu bestellen.
Es ist wirklich schön, so viel vom Lesen zu lernen.
danke
herzlich
Marc
Benutzeravatar
Onkel Markus
Beiträge: 287
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 08:32
Wohnort: östliches Sauerland

Fr 21. Dez 2018, 12:18

Wow - vielen Dank für diesen sehr lehrreichen Workshop!!!
Ein Segelschiff steht auch noch auf meiner Wunschliste. Welches es dann wird, weiß ich noch nicht, es gibt mehrere Kandidaten. Aber wenn es dann losgeht, mache ich die Segel bestimmt aus Stoff, so wie du das hier gezeigt hast.
Tolle Sache!
Antworten

Zurück zu „Tipps & Tricks“