U.S.S. United States im Maßstab 1:96

IngoM
Beiträge: 74
Registriert: Mi 27. Jan 2021, 13:59
Wohnort: Lingen

So, die Arbeiten am Hauptdeck kommen gut voran. Es gibt zwar noch Stellen die nachgebessert werden müssen, aber insgesamt sieht das Oberdeck jetzt schon viel besser aus als das Unterdeck. Die erdbraune Farbe deckt entschieden besser und gleichmässiger als die lederbraune Farbe. Vielleicht liegt es auch daran, daß ich die erdbraune Farbe gerade erst direkt bei Revell bestellt habe, die lederbraune Farbe aber im Herbst bei dem Spielwarenhändler in der Stadt gekauft habe. Die stand vielleicht schon lange Zeit im Regal :?

Hier mal Bilder vom "aufwertenden" Zubehör. Eine Firma aus Tschechien bietet das an für die U.S.S. United States 1/96.
20210203_110305[1].jpg
20210203_110305[1].jpg (551.62 KiB) 842 mal betrachtet
20210203_171146-3-1[1].jpg
20210203_171146-3-1[1].jpg (432.11 KiB) 842 mal betrachtet
Zuletzt geändert von IchBaueAuchModelle am Mi 17. Feb 2021, 10:47, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beiträge zusammen gefasst! VERMEIDE DOPPELPOSTS in dem Du den Beitrag bearbeitstn!
Bastlerchris
Beiträge: 45
Registriert: Di 7. Apr 2020, 13:53
Wohnort: Gera

Hallo Ingo,

ja, so sieht das mit den Brooktauen schon besser aus. :thumbup:

Die Firma aus Zschechien kenn ich auch - diesem Zubehör läuft man recht häufig über den Weg...

Ich habe mal für die USS America von Revell einen Satz Blöcke gekauft - die sehen richtig gut aus.

Ich bin noch am überlegen, einen Segelsatz zu testen. :?: :?:

Die Holzdecks - so meine ich mich zu erinnern - stoßen nicht bei Jedem auf positive Erfahrungen. Das muss man

wohl selbst ausprobieren. Und die Kanonen... da kommt ganz schön was an Geld zusammen...bei einer 96 Conny/United States

Es gibt dort auch Block - Sätze für die Kanonentakelung. Als aufpassen, was genau ausgewählt wird.

VG Christian
IngoM
Beiträge: 74
Registriert: Mi 27. Jan 2021, 13:59
Wohnort: Lingen

Danke schön, Christian. Jetzt ist das Oberdeck fertig geworden :P .
20210215_161320[1].jpg
20210215_161320[1].jpg (530.1 KiB) 806 mal betrachtet
20210215_161117[1].jpg
20210215_161117[1].jpg (536.85 KiB) 806 mal betrachtet
IngoM
Beiträge: 74
Registriert: Mi 27. Jan 2021, 13:59
Wohnort: Lingen

Momentan geht es nur mühsam voran. Zuerst gab es Problem mit der Ruder-Steuerradsystem. Bei den Reparaturarbeiten wurden mehrere Kanonen beschädigt :shock: . Die Reparaturarbeiten haben 3 Tage gedauert. Jetzt funktioniert das Ruder beim Drehen vom Steuerrad und die Kanonen sind auch wieder ausgerichtet und in Ordnung. Das nächste Problem ist das Heck. Beim Schließen fielen mehrere Spalten auf, die geschlossen werden müssen. Gruß Ingo
IngoM
Beiträge: 74
Registriert: Mi 27. Jan 2021, 13:59
Wohnort: Lingen

2021-02-22_19.28.22[1].jpg
2021-02-22_19.28.22[1].jpg (224.75 KiB) 746 mal betrachtet
IngoM
Beiträge: 74
Registriert: Mi 27. Jan 2021, 13:59
Wohnort: Lingen

Heck ist dicht.
20210220_154139[1].jpg
20210220_154139[1].jpg (593.38 KiB) 721 mal betrachtet
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 2356
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi Ingo,
sehr schöner Heckspiegel :thumbup:

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Sd.Kfz. 234/3, in 1:35 von Italeri
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
IngoM
Beiträge: 74
Registriert: Mi 27. Jan 2021, 13:59
Wohnort: Lingen

Die Aufbauarbeiten gehen voran. Als nächstes kommen die Kanonen auf dem Hauptdeck dran.
20210222_132827[1].jpg
20210222_132827[1].jpg (562.14 KiB) 692 mal betrachtet
20210222_132725[1].jpg
20210222_132725[1].jpg (545.28 KiB) 692 mal betrachtet
IngoM
Beiträge: 74
Registriert: Mi 27. Jan 2021, 13:59
Wohnort: Lingen

Jetzt sind auch die 24 42 Pfünder Karronaden und die eine fahrbare 24 Pfünder Kanone fertig. Das Anbringen der Taue wird schwierig, weil die Ösen dafür waagerecht befestigt sind und nicht viel Platz für das Durchziehen der recht dicken Taue ist. Mal sehen ob ich verzweifel :roll:
20210228_133404[1].jpg
20210228_133404[1].jpg (311.78 KiB) 555 mal betrachtet
IngoM
Beiträge: 74
Registriert: Mi 27. Jan 2021, 13:59
Wohnort: Lingen

Die Taue durch die Ösen zu bekommen ist ein reines Geduldsspiel. Eine echte Fummelei und wenn die Taue sich dann in die einzelnen Stränge entwirren, dann kann man nur noch einkürzen und es erneut versuchen. Aber gut, ich komme voran, langsam aber beständig. Vorderdeck ist bewaffnet.
20210301_130342[1].jpg
20210301_130342[1].jpg (429.58 KiB) 523 mal betrachtet
lufthase
Beiträge: 5
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:54

Da hilft eine Einfädelhilfe. Damit geht das sehr easy.

Bild
Revell-Bert
Beiträge: 812
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Klasse Tipp 👍

Gruß der Bert
IngoM
Beiträge: 74
Registriert: Mi 27. Jan 2021, 13:59
Wohnort: Lingen

Vielen Dank für den Tip :thumbup: Den Einfädler habe ich bisher benutzt um das Garn durch die Öse von Stecknadeln zu bekommen. Die habe ich dann z.B. im Unterdeck bei den senkrecht angebrachten Ösen durchgezogen. Aber natürlich :idea: man kann auch einfach den einfädler durch die Öse ziehen und das Garn somit durchziehen. :clap:
IngoM
Beiträge: 74
Registriert: Mi 27. Jan 2021, 13:59
Wohnort: Lingen

Hab heute nur ein bißchen an der U.S. gearbeitet. Der Tip war super :thumbup: :thumbup: :thumbup:
20210301_121002[1].jpg
Benutzeravatar
Triumph68
Beiträge: 500
Registriert: Di 21. Apr 2020, 17:52
Wohnort: 1030 Bussigny (CH)

Dass wird eine echte Beauty, mache einfach weiter wie du schon gearbeitet hast :thumbup: :clap: :clap:
Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
viewtopic.php?f=275&t=7630
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“