PASSAT von Heller 1:150

Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 711
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Moin Dimo.

Auch von mir Gute Besserung. :thumbup:
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1686
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Hoi Dimo

Ich wünsche Dir Gute und vor allem schnelle Besserung!
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 2204
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hallo Dimo,
ich wünsche dir ebenso, eine gute Besserung :thumbup:

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: U-Boot VII/B in 1:350 von Hobby Boss
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Benutzeravatar
Miss_Blitz
Beiträge: 451
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 20:39
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Auch von mir alles Gute. Und mögen deine Wunden schnell heilen.
:arrow: Hier geht´s zu meinem Modellbau-Showroom

:respekt: all Humans! :!: ! :!:
Benutzeravatar
Triumph68
Beiträge: 438
Registriert: Di 21. Apr 2020, 17:52
Wohnort: 1030 Bussigny (CH)

Hallo Dimo,
Von mir ebenso, eine gute Besserung
Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
viewtopic.php?f=275&t=7630
Benutzeravatar
dimo1991
Beiträge: 195
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:33
Wohnort: Neunkirchen / Saar

Hallo und Prost Neujahr an alle !

Ich hoffe, ihr hattet alle reinen "guten Rutsch" .

Ich hab jetzt Gott sei Dank alle "Wehwehchen" und die Renovierung des Treppenhauses hinter mir, so dass ich mich endlich wieder meiner Passat widmen kann (und auch werde).

Besonders motiviert hat mich grade ein Bericht im Fernsehen, in dem die Restaurierung der PEKING gezeigt wurde.

Soviel zum Stand: Der erste Mast steht und wird gerade getakelt; parallel dazu bin ich beim Wantenknüpfen. Fotos gibt's in Kürze, sobald ich meine Kamera wieder habe; die habe ich meinem Neffen geliehen ...
Der Handwerker, der’s allzu gut will machen, verdirbt aus Ehrgeiz die Geschicklichkeit. (Shakespeare)
Benutzeravatar
dimo1991
Beiträge: 195
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:33
Wohnort: Neunkirchen / Saar

Wieder mal ein Stückchen weiter; Achtermast und Besanmast sind gesetzt, die Takelarbeiten sind im Gange. Das stehende Gut habe ich mit elastischem Faden realisiert, damit das Ganze schön gespannt bleibt. Wie man sieht bin ich gerade dabei, am Achtermast das laufende Gut anzubringen:
IMG_0189.jpg
IMG_0189.jpg (163.3 KiB) 299 mal betrachtet
Leider muss ich mich am Freitag wieder einen kleinen OP an der Hand unterziehen (hab mir einen "Schnappfinger" eingehandelt), so dass ich wohl ein Woche pausieren muss. Deshalb will ich bis dahin zumindest diese beiden Masten fertig takeln.
Der Handwerker, der’s allzu gut will machen, verdirbt aus Ehrgeiz die Geschicklichkeit. (Shakespeare)
Benutzeravatar
dimo1991
Beiträge: 195
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:33
Wohnort: Neunkirchen / Saar

Gerade habe ich festgestellt, dass ich seitlichen Nagelbänke von Haupt- und Fockmast falsch herum angeklebt habe. Das würde dazu führen, dass die jeweiligen Wanten nach vorne statt nach hinten zeigen. Ich darf jetzt die schon angebrachte Takelage entfernen, die angeklebten Teile wegmachen und neu ankleben. Ich bin derart gefrustet, dass ich das Schiff in die Tonne kloppen wollte :twisted: . Ich werde es stattdessen zur Seite legen und was anderes bauen; hier liegt noch ein halb fertiger NH-90 rum. Wenn ich mich wieder abgeregt habe werde ich mich erneut der Passat widmen.
Der Handwerker, der’s allzu gut will machen, verdirbt aus Ehrgeiz die Geschicklichkeit. (Shakespeare)
Benutzeravatar
RIO
Beiträge: 272
Registriert: Mi 1. Jul 2020, 00:48

Ja, ich fühle mit dir.
Pack sie weg und mach was neues. Du legst sie ja nur beiseite und schmeißt sie nicht weg. :thumbup:
LG,
Peter

Bild
Maturin
Beiträge: 20
Registriert: So 16. Feb 2020, 13:33

dimo1991 hat geschrieben: Mi 3. Feb 2021, 18:12 Gerade habe ich festgestellt, dass ich seitlichen Nagelbänke von Haupt- und Fockmast falsch herum angeklebt habe. Das würde dazu führen, dass die jeweiligen Wanten nach vorne statt nach hinten zeigen. Ich darf jetzt die schon angebrachte Takelage entfernen, die angeklebten Teile wegmachen und neu ankleben. Ich bin derart gefrustet, dass ich das Schiff in die Tonne kloppen wollte :twisted: . Ich werde es stattdessen zur Seite legen und was anderes bauen; hier liegt noch ein halb fertiger NH-90 rum. Wenn ich mich wieder abgeregt habe werde ich mich erneut der Passat widmen.
Ja das hat Frustpotential,

aber ich denke wenn Du das Projekt eine Weile auf dieSeite legst kommt nach einiger Zeit der Tag an dem
Du das nochmal umbaust und weitermachst. :roll:

Chris
Benutzeravatar
SteTie65
Beiträge: 5
Registriert: Mo 15. Feb 2021, 12:28

Hallo und Moin,
ich habe mich eigens des Beitrages von dimo1991 hier nun einmal angemeldet.

Bisher ein großartiger Baubericht. Danke dafür.

Ich selbst hatte den Bausatz Anfang Januar angefangen. Allerdings mit den Modifikationen die notwendig sind um aus dem Bausatz eine "PEKING" zu machen. (Als Hamburger Jungg muss man das einfach... ) (Keine Decksaufbauten - nur Laufstege, nur hinter dem Brückendeck 4 Rettungsboote, andere Auflagen für die Anker auf der Schanz, andere Niedergänge, Oberlichter und sonstiges Gedöns an Oberdeck, entfernen der Schiffsschraube bzw. des angedeuteten Stevenrohr und vervollständigen des Ruderblattes für P-Liner OHNE Motor, nicht zu vergessen die Ankerklüsen etc.)

Auch ich habe die fehlende Stahlplatten-Struktur ersetzt, allerdings habe ich diese hauchdünnen und in verschiedenen Breiten bestellbaren Zierstreifen aus dem Autozubehör verwendet.

Leider ist das Modell am Freitag von meiner Frau versenkt worden ... (Sie wollte ein Buch aus dem Regal über meinem Arbeitsplatz nehmen.......................)

Ich werde mir diesen Bausatz also noch einmal besorgen und von vorn anfangen.

Dies hat den unschätzbaren Vorteil, das man die oft zitierten Tücken des Bauplanes, sowie die selbst noch dazu gemachten Fehler, ausmerzen kann.

Ich werde dann, so es beliebt, auch einen Baubericht verfassen, um etwaigen Interessenten an diesem insgesamt doch sehr schönen, detailreichen und vor allem jetzt zweifach in Norddeutschland zu bewunderndem Schiff (-Typ) Hilfestellung zu geben.

Allerdings möchte ich nicht versäumen, doch auch eine Frage in eigener Sache zu stellen:

Wie behandelt ihr die Kunststoffteile damit die Farbe darauf auch deckt und hält? Abflammen ist bei Kunststoff eher problematisch :-)

In diesem Sinne
Stephan
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem.
(Cptn. Jack Sparrows)
Benutzeravatar
dimo1991
Beiträge: 195
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:33
Wohnort: Neunkirchen / Saar

Gerade als ich deinen Beitrag gelesen habe, hörte ich ein furchtbares Krachen im Hintergrund. Was soll ich sagen: Auch meine Passat wurde versenkt :evil: . Allerdings nicht von meiner Frau, sondern von unserer Katze. Die ist unbemerkt in mein Arbeitszimmer geschlichen, aufs Regal gekraxelt auf dem das Schiff stand und wollte wohl mit der Takelage spielen. Auf jeden Fall hat das Modell den Absturz aus 1,70 m Höhe nicht überlebt. Ich könnte heulen !!!

Aber was soll`s, war ja meine eigene Dummheit. Normalerweise kommt sie ja nicht in mein Arbeitszimmer, da ich einen elektronischen "Katzenschreck" an die Tür gebaut hab; allerdings war die Batterie alle....

Bau ich sie halt nochmal, als Ruheständler habe ich ja Zeit. Trotzdem werde ich jetzt zuerst mal einen Cognac trinken, auch wenn es noch früh ist.
Der Handwerker, der’s allzu gut will machen, verdirbt aus Ehrgeiz die Geschicklichkeit. (Shakespeare)
Benutzeravatar
SteTie65
Beiträge: 5
Registriert: Mo 15. Feb 2021, 12:28

Hallo und Moin Dimo,

soll man das als schlechtes Omen verstehen?
Das DU meinen Bericht liest und zeitgleich Deine PASSAT versenkt wird? Gute Güte...ich hoffe das dem nicht so ist.

Nun, was soll man sonst sagen?!.... Einer Katze kann man so etwas natürlich verzeihen, bei meiner Frau überlege ich, sie ins Heim zu bringen......
;)

In diesem Sinne
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem.
(Cptn. Jack Sparrows)
Benutzeravatar
dimo1991
Beiträge: 195
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:33
Wohnort: Neunkirchen / Saar

Ist bestimmt eine Verschwörung der Iluminaten, ersatzweise Freimaurer :o !

Das arme Vieh hockt im Moment unterm Sofa, wo sie sich hin verkrochen hat. Die war wegen des Krachs selbst so erschrocken daß sie mir inzwischen richtig leid tut. Aber was soll's; ist zwar ärgerlich, aber kein Beinbruch. Wie du selbst richtig schreibst: Beim nächsten Mal kann man etliche Fehler vermeiden :thumbup:

Bezüglich deiner Frau bedenke bitte: Wer kocht, wäscht und bringt dir dann dein Feierabendbier ?
Der Handwerker, der’s allzu gut will machen, verdirbt aus Ehrgeiz die Geschicklichkeit. (Shakespeare)
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 711
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Was soll man dazu sagen? Was kann man da sagen? :o Ich weiß nichts, was ich euch 2 zum Troste sagen könnte. :(
Auch wenn es abgedroschen klingt: Kopf hoch! Und um die Mannschaft des Seeadlers zu zitieren, nachdem dieser aufs Riff geworfen wurde: "Herr Graf, de Eikbom de steit noch!"
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“