German LSM Eidechse-Class Revell 1:144

Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 872
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Hi Daniela,

einfach nur geil - was du aus dem Bausatz zauberst. :clap: :respekt:
Gefällt mir richtig gut. Mach weiter so, ich bin auf das fertige Modell gespannt.

Grüße aus der Kellerwerft
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
Miss_Blitz
Beiträge: 448
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 20:39
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Dankeschön, das freut mich sehr.
Auf das Ende bin ich auch schon gespannt. und wie es dann aussehen wird auch ... sehr.
Aber ich glaube das wird noch etwas zeit in anspruch nehmen.
:arrow: Hier geht´s zu meinem Modellbau-Showroom

:respekt: all Humans! :!: ! :!:
janoschp
Beiträge: 78
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 08:40
Wohnort: Im Bergischen Land

Hi,

ich kann mich Dieter nur anschließen. Tolle Arbeit. Bild
Es grüßt Richard
Benutzeravatar
Miss_Blitz
Beiträge: 448
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 20:39
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Danke Richard das freut mich sehr. macht mut zum weiter Bauen. das schier endlose Projekt :lol: :lol: :lol:
:arrow: Hier geht´s zu meinem Modellbau-Showroom

:respekt: all Humans! :!: ! :!:
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 2118
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Moin Daniela......

kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, sehr schöne Fortschritte. :thumbup:
das schier endlose Projekt
...... das kann ich nachempfinden..... ;) ........ ging mir bei meiner Prince auch schon so.
Freue mich auf weitere Fortschritte. Guten Start in die Woche.

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2359
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Moin Missy,
ich gebe jetzt auch meinen Senf dazu (wird aber ein süßer Senf :mrgreen: )
Wie ich gesehen habe hast Du alle Techniken benutzt die es beim Modellbau gibt.
Gefällt mir sehr sehr gut Dein Modell!
Das in dem Maßstab hin zu bekommen ist schon ein Haufen Arbeit. :clap: :clap: :clap:
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1636
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Hi Miss_Blitz,

ich finde deine Ideen zu den Detailverbesserungen richtig gut (z.B. das Deko-Band als Gitter). Das zeigt mal wieder: es muss nicht immer teures Zubehör sein, manchmal tuts auch einfaches Haushaltsmaterial. Man braucht eben nur die richtigen Ideen :thumbup: .
Miss_Blitz hat geschrieben: Sa 11. Apr 2020, 23:20 net das nu mehr in Arsch geht ... das sind immer so gedanken ... soll i soll i net ... geht das euch auch so?
Ständig. :lol:
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3999
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Miss_Blitz hat geschrieben: So 31. Mai 2020, 17:14 Ich weiss nicht möglicher weisse ist mir bei den Dateianhängen ein fehler unterlaufen????
Nop. Du hattest sie nur nicht in deinen Text eingefügt. So blieben sie als Anhang stehen. Habe die in Reihenfolge rein gebracht.
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Miss_Blitz
Beiträge: 448
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 20:39
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Diwo58 hat geschrieben: Di 2. Jun 2020, 09:02 sehr schöne Fortschritte.
Danke Dirk das freut mich :thumbup:

Oliver Bizer hat geschrieben: Di 2. Jun 2020, 11:12 hast Du alle Techniken benutzt die es beim Modellbau gibt.
Gefällt mir sehr sehr gut Dein Modell!
Das in dem Maßstab hin zu bekommen ist schon ein Haufen Arbeit.
Das Projekt ist so gross, das man einfach alle Techniken ausprobieren üben und benutzen kann. find ich einfach toll :lol:
Irgendwie muss ich festellen das mir dies kleinen Maßstäbe einfach Spass machen. Diese Panzer zu bemalen ist einfach Toll. Zum Schiff oooooohhh ja an haufen Arbeit. Da hast du wohl recht. 8-)

LXD hat geschrieben: Di 2. Jun 2020, 21:48 es muss nicht immer teures Zubehör sein
Ja schon, aber dieses Billig zeug macht auch sehr viel Arbeit. Ich finde es einfach intressant mit solchen dingen auch zu Arbeiten. Man lernt irrsinig viel davon. Vieles könnte man einfach in Ätzteilen kaufen. aber selber machen ist auch. Spannend.


LXD hat geschrieben: Di 2. Jun 2020, 21:48 Miss_Blitz hat geschrieben: ↑
Sa 11. Apr 2020, 23:20
net das nu mehr in Arsch geht ... das sind immer so gedanken ... soll i soll i net ... geht das euch auch so?

Ständig.

1000 Dank für diese Antwort :thumbup: :thumbup: :thumbup: . das lässt mein Herz wieder langsamer schlagen. Ich hab mir schon gedacht ich bin die einzige die solche gedanken hägt :lol: :lol: :lol:


IchBaueAuchModelle hat geschrieben: Mi 3. Jun 2020, 06:30 Nop. Du hattest sie nur nicht in deinen Text eingefügt. So blieben sie als Anhang stehen. Habe die in Reihenfolge rein gebracht.
Auch dir danke für das einfügen der Bilder. Ja ups ... fehler passieren. danke.
:arrow: Hier geht´s zu meinem Modellbau-Showroom

:respekt: all Humans! :!: ! :!:
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3999
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Alle gut :thumbup:
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
MoonLoon
Beiträge: 265
Registriert: So 19. Jul 2015, 11:36

Servus Miss_Blitz,

Modellbau vom Allerfeinsten :respekt: .
Es macht richtig Spass, den Fortschritten in Deinem Baubericht zu zuschauen.

Die "Fässer" (Bericht vom 11. April) müssten Rettungsinseln sein, werden im Notfall über Bord geworfen und blasen sich selbsttätig auf. Überlebende schwimmen hin und steigen ein.

Weiter so :thumbup:

freundliche Grüsse,
MoonLoon
Benutzeravatar
Miss_Blitz
Beiträge: 448
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 20:39
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

MoonLoon hat geschrieben: Sa 6. Jun 2020, 11:09 Modellbau vom Allerfeinsten :respekt: .
Es macht richtig Spass, den Fortschritten in Deinem Baubericht zu zuschauen.
oh, Danke, ich fühle mich geehrt bei solchen aussagen für eine Modellbau Anfängerin.
MoonLoon hat geschrieben: Sa 6. Jun 2020, 11:09 Die "Fässer" (Bericht vom 11. April) müssten Rettungsinseln sein, werden im Notfall über Bord geworfen und blasen sich selbsttätig auf. Überlebende schwimmen hin und steigen ein.
Danke für die Info, sehr spannend. Sehen aber sehr nach fässer aus :lol: Du könntest schon recht haben, weil Rettungsboote sind sehr mager auf dem Landungsschiff. :thumbup: :thumbup: :thumbup:




Ein Letztes mal Geschichtliches aus Wikipedia:

Bundesmarine
Die Bundesmarine erhielt 1958 vier LSM und zwei LSM(R), die zusammen das 2. Landungsgeschwader bildeten.[4] Alle sechs Schiffe hatten nur eine kurze aktive Dienstzeit in der U.S. Navy, und nur eines (LSM-491) hatte am Zweiten Weltkrieg teilgenommen. Die Schiffe wurden am 5. September 1958 in Charleston, S.C. in Dienst gestellt und anschließend im geschlossenen Verband nach Deutschland überführt.

In der Systematik der deutschen Marine handelte es sich bei den LSM/LSM(R) trotz der Bezeichnung Landungsschiff bzw. Landungsunterstützungsschiff um Boote, das heißt um Fahrzeuge mit einem Kommandanten, der die Disziplinargewalt eines Kompaniechefs innehatte. Die Kommandanten führten den Dienstgrad Kapitänleutnant.
Geschichtliches
Geschichtliches
21359588tl.jpg (60.06 KiB) 1648 mal betrachtet
Eidechse-Klasse
Die LSM 491, 537, 553 und 558 erhielten die Namen Eidechse, Krokodil, Salamander und Viper, die Klassenbezeichnung war Eidechse-Klasse (Landungsschiff Klasse 550). Alle Schiffe waren 1946 in die Reserve genommen worden.

Die Schiffe wurden nach und nach deutschen technischen Standards angepasst und erhielten unter anderem eine andere Elektrizitätsversorgung. Auch die Aufbauten wurden geringfügig verändert. Als Bewaffnung führten die LSM der Bundesmarine ein 40-mm-Zwillingsgeschütz. Die Reichweite wurde nach den Anpassungen mit 2500 sm bei 12 kn angegeben.

Die Krokodil wurde als Führungsschiff des Geschwaders in etwas größerem Umfang umgebaut. Es erhielt neben der Unterbringung für den Geschwaderstab einen größeren Sanitätsbereich und ein Hubschrauberlandedeck. Später erhielt die Krokodil eine längere Bugrampe, gleichzeitig wurden die Bugtore entfernt.

Die Besatzungsstärke betrug 50 Soldaten. Alle Schiffe wurden zwischen 1969 und 1973 außer Dienst gestellt und ausgesondert
Geschichtliches2
Geschichtliches2
21336043lz.jpg (78.38 KiB) 1648 mal betrachtet
Natter-Klasse
Die beiden LSM(R) Otter und Natter wurden als Natter-Klasse (Landungsunterstützungsschiff Klasse 551) bezeichnet, obwohl die Otter das Schiff mit der kleineren Rumpfnummer war. Die Bewaffnung in der Bundesmarine bestand aus acht 5-Zoll-Doppelraketenwerfern (127 mm), einem 5-Zoll-Geschütz (127 mm) und vier 40-mm-Geschützen in Doppellafetten. Die Reichweite betrug 2500 sm bei 12 kn. Die Besatzung bestand aus 100 Soldaten.





fortsetzung Baubericht:

Lkw 5t gl "Emma"
Die Lkw´s habe ich etwas aufgewertet und Detailiert. Aus gezogenen Gießästen habe ich Struktur in die Tür gebracht. Auch an der Front habe ich mit Gießästen und aus dem Bastelgeschäft, das alt bewährte Gitter verwendet. Ein Armaturenbrett habe ich auch angedeutet und ein Lenkrad aus einer Kuperlize gebastelt, von dem man später gar nichts mehr sehen wird :lol: . Eine sehr grosse Frikel-Arbeit. aber ich denke es hat sich gelohnt. Wenn man den Lkw in original betrachtet hätte man noch mehr aufwerten können. Aber irgendwann muss Schluss sein, hab ich mir gedacht :) Hier sind die Bilder des Originals aus der Box und die änderungen:

Original
Original
K800_P1060298.JPG (84.97 KiB) 1648 mal betrachtet
Original2
Original2
K800_P1060299.JPG (84.72 KiB) 1648 mal betrachtet
Änderung
Änderung
K800_P1060296.JPG (90.86 KiB) 1648 mal betrachtet
Änderung2
Änderung2
K800_P1060297.JPG (86.94 KiB) 1648 mal betrachtet
fertig zur Lakierung
fertig zur Lakierung
K800_P1060301.JPG (78.1 KiB) 1648 mal betrachtet
fertig zur Lakierung2
fertig zur Lakierung2
K800_P1060302.JPG (77.75 KiB) 1648 mal betrachtet

Zur Lakierung
Zuerst habe ich ein Preshading mit Schwarz gemacht. Und dann das ganze Fahrzeug mit Olive-Green von Vallejo geairbrusht - zu viel des guten, denn von dem Preshading war zum schluss nichts mehr vorhanden ... hmmm ... Dann habe ich stellen aufgehellt mit der airbrush, leider kann ich mich nicht mehr an farben erinnern, ist schon ein Zeiterl aus. Mit dem Pinsel hab ich noch mal aufgehellt, das hier an den Fotos sehr schlimm aussieht. In wirklichkeit aber nur ganz dezent aussieht. Es folgte ein Schwarzes Wash - selfmade wie immer aus Vallejo Black. In der Ladefläche habe ich mit einigen durchgängen wash aus der Farbe Yelow-ochre Vallejo, eine verschmutzung darstellen wollen. Die Fahrzeuge sind noch nicht fertig mehr im nächsten Baubericht...
lackiert
lackiert
K800_P1060399.JPG (64.65 KiB) 1648 mal betrachtet
Lackiert2
Lackiert2
K800_P1060400.JPG (72.92 KiB) 1648 mal betrachtet
weathering
weathering
K800_P1060401.JPG (73.2 KiB) 1648 mal betrachtet
weathering2
weathering2
K800_P1060402.JPG (68.95 KiB) 1648 mal betrachtet


Anker:
Ich habe mich schon vor einigerzeit an die bemalung des Ankers gemacht, mit Schwazer ölfarbe die ewig nicht trocknen wollte. Und auch bis jetzt nicht trocknen ist, auch nicht leicht auf einer metalischen kette. Ich hätte diese vorbehandeln sollen, vielleicht an schleifen oder so. Nun ja ich hab einfach acryl Farbe draufgeknallt. Weisse für die Markierungen und von Vallejo light rust und mal trocknen lassen. Später kam dann noch Rost von Revell drauf an gewissen stellen. die Kette lässt sich jetzt nur mehr schwer bewegen durch die ganze farbe. Obwohl ich sie sehr dünn aufgetragen habe. Ist aber in meinen Augen auch irgenwie logisch, da sich die Kettenglieder mit der Farbe verkleben. so sieht es mal aus:
Ankerkette
Ankerkette
K800_P1060424 2.JPG (75.47 KiB) 1648 mal betrachtet
Ankerkette2
Ankerkette2
K800_P1060425 2.JPG (72.42 KiB) 1648 mal betrachtet
Ankerkette3
Ankerkette3
K800_P1060432.JPG (90.96 KiB) 1648 mal betrachtet
Turm:
dem habe ich auch noch etwas aufgehellt da er mir durch das ganze Weathering das ich betrieben habe sehr dunkel geworden ist. jetzt hat der Turm und die Aussenboardwand wieder fast die selbe Farbe. Ich habe einfach aus der Grundfarbe Tamiya-Sea grey einen filter mit etwas Wasser hergestellt und mit einem breiten Pinsel über den ganzen Turm gemalt. das ganze öfter wiederholt. mit dem Ergebniss bin ich jetzt zufrieden.
Turm aufgehellt
Turm aufgehellt
K800_P1060429.JPG (76.87 KiB) 1648 mal betrachtet
Turm aufgehellt
Turm aufgehellt
K800_P1060431.JPG (77.67 KiB) 1648 mal betrachtet
Meine Derzeitige beschäftigung ist die Railing am ganzen Schiff fertig zu stellen. und dort wo sie im Bauplan nicht beachtet wurde, trozdem eine hin zubauen...
Railing
Railing
K800_P1060435.JPG (94.7 KiB) 1648 mal betrachtet
laut Bauplan keine Railing
laut Bauplan keine Railing
K800_P1060436.JPG (87.43 KiB) 1648 mal betrachtet

Die nächsten schritte wären Decals, Masten aufstellen und takeln der Antennen, Fahrzeuge mit pigmenten behandeln, der aussenboard wand ein dezentes weathering verpassen... und in Dienststellung. ich bin selbst gespannt wie mir diese letzten Schritte gelingen. VIEL MUT, VIEL MUT, werde ich brauchen...
Ein recht herrzliches Dankeschön an euch, den lob und die unterstützung die ich von euch bekomme. DANKE!
:arrow: Hier geht´s zu meinem Modellbau-Showroom

:respekt: all Humans! :!: ! :!:
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 2196
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Sieht Klasse aus :thumbup:
weiter so.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: U-Boot VII/B in 1:350 von Hobby Boss
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 872
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Hallo Daniela,

ganz toll, daß es hier weitergeht. Die Lkws sind Klasse geworden, vor allem hast du die etwas aufgemotzt. Das macht schon was her. :clap:
Mach bitte weiter so, ich freue mich auf das fertige Modell.

Grüße aus der Kellerwerft
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
Miss_Blitz
Beiträge: 448
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 20:39
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Danke für eure Unterstützung, das freut mich sehr. :thumbup: :thumbup:

Wenn das Ende eines Projektes zu sehen ist wird es immer schwieriger konzentriert weiter zu Arbeiten.
Im ersten hat man schön langsam die Schnauze voll und ein neues Projekt wartet schon. :D
zum zweiten wird man schlampig um endlich fertig zu werden. :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :evil:
:arrow: Hier geht´s zu meinem Modellbau-Showroom

:respekt: all Humans! :!: ! :!:
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“