German LSM Eidechse-Class Revell 1:144

Benutzeravatar
Miss_Blitz
Beiträge: 206
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 20:39
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Ich möchte euch hier mein neues Bau-projekt vorstellen:

Modellbausatz der bundesdeutschen Landungsschiffe (LSM = Landing Ship Medium) der Eidechse-Klasse, die 1958 der US navy übernommen wurden.
Zweiteiliger Rump, detailierte Antriebsanlage, bewegliche Ruder, Detailliertes Transportdeck, Bewegliche Bugklappen und Rampe, Authentisches 40mm Zwillingsgeschütz, 3x M47 Patton Kampfpanzer, 3x HS 30 Schützenpanzer, 3x LKw 5t gl "Emma", Version L750 mit Hubschrauberlandedeck und Bristol 171 Sycamore, Abziehbilder für Vier Einheiten (L750, L751, L752, L753)

Hersteller: Revell
1:144
Teile: 485
Länge: 44,3 cm
Box
Box
K800_P1040936.JPG (99.42 KiB) 1175 mal betrachtet
details
details
K800_P1040938.JPG (97.42 KiB) 1175 mal betrachtet
Ich werde die L750 bauen mit Hubschrauberlandedeck

Möglicherweise möchte ich mit diesem schiff am Modellbau-Wettbewerb 2020 teilnehmen.
Hier die original verschlossenen und noch nicht begonnenen spritzlinge:
original verpackt
original verpackt
K800_P1040939.JPG (96.25 KiB) 1175 mal betrachtet
Und ein paar Seiten aus dem Bauplan:
Deckblatt
Deckblatt
K800_P1040940.JPG (92.64 KiB) 1175 mal betrachtet
1
1
K800_P1040941.JPG (93.1 KiB) 1175 mal betrachtet
2
2
K800_P1040943.JPG (94.31 KiB) 1175 mal betrachtet
letzte Seite
letzte Seite
K800_P1040942.JPG (97.25 KiB) 1175 mal betrachtet
die Decals:
Nassschiebebildchen
Nassschiebebildchen
K800_P1040946.JPG (103.13 KiB) 1175 mal betrachtet
Geschichtliches: aus Wikipedia
Die LSM-1/LSM(R)-Klasse war eine in zwei Grundtypen und verschiedenen Varianten gebaute Landungsschiffklasse der U.S. Navy. Beim Grundtyp LSM (Landing Ship Medium) handelte es sich um mittlere Landungsschiffe für Truppen und Fahrzeuge. Die Schiffe des Grundtyps LSM(R) (Landing Ship Medium (Rocket)) waren Landungsunterstützungsschiffe, die mit Raketenwerfern und zum Teil mit Artillerie für den Beschuss von Landungsstränden ausgerüstet waren.

Innerhalb der amphibischen Kräfte der U.S. Navy stellten die LSM einen mittleren Schiffstyp zwischen den kleineren Panzerlandungsbooten (Landing Craft, Tank/LCT) und den größeren Panzerlandungsschiffen (Landing Ship, Tank/LST) dar. Zunächst war für die LSM auch die Bezeichnung LCT(7) (Landing Craft Tank, Typ 7) vorgesehen, bevor die neue Klassifizierung „LSM“ eingeführt wurde.
original Bild
original Bild
754816 1.jpg (68.04 KiB) 1175 mal betrachtet
Zwischen Mai 1944 und November 1945 wurden insgesamt 558 LSM und LSM(R) in Dienst gestellt, die auf verschiedenen amerikanischen Werften gebaut worden waren, davon 498 LSM und 60 LSM (R). Die Schiffe waren einheitlich durchnummeriert (LSM-1 bis LSM-558, dazwischen die LSM(R)). Die Schiffe hatten ursprünglich keine Namen, sondern trugen nur ihre Nummer. Die noch vorhandenen LSM(R) erhielten ab 1955 zusätzlich einen Namen, der auf „River“ endete, z.B. USS LSM(R)-401 Big Black River. 1959 erhielten auch die vier noch aktiven LSM Namen mit geographischem Bezug, z.B. USS LSM-175 Oceanside. Einige für andere Aufgaben umgebaute LSM erhielten zusätzlich zu einer veränderten Kennung auch einen Namen, z.B. wurde aus USS LSM-398 das Sonarversuchsschiff USS Hunting (E-AG-398).
:arrow: Hier geht´s zu meinem Modellbau-Showroom

:respekt: all Humans! :!: ! :!:
Benutzeravatar
Admiral Hornblower
Beiträge: 255
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:29
Wohnort: Köln / Carolinensiel

Hallo Miss Blitz, hallo Daniela,

scheint ein interessantes Projekt zu werden, 485 Teile im Maßstab 1: 144. Da werde ich mal mitlesen. Ich hab mir auch eben mal dein U-Boot angesehen. Ist gut geworden!
Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
Sokrates
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1825
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

HI Daniela......

Yuuuup, das Thema abonniere ich dann auch mal....(erste-Reihe-sitzer) :mrgreen: Bin gespannt, was du draus machst.
Wünsche dir auf jeden Fall gutes gelingen und ganz viel Spaß.

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Miss_Blitz
Beiträge: 206
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 20:39
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Admiral Hornblower hat geschrieben:
So 19. Jan 2020, 12:35
Ich hab mir auch eben mal dein U-Boot angesehen
Danke, nu net ganz fertig. details fehlen noch.

Mein erster Arbeitsschritt für die LSM750 war löcher zu bohren und den Rumpf zusammen zu kleben.
den lass ich jetzt mal trocknen.
Rumpf
Rumpf
K800_P1050037.JPG (86.1 KiB) 1155 mal betrachtet
schwer am überlegen bin ich noch mit der Farbe.
aber ich denke es wird ein dark sea grey von tamiya werden.
:arrow: Hier geht´s zu meinem Modellbau-Showroom

:respekt: all Humans! :!: ! :!:
Benutzeravatar
Bornerurs
Beiträge: 86
Registriert: Di 10. Feb 2015, 14:54
Wohnort: Luzern (Schweiz)

Da schaue ich ganz gespannt zu....das Teil habe ich auch noch auf Lager.

Grüsse, Urs
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1855
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

da steh' ich dir auch gerne zur Seite.
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 742
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Hallo Daniela,

ein interessantes Projekt, was du dir da vorgenommen hast. 485 Teile, da hast du bestimmt eine Menge zu bauen.
Ich werde mich mal mit in die erste Reihe setzen und aufmerksamm zuschauen. Bin gespannt, was du daraus Schönes machst und wünsche dir gaaanz viel Modellbauspaß.

Grüße aus der Kellerwerft
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
Miss_Blitz
Beiträge: 206
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 20:39
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Danke für eure Unterstützung ... die ich auf alle fälle brauchen werde :thumbup:

An diesem Teil, das die Seitenwand der Laderäume sein dürfte. wurden einige Löcher gebort, beidseitig. Ich habe hier nur eine Bordwand fotografiert.
Seitenwand
Seitenwand
K800_P1050038.JPG (72.96 KiB) 988 mal betrachtet
Die beiden Rumpfhälften wurden zusammen geklebt, und mit Lackgläsern beschwerd um keinen verzug zu haben.
an den Klebestellen der beiden Rumpfhälften kamen dann ein paar ganz feine löcher zum vorschein, etwa Haaresbreite die habe ich dann noch mit Revell-kleber verschlossen.
100% genau hab ich es nicht geschafft die beiden Rumpfhälften zusammen zu bringen. (siehe Foto) zuerst hab ich gemeint mit etwas schleifen würde ich den spalt weg bringen aber etwas Spachtelmasse muss dann doch drauf...
Spalt beim Rump
Spalt beim Rump
K800_P1050041.JPG (75.45 KiB) 988 mal betrachtet
In den Wartezeiten hab ich gleich mal den Ständer zusammen geklebt
Mir gefällt dieser Ständer ganz gut, deswegen werde ich diesen auch verwenden.
Schiffständer
Schiffständer
K800_P1050042.JPG (77.38 KiB) 988 mal betrachtet
Am Heck des Schiffes befindet sich eine Leider die Hier in Quadratischen blöcken dargestellt wird. das gefällt mir nicht so gut...
Leiter
Leiter
K800_P1050044.JPG (77.34 KiB) 988 mal betrachtet
... deswegen hab ich versucht aus 0,6mm Steckdraht eine Leiter zu bauen
Leiter 1.Versuch
Leiter 1.Versuch
K800_P1050046 1.JPG (124.93 KiB) 988 mal betrachtet
das ergebniss hat mich nicht so zufriedengestellt. Ich habe versucht die Sprossen an den Holm einzeln zu kleben ... Keine gute Idee.

Beim 2.Versuch habe ich die Sprossen direkt auf den Holm geklebt. sieht gleich besser aus.
Leiter 2. Versuch
Leiter 2. Versuch
K800_P1050047 1.JPG (188.3 KiB) 988 mal betrachtet
beide Versuche auf einem Foto:
beide Versuche
beide Versuche
K800_P1050109.JPG (126.87 KiB) 988 mal betrachtet
Vorerstiges endresultat.
Ich muss dann mal sehen was ich mit dem überschüssigen kleber mach. weg feilen oder mit saklapell weg schneiden...
leiter
leiter
K800_P1050111.JPG (132.05 KiB) 988 mal betrachtet
der Schiffsständer wurde nur zusammengesteckt und verklebt. die steckstellen gefallen mir nicht so gut:
K800_P1050113.JPG
K800_P1050113.JPG (73.35 KiB) 988 mal betrachtet
K800_P1050112.JPG
K800_P1050112.JPG (73.01 KiB) 988 mal betrachtet
Die hab ich heute auch noch gleich mit Spachtelmasse zu gemacht.
fotos folgen...
:arrow: Hier geht´s zu meinem Modellbau-Showroom

:respekt: all Humans! :!: ! :!:
Benutzeravatar
Admiral Hornblower
Beiträge: 255
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:29
Wohnort: Köln / Carolinensiel

Hallo Daniela,

wenn Du mit deiner Leiter nicht klar kommst, ein Tipp:
Bei der Firma "Hobby Lobby" in Emsdetten bekommst Du geätzte Leitern im Maßstab 1: 144. Ich hab da auch schon welche gekauft, die waren sogar recht preiswert.
Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
Sokrates
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 1260
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hallöle,
Gedankenansatz bezüglich Leiter, wie schon gesagt wurde, könnte man PE Teile benutzen.
PE`s machen grade an Schiffen einiges her.

Oder wenn es nur ein paar wenige Leitern sind, anstelle von Steckdraht, könnte man versuchen
Ein Stück vom Gießast über einer Kerze erwärmen, und dann dünn ziehen.
Mit etwas Übung bekommt man sehr feine ´´Plastikdrähte´´ damit hin.
Und daraus könnte man nochmals eine Leiter versuchen.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Messerschmitt Me 262 A-1a in 1:48 von Tamiya
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1825
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hi Daniela.....

Leider muss ich meinen Vorrednern Recht geben. Wegen der Leiter solltest du im Zubehörhandel mal gucken, Da bekommst du bestimmt was tolles. Ich bin zwar auch von der Fraktion....: "lieber mal selber bauen", aber alles klappt eben nicht. Da kaufe ich auch zu.
Und ganz Ehrlich liebe Daniela...... nicht böse sein..... die gebaute Leiter ist nicht so.... prall.

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
SharkHH
Beiträge: 870
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 12:34

Admiral Hornblower hat geschrieben:
Di 28. Jan 2020, 22:04
Hallo Daniela,
bei der Firma "Hobby Lobby" in Emsdetten bekommst Du geätzte Leitern im Maßstab 1: 144.
Hai Daniela,
ich präzisiere: Bei Hobby Lobby Modellbau in Oldenborstel gibt es geätzte Leitern im Maßstab 1:144 für 1,30 € ab Lager lieferbar. Hier geht es zur Homepage: http://www.hobby-lobby-modellbau.com/on ... 1-144.html

"Klugscheißermodus" aus. ;)

Viel Erfolg weiterhin beim Bau.
SharkHH
Make glueing great again.
Mein bisheriges Schaffen
Benutzeravatar
Admiral Hornblower
Beiträge: 255
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:29
Wohnort: Köln / Carolinensiel

@shark HH

danke ! keine Ahnung wieso ich Emsdetten geschrieben habe! :)
Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
Sokrates
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 841
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Bei den Aufprägungen auf Bauteil 8 handelt es sich wohl weniger um eine Leiter als um Sprossen (also ohne Handlauf). Leitern sind dagegen auf den Bauteilen 163 und 164 zu finden.
Benutzeravatar
Miss_Blitz
Beiträge: 206
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 20:39
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

hmmm .... ja .... leitern ...

Das Unterschiff hab ich verspachtelt und verschliffen. leider hab ich dazu kein Foto
paul-muc hat geschrieben:
Mi 29. Jan 2020, 12:28
handelt es sich wohl weniger um eine Leiter als um Sprossen (also ohne Handlauf)
Nach diesem kommentar hab ich mir gedacht. ok mach ma sprossen:

dünnen draht mit Biegehilfe gebogen und mit seiten schneider abgelängt
biegen
biegen
K800_P1050116.JPG (142.62 KiB) 904 mal betrachtet
K800_P1050117.JPG
K800_P1050117.JPG (81.14 KiB) 904 mal betrachtet
am Bauteil markiert 0.5mm löcher gebort und hinein geklebt.
markiert
markiert
K800_P1050118.JPG (85.94 KiB) 904 mal betrachtet
so sieht des jetzt aus
so sieht des jetzt aus
K800_P1050120.JPG (85.64 KiB) 904 mal betrachtet
dann hab ich das Heck mal fertig geklebt.
Das Heck
Das Heck
K800_P1050124.JPG (62.01 KiB) 904 mal betrachtet
Im inneren des Schiffes hab ich den Boden des Laderaums eingeklebt und die ersten seiten Wände aufgestellt.
Bug
Bug
K800_P1050125.JPG (85.47 KiB) 904 mal betrachtet
Ich weiss nicht hier auf diesem Teil der Seitenwand sind wieder solche 4eckigen kästchen. ich dachte das sind wieder sprossen und hab mich an die arbeit gemacht
original
original
K800_P1050126.JPG (77.46 KiB) 904 mal betrachtet
sprossen weg geschnitten löcher gebort und draht eingeklebt
sprossen
sprossen
K800_P1050128.JPG (85.42 KiB) 904 mal betrachtet
K800_P1050130.JPG
K800_P1050130.JPG (69.35 KiB) 904 mal betrachtet
aber ich frage mich wirklich für was diese, oder was diese quadrate darstellen sollen???? siehe Pfeil
???
???
K800_InkedP1050131 1_LI.JPG (110.9 KiB) 904 mal betrachtet
Ich hab auch referenz fotos hier kann man solche quadrate gar nicht finden.
Ich überlege schon diese weg zuschneiden
21345483ro.jpg
21345483ro.jpg (322.94 KiB) 904 mal betrachtet
original
original
FGS Viper L-753.jpg (88.55 KiB) 904 mal betrachtet
wie man hier sieht lässt mich das thema mit den leitern nicht los.
und ich hab auch schon wieder welche aus steckdraht gemacht. schmälere......
Simitian hat geschrieben:
Mi 29. Jan 2020, 07:09
Ein Stück vom Gießast über einer Kerze erwärmen, und dann dünn ziehen.
Mit etwas Übung bekommt man sehr feine ´´Plastikdrähte´´ damit hin.
dabei hab ich diesen post ganz vergessen. danke Simitian.
werde ich gleich mal gießäste ziehen.
:arrow: Hier geht´s zu meinem Modellbau-Showroom

:respekt: all Humans! :!: ! :!:
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“