Deutscher Zerstörer Z-43 Typ 1936B von Trumpeter in 1:350

Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 641
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Sa 25. Mai 2019, 17:31

Hi Jan,

schöne Fummelei - manchmal sind die Teile eben nur einige Millimeter groß.
Du schreibst: "Und ich gewöhne mich auch grade an die "Minibauteile"
Dazu ein Tip von mir: Wenn es eben geht, setze ich die Teile zum Zusammenfügen und fixieren auf doppelseitiges Klebeband, das ich mit einer Seite irgendwo ein ein kleines Stück Holz o.ä. geklebt habe. Andere Seite die Schutzfolie abziehen und dann darauf zusammensetzen und warten, bis der Kleber trocken ist und abgebunden hat. Da du ja auch nur mit dem Pinsel arbeitest, kannst du sie so auch besser streichen. Versuchs mal !

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 392
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Sa 25. Mai 2019, 18:35

Hi Dieter,
danke für den Tip :thumbup: .
Tolle Idee, werde ich testen.
Hab hier schon mit Pinzeten beidhändig gearbeitet.
Sah dann wohl auch eher wie Stäbchenessen beim Chinesen aus, als nach Modellbau.
Nochmals danke für den Tip.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schleswig Holstein in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 392
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Sa 25. Mai 2019, 18:40

Moin moin
Ging wieder etwas weiter.
Hab mich um die Brücke gekümmert und um das Hauptdeck.
Bei der Brücke war Spachteln und Schleifen bei allen Übergängen angesagt.
Das Deck habe ich erstmal nur bemalt. Wobei ich grade auf den Fotos sehe das ich da noch nacharbeiten muss
2019-05-25 18.15.48.jpg
2019-05-25 18.15.48.jpg (223.83 KiB) 556 mal betrachtet
2019-05-25 18.17.18.jpg
2019-05-25 18.17.18.jpg (251.82 KiB) 556 mal betrachtet

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schleswig Holstein in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 392
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

So 26. Mai 2019, 16:48

Moin moin,

es ging wieder etwas weiter, mit den Aufbauten.
Sowie mit dem Hauptdeck.
Dieses habe ich nun auf den Rumpf gesetzt.
Und auch schon die ersten Teile wie Anker, Winde und Ottergerät aufs Deck geklebt.
Ging alles reibungslos. Das Deck passte perfekt in den Rumpf.
Nix spachteln und schleifen, das Lob ich mir.
Bei den Aufbauten habe ich mit einem kleinen Washing angefangen.
Muss noch sehen ob es so zur Geltung kommt wenn die verbaut sind.
Ansonsten wiederhole ich dieses.
Bei einigen Fenstern der Aufbauten muss ich nochmal beigehen, wie man auf den Bildern
Erkennen kann.
Schon komisch, auf den Bildern erkennen ich die Fehler am Modell.
Wenn ich mit der Lupenbrille direkt auf dad Modell sehe, sehe ich wohl
Immer daneben.
Das Typenschild habe ich mit Trockenpinseln (Kupfer) bearbeitet.
2019-05-26 16.25.16.jpg
2019-05-26 16.25.16.jpg (198.03 KiB) 530 mal betrachtet
2019-05-26 16.26.05.jpg
2019-05-26 16.26.05.jpg (239.26 KiB) 530 mal betrachtet
2019-05-26 16.26.20.jpg
2019-05-26 16.26.20.jpg (232.45 KiB) 530 mal betrachtet
2019-05-26 16.27.26.jpg
2019-05-26 16.27.26.jpg (308.91 KiB) 530 mal betrachtet
2019-05-26 16.27.40.jpg
2019-05-26 16.27.40.jpg (226.69 KiB) 530 mal betrachtet
2019-05-26 16.28.17.jpg
2019-05-26 16.28.17.jpg (240.71 KiB) 530 mal betrachtet
MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schleswig Holstein in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 641
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

So 26. Mai 2019, 19:12

Hi Jan,

sehr schön gemacht - aber ich hab dazu mal eine Frage:
Waren in deinem Bausatz keine Spills für die Ankerketten vorhanden ? Bei meinem Z 25 waren welche dabei. Deshalb hab ich die angespritzten Ketten abgefeilt und durch richtige Ketten ersetzt.

Hier ist mal ein Bild dazu:
WP_20190526_002.jpg
WP_20190526_002.jpg (442.47 KiB) 513 mal betrachtet
Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 392
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

So 26. Mai 2019, 19:24

Hi Dieter, danke.
Toll gemacht mit der Kette bei deinem Zerstörer :thumbup: .
Doch Spills sind bei meinem vorhanden, nur noch nicht verbaut.
Die sind noch nicht bemalt.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schleswig Holstein in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 392
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Mo 27. Mai 2019, 18:31

Hallöle an alle Leser,

Langsam sieht man ein vorankommen beim Zerstörer.
Ein Teil der Aufbauten wurde auf das Hauptdeck gesetzt.
Ebenso wurden ein paar PE Teile verbaut, wie Schlauchhalter und Treppe.
Bei beiden hat man auch hier die Wahl, ob man die beigelegten PE Teile benutzt oder
auf die beigelegten Plastikartikel zurückgreift.
Die Schlauchhalter werde ich noch mit einem Schlauch bestücken, leer sieht das nicht so dolle aus.
Denke ich werde dazu Draht nehmen, den ich auf ein Stück Gießast aufwickle und in den Halter klebe.
Eigentlich wollte ich nur out of box meine Modelle bauen.
Aber das Kippe ich mal hinten rüber.
Bei diesem Modell hat es mich echt gepackt mehr zu machen als oob.


Die Aufbauten schmiegten sich übrigens gut ans Deck an.
Paßform sehr gut, so das kein Nacharbeiten nötig war.
So macht dad Spass.

Kurze Frage zu "Uschis Gummifaden", mit welchem Kleber klebt ihr den?
Habe mir den Feinen 0,03 bestellt.

Ergebnis der bisherigen arbeit:

2019-05-27 18.17.32.jpg
2019-05-27 18.17.32.jpg (221.33 KiB) 473 mal betrachtet
2019-05-27 18.17.24.jpg
2019-05-27 18.17.24.jpg (237.29 KiB) 473 mal betrachtet
2019-05-27 18.17.16.jpg
2019-05-27 18.17.16.jpg (221.71 KiB) 473 mal betrachtet
MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schleswig Holstein in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
ModellfreakDD
Beiträge: 233
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Mo 27. Mai 2019, 21:15

Jaa Schiffe fetzen oder?! :lol:

Den Faden befestige ich mit meinem Ätzteilekleber. Sekundenkleber geht sicherlich auch.
Dazu setze ich einen Klebepunkt an eine Stelle lege den Faden an und ziehe dann den Faden mit einer leichten Spannung zum Endpunkt und setze da vorher noch einen anderen Klebepunkt. Mit einer scharfen Schere schneide ich die Fäden dann ab.
Man muss nur aufpassen, dass der Kleber nicht an eine andere Stelle des Fadens kommt, sonst ätzt es ihn leicht an und man hat einen Knick an der Stelle.
Aber mit dem Faden geht das echt super leicht zur Hand und macht Spaß.
Gruß Frank
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 392
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Di 28. Mai 2019, 08:07

Moin Frank,
danke für den Hinweis bezüglich Uschis Faden.
Hatte die Befürchtung das Sekundenkleber den Faden beschädigt und er dadurch reißt.
Der ist ja auch recht fein.

Und Jupp, Schiffe machen Spass,
Gegenüber Panzern, hat das Auge auch mehr davon.
Da kann man viel sehen und entdecken beim fertigen Modell.
Finde ich zumindest.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schleswig Holstein in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 641
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Di 28. Mai 2019, 11:41

Hi Jan,

beim leichten chinesischen Kreuzer "Chung King", ex "HMS Aurora" (LEE 1:300) habe ich für die Schlauchtrommeln grünes Nähgarn verwendet und auf die Trommeln gewickelt, Macht sich sehr gut, weil Garn nicht so steif ist wie Draht. Du kannst ja mal einen Versuch starten.
Uschis Gummifaden klebe ich mit ganz normalem Sekundenkleber (2 kleine Tuben aus dem 1 Euro-Shop für nur 1 Euro). Nur einen kleinen Tropfen an die Stelle, wo du den Faden hinhaben willst, und dann mit nur ganz leichter Spannung für einige Sekunden dran halten. Bindet sehr schnell ab. Kommt zu viel Kleber an den Faden krisselt er sich sofort zusammen. Und das sieht dann unschön aus.

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 392
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Di 28. Mai 2019, 19:34

Hi Dieter,
Danke für deine Tips :thumbup: .
Das mit dem Nähgarn werde ich testen.

Allerdings stellt sich mir jetzt eine Frage, bezüglich der Schläuche.
Welche Farbe die wohl hatten?
Hab meine Bücher diesbezüglich durchsucht und google bemüht, aber leider nix gefunden.
Da leider meist die Bilder in SW sind ,oder eine Abdeckplane über die Schlauchhalter gelegt wurde.
Denke ich werde rot nehmen.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schleswig Holstein in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
ModellfreakDD
Beiträge: 233
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Mi 29. Mai 2019, 11:21

Ich habe die Schläuche immer schwarz gemalt. Aber ich hatte mir auch noch nie Gedanken darüber gemacht, wofür die eigentlich gut sind. Aber Brandbekämpfung und rot macht natürlich Sinn :D

Weiß das zuällig jemand genauer?
Gruß Frank
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 641
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Mi 29. Mai 2019, 17:19

Hallo zusammen,

Schläuche zur Brandbekämpfung - sicher.
Aber - bei Schiffen muß ab und zu auch mal das Deck geschruppt werden (egal ob es aus Holz oder Stahl ist). Und dazu braucht man bekanntlich Wasser. Die armen Matrosen werden das bestimmt nicht mit einem Eimer aus dem Meer gefischt haben. Auch das ist eine Möglichkeit, die Schläuche - egal in welcher Farbe die sind - zu nutzen.

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 392
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Mi 29. Mai 2019, 19:41

Moin moin,

um weiter zu kommen, habe ich mich für rote Schläuche entschieden.
In meiner Welt hat man mit den Feuerlöschschläuchen das Deck geschrubbt :) .
Zur Darstellung der Schläuche habe ich mich nach einigen versuchen für
Draht entschieden.
Dazu habe ich den Draht mit einigen Schlägen auf eine Nähnadel gewickelt.
Den Draht wieder von der Nadel genommen und entsprechend gekürzt, rot angemalt,
und in die Schlauchtrommel geklebt.
Ebenso ging es auf der Brücke auch ein Stück weiter.
2019-05-29 19.15.20.jpg
2019-05-29 19.15.20.jpg (408.67 KiB) 373 mal betrachtet
2019-05-29 19.11.02.jpg
2019-05-29 19.11.02.jpg (240.87 KiB) 373 mal betrachtet
2019-05-29 19.11.22.jpg
2019-05-29 19.11.22.jpg (251.23 KiB) 373 mal betrachtet

Aber.interessant wäre es schon zu wissen, welche Farbe die Schläuche in Wirklichkeit
hatten.


MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schleswig Holstein in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 392
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Fr 31. Mai 2019, 15:04

Moin moin,

die letzten Aufbauten haben nun ihren Platz auf dem Zerstörer eingenommen.
Ebenso wurden die Aufstiege angebracht.
Auch bei diesen, hat man bei dem Modell die Möglichkeit oder besser die Wahl,
in PE oder in Plastik zu montieren.
Ein wirklicher Fan von PE Teilen in der Handhabung werde ich sicher nicht,
jedoch die verbesserte Optik im Gegensatz zu den Plastikteilen sind der Mühe wert.
Bei dem zusammenfügen der Aufbauten musste man etwas mit Schleifpapier nacharbeiten.
Beim Aufsetzen auf das Deck gab es keine Probleme.

2019-05-30 11.41.05.jpg
2019-05-30 11.41.05.jpg (245.11 KiB) 318 mal betrachtet
2019-05-30 11.41.15.jpg
2019-05-30 11.41.15.jpg (255.01 KiB) 318 mal betrachtet
2019-05-30 11.46.38.jpg
2019-05-30 11.46.38.jpg (248.17 KiB) 318 mal betrachtet
MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schleswig Holstein in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“