Deutscher Zerstörer Z-43 Typ 1936B von Trumpeter in 1:350

Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 444
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Fr 17. Mai 2019, 19:44

Moin moin und Ahoi,

Wie schon angedroht, ein Baubericht von mir, zum Deutscher Zerstörer Z-43 Typ 1936B (mob) von Trumpeter in 1:350

Link zur Bausatzvorstellung:
Deutscher Zerstörer Z-43 Typ 1936B (mob) von Trumpeter in 1:350
Link zum fertigen Modell:
Deutscher Zerstörer Z-43 Typ 1936B (mob) von Trumpeter in 1:350

1. Schritt

Der Rumpf wurde mit Antriebswellen und Ruder "Verheiratet".
Ebenso habe ich einige Kleinteile schon mal am Gießrahmen bemalt.
Wäre mir sonst zu fummelig, im zusammengebauten Zustand die Kleinteile zu bemalen.
Den Rumpf muste ich Gottlob nicht zusammenfügen, der ist Einteilig ausgeführt.

2019-05-17 19.24.34.jpg
2019-05-17 19.24.34.jpg (267.49 KiB) 1084 mal betrachtet
MfG
Jan
Zuletzt geändert von Simitian am So 9. Jun 2019, 19:26, insgesamt 1-mal geändert.
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Scharnhorst in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
ModellfreakDD
Beiträge: 248
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Sa 18. Mai 2019, 10:18

Ich bin mit dabei und gespannt, was du draus zauberst
Gruß Frank
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 489
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Sa 18. Mai 2019, 12:04

Ich schau mir den Baubreicht auch mit an ;)
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
Im Bau:
SU-122 last Production (Miniart 1:35)
P-51D Mustang (Revell 1:72)
In Vorbereitung:
Aero C-3A (KP 1:72)
Bo105 (Revell 1:32)
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 655
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Sa 18. Mai 2019, 12:20

Hallo Jan,

willkommen im Club der "Pinselschwinger".
Ich streiche auch nur mit dem Pinsel und verwende nur Acrylfarben von Revell und Humbrol. Die lassen sich sogar untereinander mischen und zum Verdünnen braucht man nur Wasser. Das hat Vorteile, wie ich finde.
Deinen Baubericht werde ich aufmerksam verfolgen, weil bei mir auf der "Helling" der deutsche Zerstörer Z 25 von Trumpeter fast fertig ist. War bei rund 370 Kleinteilen eine irre Fummelei. Doch jetzt ist er so gut wie fertig - fehlen nur noch die Takelung mit Uschis Gummifaden und die Reling. Dann werde ich ein paar Bilder in die Galerie einstellen.
Ich bin gespannt, was du aus dem Z 43 machst. Dazu viel Glück und Geduld beim Bauen.

Gruß schnuerbodenfxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 444
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Sa 18. Mai 2019, 19:45

Moin moin,
Und danke für eure Interesse.

Heute habe ich mich etwas um die 5x 12,7cm Kanonen gekümmert.
Zum Einsatz kamen auch die ersten PE-Teile. Hier fehlt es mir leider noch an Übung.
Eigentlich mag ich PE-Teile nicht verarbeiten, jedoch werten diese die Optik ernorm auf.
Verklebt habe ich diese mit Sekundenkleber. Die PE's muss ich auch noch etwas zurecht biegen.
Die sitzen noch nicht perfekt.
Die Lackierung der Kanonen ist auch noch nicht abgeschlossen.
Es muss noch Nachlackiert und mit Klarlack versiegelt werden.
Bemalt wird mit Revell Aquas.

Kurze Frage zu Uschis Gummifaden:
Wo kriege ich den her? Hab verzweifelt einige Modellbauhändler durchforstet,
und nix diesbezüglich gefunden.


2.Schritt die 12,7cm Kanonen

2019-05-18 19.17.02.jpg
2019-05-18 19.17.02.jpg (287.8 KiB) 1033 mal betrachtet
2019-05-18 19.18.48.jpg
2019-05-18 19.18.48.jpg (216.12 KiB) 1033 mal betrachtet
MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Scharnhorst in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
ModellfreakDD
Beiträge: 248
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Sa 18. Mai 2019, 22:12

Den Faden finde ich bei meinem Onlinehändler unter "Rigging".

Dann am besten noch den "Superfine" nehmen
Gruß Frank
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 444
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

So 19. Mai 2019, 15:42

Ahoi,
Danke Frank :thumbup: Rigging war das Schlüsselwort, damit habe ich es gefunden.


Kurzes Update zum Baubericht:

Ich habe mich weiter mit den Hauptgeschützen befasst.
Was echt eine Fummelei darstellte. Mir wird ganz schwindelig wenn ich an die 2cm Flak denke.

Mit Knetgumm habe ich bei den 12,7 cm Kanonen die Rohrhosen nachgebildet.
Kleine Kügelchen Knetgummi geformt ( also sehr sehr kleine) und mit einem Zahnstocher aufgenommen und an das Rohr Modelliert.
Mit besagtem Zahnstocher ging das ganz gut.
2019-05-19 15.13.09.jpg
2019-05-19 15.13.09.jpg (259.88 KiB) 992 mal betrachtet
Die Rohrhosen werden zum Ende hin, noch mit Pigmenten etwas abgedunkelt.
Eine Lupenbrille gehört bei diesem Modell echt zum Pflichtprogramm.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Scharnhorst in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 444
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Mo 20. Mai 2019, 19:46

Moin, moin,

Es ging wieder ein wenig weiter:

Die 2cm Vierling und die 3,7cm in Doppellafetten Flak, wurden in Angriff genommen.
Bei der 2cm Vierling, hat man bei dem Bausatz die Wahl, ob man das Schutzschild
als Plastik- oder als PE-Teil verbaut.
Beide Varianten liegen dem Bausatz bei. Ich habe mich für die PE-Variante entschieden.
Trumpeter hat einige PE-Teile auch als Plastik-Variante mit beigegeben, zb. auch die Radarantennen. So das man hier die Wahl hat.
Richtig gut ist es Trumpeter gelungen, die kleinen Rohre der Flak zu Spritzen, so eine feine und dabei saubere Ausführung, habe ich bisher bei keinem Modellbausatz bisher gesehen.
Die Rohre sind wirklich ganz dünn, und es sind auch keine Fehler oder Fischhäute daran zu erkennen. So macht das richtig Spass.

2019-05-20 19.21.06.jpg
2019-05-20 19.21.06.jpg (266.46 KiB) 938 mal betrachtet
2019-05-20 19.24.06.jpg
2019-05-20 19.24.06.jpg (272.53 KiB) 938 mal betrachtet


MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Scharnhorst in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 444
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Di 21. Mai 2019, 19:14

Ahoi und moin moin

Als kleinen Schritt habe ich mich heute um die beiden Torpedorohrsätze gekümmert.
Netterweise lag dem Bausatz ein Torpedo mit bei. Welcher nicht in der Bauanleitung
vorkommt.
Eigentlich zu schade, den Torpedo nicht zu nutzen.
Bei einem Torpedorohrsatz habe ich die Torpedoluke abgeschnitten.
Sowie den Torpedo im hinteren Bereich getrennt und ihn am Torpedorohr
verklebt. Anschließend die abgetrennte Luke ebenfalls wieder angeklebt.
2019-05-21 18.56.32.jpg
2019-05-21 18.56.32.jpg (216.2 KiB) 910 mal betrachtet

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Scharnhorst in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3128
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mi 22. Mai 2019, 06:26

Das ist aber auch alles klein. Nicht übel :thumbup:
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 655
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Mi 22. Mai 2019, 11:23

Hallo zusammen,

@ Christian, du schreibst: "Das ist aber auch alles klein"
Das ist ja auch 1:350. Da ist ein Meter eben nur 2,86 Millimeter lang. ;)

@ Jan
Tolle Idee mit das mit dem Torpedo. War da wirklich nur ein Torpedo im Bausatz. Bei meinem Z 25 waren es immerhin sechs.
Der halbe Torpedo hinten im Rohrsatz hat aber auch einen Nachteil. Das Teil paßt so nicht zwischen die beiden Schornsteine, weil es zu lang ist. Und der hintere Rohrsatz sicher auch nicht zwischen die Aufbauten. Da mußt du den Rohrsatz quer stellen, hat den Nachteil, daß du dort auch keine Reling anbringen kannst. Oder du mußt sie abgeklappt darstellen. Hat eben alles Vor- und Nachteile.

beste Grüße und happy modelling
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 444
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Mi 22. Mai 2019, 13:01

Moin Dieter und Christian,
jo klein ist das meiste an Teilen hier, komme deswegen auch nur in kleinen Schritten vorwärts.
Ohne Lupenbrille o.ä. ist man schon fast aufgeschmissen.
Und geplant ist das der Torpedorohrsatz etwas schräg steht so das die Reling grade noch stehen bleiben kann.
Wenn das nicht so klappt, kürze ich den Torpedo noch etwas ein.
Habe nochmal durchgesehen, und Dieter du hast recht es sind 4 Torpedos im Bausatz. Die hatte ich ganz übersehen.
Ich weiß noch nicht genau wie ich die 3 weiteren verwende.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Scharnhorst in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2055
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Mi 22. Mai 2019, 16:32

Immer weiter so, ich lese hier sehr gerne mit :clap:
:twisted: "Wenn es blutet, können wir es töten." :twisted:
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 444
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Do 23. Mai 2019, 17:05

Moin, moin
und danke für euer Interesse.

Mini Update: die beiden Schornsteine.

Bei den Schornsteinen war die Passgenauigkeit nicht so dolle.
Es musste etwas gespachtelt und geschliffen werden.
Hielt sich jedoch in Grenzen.
Bei den Schornsteinen hat man die Wahl, zwischen PE Teile und Plastikteile bezüglich
der Schornsteinabdeckung/Gitter (Die genaue Bezeichnung kenne ich nicht). Die PE-Teile sind jedoch ein echtes "geraffel".Sehen jedoch besser aus.
Die Plastikteile habe ich zum Vergleich mal daneben gelegt.

2019-05-23 16.29.19.jpg
2019-05-23 16.29.19.jpg (281.74 KiB) 800 mal betrachtet
2019-05-23 16.34.20.jpg
2019-05-23 16.34.20.jpg (263.96 KiB) 800 mal betrachtet

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Scharnhorst in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 444
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Fr 24. Mai 2019, 17:59

Hallöle,
es ging wieder etwas weiter.
Die ersten kleinen Aufbauten wurden angegangen.
Spachteln entfiel bei dem Schritt, jedoch etwas Schleifarbeit war angesagt.
Passgenauigkeit war in Ordnung.
Und ich gewöhne mich auch grade an die "Minibauteile".
2019-05-23 19.12.41.jpg
2019-05-23 19.12.41.jpg (254.58 KiB) 743 mal betrachtet
2019-05-23 19.12.56.jpg
2019-05-23 19.12.56.jpg (268.57 KiB) 743 mal betrachtet
2019-05-24 17.29.03.jpg
2019-05-24 17.29.03.jpg (219.65 KiB) 743 mal betrachtet

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Scharnhorst in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“