Prinz Eugen 1941 - Trumpeter 1:350, Baubericht

Antworten
ModellfreakDD
Beiträge: 233
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Mi 8. Mai 2019, 21:27

Hallo liebe Modellbaugemeinde,

ich möchte euch hier einen kleinen Baubericht des Trumpeter-Modells der Prinz Eugen präsentieren. Ein schwerer Kreuzer der Admiral Hipper Klasse aus .
Wer mehr zur Geschichte des Schiffes wissen möchte, den verweise ich auf Wikipedia .

Da ich so viel Spaß an der Bismarck hatte wollte ich unbedingt wieder ein Schiff in 1:350 bauen. Die Wahl fiel auf die Prinz Eugen, da ich es für ein sehr schönes elegantes Schiff halte und die Scharnhorst von Dragon aktuell noch nicht verfügbar ist. Als kleines Extra liegt dem Bausatz noch ein Schnellboot S-100 bei :thumbup:

Bild

Leider ist der Bauzustand den Trumpeter präsentiert 1945. Ich möchte aber einen Tarnstrich von 1941 darstellen und muss so das Schiff etwas umbauen, da in den 4 Jahren einige offensichtliche Änderungen vorgenommen wurden.
Desweiteren wollte ich auch wieder eine kleine Ätzteilorgie starten, um das Schiff weiter zu detaillieren und habe mir das Detailset von Eduard und weil es optisch unschlagbar ist, noch ein Holzdeck und gedrehte Metallrohre dazu gekauft. Trumpeter legt zwar einige Ätzteile bei, aber die sind jetzt nicht so super detaliert und viele wichtige Dinge wie ein Radar sind erst gar nicht enthalten :thumbdown:

Zum besseren Verständnis was ich meine habe ich ein Bild von Teilen des Schornsteins gemacht:
Die untere Platine mit den Teilen 12 und 23 ist von Trumpeter.
Die Teile in der Mitte sind von Eduard. Das Teil 129 ist das Ersatzstück für die 23 von Trumpeter.
Zum Vergleich liegt auch noch ein Kunststoffteil für die Schornsteinkappe dabei.

Bild


Der Bau beginnt:


Da mein Holzdeck und die Farbe für die oberen Aufbauten leider noch nicht bei mir angekommen ist habe ich mit dem Rumpf angefangen. Dieser ist zweigeteilt, so dass man das Modell auch als Wasserlinie bauen kann.
Trumpeter gießt bei seinen Modellen das Unterwasserteil des Rumpfes praktischerweiße schon in rot.
Also habe ich als erstes das Unterwasserschiff mit Schiffbodenfarbe rot besprüht und in dunkelgrau das Überwasserschiff.
Als Farben verwende ich das Farbset German Warships von AK Interactive. Mit diesen Farben habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht und sie machen sowohl beim Pinsel, als auch der Airbrush keine Schwierigkeiten.

Wie erwähnt möchte ich den Zustand von 1941 darstellen und möchte folgendes Ostseetarnschema:
Bild

Dazu habe ich als erstes die Wasserlinie mit Maskingtape abgeklebt und in einem sehr dunklem Grau (fast Anthrazit) bemalt. Dann folgten die Panzergrauen Abstufungen an Bug und Heck und danach klebte ich die weißen Streifen und Wellen ab und besprühte sie mit Hellgrau (was fast wie weiß wirkt). Das selbe Spiel noch mit den schwarzen Streifen und fertig ist der Rumpf bemalt. Das ganze wird später noch mit mattem Klarlack versiegelt und gealtert.

Achtern:
Bild
Mittschiffs:
Bild
Bug:
Bild

Kleiner Tipp am Rande: Wenn ihr mit Masking Tape arbeitet, immer erst mit transparentem Lack die Übergänge übermalen. So verhindert man ein unterlaufen der Farbe, vor allem an irgendwelchen nicht glatten Stellen.


Die Bausatzformen scheinen schon ein wenig gelitten zu haben und so musste an vielen Stellen Fischhaut entfernt werden.
Beim Zusammenbau des Schornsteins kam das leider sehr zum Vorschein:

Bild

Ich habe dann weiter mit den oberen Aufbauten begonnen, so weit ich konnte. Da mir ja noch die Farbe für die Aufbauten und das Holzdeck fehlt muss ich erstmal soweit bauen, das ich später alles noch ohne Probleme lackieren und das Holzdeck aufkleben kann

Und so schaut es erstmal aus. Als Vergleich ein Bild mit meiner Bismarck:

Bild



Update 09.05.19


Den Schornstein habe ich ein wenig weiter gebaut und versucht die Spalten ein wenig zu kaschieren. Auch einige Ätzteile habe ich bereits angebracht. In dieser 45er Version kommen 20mm Vierlingsflaks auf die Platformen an den Seiten. In der 41er Version waren da noch Scheinwerfer und Abdeckhauben, welche natürlich nicht in diesem Bausatz enthalten sind. :(
Ich hoffe auf das Erscheinen von Dragons Scharnhorst in der 1940er Version, welche ich zur 43 Version umbauen möchte und hoffe so ein paar Teile untereinander tauschen zu können. Ansonsten muss ich mir etwas anderes einfallen lassen ;)
Bild

Der Detailsatz von Eduard möchte, dass man alle möglichen Türen an den Aufbauten wegschleift und durch die Ätzteile ersetzt. Da ich aber die meisten Türen gar nicht so schlecht finde, überspringe ich diesen Schritt. Allerdings bietet es einem die Möglichkeit die Türen geöffnet darstellen zu können und so möchte ich an einigen Stellen die Türen "öffnen".
Dazu habe ich mit einem dünnem Bohrer die Kunststofftür ausgebohrt, das Ätzteil an diese Stelle geklebt und alles verspachtelt und übermalt. Außerdem habe ich ein Stück Kunststoff als "Wand" ins innere gesetzt (Siehe roter Pfeil).

Bild

Bild

Und als ich schonmal in Bohrlaune war, habe ich auch gleich noch die Fenster der Kommandobrücke von hinten abgeschliffen und die Fenster mit einem scharfem Skalpell frei geschnitten

Bild


Hier noch eine Detailaufnahme des gepanzertem Kommandostandes

Bild



Update 12.05.19



Ich habe den Schornstein jetzt ersteinmal soweit, dass er lackiert werden kann. Ich hoffe das bald meine Farbe kommt. Man sollte sowas wahrscheinlich nicht mit Artikeln bestellen, die aktuell nicht lieferbar sind :lol:
Wenn die Farbe eingetroffen ist, werde ich auch die Ätzteile schon auf der Platine besprühen, aber für den Moment und die Fotos geht es auch so. Ich habe schon gute Erfahrungen damit gemacht, die glänzenden Ätzteile erst mit dem Modell zu besprühen.

Bild
Bild

Als kleiner Größenvergleich mal ein Schornstein der Prinz Eugen von Tamiya mit Ätzteilen von Flyhawk in 1:700

Bild
Zuletzt geändert von ModellfreakDD am So 12. Mai 2019, 10:14, insgesamt 3-mal geändert.
Gruß Frank
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Mi 8. Mai 2019, 23:40

Ich werde mich hier mal mit dazu setzen, es sieht sehr interessant aus :thumbup:
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 392
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Do 9. Mai 2019, 06:53

Hi,
da schau ich mal genauer zu.
Da sich die Eugen, auch in meiner Modellbau-Pipeline befindet.

Das mit dem Schornstein, finde ich sehr heftig.
Habe zwar noch nicht ein Modell von Trumpeter gebaut,
jedoch dachte ich immer, das Trumpeter sich im Premium-Segment befindet.
Und da gehören solche Passformfehler nicht rein.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schleswig Holstein in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 641
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Do 9. Mai 2019, 11:18

Hi,

da setze ich mich mal auch noch dazu und schaue dir aufmerksam zu.
Bis jetzt sieht es ja alles recht gut aus. Aber das mit dem Schornstein ist schon heftig. da wirst du noch einiges spachteln müssen.
Von Trumpeter hätte ich das nicht gedacht. Ich habe zwar bisher von Trumpi nur den Zerstörer Z 25 gebaut, aber der Bausatz war super. Vielleicht hast du ja auch nur ein schlecht gepritztes Teil erwischt. Das nennt man dann wohl Pech.

Grüße und immer happi modelling. Laß dich davon nicht entmutigen.
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
ModellfreakDD
Beiträge: 233
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Do 9. Mai 2019, 14:17

Erster Post wurde aktualisiert!
(Der besseren Übersicht wegen, bearbeite ich immer den ersten Post und versehe die Abschnitte mit einem Datum)
schnuerbodenfuxx hat geschrieben:
Do 9. Mai 2019, 11:18
Vielleicht hast du ja auch nur ein schlecht gepritztes Teil erwischt.
Ja das kann sein. Denn die Fotos von verschiedenen Bausatzvorstellungen sahen alle durchweg gut aus.
Ich bin nur leider nicht der beste "Spachtler", aber mal sehen wie es am Ende ausschaut.
Gruß Frank
LR303
Beiträge: 69
Registriert: So 9. Dez 2018, 21:15

Do 9. Mai 2019, 16:20

Das fängt gut an :clap: , da will ich nicht verpassen wie es weiter geht! :D
LG LR303
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2077
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Do 9. Mai 2019, 16:28

Schön, ich bin dabei :clap:
:twisted: "Wenn es blutet, können wir es töten." :twisted:
ModellfreakDD
Beiträge: 233
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

So 12. Mai 2019, 10:21

Erster Post aktualisiert

Diesmal nur ein kleines Update zum Schornstein.

Ich werde an dieser Stelle auch erstmal pausieren, bis meine Farbe und das Holzdeck da sind.
Gruß Frank
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“