USS Dallas (SSN-700, Revell 1:400)

Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Sa 27. Apr 2019, 11:22

Hallo und Willkommen zu meinen ersten Baubericht in dieser Kategorie :lol:
Es soll hier aber klein los gehen, mit ein wirklich kurzen Baubericht, ich hoffe ihr Seit trotzdem dabei. Wie ihr sicher schon gelesen habt gehts dieses mal um das Atom-U-Boot "USS Dallas", bekannt aus dem Film Jagd auf Roten Oktober, aber tut auch im echten Leben Dienst in der US-Navy.
20190319_124856.jpg
20190319_124856.jpg (123.75 KiB) 659 mal betrachtet
Indienststellung: 18. Juli 1981
Länge: 110,3 m
Tauchtiefe: 300 m
Besatrung: 12 Offiziere und 115 Mannschaften
Antrieb: S6G-Reaktor
Geschwindigkeit: mehr als 30 knoten (ca 56 km/h)
Bewaffnung: 4 mal 533mm Torpedorohre
20190319_125127.jpg
20190319_125127.jpg (100.79 KiB) 659 mal betrachtet
Der Bausatz:
Viel werde ich jetzt dazu nicht sagen, ich habe diesen Bausatz bereits bei Modellversium vorgestellt. Aber wie ihr bereits am Bild erkennen werdet, hat der Bausatz wirklich wenig Teile und der Baubericht wird entsprechend werden. Bis auf dem Maßstab, gibts hier aber nicht viel zu meckern.

Ich hoffe es werden sich wieder ein paar Leser finden,auch wenn es nur ein kleiner Bericht werden wird und freue mich aufs bauen :)
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2077
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Sa 27. Apr 2019, 11:24

Jau bin dabei, ich mag kleine Modelle :clap: :clap: :clap:
:twisted: "Wenn es blutet, können wir es töten." :twisted:
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 641
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Sa 27. Apr 2019, 11:46

Hi,

da setze ich mich auch mal in die erste Reihe und schaue interessiert zu, auch wenn es nur 21 Teile sind, die du zusammenbauen willst. Ich bin gepannt auf das Ergebnis.

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Plastikbauer
Beiträge: 49
Registriert: So 1. Jul 2018, 12:14

Sa 27. Apr 2019, 13:01

bin auch dabei :thumbup:

Gruß Tom
Captain Blackbeard
Beiträge: 83
Registriert: So 17. Feb 2019, 19:13

Sa 27. Apr 2019, 13:48

:) Hallo Andy,
Bin auch dabei
Liebe Grüße,
Linus
PS: Am schönsten wäre es wenn es die "rote Oktober"als (Fantasie)-Uboot geben würde :P
LG
:)
Linus
Im Bau: Corvette C5-R
747-200
A-10
Benutzeravatar
Atze
Beiträge: 239
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 12:37

Sa 27. Apr 2019, 16:18

Na aber sowas von dabei...!
gruß axel
Benutzeravatar
The Chaos
Beiträge: 323
Registriert: Do 23. Aug 2018, 09:06
Wohnort: Berlin

Sa 27. Apr 2019, 18:39

Hatte ich als Kind, mein erster Bausatz von meiner Oma noch in der
"Jagd auf Roter Oktober " Version, mit Hubschrauber und allerhand Zubehör. :P
Eine Menge zu Zeit im bau.
Sci Fi Modellbauer
Liebe Grüße
Chris
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Sa 27. Apr 2019, 23:49

Huch da bin ich doch glatt überrascht von diesem ganzen Zuspruch bei dem kleinen Ziwschenprojekt. Aber vielen lieben Dank da freue ich mich natürlich sehr :respekt:
Captain Blackbeard hat geschrieben:
Sa 27. Apr 2019, 13:48
PS: Am schönsten wäre es wenn es die "rote Oktober"als (Fantasie)-Uboot geben würde :P
Tatsächlich ist die Rote Oktober gar kein Fantasie-Uboot. Bei ihr handelt es sich um ein Atom-U-Boot der Projekt 941 "Hai"-Klasse, welche den Natocode "Typhoon-Class" bekam und das Beste: ich hab sie hier im selben Maßstab von Revell noch rumliegen, wird also auch noch sein Auftritt hier haben ;)
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Captain Blackbeard
Beiträge: 83
Registriert: So 17. Feb 2019, 19:13

So 28. Apr 2019, 15:11

Hi,
dann wäre es toll wenn revell ein Duo Paket " Jagd auf den Roten Oktober" oder so herausbringen würde.
Würde ich sofort kaufen. Würdest du den Russenpott vorstellen?Das wäre super.
Liebe Grüße,
Linus
LG
:)
Linus
Im Bau: Corvette C5-R
747-200
A-10
Benutzeravatar
The Chaos
Beiträge: 323
Registriert: Do 23. Aug 2018, 09:06
Wohnort: Berlin

So 28. Apr 2019, 15:20

Hi Linus das gab es sogar hatte ich als kleines kind früher.
Soll inzwischen aber wohl sehr selten und schwer zu bekommen sein.
Eine Menge zu Zeit im bau.
Sci Fi Modellbauer
Liebe Grüße
Chris
Captain Blackbeard
Beiträge: 83
Registriert: So 17. Feb 2019, 19:13

So 28. Apr 2019, 15:25

Hi Chris,
ich weiß.Darum würde ich eine wiederauflage begrüßen.
Mit allem drum und dran:Helikopter,( 2x )u-boot(,vieleicht noch ein Flugzeugträger und eine Fregatte(?))
Liebe Grüße,
Linus
LG
:)
Linus
Im Bau: Corvette C5-R
747-200
A-10
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

So 28. Apr 2019, 20:09

Keine Sorge, die kommt als nächstes Schiff, aber zwischen rein werden noch zwei Panzer und ein Flugzeug gebaut, also noch ein kleinwenig geduldt damit :)

Ob ein "Jagd auf Roter Oktober"-Set so sinnvoll ist, denk ich fast nicht. Da die jüngeren Generationen (wie z.B. meine Wenigkeit) den Film maximal vom Hören kennt... zumindest die Meisten. Denke, dass sich die U-Boote einzeln dann besser verkaufen lassen und eine Neuentwicklung solcher Formen wird sich wohl kaum lohnen.

So nun aber zum Bau:
Kennt ihr dieses Gefühl wenn man einen jungfreulichen Bausatz vor sich liegen hat und endlich anfangen kann damit? Ich finde das Gefühl echt toll :lol:
20190321_224819.jpg
20190321_224819.jpg (98.11 KiB) 558 mal betrachtet
20190321_224935.jpg
20190321_224935.jpg (90.01 KiB) 558 mal betrachtet
Begonnen wurde der Bau mit dem Zusammenfügen der beiden Rumpfhälften und damit kamen wir schonm zu den ersten Problemen...Passgenau ist anders: überstände auf beiden Seiten und an der Nase ein Spalt zwischen beiden Teilen. Also habe ich die nächsten 15 Minuten damit verbracht zu schleifen und zu spachteln.
20190321_225350.jpg
20190321_225350.jpg (89.29 KiB) 558 mal betrachtet
20190321_225951.jpg
20190321_225951.jpg (87.83 KiB) 558 mal betrachtet
20190321_230214.jpg
20190321_230214.jpg (64.78 KiB) 558 mal betrachtet
20190321_230735.jpg
20190321_230735.jpg (80.76 KiB) 558 mal betrachtet
Nun kam die Leitflossen an der Reihe und der Turm,hier musste ich erstaunlich wenig machen. Im Gegenteil diese Teile waren ziemlich passgenau und in nur 10 Minuten waren die restlichen Teile verbaut.
20190321_231157.jpg
20190321_231157.jpg (66.13 KiB) 558 mal betrachtet
20190321_231542.jpg
20190321_231542.jpg (83.3 KiB) 558 mal betrachtet
20190321_231847.jpg
20190321_231847.jpg (58.41 KiB) 558 mal betrachtet
20190321_232057.jpg
20190321_232057.jpg (91.97 KiB) 558 mal betrachtet
20190321_232347.jpg
20190321_232347.jpg (85.59 KiB) 558 mal betrachtet
Mit einer Bauszeit von nur 25 Minuten ist das Schiff nun lackier fertig,naja fast...ich werde noch etwas nachspachteln und schleifen.Hoffe ihr seit soweit weiter mit dabei :)
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 641
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Mo 29. Apr 2019, 11:48

Toll, was man in 25 Minuten aus nur 21 Bauteilen so alles machen kann. Aber irgendwie sehen die "Unterwasserzigarren" alle gleich aus - egal von welcher Marine.
Ich bin gespannt, wie es weiter geht und freue mich schon jetzt auf die "Indienststellung".

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Di 30. Apr 2019, 15:06

Vielen dank Dieter, dass stimmt wohl, zumindest was die Westlichen U-Boote angeht. ich denke gerade an der Typhoon, wird man deutlich ein paar Unterschiede sehen.

Nachdem die Dallas eine Nachtstand habe ich mit Tipex die kleineren, noch vorhandenen Spalte verspachtelt, anschließend mit Sandpapier versäubert.

20190322_121602.jpg
20190322_121602.jpg (85.3 KiB) 487 mal betrachtet

Dann kam auch schon die erste Farbe auf dem Rumpf
20190323_161857.jpg
20190323_161857.jpg (105.7 KiB) 487 mal betrachtet

Soweit von mir,in den nächsten zwei Tagen kommen die anderen Farben dran.
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Benutzeravatar
Heisenberg
Beiträge: 30
Registriert: Sa 22. Dez 2018, 12:28

Di 30. Apr 2019, 15:49

Schönes Projekt, da schau ich gerne zu! :thumbup:

"Roter Oktober" wäre auch ein sehr schönes Gegenstück dazu. Allerdings ist das U-Boot aus Tom Clancy´s Roman tatsächlich fiktiv. Ziemlich am Anfang bezeichnet Skip Tyler sie als "grundlegende Typhoon-Konfiguration mit einigen Modifikationen". Der berühmt-berüchtigte "Raupen-Antrieb" z. B., außerdem hat das U-Boot im Buch 24 Raketenschächte statt 20 wie bei der originalen Typhoon-Klasse.
Grüße

Philipp

"It gets mean when the light goes green!"
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“