Pirate Ship, Revell, 1/72

Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hi Alex.....

Lass dich nicht kirre machen und bau dein Modell so, wie du es am besten kannst. Alles andere kommt mit der Zeit. Das Modell von Chris ist natürlich "Königsklasse", da komme ich auch noch nicht dran. Aber auch der gute Chris hat mal ganz einfach angefangen. Ich kenne sein Erstlingswerk, die Golden Hind von Heller (bzw. Revell)... ganz und gar OOB gebaut. Jeder fängt mal "kleiner" an und er hat sich seine Fähigkeiten auch von Modell zu Modell angeeignet.... so wie jeder andere auch.
Also... auf gar keinen Fall davon demotivieren lassen!... sondern nur motivieren lassen..... weil man sieht, was im Plastik-Modellbau irgendwann möglich ist.

Übrigens..... das Modell von Chris wurde ohne Ölfarbe bemalt, er nimmt zum altern Plaka-Farbe... was ich bis heute nie so hinbekommen habe.

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
mtfrk3
Beiträge: 64
Registriert: Di 19. Dez 2017, 14:01

Hallo Dirk... und hallo an alle.
Da wir gerade bei dem Thema OOB oder mehr sind, bin ich natürlich schon am überlegen, was kann ich mehr machen, was traue ich mir zu.
Der Vorteil bei diesem Modell ist der Maßstab. Hier ist es einfacher filigrane Sachen zu probieren, als bei einem Modell mit nur dem halben Maßstab.
Daher überlege ich zum Beispiel die Wanten selbst zu knüpfen.
Wie das funktioniert, habe ich mir schon aus Dirks Bauberichten herausgesucht. Danke für die gute Anleitung :thumbup: 

So sehen die mitgelieferten Plastikwanten aus.
wanten.jpg
wanten.jpg (110.71 KiB) 3391 mal betrachtet
Schnell angepinselt und ans Schiff gehalten:
wanten-2.jpg
wanten-2.jpg (73.26 KiB) 3391 mal betrachtet
Gar nicht so schlecht, wenn ich das mit den Wanten anderer Bausätzen vergleiche.
Hier zum Vergleich die Wanten der Batavia und Victory
wanten-batavia.jpg
wanten-batavia.jpg (90.37 KiB) 3391 mal betrachtet
wanten-victory.jpg
wanten-victory.jpg (46.57 KiB) 3391 mal betrachtet
Die Frage ist nur, lohnt sich der "Aufwand" diese zu ersetzen? Oder warum sollte man sie überhaupt ersetzen?

Viele Grüße
Alex
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hi Alex.......

Mein Rat wäre zu Anfang die Bausatz Wanten zu nehmen, weil die im Vergleich zu anderen Plastik Wanten recht gut aussehen. Generell tendiere ich aber zu selbstgemachten Wanten aus Garn. Sehen immer etwas besser aus.
Das Problem..... Wanten selbst machen..... sollte erst geübt werden und vielleicht nicht sofort am Modell...... denn das könnte zu Frust führen.
Bei dem Maßstab käme so einiges auf dich zu. Erst mal den Durchmesser der Wanten ermitteln per Taustärkenrechner. Dazu müsstest du dir das passende Garn eventuell zukaufen. Das gleiche gilt für die Webeleinen und das Reep für die Jungfern.....die dann auch selbst gemacht werden sollten. Dazu müsstest du dir der Größe entsprechende Holzjungfern zu legen oder selber machen.
Dann müssen die Wanten passend ab gelängt werden... alle auf gleicher höhe und das gleiche bei den Jungfern, ohne das die sich verdrehen. auch solltest du dir das in einem Fachbuch a la "Mondfeld" ansehen. meine Anleitung ist eher für kleinere Maßstäbe geeignet..... ich habe auch eine Anleitung für das Herstellen von Fake-Jungfern verfasst....:Guckst du hier der auch für kleine Maßstäbe gut funktioniert.
Die Webeleinen würde ich bei einem Maßstab von 1/72 knoten.... allerdings bei kleineren Maßstäben kleben. Ich mache das direkt am Modell. Es gibt aber noch eine andere Möglichkeit Wanten selbst herzustellen und zwar per Webrahmen. Wie das aussieht zeigt Satori (Pat) bei seiner Revell Vasa ...... Post #13 Guckst du einfach etwas runterscrollen.

Also... jetzt liegt die Entscheidung bei dir.... :mrgreen:

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
mtfrk3
Beiträge: 64
Registriert: Di 19. Dez 2017, 14:01

Hallo liebe Modellbauer,
die Masten sind fertig bemalt...
So langsam wird hier ein Schiff draus.
IMG_1930.jpg
IMG_1930.jpg (64.35 KiB) 3375 mal betrachtet
IMG_1934.jpg
IMG_1934.jpg (36.43 KiB) 3375 mal betrachtet
IMG_1932.jpg
IMG_1932.jpg (41.51 KiB) 3375 mal betrachtet
Die ersten Blöcke sind schon angebracht. Das war für mich schon eine ganz schöne Friemelei. 
Hatte ich mir, in meiner grenzenlosen Naivität, ehrlich gesagt einfacher vorgestellt. 
Aber mit Geduld und Spucke (Sekundenkleber) ging es dann voran. :)

IMG_1938.jpg
IMG_1938.jpg (39.51 KiB) 3375 mal betrachtet

Das ganze Geknote jetzt nur noch bei rund 120 weiteren Blöcken...
(Den Spritzguss gibt es viermal und ein paar mehr an anderen Gussrahmen...)
IMG_1976.jpg
IMG_1976.jpg (94.72 KiB) 3375 mal betrachtet
Am Wochenende plane ich das stehende Gut bzw. zumindest die Stagen und Pardunen fertig zu bekommen (ich glaube die Begriffe müssten stimmen). ;)

Viele Grüße
Alex
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 707
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Das ist schön geworden. Die Bemalung gefällt mir gut. Mast und Schotbruch, wenn es an die Wanten geht!
Benutzeravatar
mtfrk3
Beiträge: 64
Registriert: Di 19. Dez 2017, 14:01

Hallo,

nur ein kurzes mini Update der Takelung. Bugspriet und Fockmast sind fertig.
IMG_1954.jpg
IMG_1954.jpg (68.6 KiB) 3337 mal betrachtet
IMG_1955.jpg
IMG_1955.jpg (65.43 KiB) 3337 mal betrachtet
IMG_1958.jpg
IMG_1958.jpg (71.53 KiB) 3337 mal betrachtet
Ich konnte mich noch nicht entscheiden, in welcher Farbe ich die Jungfern bemale...
Da es einfacher ist und nicht aussieht wie gewollt und nicht gekonnt, tendiere ich zu komplett schwarz.
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hi Alex........

Ich gehöre ja bekanntlich zu der Fraktion, die die Jungfern samt Reep Schwarz machen. Guckst du.....:
comp_20170824_144256.jpg
comp_20170824_144256.jpg (72.92 KiB) 3335 mal betrachtet
Aber auch bei dem 1 zu 1 Nachbau der Holländischen Batavia ist das so zu sehen......:
comp_Batavia Backbord Fockmastwanten.jpg
comp_Batavia Backbord Fockmastwanten.jpg (72.62 KiB) 3335 mal betrachtet
Also denke ich, kann die schwarze Farbe der Jungfern nicht ganz so falsch sein.

Zu den Stagen...... schön darauf achten, das du die Masten nicht verziehst. Denke daran, das an die vorderen Stage ja auch noch die dicken und schweren Plastiksegel dran müssen. Ich kann dir jetzt schon sagen, das die Stage durch die schweren Segel verzogen werden..... was du kaum vermeiden kannst. Würde selbst mit leichteren Papier- oder Stoffsegeln schwierig werden.

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1831
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Ich verstehe diese silbernen Xse an den Rüsten nicht. Für was sind die da?

Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
mtfrk3
Beiträge: 64
Registriert: Di 19. Dez 2017, 14:01

Hallo Tom,
da werden die Jungfern oben und die Rüststangen unten eingehangen/eingeklebt.
Gehört so zum Bausatz dazu. Ob es so etwas auch in der Realität gibt, kann ich dir leider nicht sagen.... :?

Gruß
Alex
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hi Tom, hi Alex........

Diese Xse sind nur Bausatz bedingt. Bei Zvezda, woher der Bausatz ja eigentlich her kommt, hat das halt so gestaltet.... warum auch immer. Natürlich ist das so nicht Richtig, oder real dargestellt. Beispielgebend ist u.a. das Foto oben von der Batavia. Es gibt auch noch andere Schiffe, wo man sich das ansehen kann...... Constitution, Mayflower2, Victory......usw.

Ob man das allerdings so lassen möchte oder entsprechend umbauen will, ist eine andere Sache. Für einen "Wiedereinsteiger" kann man das auch so lassen, da ansonsten doch so einige Umbaumaßnahmen erforderlich sind.

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1831
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

das war ne rhetorische Frage. Das ich das weiß darfst du mir schon zutrauen....
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Aaaaah ja.......rhetorische Frage :mrgreen:
Benutzeravatar
mtfrk3
Beiträge: 64
Registriert: Di 19. Dez 2017, 14:01

Hallo,
es ging ein wenig voran während meiner abendlichen Bastelstunden.
IMG_1979.jpg
IMG_1979.jpg (79.58 KiB) 3258 mal betrachtet
IMG_1983.jpg
IMG_1983.jpg (65.67 KiB) 3258 mal betrachtet
IMG_1982.jpg
IMG_1982.jpg (64.95 KiB) 3258 mal betrachtet
Das stehende Gut (bis auf die Wanten) ist fertig. Mir kommt es nur komisch vor, dass am hintersten Mast keine Pardunen angebracht werden sollen...

Viele Grüße
Alex
panzerchen
Beiträge: 2411
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Auf dem Titelbild sind doch welche zu sehen, oder  habe ich mich verguckt ?
Und wenn sie tatsächlich nicht vorgesehen sind, ist das dem Lateinersegel geschuldet ?
Obwohl ich mir das nicht wirklich vorstellen kann. ( ?????? )
Benutzeravatar
mtfrk3
Beiträge: 64
Registriert: Di 19. Dez 2017, 14:01

Es sollen laut Beschreibung wirklich keine Pardunen an den Besan. Auf dem Titelbild ist etwas zu sehen, dass gehört aber zum Segel. 
Auch auf den fertigen Beispielmodellbildern sind keine Pardunen. Ich denke ich werde da noch welche nachrüsten, muss mir nur noch überlegen, wie und an was ich sie an Bord befestige.

Es ging auch wieder ein Stück voran.
Ich habe mich doch dazu entschieden die Wanten nicht selbst zu knüpfen. 
Also hieß es Wanten bemalen... und auch das war aufwändiger, als ich vermutet habe. 
An einigen Stellen muss ich nochmal ein bisschen nacharbeiten.
IMG_1987.jpg
IMG_1987.jpg (134.2 KiB) 3229 mal betrachtet
als nächstes werden die Wanten an den fertigen Jungfern befestigt. Ein hälfte vor eine dahinter und dann zusammengeklebt.
IMG_1989.jpg
IMG_1989.jpg (51.94 KiB) 3229 mal betrachtet
IMG_1990.jpg
IMG_1990.jpg (126.78 KiB) 3229 mal betrachtet
Clipboard01.jpg
Clipboard01.jpg (40.89 KiB) 3229 mal betrachtet
Das ganze hat mich mehrere Abende an Zeit gekostet. Immer im Wechsel ein bisschen am stehenden Gut geknotet und wieder Wanten bemalt...

Un so sieht das ganze dann fertig am Schiff angebracht aus:
IMG_1996.jpg
IMG_1996.jpg (174.59 KiB) 3229 mal betrachtet
IMG_1994.jpg
IMG_1994.jpg (130.2 KiB) 3229 mal betrachtet
IMG_1997.jpg
IMG_1997.jpg (99.21 KiB) 3229 mal betrachtet
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“