Pirate Ship, Revell, 1/72

Benutzeravatar
mtfrk3
Beiträge: 66
Registriert: Di 19. Dez 2017, 14:01

Di 19. Dez 2017, 14:37

Baubericht zum Revell Piraten Schiff 1/72
Clipboard02.jpg
Clipboard02.jpg (151.09 KiB) 3543 mal betrachtet
Hallo Modellbaufreunde,

willkommen zu meinem Baubericht des Revell Piraten Schiffs.
Dies ist mein erster Bausatz seit rund 20 Jahren. Damals als Kind hatte ich mich an der Titanic und einem U-Boot versucht. Die Modelle wurden aber nie wirklich fertig und irgendwann von mir im Gartenteich meiner Eltern versenkt...

Jetzt will ich mich mal wieder an ein Modell wagen.
Erfahrung habe ich eigentlich null, aber ich versuche mich durchzufriemeln.

Über positive und negative Kritik würde ich mich sehr freuen.

Was bisher geschah:

Ich habe leider erst spät angefangen die Baufortschritte zu dokumentieren. Daher geht es mit halb fertig zusammengesetztem Rumpf los.
IMG_1647.jpg
IMG_1647.jpg (41.47 KiB) 3543 mal betrachtet
IMG_1648.jpg
IMG_1648.jpg (66.31 KiB) 3543 mal betrachtet
IMG_1651.jpg
IMG_1651.jpg (80.8 KiB) 3543 mal betrachtet

Die Seitenteile sind bemalt. Das Deck hat schon ein washing bekommen.

Viele Grüße
Alex
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1481
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Di 19. Dez 2017, 14:56

Hi Alex........

Aber hallo... da bin ich dabei und melde mich als erster Vornesitzer an. Sessel ist zurecht gerückt, Knabberzeugs und ein Fläschchen......... Mineralwasser :mrgreen: stehen bereit. Wünsche dir viel Spaß und natürlich Erfolg beim Bau dieses tollen Modell.

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
mtfrk3
Beiträge: 66
Registriert: Di 19. Dez 2017, 14:01

Di 19. Dez 2017, 15:49

Und ein paar Detailbilder der Kanonen.
Clipboard02.jpg
Clipboard02.jpg (87.41 KiB) 3535 mal betrachtet
Clipboard01.jpg
Clipboard01.jpg (68.48 KiB) 3535 mal betrachtet
Benutzeravatar
ModellTech
Beiträge: 322
Registriert: So 9. Apr 2017, 13:31
Kontaktdaten:

Di 19. Dez 2017, 19:25

Ich bin dann auch dabei. War mal als kleines Kind ein Piratenfann
Im Lager:F-18, HE-177
In Vorbereitung: DHC-6
Im Bau: Revell Boeing 747-8 Cargolux, Siedler von catan
Fertig: IL-2,

http://modellbau.terminal.at
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2077
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Mi 20. Dez 2017, 06:21

Wie GEIL :clap:
Schönes Modell und Bau, immer weiter so :thumbup:
:twisted: "Wenn es blutet, können wir es töten." :twisted:
Yeast
Beiträge: 297
Registriert: So 30. Apr 2017, 11:59

Mi 20. Dez 2017, 07:23

Das Holzdeck gefällt mir schon mal sehr gut! Hast du das einfach bemalt und dann ein Washing verpasst?
Ich als Anfänger werde deinen Baubericht mit großem Interesse verfolgen!
Benutzeravatar
mtfrk3
Beiträge: 66
Registriert: Di 19. Dez 2017, 14:01

Mi 20. Dez 2017, 13:27

Ja genau, das Deck habe ich erst komplett mit afrikabraun bemalt.
Anschließend mit einer verdünnten Mischung aus braun und schwarz alles eingepinselt und nach ein paar Sekunden wieder abgewischt.
Hat auch ein bisschen gedauert bis es so halbwegs gut aussah :) 
Benutzeravatar
mtfrk3
Beiträge: 66
Registriert: Di 19. Dez 2017, 14:01

Mi 20. Dez 2017, 13:59

Hallo liebe Modellbauer,

vielen Dank für das Interesse  :thumbup:

Ein bisschen ist auch schon wieder passiert.
Zwei weitere Seitenteile sind angepinselt. Ist an einigen Stellen noch ein bisschen unsauber, da werde ich nochmal nacharbeiten.
Die erste Hürde war die Rehling mit den kleinen "Zaunpfosten". Dazu musste ich erstmal an meinen Pinsel ein paar Haare mit der Schere abschneiden, um ihn dünner zu bekommen.

IMG_1665.jpg
IMG_1665.jpg (81.29 KiB) 3488 mal betrachtet
IMG_1664.jpg
IMG_1664.jpg (43.11 KiB) 3488 mal betrachtet
Benutzeravatar
mtfrk3
Beiträge: 66
Registriert: Di 19. Dez 2017, 14:01

Mi 27. Dez 2017, 11:23

Hallo Modellbauer,

es hat sich einiges getan auf meiner kleinen Werft. Trotz zahlreichem Essen und Trinken während der Feiertage hatte ich ein wenig Zeit weiter zu machen.
Die restlichen Seitenteile und die "Kapitäns-Kajüte" sind montiert.
Dabei bin ich aber von der Farbgebung der Anleitung abgewichen.
Statt alle Figuren und Verzierungen mehrfarbig zu bemalen, habe ich sie alle komplett in gold bemalt.
Es war mir einfach zu kostspielig noch weitere 5 Farben zu kaufen, von denen ich manche nur für einen Pinselstrich brauche.
Außerdem habe ich befürchtet, dass ich es nicht diese kleinen Verzierungen und Figuren nicht so sauber bemalt bekomme.
Dafür fehlt mir einfach noch die Übung. Mit dem Einfarbigen bin ich auch sehr zufrieden. Aber seht selbst.
IMG_1829.jpg
IMG_1829.jpg (75.48 KiB) 3407 mal betrachtet
IMG_1833.jpg
IMG_1833.jpg (81.57 KiB) 3407 mal betrachtet


Die Kanonen und einige Decksaufbauten (Steuerrad, Geländer, kleines Glockenhaus?) habe ich angebracht.

IMG_1826.jpg
IMG_1826.jpg (103.61 KiB) 3407 mal betrachtet
IMG_1839.jpg
IMG_1839.jpg (88.88 KiB) 3407 mal betrachtet
IMG_1835.jpg
IMG_1835.jpg (96.1 KiB) 3407 mal betrachtet

Am Bug ist auch einiges passiert.
IMG_1841.jpg
IMG_1841.jpg (74.18 KiB) 3407 mal betrachtet
IMG_1827.jpg
IMG_1827.jpg (67.64 KiB) 3407 mal betrachtet
Dem gesamten Rumpf habe ich ein washing verpasst.

IMG_1837.jpg
IMG_1837.jpg (93.33 KiB) 3407 mal betrachtet
IMG_1836.jpg
IMG_1836.jpg (75.76 KiB) 3407 mal betrachtet
Das war es vorerst.

Viele Grüße
Alex
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1481
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Mi 27. Dez 2017, 12:18

Hallo Alex........

Das sieht doch alles schon mal gut aus.... :thumbup:
Dafür das du 20 Jahre Pause gemacht hast, ist das bis jetzt geleistete echt klasse. Nur mal so als Anmerkung... keine Kritik...... im Bereich des Hecks, die Seitentaschen an der Verbindungsstelle zum Heck (Bild 1) sind mir die Spalten etwas zu groß. Bei Zukünftigen Projekten würde ich dir da Spachtelmasse empfehlen..... nur mal so zum dranlangdenken.
Aber du weißt ja.... Makrofotos sind immer böse... :mrgreen: weil man jeden kleinen Fehler sieht.
Ansonsten... wie gesagt... Top :clap:

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
mtfrk3
Beiträge: 66
Registriert: Di 19. Dez 2017, 14:01

Mi 27. Dez 2017, 15:57

Hallo Dirk,

vielen Dank für das Lob. Das hört man doch gerne  :D
Ich habe auch schon überlegt, wie ich die Spalten schließen kann. 
Vielleicht werde ich das zum Schluss noch einmal ein wenig überarbeiten, 
da überall noch kleine Stellen sind, die ausgebessert werden müssen...

An einigen Stellen ist mir auch wenig zuviel Kleber aufs Modell gekommen.
Dort glänzt es jetzt und ich weiß noch nicht wie ich es weg bekomme.

Aber das sind dann die letzten Abschlussarbeiten. Erstmal die "großen" Dinge in Angriff nehmen...

Viele Grüße
Alex
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 399
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Mi 27. Dez 2017, 17:26

Gott zum Gruße, Alex.

Wegen der glänzenden Stellen kann ich zur Not Klarlack matt empfehlen. Ansonsten kann ich mich Dirk nur anschließen.  :thumbup: Freue mich schon auf weitere Bilder und Anregungen, da ich dieses Schiff auch schon auf Lager habe- nur daß es eben kein Piratenschiff, sondern ein Schiff der Royal Navy werden soll.

Gruß,

Holger
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 614
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Mi 27. Dez 2017, 20:15

Könntest Du Dir den Bugspriet noch einmal ansehen. (Bild 1827)? Vielleicht lässt sich da noch etwas machen, bevor er zugetakelt ist. Ansonsten: Ich schaue gerne zu, da ich noch etwas Motivation brauche für meine Passat. Bin ebenfalls Leichtmatrose in der Segelschifffahrt.
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 399
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Mi 27. Dez 2017, 21:13

Ich würde eine Nadelfeile nehmen und mit ganz vorsichtigen Strichen den Grat versuchen weg zubekommen. Ganz feines Schmirgelpapier dürfte den selben Zweck erfüllen...
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Mi 27. Dez 2017, 23:09

Gefällt mir.
Dem Schwan würde ich noch mal eine kleine Waschung verpassen um das Gefieder noch besser zu betonen.
Aber mit einem kalten Farbton wie z.B. verdünntem Blauschwarz.
Ich selber streiche nach solch einer Waschung immer mit dem Finger über das Objekt und wische so überschüssige Farbe ab.
Hier würde ich das Modell danach auf den Rücken legen damit sich die übriggebliebene Farbe unter den Federn sammelt und so deren Schattenwirkung betont.
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“