Revell Titanic 1:400 + Äzteile + Holzdecks

Antworten
Benutzeravatar
Alexander Ehrentraut
Beiträge: 76
Registriert: So 16. Jul 2017, 15:13

Wilkommen zu meinem 2. Baubericht. Der Baubericht mit der Victory ist in die Hose gegangen... Habe das Schiff jetzt fertig. Leider konnte Ich keine Fotos machen da die Kamera den Geist aufgab... :-( Da Ich jetzt ein Handy habe kann Ich jetzt wieder Bilder machen(mit besserer Auflösung). Wenn Ihr wollt mache Ich Bilder der Victory. Ist mehr nach Anleitung gebaut. Die Takelung ist solala :D. Das ist so mit das einzige was noch "Neuland" im Modellbau für mich ist...

Zurück zum Bausatz. Ich habe die 100 Jahre Edition. Das Modell ansich ist aus dem Jahre 1999. mit 33€ ist der Bausatz recht billig für Revell verhältnisse.

Bild
Das sind die Gusformen die enthalten sind. Ich frage mich, welcher Idiot auf die Idee kam die Rumpfhälten Schwarz zu gießen... :| Die Restlichen Gusformen sind weiß. Als Titanic - Fan fallen mir direkt einige Fehler auf die aber zu ertragen sind. Unter dem Rumpf sind keine "Platten" der ist einfach glatt. Das Treppenhaus der 2 Klasse steht nicht ganz hinten. Mehr dazu später. Am Bug fehlen die Dampfleitungen für die Winden. Diese werde Ich später mit Plastiksheet hinzufügen.

Bild
Die Ätzteile von Eduard. Hab sie für 20€ bei 1001 Modellbau bekommen.
Bild
Sind die Holzdecks. Eigentlich für den Academy Bausatz gedacht. Werde sehen ob sie passen oder nicht. Wenn nicht habe ich als Alternative Revell Beige als Decksfarbe geholt. Das Ocker ist definitiv zu dunkel...

Bild
Für die Farbgebung unterhalb der Wasserlinie werde ich "Marone - red" von Tamiya benutzen. Dieser Farbton kommt der Farbgebung der echten Titanic am nächsten. Auf dem Bild etwas dunkler.


Bild
Bild
Noch ein Heftchen mit schönen Informationen über die Titanic. Es ist auf Englisch

BildUnd 3 Postkarten

Bild
Die Decals

Bild
Der Speiseplan der Titanic vom 14 April 1912.

Bild
Ein Blick in den Karton. Mit Anleitung und Farben inkl. Grundierung.

Bild
Der Karton von außen. Dies soll angeblich ein Gemälde von Ken Marshall sein.

Bild
Der Rumpf 1:400 neben der kleinen Titanic 1:700

Bild
Mit Beleuchtung

Dieses Modell wird ohne Beleuchtung werden. Habe schon die klobige Reling am Bug wegefeilt. Die Beiden Rumpfhälten geschliffen und grundiert.
So.........................................  Das war es erstmal.
Gruß Alex
Zuletzt geändert von Alexander Ehrentraut am Di 12. Sep 2017, 12:51, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Alexander Ehrentraut
Beiträge: 76
Registriert: So 16. Jul 2017, 15:13

Kurzes Update:

Bild
JBS
Beiträge: 155
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 17:41

Da nehme ich doch einmal als erster ganz weit vorne Platz und schaue mir hoffendlich das eine oder andere ab.
Wenn das Holzdecks nicht passen sollte wäre ich ein dankbarer Abnehmer denn ich habe den Bausatz von Academy hier zu liegen und wäre daran interessiert.
LG
Benutzeravatar
Alexander Ehrentraut
Beiträge: 76
Registriert: So 16. Jul 2017, 15:13

Hi JBS,
sollten die Decks nicht passen kannst Du Sie haben. Über den Preis kann man dann noch sprechen.
40 hat es gekostet. Denke um die 30€. Wäre angemessen.

LG, Alex
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 700
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Hi Alex,

das wird sicher ein interessanter Baubericht. Da will ich mal auch in der ersten Reihe Platz nehmen und aufmerksam zusehen. Ich bin zwar nicht unbedingt der große Titanic-Fan, habe sie aber schon mal gebaut, in 1:350 aus einem alten Revell-Bausatz von 1981. Und das nur, weil meine Frau unbedingt eine Titanic fürs Wohnzimmer haben wollte. Was tut man nicht alles... ???
Ansonsten bin ich mehr auf Kriegsschiffe I. und II WK fixiert.

Die schwarzen Rumpfhälften haben durchaus ihren Sinn, finde ich (waren sie bei meinem Bausatz übrigens auch). Wenn du das Schiff von innen beleuten möchtest - und das tun ja viele - müßtest du den Rumpf von innen schwarz streichen, damit das Licht nicht durchscheint.
Ocker ist zu dunkel für das Deck, da stimme ich dir zu. Ich habe dem Ocker noch Weiß beigemischt und damit dem Deck der Gelbstich genommen wird, noch ein paar Tropfen Mausgrau zugegeben.
Aber frag mich bitte nicht nach dem genauen Mischungsverhältnis. Ich habe halt so lange probiert, bis ich den meiner Meining nach richtigen Farbton hatte.

Ansonsten viel Spaß beim Bauen und für alle, die hier reinschauen, möglichst viele Bilder. Ich bin gespannt auf deinen Baubericht.

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
Alexander Ehrentraut
Beiträge: 76
Registriert: So 16. Jul 2017, 15:13

Hi schnuerbodenfuxx, habe deinen Baubericht der Titanic in 1:350 gelesen. Echt klasse was du aus dem alten Bausatz gemacht hast...
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3346
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Oh, da bin ich gespannt mit all den Zubehörteilen! Die kleine Beleuchtete ist ja auch mal was Feines :)

Tust Du uns noch einen Gefallen? Vielleicht tauschst Du die unscharfen Bilder (gerade) aus dem ersten Post mit besseren Bildern aus? Vor allem die Papierseiten lassen mal so kaum was erkennen :(
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Alexander Ehrentraut
Beiträge: 76
Registriert: So 16. Jul 2017, 15:13

Bild
Benutzeravatar
Alexander Ehrentraut
Beiträge: 76
Registriert: So 16. Jul 2017, 15:13

Direkt der erste Schlag ins Gesicht... Die Grundierung war was für den Müll... Die Farbe von Tamiya, naja... seht selbst:

Bild

Bild
Die Farbe von Tamiya ist ganz nice. Trotzdem ist sie am Bug etwas abgeblättert... Von der Grundierung ganz zu schweigen...
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1851
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

mit was hast du abgeklebt? Und wie viel? Die Grundierung ist ja bis obenhin beschädigt.

Grüße
Tom 
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
Alexander Ehrentraut
Beiträge: 76
Registriert: So 16. Jul 2017, 15:13

Mit normalen Kreppband. Das mache Ich immer... 
ModellfreakDD
Beiträge: 331
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Hmm... ich nehme gerne das masking tape von tamiya. Hat denn die Grundierung genug Zeit (mind 24h) zum trocknen gehabt und wurde der Plastikrumpf mit seifenwasser gereinigt?

Ansonsten mach doch das beste daraus: So hast du eine gute Ausgangsbasis für Alterungseffekte ;-)
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1851
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

habe grad gesehen, du hast mit Spraydose lackiert. Dann verstehe ich die großflächige Maskierung. Bleibt die Frage mit was ?
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1851
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Kreppband ist glaube ich nicht zu unterschätzen was die Haftung angeht. Ich würde mit Tamiya Band maskieren. Schützt zuverlässig und neigt überhaupt nicht dazu Farbe mit zu nehmen.
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
Alexander Ehrentraut
Beiträge: 76
Registriert: So 16. Jul 2017, 15:13

1. wie mit was? :D  2. Was soll Ich jetzt machen? Soll ich einfach jetzt normal weiter lackieren? oder nochmal grundieren?
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“