Zvezda "Varyag" 1/350

Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1978
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hallo Helge......

Mal so als eher stiller Beobachter........ Wow, wird ein tolles Modell. Vor allem die Holzdecks machen gewaltig was her und gefallen mir so richtig gut...... aber alles andere natürlich auch. Tolle Arbeit bis jetzt. Schaue gerne weiter zu.

Gruß, Dirk.
ModellfreakDD
Beiträge: 615
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Ja  mir gefällt das Schiff bis jetzt auch sehr gut. Bin gespannt, wie es fertig aussehen wird.
Das Holzdeck macht sehr viel her und die Farben grün und weiß sehen sehr schön aus
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1856
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Schöne Arbeit. Von mir gibt's auch ein Top !

Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Mittelerdefan
Beiträge: 75
Registriert: So 15. Jan 2017, 20:21

Hier ein paar weitere Fotos von den Decksaufbauten und den Davits:

deck1.jpg
deck1.jpg (290.52 KiB) 3433 mal betrachtet
deck2.jpg
deck2.jpg (296.33 KiB) 3433 mal betrachtet
deck5.jpg
deck5.jpg (251.31 KiB) 3433 mal betrachtet
deck6.jpg
deck6.jpg (283.9 KiB) 3433 mal betrachtet
deck7.jpg
deck7.jpg (242.34 KiB) 3433 mal betrachtet

Gruß Helge
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 796
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Hallo Helge,

SUPER !!! Tolle Arbeit bisher, gefällt mir außerordentlich gut. Mach weiter so.
Ich hätte da aber noch ein paar Ideen, wie du die Varyag noch weiter "aufpeppen" könntest.
Ich würde z. B. die Bullaugen der Oberlichter "verglasen" - soll heißen in jedes Bullauge einen kleinen Tropfen helles Blaßblau. Du mußt aber die Bulleys in die Waage bringen, damit die Farbe gleichmäßig bis an den Rand laufen kann. Ist ein bißchen Arbeit, könnte sich aber lohnen.
Die "klobigen Treppen" würde ich auch abfeilen, abschneiden oder abschleifen und durch geätzte Niedergänge ersetzen. Lohnt sich auf jeden Fall und sieht dann gleich viel feiner aus.
Die angespritzte Reling des Catworks auf der Backbortseite würde ich ebenfalls abschleifen und durch geätzte ersetzen. Mußt ja nicht gleich den doch recht teuren Ätzteilsatz dazu kaufen. Reling und Niedergänge gibt es auch bei bj-modellbau.de
Verstehe mich bitte nicht falsch. Das soll keinesfalls eine Kritik an deiner sehr sauberen Arbeit sein. Das wäre nur ein Vorschlag, das Modell noch weiter zu verfeinern. Mit Holzdeck, Metallmast und Messingrohren hast du ja schon einen Super-Anfang hingeregt.

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Mittelerdefan
Beiträge: 75
Registriert: So 15. Jan 2017, 20:21

Hallo!

Also verbessern kann man ja immer.
Ich werde aber jetzt keine spanabhebenden Arbeiten mehr durchführen, das
hätte ich dann im unlackierten Zustand erledigen müssen.

Das mit den Bullaugen überlege ich mir noch.
Blassblau Farbe Vorschläge?

Was ist mit den seitlichen, bereits aufgebohrten Bullaugen?
Sieht das mit Micro Crystal Clear besser aus, und
geht das überhaupt noch?


Gruß Helge
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 796
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Hallo Helge,

keine spanabhebenden Arbeiten mehr - kann ich alles verstehen, weils doch recht aufwendig ist. War ja auch nur ein Vorschlag.

Welches Blaßblau - egal was du für Farben hast. Du mußt auch nicht etwa für die paar Tropfen neu kaufen. Ich nehme eine halbe Pipette Blau, ein bißchen weiß rein und wenn ich meine der Ton ist richtig hell genug, noch etwas Wasser dazu, damit die Farbe gut läuft. Bin da auch nicht wählerisch. Egal ob Revell Aqua oder Humbrol - was ich gerade habe, die lassen sich auch untereinander mischen. Um ein bißchen Spiegelung zu erzeugen, könnte man auch noch ein paar Tropfen Aluminium oder Silber reintun. Mußt du halt vorher mal probieren. Ein kleines Döschen davon reicht dann für ganz viele Modelle.

Mikro Kristal Klear ist gut. Zahnstocher oder Nadelspitze, je nach Größe der Bullaugen, und dann einen Tropfen reinsetzen. Und nicht vergessen - das Modell vorher auf die Seite legen, aber das weißt du ja selber.

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Mittelerdefan
Beiträge: 75
Registriert: So 15. Jan 2017, 20:21

Hier ein paar weitere Bilder...

Den Schornstein musste ich entfärben.
Zuerst mit gelb gemalt, kaum deckend.
Dann mit einem Ocker (Enamel), war mir nachher dann zu dunkel :-(

Und vor allem bei 4 Farbschichten... die Leiter war kaum noch zu erkennen.
Also in Mr.Color Thinner eingelegt für mehrere Stunden.

schornstein.jpg
schornstein.jpg (61.15 KiB) 3389 mal betrachtet

Und hier Baufortschritte vom Deck:

rumpf1.jpg
rumpf1.jpg (295.12 KiB) 3389 mal betrachtet
rumpf1a.jpg
rumpf1a.jpg (279.04 KiB) 3389 mal betrachtet
rumpf1b.jpg
rumpf1b.jpg (292.86 KiB) 3389 mal betrachtet
rumpf1c.jpg
rumpf1c.jpg (292.42 KiB) 3389 mal betrachtet
rumpf1d.jpg
rumpf1d.jpg (283.28 KiB) 3389 mal betrachtet

Bis demnächst!
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 796
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Hallo Helge,

sehr schöne und vor allem sehr saubere Arbeit. Ich bin begeistert.
Wenn ich deine Bilder sehe, bekomme ich direkt Lust, die Varyag auch für meine Sammlung zu bauen. Bausatz habe ich, Holzdeck auch, Geschützrohre auch. Doch wenn, dann werde ich dem Modell den Anstrich geben, den es bei der Überführung von Wladiwostok in die Barentssee, nachdem Japan das Schiff an Rußland zurück verkauft hat, am 27. August 1916 in Aden erhalten hat. Anstrich in Khaki.
Aber erst müssen meine anderen Baustellten fertig werden. 1. Flugzeugträger Akagi, Hasegawa 1:450; 2. Jap. Viermastbark Nippon Maru als abgetakeltes Post- und Frachtschiff  für die Marine, Aoshima 1:350; 3. deutscher Zerstörer Z-25, Trumpeter 1:350. Dann erst kann ich über die Varyag nachdenken. Bis dahin bleibt die Zeit, die restlichen Teile dafür zu beschaffen.
Deshalb werde ich deinen Baubericht weiter sehr genau verfolgen, weil es Spaß macht zuzusehen.

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Mittelerdefan
Beiträge: 75
Registriert: So 15. Jan 2017, 20:21

Hi!

Dies ist mein erster Versuch eines solchen älteren Schiffes
mit viel zerbrechlichem Klimbim dran :-)

Ansonsten baue ich nur so etwas hier:
IMG_0719.JPG
IMG_0719.JPG (278.86 KiB) 3381 mal betrachtet
IMG_0720.JPG
IMG_0720.JPG (285 KiB) 3381 mal betrachtet
IMG_0721.JPG
IMG_0721.JPG (266.53 KiB) 3381 mal betrachtet
IMG_0722.JPG
IMG_0722.JPG (271.95 KiB) 3379 mal betrachtet


Aber irgendwann geht einem das grau auf den Keks !!!!

Gruß Helge
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 796
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Hallo Helge,

was ist das für ein Russenkahn - sieht doch gut aus. Allerdings wäre mir das Deck doch etwas zu rot - aber das ist ja die Farbe der Russen.
Mir ist das Schiff zu modern - ich stehe mehr auf die älteren Dinger I. und II. Weltkrieg.
Das Einheitsgrau geht dir auf den Keks - mir nicht. Es gibt ja unterschiedliche Grautöne - ha, ha !!! :lol: :lol: :lol:

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Mittelerdefan
Beiträge: 75
Registriert: So 15. Jan 2017, 20:21

Das ist ein Zerstörer der Sovremenny - Klasse.
Von Trumpeter, 1:350. Nr. 04515

Der war auch etwas friemelig, hauptsächlich
wegen der Fotoätzteile (Radare, Masten usw.)
Die Passgenauigkeit war aber phänomenal.
(Wenn man so etwas in einem Revellforum schreiben darf...) :lol:

Die anderen Schiffe sind Flugzeugträger Kusnetzov (Trumpeter 1:700),
Schlachtkreuzer Kirov (Trumpeter 1:700) und Lenkwaffenzerstörer Moskva (Trumpeter 1:700).

Und zu dem grau ....

Ich habe 14 verschiedene Grautöne, und meine Frau sagt immer,
ich hätte "grau" doch schon ...
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 796
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

du schreibst:  "Die Passgenauigkeit war aber phänomenal."
Eben Trumpeter - für mich das Beste, was es gibt. Da kommen auch Bronco, Hasegawa oder Aoshima nicht mit.

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Mittelerdefan
Beiträge: 75
Registriert: So 15. Jan 2017, 20:21

Kleine Fortschritte, kaum zu sehen.

Wenn ich etwas nicht mag, dann Massenproduktionen a la
"fertigen Sie von diesem Teil 12 Stück an".

Schornsteine und Lüftungshauben ohne Ende ...

deck8.jpg
deck8.jpg (262.4 KiB) 3353 mal betrachtet


Ich habe nun gezählt:

25 Lüftungsauslässe (!) verschiedenster Größe ...



Bis demnächst!
Mittelerdefan
Beiträge: 75
Registriert: So 15. Jan 2017, 20:21

Hallo!

Hier ein paar Updates:
Rumpf4.jpg
Rumpf4.jpg (169.91 KiB) 3304 mal betrachtet
rumpf5.jpg
rumpf5.jpg (227.35 KiB) 3304 mal betrachtet
rumpf6.jpg
rumpf6.jpg (285.03 KiB) 3304 mal betrachtet
rumpf7.jpg
rumpf7.jpg (260.1 KiB) 3304 mal betrachtet

Gruß Helge
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“