Zvezda "Varyag" 1/350

Mittelerdefan
Beiträge: 75
Registriert: So 15. Jan 2017, 20:21

 Als nächstes ist dieses schmucke Schiff hier dran:
Varyag.jpg
Varyag.jpg (47.21 KiB) 4575 mal betrachtet
varyag2.jpg
varyag2.jpg (116.45 KiB) 4575 mal betrachtet
Dazu werde ich mir die Rohre und Masten als "Upgrade" aus Messing holen.

Varyag3.jpg
Varyag3.jpg (41.6 KiB) 4575 mal betrachtet
Varyag4.jpg
Varyag4.jpg (34.97 KiB) 4575 mal betrachtet
Es gibt zwar auch noch einen Ätzsatz, aber der ist dermaßen umfangreich, das ist
mir dann doch zu aufwändig ...
Dazu möchte ich ein Holzdeck haben, aber leider sind weder die Sätze von Artwox
noch von "Wood hunter" verfügbar :-(
Das Set von Wood Hunter beinhaltet auch ein paar Ätzteile, das wäre super!

Varyag5.jpg
Varyag5.jpg (150.55 KiB) 4575 mal betrachtet

varyag6.jpg
varyag6.jpg (87.54 KiB) 4575 mal betrachtet


Ich habe mir das Holzdeck bei bnamodelworld in Australien bestellt.
Die Lieferung traf schon nach etwa 2einhalb Wochen ein!


Auf gehts
Mittelerdefan
Beiträge: 75
Registriert: So 15. Jan 2017, 20:21

Moin zusammen.

Mittlerweile sind alle Messingteile und auch das Holzdeck (aus Australien...)
für meine Zvezda "Varyag" eingetroffen.

Die kleinen und mittleren Geschütze sind fertig ...

Geschütze.jpg
Geschütze.jpg (235.67 KiB) 4574 mal betrachtet

Gruß Helge
Mittelerdefan
Beiträge: 75
Registriert: So 15. Jan 2017, 20:21

So, es geht weiter mit der Varyag ...

Die ersten Teile des Holzdecks sind aufgebracht.
Auf dem youtube video von artwox ist großartig beschrieben, das man die "Nutzteile"
abziehen kann, und die ausgeschnittenen Teile auf der Klebefolie verbleiben.
Gelächter!!
Nicht nur das man alles mit abzeiht, nein, auch die vorperforierten Kleinstausbrüche
muss man mit einem Skalpell erst einmal nachschneiden und dann vorsichtig raushebeln. :evil:

IMG_0598.JPG
IMG_0598.JPG (289.85 KiB) 4573 mal betrachtet


Ansonsten, wenn man von diesen "Kleinigkeiten" einmal absieht, passt es ganz gut.

IMG_0599.JPG
IMG_0599.JPG (251.92 KiB) 4573 mal betrachtet
IMG_0597.JPG
IMG_0597.JPG (243.29 KiB) 4573 mal betrachtet
IMG_0596.JPG
IMG_0596.JPG (256.02 KiB) 4573 mal betrachtet



Gruß Helge
Mittelerdefan
Beiträge: 75
Registriert: So 15. Jan 2017, 20:21

Hallo wieder einmal.

Die großen Geschütze sind auch fertig!

Geschütze_groß.jpg
Geschütze_groß.jpg (203.38 KiB) 4572 mal betrachtet

Als nächstes müssen sie auf dem Deck montiert werden, da sie drehbar bleiben
sollen, und später kommt man halt nicht mehr dran.

Dazu wird bei den vorderen und hinteren Geschützen ein Distanzring druntergeklebt.

Deckunten.jpg
Deckunten.jpg (156.44 KiB) 4572 mal betrachtet

Für die Geschütze in der Mitte ist dafür kein Platz mehr, daher besagt die Anleitung, das
man den durchgesteckten Zapfen heiß machen und plattdrücken soll.
Gesagt, getan:

Deckunten2.jpg
Deckunten2.jpg (289.13 KiB) 4572 mal betrachtet


So sieht dann erst einmal das Endergebnis aus:
Deck.jpg
Deck.jpg (294.6 KiB) 4572 mal betrachtet

Ich bin mittlerweile zu der Erkenntnis gelangt, das ich neben dem großen Repertoire
an Vallejo Model Air Farben mir trotzdem noch Enamel Farben zulegen muss. :(

Die Vallejos sind zum bemalen einfach ungeeignet und haben eine sehr schlechte Deckkraft.
Da muss man mindestens 2-3 mal drübergehen und die Haftung lässt dann auch zu wünschen übrig.

Besonders schlecht sind hier weiß, schwarz, und alle metallisierten Farben wie
Aluminium, Bronze, Kupfer, Gold. Geht garnicht!

Schade ....

Gruß Helge
Mittelerdefan
Beiträge: 75
Registriert: So 15. Jan 2017, 20:21

Hier ein bischen improvisiert.

Normalerweise müsste man das Deck braun pinseln, aber alles
was erhaben ist, aussparen. Kompliziert ...

Da kam ich auf die Idee, Reste des Holzdecks zu verarbeiten ... :idea:

Deck3.jpg
Deck3.jpg (169.9 KiB) 4558 mal betrachtet

Gruß Helge
Benutzeravatar
Admiral Hornblower
Beiträge: 263
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:29
Wohnort: Leichlingen (Rhld) / Carolinensiel

Hallo Helge,

ich habe gerade in deinem Baubericht gelesen das Du Probleme mit der Deckkraft der Vallejo Farben hast.  
Kann es sein, dass Du Model Air Farbe mit dem Pinsel aufgetragen hast? Ich hatte das "Problem" mal in umgekehrter Form. In dem Glauben,  Vallejo ist Vallejo, hatte ich Farben in einem Wargame Game Shop gekauft. Es war die Sorte Game Color. Game Color hat , wie ich heute weis, einen sehr starken Pigmentanteil. Zu diesem Zeitpunkt dachte ich noch Vallejo kann man unverdünnt spritzen!  Die Airbrush zu reinigen war dann eine "Tagesaufgabe". Mit dem Pinsel lässt  sich Game Color  super verarbeiten und deckt auch gut. Es gibt noch eine weitere "Pinselfarbe" von Vallejo :Modell Color. Beide Sorten werden hauptsächlich von War Gamern und Figuren Malern genutzt.

Auf Grund meiner "Fehlkäufe"  und anschließender Aufklärung durch einen Figurenmaler nutze ich mittlerweile neben Modell Air , für die Airbrush auch Model Color zum Ausbessern oder auch für Teile bei den sich das brushen nicht lohnt.

Interessanter Weise gibt es in dem War Game Laden alle Vallejo  Farben, bei meinem Modellbaufachgeschäft aber nur Modell Air, also Airbrush Farbe.


Vielleicht hilft Dir das ja weiter.
Schöne Ostern noch  aus Köln
        Jürgen
Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
Sokrates
Mittelerdefan
Beiträge: 75
Registriert: So 15. Jan 2017, 20:21

Hallo!

Also,
ja ich trage die Vallejo Model Air Farben auch mit dem Pinsel auf.
Laut Beschreibung soll es ja auch gehen.

Ich habe leider andere Erfahrungen gemacht.
Die "Model Color" sind wohl stärker pigmentiert und für
den Pinsel designt worden.

Ich werde also mir auch davon mal ein paar Probeexemplare zulegen,
ansonsten zum pinseln eben doch Enamels (iiiiih!). :?

Helge
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1654
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Hi Helge

Habe Deinen BB erst eben gefunden.
Pass bei den Artwox Decks auf, die kleben nicht immer so richtig. Ich habe leider zwei Modelle bei denen sich nach etwa einem halben Jahr plötzlich die Decks abgelöst haben und nun wellig auf dem Modell liegen. Ich kann sie zwar wieder an drücken, doch nach ein paar Wochen lösen sie sich wieder ab.  EV. Solltest Du die zusätzlich noch leimen?

Zum pinseln kann ich Dir die Revell Aquas noch empfehlen. Die sind allerdings so dickflüssig, dass sie verdünnt werden müssen. Sie haften aber sehr gut, decken hervorragend und trocknen extrem schnell. Zudem kannst Du sie überstreichen, ohne dass sich die untere Farbschicht wieder ablöst. EV. eine Alternative zu den Vallejo?
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 789
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Hi Helge,

ich kann satori absolut zustimmen.
Ich arbeite (streiche) nur mit Revell Aqua Color Farben, und hatte damit bisher keine Probleme. Die Farben gut aufrühren, und wenn sie zu dick sind, einige Tropfen Wasser - ich nehme nur Leitungswasser - dazu, bis sie vom Rührstab leicht abtropfen. Und dann wird gepinselt. Nach ca. 1 Stunde sind die farben schon grifftrocken und nach ein paar Stunden schon überstreichbar. Meistens trage ich drei bis 4 sehr dünne Farbschichten auf. Dann deckt das Zeug auch ordentlich.
Und noch einen Vorteil haben sie - sie lassen sich mit Humbrol Acrylic mischen. Könnte von Vorteil sein, um mal den absolut passenden Farbton zu treffen. Hab ich bei der Farbe der Holzdecks bei meiner Titanic ausprobiert.

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Mittelerdefan
Beiträge: 75
Registriert: So 15. Jan 2017, 20:21

Hallo!

Die Vallejos (Model Air)  habe ich genommen, wegen der Portionierung,
den praktischen Flaschen und der guten Verarbeitbarkeit beim brushen.

Das sie zum pinseln nun so schlecht abschneiden wusste ich auch nicht.
Ich möchte ja nicht dutzendweise verschiedene Hersteller haben.

Die Vallejo (Model Color) sind viel stärker pigmentiert, die werde ich
nun zum malen nehmen.
Revell Aqua Color habe ich erstmal "local" gekauft, damit es mal weitergeht.
Die hatte ich früher schon einmal, zum brushen müssen die allerdings sehr stark verdünnt werden.

Gruß Helge
Mittelerdefan
Beiträge: 75
Registriert: So 15. Jan 2017, 20:21

So, weiter gehts.

Das Deck habe ich etwas weiter komplettiert:

Deck4.jpg
Deck4.jpg (214.83 KiB) 4469 mal betrachtet


Für das grün habe ich mir "Seegrün" von Revell Aqua Color geholt.
Meine Güte ist die Farbe dick. Fast wie Creme :shock:

Da musste ich aber kräftigst verdünnen!!
Na ja, erst einmal ist das Ergebnis ok.
Mal gucken wie es unter dem Klebeband aussieht...
Rumpf.jpg
Rumpf.jpg (176.64 KiB) 4469 mal betrachtet

So, Klebeband abgezogen.

Ok, an ein paar Stellen ein wenig grün durchgekommen (an den Erhebungen).
Da werde ich mit dem Pinsel korrigieren.

Ansonsten für meine Ansprüche in Ordnung!
rumpf2.jpg
rumpf2.jpg (198.67 KiB) 4468 mal betrachtet
rumpf3.jpg
rumpf3.jpg (193.18 KiB) 4468 mal betrachtet


Gruß Helge
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 789
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Hallo Helge,

toll - die Brücke und das Holzdeck sehen doch richtig gut aus. Ich sags immer wieder - Holzdeck hat was.
Und der Rumpf ist auch gut gebrusht.
Weiter so, ich freu mich auf deinen Baubericht.

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Mittelerdefan
Beiträge: 75
Registriert: So 15. Jan 2017, 20:21

So.

Ein bischen weitergemacht ...

Schiff - Kopie.jpg
Schiff - Kopie.jpg (289.27 KiB) 4456 mal betrachtet
schiff2 - Kopie.jpg
schiff2 - Kopie.jpg (261.33 KiB) 4456 mal betrachtet
schiff3 - Kopie.jpg
schiff3 - Kopie.jpg (288.09 KiB) 4456 mal betrachtet

Gruß Helge
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 789
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

Einfach große Klasse - deine Varyag. Wird ganz sicher ein schönes Schiff.

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Mittelerdefan
Beiträge: 75
Registriert: So 15. Jan 2017, 20:21

Heute waren die Messingmasten dran.

Hier die Konstruktion für das Löten:

Mast1.jpg
Mast1.jpg (288.82 KiB) 4435 mal betrachtet

Hier der erste gelötete Mast:
Mast2.jpg
Mast2.jpg (138.05 KiB) 4435 mal betrachtet

Und hier sind beide Masten fertiggestellt:
Mast3.jpg
Mast3.jpg (248.91 KiB) 4435 mal betrachtet
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“