Wasa 1/144 von Airfix

Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 477
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Wie immer packt mich bei Deinen Modellen sowohl der blanke Neid, als auch die Begeisterung ob Deiner schönen Schiffe.  :respekt: :thumbup: :clap:
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1689
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hi Freunde der Kunst.......

Kurzes Lebenszeichen von der Wasa-Werft. Ganz viel hat sich aber nicht getan, da ich zur Zeit kaum auf meine Werft komme. Die Herstellung der Mars-Jungfern hat etwas gedauert, aber die Wanten ab den Marsen sind fertig. Außerdem konnte ich die ersten "oberen" Stage setzen. Natürlich muss noch einiges getan werden. ach ja.... da hängen kleine Wäscheklammern herum und überschüssiges Garn ist zu sehen...... kommt natürlich später noch alles weg. Auch die "Hilfs-" Pardunen werden versetzt bzw. kommen weg. Also hier der aktuelle Bauzustand.......:
comp_20170914_160942.jpg
comp_20170914_160942.jpg (72.29 KiB) 3110 mal betrachtet
Aufnahmen von Details reiche ich nach, wenn das Stehende Gut fertig ist.
Ich muss auch gestehen, das ich so ein wenig an meine Grenzen stoße. Es fällt mir echt schwer in dem Maßstab ins Detail zu gehen..... schlechteres Sehen und ein leicht "Tatteriger" tun ihr übriges. Alt werden ist doof! Aber ich mache das beste aus dem was ich umsetzen kann......und..... Hauptsache ich habe Spaß dabei.
Fortsetzung folgt.........

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1689
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hallo Männers.....

Es geht etwas weiter mit der Wasa.......
Es ist mir tatsächlich gelungen, die Stage zu setzen ohne die Masten zu verziehen..... :thumbup: Auch sämtliche Wanten und "Fake-Jungfern" sind an Ort und Stelle...... womit wir beim aktuellen Bauzustand sind..... was so aussieht....:
comp_20170925_144322.jpg
comp_20170925_144322.jpg (72.86 KiB) 3068 mal betrachtet

comp_20170925_144359.jpg
comp_20170925_144359.jpg (70.54 KiB) 3068 mal betrachtet

comp_20170925_144431.jpg
comp_20170925_144431.jpg (71.89 KiB) 3068 mal betrachtet

comp_20170925_144517.jpg
comp_20170925_144517.jpg (72.61 KiB) 3068 mal betrachtet
Wie man sehen kann, habe ich die (eigentlich falschen) Pardunen behalten, habe sie aber eine Etage tiefer gesetzt. Habe sogar im Netz einen Takelplan gefunden der doch tatsächlich solche bzw. ähnlich Pardunen zeigt.

Eigentlich....tja eigentlich würde ich jetzt mit der Herstellung der Segel und Flaggen anfangen wenn......... wenn da nicht diese....diese...."Spinnweben" (ich denke die heißen Backstag) wären. Das setzen dieser macht mich ein wenig Bange... :shock:.... ob ich das so einigermaßen hinbekomme. Also.... frisch.... fromm.... fröhlich...frei... geht es dabei.

Das alles und mehr im nächsten Update.

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1604
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Hi Dirk

Grandios wie Du die Stage ohne Verzug hin bekommen hast. Die nächste Herausforderung könnten nun die Brassen werden.
Was meinst Du eigentlich mit der Backstag??? Hatte die Vasa welche???
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1689
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hi Pat......

Danke dir für dein Lob. Backstag......ääääääh..... bin mir nicht wirklich sicher ob das wirklich so heißt. Deshalb hier Foto.......:
wasa-06-lanov (2).jpg
wasa-06-lanov (2).jpg (158.7 KiB) 3032 mal betrachtet
Habe erste Versuche unternommen das zu setzen, die allesamt gescheitert sind. "Normal" setzen (mit Knoten und Blöcken) verzog mit den Sprietmast und das Stag. Dann habe ich versucht das zu faken und habe das Garn mit Sekundenkleber versteift.... was letztendlich auch schei...... nicht gut aussah.
Selbst wenn ich das durchhängend setze... sieht das doof aus, weil das Garn nicht der Schwerkraft folgt und sich zum Teil auch nach oben gebogen hat. :shock: Habe danach genervt die Wasa erst mal an die Seite gestellt und mache erst mal Segel und Flaggen.
Was lerne ich daraus.... manches lässt sich nicht oder nur schwerlich in kleinem Maßstab machen. :?

Gruß, Dirk. :thumbup: 
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1689
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hallo Leute......

Kurz ein Lebenszeichen von der Wasa-Werft.........
Nach entnervenden versuchen das "Backstag" zu setzen.... die allesamt gescheitert sind...... habe ich mich an den Flaggensatz gemacht. dazu habe ich die Original-Papier-Flaggen eingescannt, am PC bearbeitet (etwas kleiner gemacht) und dann per Drucker auf Transferfolie gedruckt. Anschließend auf Stoff aufgebügelt..........:
comp_20171002_150731.jpg
comp_20171002_150731.jpg (72.8 KiB) 2992 mal betrachtet

...hier mal die große Flagge am Flaggenstock....(sieht immer noch recht groß aus.......:
comp_20171002_150642.jpg
comp_20171002_150642.jpg (71.71 KiB) 2992 mal betrachtet

Dann habe ich mich an die ersten Segel gemacht und das erste mal an die Wasa gehängt.... für einen ersten Eindruck...... und die erste Flagge an den Sprietmast befestigt......:
comp_20171009_120446.jpg
comp_20171009_120446.jpg (72.39 KiB) 2992 mal betrachtet
comp_20171009_120550.jpg
comp_20171009_120550.jpg (72.55 KiB) 2992 mal betrachtet
Also... ich finde es eigentlich gut.

Noch mal zum Backstag...... ich bin auf der Schiene, das Backstag weg zu lassen. lieber weglassen, als das es im Endeffekt dran ist und Sch....äbig aussieht.

Gruß von der Wasa-Werft........
comp_20171009_120626.jpg
comp_20171009_120626.jpg (71.67 KiB) 2992 mal betrachtet
Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1851
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Versuch die Backstage nochmal mit Uschi's Rig That Thing. Null Verzug garantiert.
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1604
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Nightquest1000 hat geschrieben: Versuch die Backstage nochmal mit Uschi's Rig That Thing. Null Verzug garantiert.
Das würde ich jetzt nicht unterschreiben. Zudem glaube ich, ist der Faden zu dünn dafür...

Dirk
Die Flaggen sehen klasse aus :thumbup:
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1851
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

aber ich unterschreib das.
Gibt 3 Stärken. Der stärkste sollte passen. Leichtester (in des Wortes Sinn) Zug reicht um die Leine steif zu setzen. Und trotzdem kein Verzug von wo auch immer du ansetzt. Ob das jetzt eine andere Leine oder ein Rah oder sonstwas ist.
Ich habe in 1/350 damit Käfigantennen gemacht. Ohne jegliche Probleme.
Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1689
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hallo Leute.....

Tom und Pat.... Danke für eure Kommentare. :thumbup:
Zu dem Garn von "Uschis"....... Ich denke auch das ist dann doch zu dünn. Laut Angaben ist das "dickste" 0,03 mm ich bräuchte aber 0,1 - 0,2 mm starkes Garn. Aber.... ich müsste das Garn mal sehen. Wenn da jemand mal eine Garnprobe für mich übrig hätte........ Wäre ich sehr Dankbar.

Im übrigen....... Jemand interessiert an der Genauen Herstellungsweise der Flaggen? Würde ich dann unter Tipps und Tricks posten.

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1689
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hallo Männers......... Bild


Die ersten "Strippen" sind gezogen. Dabei musste ich Feststellen, dass das Morope Garn ja recht gut aussieht, sich aber be......scheiden verarbeiten lässt, da recht störrisch. Werde bei meinen nächsten Projekten doch wieder auf mein geliebtes, leicht zu verarbeitendes "Nähgarn" zurück greifen. Soooooo schlecht sah das ja bei meinen anderen Schiffen nicht aus. Mache mir zur Zeit Gedanken um eine "Reeperbahn" die ich bauen möchte. Anleitungen dafür gibt es im Netz genug.

Der Stand der Dinge bei der Wasa......:
comp_20171013_160313.jpg
comp_20171013_160313.jpg (72.38 KiB) 2950 mal betrachtet
Wie man sieht, habe ich das Focksegel schon platziert. Die kommende Woche werde ich damit verbringen, den Fockmast zu takeln. Ich werde natürlich dazu wieder Fotos einstellen.

Bis denne ........
Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1689
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hallo Freunde des gepflegten Modellbaus........ Bild


Ein kleines Update zum Wochenende.
Der Fockmast ist unter Segel und fast fertig getakelt. Auch das Großsegel ist an Ort und Stelle. Natürlich ist noch einiges zu tun, aber ich kann sagen....: ich bin auf der Zielgeraden.

Der Arbeitsplatz "Wasa"......:
comp_20171020_165632.jpg
comp_20171020_165632.jpg (72.24 KiB) 2919 mal betrachtet

....und der derzeitige Bauzustand........:
comp_20171020_165637.jpg
comp_20171020_165637.jpg (72.13 KiB) 2919 mal betrachtet
comp_20171020_165716.jpg
comp_20171020_165716.jpg (72.74 KiB) 2919 mal betrachtet
Tja..... wie geschrieben, der Rest des Fockmast machen, und nächste Woche geht es an den Großmast. Natürlich werde ich euch mit Fotos auf dem laufenden halten. Bis dahin.......


Gruß und schönes Wochenende,
Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1851
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

bin doch etwas geplättet ob der Kleinheit des Objekts. Jetzt erscheint einiges der vorabgegangenen Diskussionen in einem anderen Licht.
Respekt, Suberbe !
Grüße
Tom

ps. bin aber dennoch der Meinung das der Standard Riggingfaden von der Uschi für diverse Sachen die richtige Stärke hätte. Oder gerade jetzt, wo ich sehe wie klein dat Dingen tatsächlich ist.
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 744
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Wunderschön. Sie macht sich bestimmt gut vor einer alten Seekarte. Eine Frage als Laie: Müssen die Segel nicht etwas schräg stehen, damit der Wind hineinblasen kann? (Worauf sie dann kenterte, aber das ist ein anderes Thema.)
panzerchen
Beiträge: 2411
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Wie die Segel stehen müssen hängt davon ab aus welcher Richtung der Wind weht.
Und wo man hin will !
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“