Mayflower, Revell 1:83? wohl eher 1:110 das Nebenprojekt

Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1520
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Mi 4. Nov 2015, 14:40

Hallo Modellbaufreunde....

Hier ist es nun, wie von mir angekündigt.... mein Nebenprojekt... die "kleine" Mayflower von Revell.
comp_20151104_130907.jpg
comp_20151104_130907.jpg (71.8 KiB) 5166 mal betrachtet

ich glaube, viel erzählen zur Mayflower muss ich hier nicht. Jeder kennt sie, oder hat sie mal gesehen oder gar schon gebaut. Also ist dieses Modell wohl eines der bekanntesten Modellbausätze überhaupt... und natürlich gibt es dieses Modell von vielen verschiedenen Herstellern in Plastik oder Holz.

Meine ist die kleine Ausgabe von Revell, die es schon seit Ewigkeiten gibt.... mit der Maßstabsangabe 1:83..... die wohl nicht so ganz richtig ist. ich denke mal, 1:110 ist wohl eher richtig. Zumal es in den 80igern ein größere Revell-Mayflower gab...(ich vermute, die "große" ist zu Heller gewandert. Wer da genaueres weiß bitte melden).

Zum Größenvergleich hier mal ein Foto der beiden Revell-Mayflower:
comp_20151104_131220.jpg
comp_20151104_131220.jpg (67.66 KiB) 5166 mal betrachtet

Oben die Große und unten die kleine Mayflower. Ist schon ein ganz schöner Größen-Unterschied zwischen beiden Modellen. Witzigerweise sind beide Bausätze optisch nahezu gleich... nur.... das bei der großen Mayflower keine Plastikblöcke dabei sind und die Takelung seeeeeeehr "Sparsam" im Bauplan.... angedeutet wird.

Also... ich gestehe... ich mag dieses Modell. Liegt auch vielleicht daran, das ich diese Schiffsform mag... Galeonen, ob nun Englisch oder Spanisch sind irgendwie mein Ding.

Ein großes Ziel gibt es bei diesem Modell eigentlich nicht, so wird es auch nicht zu Großartigen Umbauten kommen. es wird wohl eher ´ne trainings-runde in Bemalung. Zu diesem Zweck habe ich mir eine Mayflower aus dem Netz als farbliches Vorbild ausgesucht und werde meine mit "Dreiecken" und Rauten versehen. Für mich eben eine gute Übung um Festzustellen was in Punkto Bemalung trotz Handikap noch geht. Alles andere bei diesem Modell lasse ich auf mich zukommen. Natürlich werden die Wanten selbst geklöppelt und die Segel wieder selbst genäht.

Also...... geht los....

Als erstes BEMALUNGSORGIE..... dieses da:
comp_20151104_133033.jpg
comp_20151104_133033.jpg (69.21 KiB) 5166 mal betrachtet

.....und das wird sich hinziehen.... bis alles zufriedenstellend bemalt ist. Deswegen bitte ich um etwas Geduld bis ein nächstes Update kommt. Außerdem läuft mein "Vic-Projekt" ja auch noch weiter.

Ich hoffe, das ich euch trotz des etwas abgegriffenen Themas für die kleine Mayflower gewinnen kann. Freue mich natürlich immer über Statements, Kritik, Anregungen und Lob.

Bis denne....

Gruß, Dirk
Benutzeravatar
Bornerurs
Beiträge: 83
Registriert: Di 10. Feb 2015, 14:54
Wohnort: Luzern (Schweiz)

Mi 4. Nov 2015, 15:42

Hallo Dirk

Da bin ich sowas von dabei! Dieser Bausatz liegt bei mir auch noch rum. Habe mich noch nicht rangetraut, möchte meine Fähigkeiten in Sachen Modellbau erst noch etwas trainieren;-)

Also ich freue mich schon auf die weiteren Updates.

Grüsse, Urs
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Mi 4. Nov 2015, 22:09

Hallo Dirk, wenn Du Näheres über die Geschichte der Bausätze wissen willst, frag doch einfach mal beim modellversium nach, der Tim Veerecke vom modellversium ist ja auch der Initiator von scalemates.
Ich habe ihn als freundlichen hilfsbereiten Menschen erlebt.
Frag einfach mal nach.

Wie ist eigentlich die Dokumentationslage bei der Mayflower ?
Ich meine die technischen Dokumente, nicht die historischen.

( Manchmal frage ich mich, wie denn die Geschichte der Menschheit alternativ verlaufen wäre wenn die Mayflower nicht in Amerika sondern auf dem Grunde des Atlantik gelandet wäre..... ??? ) :?: :?: :?:
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1520
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Do 5. Nov 2015, 10:27

Hey Panzerchen.....

Interessante Fragen die du in den Raum wirfst......

Aber erst mal Danke für deinen Tipp zu Bausätzen... werde mich mit Sicherheit da mal ´ne Anfrage stellen.

Dokumentationslage...... Ehrlich gesagt habe ich da noch keine große Recherche betrieben. Nur zur Bemalung und so ein bisschen zur Geschichte... So sind Dreiecke und Rauten als Verzierung sogar realistisch. Siehe alte Gemälde und Zeichnungen von Galeonen zu jener Zeit und auch einige Bausätze z.B. Golden Hind, Revenge usw. haben diese Verziehrungen.

Weiterhin habe ich mal nachgeforscht, ob eben jene Mayflower schon bei der Vernichtung der Spanischen Armada dabei war. Angeblich gab es ein Schiff bei den Briten das den Namen Mayflower hatte, aber ob es da um das gleiche Schiff handelt ist fraglich.


Tja was wäre wenn???.... was, wenn die Mayflower abgesoffen wäre.....????? Gäbe es noch einige Indianer mehr? Wäre Amerika heute Spanisch... oder gar Französisch? Es hätte die Geschichte der Menschheit immens verändert, da bin ich mir sicher. Nur wie... das ist Spekulativ.... :?:

Gruß, Dirk.
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1520
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Di 24. Nov 2015, 13:15

Hallo Leute....

Hier geht es dann auch mal weiter. manoman... war das eine "Endlos-Malerei" -und gepinsel. In dem Maßstab die Dreiecke und Rauten zu malen war eine echte Herausforderung. Wollte ja "malen" üben und habe als Vorbild die Mayflower nach Hackney genommen. Die Sache wurde aber schwieriger als ich dachte. Hier mit Folien zu arbeiten war kaum möglich... hätte einige ziemlich kleine Dreiecke und Rauten ausschneiden müssen......Funktionierte aber nicht... also "Freihand".... was das bedeutet kann sich wohl jeder vorstellen.

ist leider nicht soooooo sauber geworden, wie ich mir vorgenommen hatte, bin aber zufrieden mit dem Ergebnis. Wie man sehen wird... ist alles noch "Geburtstagskuchen" ... bekommt aber noch eine Ölfarben Behandlung.

Guckst du Rumpfhälften:
comp_20151124_122009.jpg
comp_20151124_122009.jpg (70.88 KiB) 5087 mal betrachtet

Weiter habe ich auch schon die Schotts und Decks bemalt und schon.........."geöldrakt". Ist noch teilweise etwas maschig weil frisch.

Guckst du Schotts:
comp_20151124_122128.jpg
comp_20151124_122128.jpg (72.06 KiB) 5087 mal betrachtet

...und Decks...:
comp_20151124_122352.jpg
comp_20151124_122352.jpg (71.34 KiB) 5087 mal betrachtet

So weit....so gut. Als nächstes muss die ganze Sache noch ein bisschen trocknen... und das dauert. Dann geht es an den Zusammenbau und das Vorbereiten und bemalen der Decksaufbauten..... alles nicht ganz so schwierig.

Der Rumpf wird seine Ölfarbe erst nach dem Zusamenkleben erhalten, denn ich denke da muss so einiges gespachtelt werden. Erst Ölfarbe... dann spachteln könnte zu Farbunterschieden führen....(hatte ich bei meiner "kleinen" Galeone so...) was einiges an Nacharbeiten erfordert.

Aber dazu komme ich im nächsten Update.....

Gruß, Dirk.
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1520
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Mi 2. Dez 2015, 20:19

Hallo Leute....

Und wieder ein Mini-Update. Habe die beiden Rumpfhälften plus Deck zusammen gepappt. Natürlich musste am Heckspiegel gespachtelt werden..... ging aber noch. Dann habe ich das Schiffle einer Ölfarbenbehandlung (Vandyke Braun) unterzogen.

Ist alles noch ziemlich frisch und glänzt noch wie eine Speckschwarte... aber ich denke, man kann sehen wohin die Reise geht. Allerdings sieht das alles ziemlich hell aus... kommt durch mucho Lichtzufuhr... :mrgreen: für Foto-machen...( ist eigentlich dunkler).

Guckst du:
comp_20151202_170442.jpg
comp_20151202_170442.jpg (71.42 KiB) 5051 mal betrachtet
comp_20151202_170523.jpg
comp_20151202_170523.jpg (71.97 KiB) 5051 mal betrachtet
comp_20151202_170539.jpg
comp_20151202_170539.jpg (71.42 KiB) 5051 mal betrachtet
comp_20151202_170639.jpg
comp_20151202_170639.jpg (72.08 KiB) 5051 mal betrachtet

Werde noch das ein- oder andere Nacharbeiten... vor allem im Bereich der Wasserlinie. Dort werde ich noch mit Ölfarbe nachdunkeln.

Tja, das war es auch schon für dieses mal.



Gruß, Dirk.
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1638
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Do 3. Dez 2015, 08:13

Hoi Dirk

Das kommt guuuut :D
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Do 3. Dez 2015, 22:13

Ja.

Dennoch wage ich wieder mal einen Einwurf:
Würde ein kühles Braun ( wie z.B. umbra, gebrannt oder natur ) die Holzstruktur nicht noch besser darstellen ???
Kühle Farben modellieren überzeugender, warme hingegen mögen zwar gefälliger wirken, aber....sie verflachen.

Wer jetzt meint daß ich nur rummotze, der irrt, denn es handelt sich um einen ganz realen wahrnehmungspsychologischen Effekt.
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1520
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Fr 4. Dez 2015, 09:50

Hey Panzerchen.....
Wer jetzt meint daß ich nur rummotze, der irrt, denn es handelt sich um einen ganz realen wahrnehmungspsychologischen Effekt.
Denkanstöße oder Kritik empfinde ich nicht als rumgemotze, brauchst dich also nicht zu Rechtfertigen wenn du anderer Meinung bist.... alles gut!

Warum keine andere Farbe..... gaaaaaanz einfach..... gefällt mir genau so.... mit dem Vandyke Braun und hat... wenn mal Fertig.... einen Touch von "Gemälde".
Wie du schon richtig geschrieben hast: " wahrnehmungspsychologischen Effekt". Ist bei mir eben dieser warme Ton.... der mich Wohlfühlen lässt.

Gruß, Dirk.
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

So 6. Dez 2015, 19:39

Ich glaube ich bin auf den leichten Rotstich auf Deinem Foto hereingefallen, wahrscheinlich hast Du bei Kunstlicht geknipst. ( ??? )
In meinem Bildbearbeitungsprogramm habe ich schnell mal Rot reduziert und Blau erhöht.
Vermutlich traf ich damit das reale Erscheinungsbild Deines Modells besser, und ich muß sagen, so überzeugt mich die Farbgebung !
Besonders deutlich kommt der Gewinn beim Deck zum Tragen, das hat einen leichten Grau-Ton, so wie man es von verwittertem Holz kennt.
Und auf vielen Fotos von realen Holzbooten immer wieder erkennt.

Prima !
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1638
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Di 8. Dez 2015, 09:47

Hoi Dirk

Mir gefällt Deine Farbwahl. Das schöne an Holz ist ja, dass es sich nicht in irgend welche RAL Farben kategorisieren lässt :D
Besonders gefällt mir die Verzierung des Schanzkleides. So präzise hab ich das nicht hin bekommen.
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1520
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Sa 12. Dez 2015, 13:41

Hallo Leute......

Und weiter geht es auch mit der Mayflower......

Habe die fertig bemalten Teile (Schotts usw.) angeklebt und........ fertig???.... Mit nichten. leider wollte so einiges nicht richtig passen... vor allem die Schotts am Kastell... :o :? Das heißt... Spachteln, nachschleifen, bemalen. Kennt man ja schon. Habe da mal ein Fotos gemacht vom derzeitigen Bauzustand. So ganz Nebenbei habe ich ein paar verschiedenfarbige Hintergründe zum Foto machen ausprobiert.....

Guckst du:
comp_20151212_120709.jpg
comp_20151212_120709.jpg (70.28 KiB) 4957 mal betrachtet
comp_20151212_120752.jpg
comp_20151212_120752.jpg (69.91 KiB) 4957 mal betrachtet
comp_20151212_120837.jpg
comp_20151212_120837.jpg (72.17 KiB) 4957 mal betrachtet
comp_20151212_120845.jpg
comp_20151212_120845.jpg (71.91 KiB) 4957 mal betrachtet
comp_20151212_120845.jpg
comp_20151212_120845.jpg (71.91 KiB) 4957 mal betrachtet
comp_20151212_120928.jpg
comp_20151212_120928.jpg (69.72 KiB) 4957 mal betrachtet
comp_20151212_120933.jpg
comp_20151212_120933.jpg (72.66 KiB) 4957 mal betrachtet
comp_20151212_121618.jpg
comp_20151212_121618.jpg (72.13 KiB) 4957 mal betrachtet
comp_20151212_121636_3.jpg
comp_20151212_121636_3.jpg (72.73 KiB) 4957 mal betrachtet

So weit...so gut. Jetzt mache ich mir doch Gedanken um eine Detailierung... zum einen Nagelbänke...Steuerstand...Pfortenreeps...Ruderkette...Speigatts....Lenzpumpen...Außentreppe....usw. Besonderes Augenmerk gilt der Befestigung der Jungfern... hier würde ich gerne mit eine Kette arbeiten, die Frage ist aber nach der Größe...... Die "kleinste", die ich habe, mal im nächsten Bild mit Wäscheklammer drangepappt....passt das????:
comp_20151212_122023.jpg
comp_20151212_122023.jpg (71.88 KiB) 4957 mal betrachtet

Was ich wie umsetze, weiß ich noch nicht.... nur machen möchte ich es gerne.

Zum Schluß noch vorbereitetes und noch zu bearbeiten.....:
comp_20151212_122122.jpg
comp_20151212_122122.jpg (71.14 KiB) 4957 mal betrachtet
comp_20151212_122210.jpg
comp_20151212_122210.jpg (72.02 KiB) 4957 mal betrachtet

Dann werde ich jetzt mal Spachtelzeuges anrühren.......und Nacharbeiten starten.

Bis zum nächsten Update....

Gruß, Dirk. :ugeek:
Benutzeravatar
Bornerurs
Beiträge: 83
Registriert: Di 10. Feb 2015, 14:54
Wohnort: Luzern (Schweiz)

Sa 12. Dez 2015, 13:53

Hallo Dirk

Sieht für mich super aus. Ich freue mich immer mehr darauf selber den Bausatz zu starten.

Ich finde den grauen Hintergrund etwas besser. Obwohl das Blau die Farben richtig leuchten lässt. Aber das Grau ist halt neutraler....ich als Schweizer..... :lol: .

Grüsse Urs
Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1336
Registriert: So 9. Feb 2014, 12:25
Wohnort: Saarbrücken

Sa 12. Dez 2015, 17:04

Hallo Dirk,
wenn Du eine feinere Kette als die abgebildete suchst, versuch es mal in einer Schmuck-Abteilung im Warenhaus. Dort gibt es sehr filigrane Ketten, es muß ja keine goldene sein, als Halskettchen für kleine Anhänger, z B für Kinder.
VG
Peter
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Sa 12. Dez 2015, 21:24

Ich weiß ja nicht ob der Hintergrund richtig grau ist oder eher blaugrau wie auf einigen Fotos, jedenfalls empfinde ich das Blaugrau als am Passendsten.
Einerseits übertönt es nicht die Farben des Modells, andererseits hat es einen Bezug zum natürlichen Element eines Schiffes.

( Und es paßt hervorragend zu meinen Augen ! :mrgreen: )
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“