Seite 10 von 11

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Verfasst: Mo 19. Sep 2016, 22:33
von panzerchen
Es gibt mehrere Möglichkeiten, so z.B. auch Zwiebelschale u.A.
Sogar eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat.
Ich neige auch eher zu Kaffee als zu Tee, aber könnte es sein daß die organischen Farbstoffe irgendwann einmal zu schimmeln anfangen ?

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Verfasst: Di 20. Sep 2016, 15:48
von Diwo58
Hallo Leute.....
@panzerchen....:
Ich neige auch eher zu Kaffee als zu Tee, aber könnte es sein daß die organischen Farbstoffe irgendwann einmal zu schimmeln anfangen ?
Man könnte auch mischen... Tee und Kaffee... habe ich z.B. bei meine "Wappen von Hamburg" gemacht. Schimmel????? Ich hoffe nicht! :cry: Also bei meinen älteren Modellen wie der "Spanischen Galeone" hat sich derartiges noch nicht gezeigt.


Weiter geht´s mit meinem Selbstversuch der Segelmacherei..... :shock:

2. Segelgröße, Form und Kleider..:

Bevor ich die Segel aus dem Tuch schneiden kann, brauche ich erst mal die Größe der einzelnen Segel. Maße nehmen von den Plaste Segeln funktionierte nicht, weil mal zu groß, mal zu klein....usw. .... also selbst ausmessen. Habe die Segelmaße auf Papier übertragen und ausgeschnitten.....:
comp_20160920_083519.jpg
comp_20160920_083519.jpg (70.97 KiB) 4069 mal betrachtet

Nach Überprüfung ob die Papiersegel passen, hab ich dann die Maße auf den Stoff übertragen. Als nächstes bekamen die Großzügig ausgeschnittenen Stoffsegel eine Behandlung mit einem Gemisch aus 1 Teil Weißleim und 3 Teile Wasser und wurden zum trocknen aufgehangen....:
comp_20160920_112307.jpg
comp_20160920_112307.jpg (72.04 KiB) 4069 mal betrachtet


Nach dem Trocknen waren die Segel-Rohlinge sehr Brettig bzw. Pergamentartig..... was aber echt gut ist..... lässt sich Prima drauf mit Bleistift zeichnen und es fusselt am Rand nichts aus beim zurecht schneiden. Also eben mal auf ein Probesegel Verstärkungen und Kleider gezeichnet und mal eben an die Vic gehangen für einen ersten Eindruck....:
comp_20160920_145624.jpg
comp_20160920_145624.jpg (71.35 KiB) 4069 mal betrachtet

Äääääh.... :o..... naja.... ich sollte wohl besser einen härteren spitzen Bleistift benutzen. Aber ansonsten wird das hinhauen..... noch ein Reffband drauf und Liektau dran....und ich denke das passt so.
Ach so.... Das aussehen der Segel habe ich dem "Mondfeld" entnommen.

Fortsetzung folgt......
Gruß, Dirk. :thumbup:

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Verfasst: Fr 23. Sep 2016, 16:37
von Diwo58
Hallo Folks.....
So...... sämtliche Segel sind ausgeschnitten und die Kleider, bzw. Nähte sind mit Bleistift aufgemalt. Noch wirkt das alles ein wenig starr aber noch sind die Segel ja nicht fertig.Für einen ersten Gesamteindruck habe ich die Segel mal an die Rahen geklammert....( Die Klüver habe ich jetzt nicht platziert um die Stage zu schonen) ....:
comp_20160923_145107.jpg
comp_20160923_145107.jpg (72.6 KiB) 4057 mal betrachtet
comp_20160923_145139.jpg
comp_20160923_145139.jpg (72.81 KiB) 4057 mal betrachtet
Wie gesagt muss noch einiges erledigt werden. Als nächstes folgt das anbringen der Liektaue. Danach das Finish mit Leim-Wasser Gemisch..... was die Segel wieder weicher macht und eine Formgebung ermöglicht.
Ich halte euch auf dem Laufenden.
Gruß, Dirk. :thumbup:

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Verfasst: Fr 23. Sep 2016, 17:17
von schnuerbodenfuxx
Hi Dirk,

man sieht das geil aus. Großes Lob. :clap: :respekt:

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Verfasst: Fr 23. Sep 2016, 21:19
von panzerchen
Mit meinem Halbwissen kann ich nur sagen daß ich die Segel in dieser Weise als glaubhafter als mit genähten Bahnen empfinde.
Andererseits bin ich gespannt wie Du mit den flachen Zuschnitten die Bauchigkeit darstellen wirst.
Denn grundsätzlich geht das nicht, mal sehen wie Du das bewerkstelligen wirst.

Die Flagge mag ich immer noch nicht, auch wenn man mich hier und jetzt vierteilt !
 

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Verfasst: Sa 24. Sep 2016, 11:48
von Diwo58
Hallo Leute.......
Dieter.....
Danke dir für dein Lob! :thumbup:

panzerchen....:
Mit meinem Halbwissen kann ich nur sagen daß ich die Segel in dieser Weise als glaubhafter als mit genähten Bahnen empfinde.
Zur Segelherstellung und auch optische Darstellung gibt es glaube ich genauso viele Meinungen wie es Modellbauer gibt..... die einen Stoff, die anderen Papier, die einen nähen.... die anderen zeichnen... usw. Ist eben Geschmacksache. Segel herstellen in dieser weise ist für mich ´ne Premiere. Mal sehen wie es im Endeffekt aussieht.

Andererseits bin ich gespannt wie Du mit den flachen Zuschnitten die Bauchigkeit darstellen wirst.
Bekommst du zu sehen........ :mrgreen:

Die Flagge mag ich immer noch nicht, auch wenn man mich hier und jetzt vierteilt !
WAAAAS???....DU MAGST MEINE FLAGGE NICHT??? :o Vierteilt ihn!.... und jetzt kriegst du ´n paar.... und links und rechts und links und rechts....... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:....Scherz ;)
Gruß, Dirk. :thumbup:

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Verfasst: Di 27. Sep 2016, 15:32
von Diwo58
Hi Miteinander......
Jetzt gilt es..... Die Segel sind soweit fertig....inklusive Liektau und "aufgespannt"....Erster Versuch mit Leimwassergemisch (zur Formgebung) ging auch gleich in die Hose... das Liektau löste sich natürlich.... im 2. Versuch hat es aber geklappt......:
comp_20160927_142219.jpg
comp_20160927_142219.jpg (72.92 KiB) 4012 mal betrachtet
comp_20160927_142239.jpg
comp_20160927_142239.jpg (71.9 KiB) 4012 mal betrachtet


Das heißt... es geht ab morgen an das setzen der Segel plus laufenden Gut. Eventuelle Blöcke werde ich aus Knoten faken... mit ´nem kleinen Tröpfchen Leim und einem Tröpfchen Farbe. Suchbild.... wo ist der Block-Fake???....:
comp_20160927_142419.jpg
comp_20160927_142419.jpg (68.94 KiB) 4012 mal betrachtet

Nebenbei habe ich dann am Pc die Flaggen entworfen, die dann auf "Transferfolie" ausgedruckt werden sollen........:
comp_20160927_143651.jpg
comp_20160927_143651.jpg (69.51 KiB) 4012 mal betrachtet


Erst mal ein Papier-Probe-Druck...... Kontrolle wegen der Größe.....Oups... doch ´n bisschen groß......:
comp_20160927_144637.jpg
comp_20160927_144637.jpg (72.69 KiB) 4012 mal betrachtet
comp_20160927_144729.jpg
comp_20160927_144729.jpg (71.54 KiB) 4012 mal betrachtet



Kein Problem..... schnell Korrigiert und dann auf Transferfolie ausgedruckt. .....:
comp_20160927_145311.jpg
comp_20160927_145311.jpg (67.97 KiB) 4012 mal betrachtet
Als nächstes muss das jetzt auf den Stoff....was ein wenig kniffelig ist... weil die beiden Seiten genau aufeinander liegen müssen. Aber das zeige ich euch im nächsten Update....

Gruß, Dirk. :thumbup:

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Verfasst: Mi 28. Sep 2016, 11:45
von IchBaueAuchModelle
Die Flagge hat dir jetzt keine Ruhe mehr gelassen, oder ;)? Bin ich ja mal gespannt, wie das auf dem Stoff wird. Ob es durch das Aufbügeln (?) nicht zu steif wird. Meine Vorstellung. Kenne das nur von T-Shirts.

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Verfasst: Do 29. Sep 2016, 16:07
von Diwo58
Hallo Leute.... Bild

Weiter mit den Flaggen. Erst einmal habe ich die Flaggen passend ausgeschnitten. Dann wurde die erste Seite aufgebügelt......:
comp_20160928_101133.jpg
comp_20160928_101133.jpg (71.16 KiB) 3985 mal betrachtet
Nach dem das ausgekühlt ist, werden die Flaggen (erste Seite wieder aus dem Stoff ausgeschnitten, die zweite Seite peinlich genau angepasst und auf gebügelt. Wieder auskühlen lassen und dann kann das Papier abgezogen werden. Durch das aufgebügelte Motiv wird der Stoff ziemlich steif... was aber kein Nachteil ist, weil man die Flaggen schön in Form biegen kann.

das Resultat......:
comp_20160928_130600.jpg
comp_20160928_130600.jpg (68.42 KiB) 3985 mal betrachtet
Die große Stoffflagge....:
comp_20160928_130702.jpg
comp_20160928_130702.jpg (70.84 KiB) 3985 mal betrachtet
Habe dann auch gleich die ersten beiden Flaggen verarbeitet.... platziert. Das Georgskreuz....:
comp_20160929_151449.jpg
comp_20160929_151449.jpg (66.13 KiB) 3985 mal betrachtet
....und der Union Jack....:
comp_20160929_151517.jpg
comp_20160929_151517.jpg (72.14 KiB) 3985 mal betrachtet
Wie man sieht ist auch schon das erste Segel gesetzt.....




Grüße von Bord der Victory.....
comp_20160929_151605.jpg
comp_20160929_151605.jpg (71.93 KiB) 3985 mal betrachtet
Dirk. :thumbup:

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Verfasst: Do 29. Sep 2016, 20:42
von panzerchen
Jetzt begreife ich das mit den Flaggen erst !
Ich nahm bisher an Du druckst die Flaggen als Abziehbilder, aber nein, das ist dieses Aufbügelzeugs.
Kann man das auch Papier bügeln ????
( Obwohl--->das macht wohl wenig Sinn weil man ja auf Papier direkt drucken kann......habe ich wohl wieder etwas zuuuu quer gedacht ???? )

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Verfasst: Fr 30. Sep 2016, 07:18
von IchBaueAuchModelle
:clap: Super.

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Verfasst: Sa 1. Okt 2016, 07:59
von Mooring
Wunderschön Dirk  :respekt:

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Verfasst: Sa 1. Okt 2016, 11:23
von tintifax_2
Das hat wirklich etwas. Respekt  :clap:

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Verfasst: Di 4. Okt 2016, 16:32
von Diwo58
Hallo Leute.... Bild
Danke für euer Lob....

jetzt mal wieder ein kleiner Arbeitsnachweis. Ich habe die ersten 2 Segel am Fockmast gesetzt und soweit getakelt. Hierbei muss ich gestehen, dass das ziemlich schwierig und kniffelig ist. Man kommt an manche Stellen kaum dran..... was auch zur folge hat, dass das Takeln sich hinzieht.

Also... erst ein......:
comp_20161001_125241.jpg
comp_20161001_125241.jpg (71.09 KiB) 3919 mal betrachtet
comp_20161001_125357.jpg
comp_20161001_125357.jpg (71.75 KiB) 3919 mal betrachtet


...dann 2.....:
comp_20161004_160213.jpg
comp_20161004_160213.jpg (71.56 KiB) 3919 mal betrachtet
comp_20161004_160238.jpg
comp_20161004_160238.jpg (72.07 KiB) 3919 mal betrachtet


...noch ein Segel setzen und der Fockmast ist fertig. Es wird........

Bis denne... Gruß, Dirk. :thumbup:

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Verfasst: Mi 5. Okt 2016, 00:40
von panzerchen
"...was auch zur folge hat, dass das Takeln sich hinzieht...."
Wir drängeln nicht, das Gras wächst bekanntlich nicht schneller wenn man daran zieht !
( Eine Binsenweisheit die viele Führungskräfte nicht wahrhaben wollen )

Schön fotografiert !