H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hallo Leute......

Arbeitsnachweis die 2. Mittlerweile habe ich schon mal die Leesegelbrillen bemalt und habe weiter an den oberen Wanten gearbeitet. Das meiste des stehendes Gut ist fertig..... nur noch wenige Strippen ziehen :D... und ich denke ab nächste Woche sind endlich die Segel dran.

Guckst du aktuellen Bauzustand....:
comp_20160914_130657.jpg
comp_20160914_130657.jpg (72.73 KiB) 3465 mal betrachtet
comp_20160914_130757.jpg
comp_20160914_130757.jpg (72.64 KiB) 3465 mal betrachtet
comp_20160914_130829.jpg
comp_20160914_130829.jpg (71.77 KiB) 3465 mal betrachtet
Ich bin mir nicht ganz sicher.... das Ankertau (Ankertrosse?) zum hinteren Anker... müsste das nicht eigentlich komplett weg??? Außerdem erwähnte ich schon mal, das ich das Ankertau etwas dünn finde und würde es gerne austauschen... was meint ihr? Habe mir einige Bilder, Fotos und auch Gemälde angesehen, aber keine 2 Ankertaue auf einer Seite gesehen.

Mittlerweile bereue ich echt das ich die Seitliche Rehling nicht doch verbessert habe. Gleiches gilt für die Niedergänge. Entsprechend dünner Messingdraht und Garn hätten doch viel besser ausgesehen als jetzt das dicke Plastikzeug. Ich denke eine Überarbeitung ist immer noch möglich aber nicht ganz einfach. Zu dem Zeitpunkt als ich es hätte einfacher machen können hatte ich noch Schlaganfall- Nachwehen  :cry: , aber nun ist alles wieder gut. Was meint ihr.... nachträglich andern oder lieber lassen. :?:

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Mooring
Beiträge: 534
Registriert: Di 8. Jan 2013, 16:02

Ich laß ein Anker fallen..wow Dirk deine Schiffe sind sehr schön getackelt.Ich habe mit der Schiffahrt aufgehört leider. :clap: :respekt: :thumbup:
Gruß Mike
Benutzeravatar
Mooring
Beiträge: 534
Registriert: Di 8. Jan 2013, 16:02

Ach Dirk,soweit ich das auf dem Original sehen kann hat die Victory einen reserve Anker am Schanzkleid befestigt.
Gruß Mike
gIMG_0314.jpg
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1856
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

2.tes Ankertau weg. Wenn du das erste wurmst wird es optisch dicker.

Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hallo Männers.....


Kleinigkeiten erledigt........: :D

Mittlerweile habe ich die Anker neu positioniert und das längere Ankertau entfernt.....
comp_comp_20160916_153946.jpg
comp_comp_20160916_153946.jpg (72.7 KiB) 3441 mal betrachtet
So sieht das ganze besser und aufgeräumter aus..... finde ich.



..... und habe endlich die Beiboote vertäut......
comp_20160916_154114.jpg
comp_20160916_154114.jpg (72.48 KiB) 3441 mal betrachtet

....und hier habe ich bei der realen Vic abgeguckt.... in der Hoffnung, dass das so richtig ist....
comp_20160916_154208.jpg
comp_20160916_154208.jpg (72.17 KiB) 3441 mal betrachtet
Jetzt noch ein paar Webeleinen für die Püttingswanten und fertig mit dem stehenden.... endlich!

Melde mich dann nächste Woche mit dem ersten Segel- Entwurf.......  :shock: 

Schönes Wochenende un gruß, Dirk. :thumbup:
panzerchen
Beiträge: 2402
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Die dicken Taue zur Befestigung der Flagge gefallen mir gar nicht.
Ich habe viele Stellen an Deinem Modell bemerkt die mich zu dem Schluß bringen: das kannst DU besser.
Deutlich
besser.
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Ich habe viele Stellen an Deinem Modell bemerkt die mich zu dem Schluß bringen: das kannst DU besser.
Deutlich
besser.
Ääähm....Okay??? Danke für dein vertrauen das ich es besser kann... aber...ääääh ich wüsste jetzt nicht wo???? Auch das Garn für die Flagge.... dünneres habe ich nicht gefunden. Bitte nicht vergessen.... wir sprechen hier über einen Maßstab von 1/225..... :shock:...... und Makro-Fotos. Ich selbst bin tatsächlich der Meinung, dass das meiste recht Ordentlich ist und auf "normale" Betrachter Distanz ganz gut aussieht. Wenn das dann bei anderen Modellen besser aussieht, liegt das an einem größeren Maßstab.... z.B. 1/150
Aber ist Okay, natürlich darfst du dein eigene Meinung haben. Alles gut. ;)
Gruß, Dirk. :thumbup:
panzerchen
Beiträge: 2402
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Ich meine wirklich daß DU bei DIESEM Modell an anderen Stellen diffiziler gearbeitet hast.
Ich will aber nicht allzu sehr darauf herumreiten, schließlich hast Du sehr gute Arbeit geliefert.
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 647
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

panzerchen hat geschrieben:Ich meine wirklich daß DU bei DIESEM Modell an anderen Stellen diffiziler gearbeitet hast.
Ich will aber nicht allzu sehr darauf herumreiten, schließlich hast Du sehr gute Arbeit geliefert.



Und warum schreist du ihn bei DU und DIESEM Modell an ?
panzerchen
Beiträge: 2402
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Schreien ?
Wer, wie, wo, was ?????
Benutzeravatar
tintifax_2
Beiträge: 487
Registriert: Do 16. Jun 2016, 17:07
Wohnort: Irgendwo

GROSSCHREIBEN = Schreien ;)
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
panzerchen
Beiträge: 2402
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Ich höre nichts, aber rein gar nichts !
Noch nicht einmal das Gras wachsen.

Nebenbei bemerkt: Ich schreibe "DU" in der persönlichen Anrede seit Jahrzehnten groß so wie die Christen die ersten 2 Buchstaben von "GOtt" groß schreiben.
Oder das ganze Wort.
Das ist Zeichen der Wertschätzung !
Es interessiert mich nicht die Bohne was irgendwelche amerikanischen Computerfreaks mal unter sich als vorgeblich nicht optionale "nettiquette" ausgekungelt haben !

Es sollte doch in meinen threads klar zum Ausdruck gekommen sein daß ich diese Werke wertschätze !
Mehr als meine Eigenen.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3607
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

GOtt? Wirklich? Ist mir noch nie aufgefallen....

Deine Detailarbeiten gefallen mir immer wieder. Wie an anderen Stellen schon geschrieben: ich hätte die Nerven nicht dazu. Aber reizen würde mich das auch mal. Mit Schnüren o.ä. darf ich mich irgend wann mal an dem Wright Flyer versuchen. Bei dem könnte man auch die Tragflächen aus Stoff machen. Bestimmt irgendwie. Wenn man die Spanten etc nachbaut :shock: Egal. Nicht das Thema hier.
Ob und was nun zu fett oder wie auch immer ist, kann ich nicht einschätzen und stört mich auch nirgends. Wenn Du bei der Flagge mal mit einer Drahtlitze arbeiten magst? Was Dünneres kann ich mir nicht vorstellen.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hi Leute......

Oups.... wat ´ne Diskussion..... :shock: Äääääääh... ich würde  mich da gerne zurück und raus halten.
Nur.....Niemand muss immer alles kritiklos gut finden was ich hier zeige. Wat dem einem gefällt.... gefällt dem anderen vielleicht gar nicht.... wat solls. Wer Bauberichte schreibt, sollte auch mal damit rechnen, Kritik zu bekommen. Das sehe ich überhaupt nicht eng... eher im Gegenteil... kann mir helfen das ein- oder andere besser zu machen.... wenn ich Bock drauf habe.

Ob nun Groß oder Klein geschrieben.... pffffffft..... ;)

Die kleine Flagge kommt eh wieder ab und wird durch eine aus Stoff ersetzt..... das dazu.

Aber genug davon..... zurück zum Baubericht. Das Stehende Gut steht... :mrgreen: und alle kleineigkeiten, die noch zu machen waren sind auch erledigt. Fotos habe ich jetzt nicht mehr gemacht, weil kaum auffällig. also kann es losgehen mit der Herstellung der Segel in einigen Schritten.

1. Färben des Segeltuches.....:
Der Stoff meiner Wahl ist sogenannter "Baumwollbatist". Vorteil... sehr dünn und Blickdicht.... außerdem preisgünstig.
comp_20160919_094825.jpg
comp_20160919_094825.jpg (71.18 KiB) 3381 mal betrachtet
....dann kommt das Tuch in ein Bad aus Wasser und löslichen Kaffee...( 1 Liter Wasser und 2 Suppenlöffel löslichen Kaffee) und wird ca. 10 min. gekocht.
Segelsüppchen......:
comp_20160919_095548.jpg
comp_20160919_095548.jpg (71.58 KiB) 3381 mal betrachtet
...dann aufgehängt zum trocknen......:
comp_20160919_100621.jpg
comp_20160919_100621.jpg (71.61 KiB) 3381 mal betrachtet

...das Ergebnis.... schönes Kaffeebeiges Segeltuch......:
comp_20160919_120021.jpg
comp_20160919_120021.jpg (71.05 KiB) 3381 mal betrachtet
Fortsetzung folgt.
Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Mooring
Beiträge: 534
Registriert: Di 8. Jan 2013, 16:02

Tolle idee mit dem Kaffee,aber ich hätte Tee genommen..nun die Engländer mögen doch Tee :D  Ich habe tatsächlich Tee benutzt um meine Baumwollsegel zu färben.
Mach weiter so Dirk :respekt:
Gruß..Ahoi Mike.
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“