Spanish Galeon, Warship of the Spanish Armarda

Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hi Leute,
So... ab jetzt geht es los. Hier ist der versprochene Baubericht von mir. Es handelt sich hierbei um einen sehr alten Bausatz von Revell so ca. aus den 70igern. dem Kenner wird dieser Bausatz bekannt vorkommen. Richtig.... es ist ein Klon der alten Revell "Golden Hind". Beide Bausätze sind nahezu Identisch... mal Abgesehen von Heckspiegel, Galion und Segelwappen. Wer dieses Modell auch bauen möchte kann mit etwas Glück bei Ebay zuschlagen... taucht da ab- und zu mal auf. Außerdem gibt es die "Golden Hind" bei Heller... ist Identisch mit dem alten Revellbausatz..... weil von Revell!

Also... ich Präsentiere.... täääätärääätäää:

comp_20141021_125935.jpg
comp_20141021_125935.jpg (71.08 KiB) 6387 mal betrachtet
So wie auf dem Bild dargestellt werde ich es nicht bauen, bzw. Bemalen. Es wird auch zu einigen Umbauten kommen. Ziel ist es, daraus eine Historisch korrekte Galeone zu bauen.
Habe dann erst mal den Rumpf bemalt. Das Unterwasserschiff ist in "Bleiweiß". Habe mich bei dieser Farbgebung an alte Gemälde gehalten. Ist eine Mischung aus Weiß, Ocker und Gelb. Das Überwasserschif ist eine Mischung aus Brauntönen. Als Verziehrung habe ich mich lediglich nur für eine Gelb-Rote entschieden. Und zu guter Letzt alles mit einem stark verdünnten Schwarz gewaschen.
So sieht das aus:

comp_20141106_150651.jpg
comp_20141106_150651.jpg (70.74 KiB) 6387 mal betrachtet

Als nächstes kam die Decks dran. Diese habe ich mit Revell "Sand" grundiert. Dann erfolgte ein washing wieder mit verdünnten Schwarz und als Finish habe ich Ölfarbe "Sienna grbrannt" mit einem Lappen Vorsichtig draufgerieben um die Maserung etwas heraus zu arbeiten.
Das Ergebnis:

comp_20141106_145010.jpg
comp_20141106_145010.jpg (69.64 KiB) 6387 mal betrachtet
comp_20141106_145041.jpg
comp_20141106_145041.jpg (72.79 KiB) 6387 mal betrachtet
comp_20141106_145102.jpg
comp_20141106_145102.jpg (71.86 KiB) 6387 mal betrachtet
comp_20141106_144954.jpg
comp_20141106_144954.jpg (70.6 KiB) 6387 mal betrachtet

Eventuell werde ich da, wo die Kalfaterung hin soll noch mal nacharbeiten.
Als nächstes stehen jetzt die ersten Decksaufbauten an. Darüber werde ich dann beim nächsten mal berichten... in Wort und Bild.
So Long und bis bald....
Gruß, der Dirk.
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Hoi Dirk

Wenn Du dieses Schiff historisch korrekt bauen willst, würde ich noch die Grätings ersetzen.
Ausserdem handelt es sich bei dem Modell ja um eine englisches Schiff, darum würde ich gar nicht erst versuchen sie als Spanisches Schiff zu bauen.
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hi Satori,
Tja... die Grätings... habe ich auch schon drüber Nachgedacht, diese zu ersetzen. Die Frage ist nach dem Material.... Holz oder Plastik??? Uuuuund in dem Maßstab auch nicht mal eben so einfach herzustellen. Ich lass mir dazu noch was einfallen.
Ich bin da ganz bei dir... der Schiffskörper ist Englisch. Aber da sehe ich jetzt nicht das Problem. Ist es doch durchaus möglich das ein ehemals Englisches Schiff unter Spanischer Flagge fährt. Kam ja mal öfter vor, das Schiffe geentert wurden.
Danke dir für deine Meinung.
Gruß, der Dirk.
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Diwo58 hat geschrieben:Hi Satori,
Tja... die Grätings... habe ich auch schon drüber Nachgedacht, diese zu ersetzen. Die Frage ist nach dem Material.... Holz oder Plastik??? Uuuuund in dem Maßstab auch nicht mal eben so einfach herzustellen. Ich lass mir dazu noch was einfallen.
Schau doch mal bei radek nach. Der hat mittlerweile geätzte Grätings im Angbot.
http://www.radekshipmodels.cz/en/
Diwo58 hat geschrieben: Ich bin da ganz bei dir... der Schiffskörper ist Englisch. Aber da sehe ich jetzt nicht das Problem. Ist es doch durchaus möglich das ein ehemals Englisches Schiff unter Spanischer Flagge fährt. Kam ja mal öfter vor, das Schiffe geentert wurden.
Danke dir für deine Meinung.
Gruß, der Dirk.
Da hast Du natürlich recht. Wenn auch die Engländer die besseren Schiffdiebe waren wie die Spanier , so kam es doch sehr häufig zu feindlichen übernahmen auf beiden Seiten. Diesen Umstand habe ich nicht bedacht...
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hallo Leute.....
Ääääh... muss doch mal meinen Baubericht auf den neuesten Stand bringen. War zwischendurch Gesundheitlich angeschlagen und kam nicht so richtig voran. Aber dafür geht es jetzt weiter. Habe die Bemalung des Rumpfes und der Decks nochmal komplett überarbeitet und mit einem Öldraking versehen.
Das Unterwasserschiff ist weiß, das Überwasserschiff in Sand und die Decks sind in Hellgrau grundiert. Dann habe ich mit Schmincke Ölfarbe (Vandyck Braun) alles schön dick eingeschmiert und auch gleich wieder mit Pinsel, Lappen und Q-Tipps abgenommen. So sieht das aus:
Zuerst der Rumpf...

comp_20141120_123157.jpg
comp_20141120_123157.jpg (70.66 KiB) 6303 mal betrachtet
comp_20141120_123129.jpg
comp_20141120_123129.jpg (71.62 KiB) 6303 mal betrachtet

Als nächstes die Decks....

comp_20141119_120245.jpg
comp_20141119_120245.jpg (70.41 KiB) 6303 mal betrachtet
comp_20141119_120304.jpg
comp_20141119_120304.jpg (71.48 KiB) 6303 mal betrachtet
Wie man sieht, habe ich die Grätings jetzt doch belassen wie sie sind... Sind jetzt Historisch nicht ganz korrekt... aber wen stört´s.... Ist halt dem Bausatz geschuldet. Passt schon.
Allerdings würde ich gerne die Kanonen dieses Modelles ersetzen.... denn die im Bausatz gehören eher ins 17. und nicht ins 16. Jahrhundert. Also hab ich mal ein bisschen herum probiert..... und hab aus Holz zwei Entwürfe gedengelt (noch sehr grob) die besser ins 16. Jahrhundert gehören. Fehlt natürlich noch jegliche Feinarbeit... Wenn denn mal fertig, werde ich davon Abdrücke machen (Dupliersilikon) und die mittels Resin vervielfältigen.

Hier die groben Entwürfe der Wummen.

comp_20141121_195021.jpg
comp_20141121_195021.jpg (72.23 KiB) 6303 mal betrachtet
comp_20141121_194958.jpg
comp_20141121_194958.jpg (62.88 KiB) 6303 mal betrachtet
Mal sehen, was ich daraus noch mache.... Arbeite auch gerade an einer Verbesserten Version der Lenzpumpe.... aber das kommt später. Für heute war es das erst mal.
Gruß, der Dirk.
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Hoi Dirk

Deine Stabringgeschütze sehen echt klasse aus!! Wie hast Du die so klein so genau hin bekommen????

Sag mal, bist Du noch neu im Segelschiffbau? Du verwendest auffallend oft den Ausdruck "Historisch korrekt"...
Das mit dem "Historisch korrekt" kannste bei diesem Bausatz kippen. Verjüngende Planken, Fehlende Fischung, keine Shift. Ist wenigstens ein Wasserlauf vorhanden?.... Ich denke wenn Du das Schiff authentisch hin bekommen willst, müsstest Du es Scratch bauen. Ob sich das lohnt?
Farblich sieht der Rumpf echt spitze aus. Mir persönlich gefällt die Farbe des Decks nicht so. Für mich ist es zu wenig grau... aber das hat schon jemand beim Wettringer geschrieben wenn ich mich recht erinnere ;)
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hi Satori....
Erst mal Danke für dein Lob. Und wie ich die Wummen so Klein Hinbekommen habe?..... Werde ich in nächster Zeit hier noch ausführlich drauf eingehen... mit Beschreibung, Abdruck machen und Gießen.... Geduld bitte.
Du hast recht.... mit dem "Historisch korrekt" ist langsam übertrieben.... man müsste vom Kiel bis zur Mastspitze scratchen, wenn es wirklich so sein sollte. Sage mal... ich Interpretiere das... und versuch mich dem zu nähern. 100%ig muss das gar nicht.... :D Haupsache ich habe Spaß dabei und es gefällt mir... nech.
Die Farbe der Decks.... sind in Wirklichkeit tatsächlich etwas Grauer.... Ist mit Handykamera geblitzdings.... und das verfälscht.
Tja... das Wettringer.... da bin ich auch... warum auch nicht... Kann man so einiges Bestaunen und lernen. War da eigentlich zu erst.... fühlte mich aber berufen, hier auf dem Revell-Forum auch meine Segelschiff-Modelle zu präsentieren... Ist ja leider nicht sooooo viel los hier in Puncto Segelschiffmodelle.

Ach so.... tja.... so neu bin ich ja nun auch wieder nicht.... nur Reaktiviert. :D Habe als Kind seeeeeeeehr viel gebaut... und das mache ich jetzt wieder. Also Vorkenntnisse vorhanden.
Gruß, der Dirk.
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Hoi Dirk

Bin gespannt wie Du das mit den Geschützen so gemacht hast. Was mir gefällt ist, dass Du verschiedene Bautypen für das Schiff vorsiehst. Auf der Mary Rose (passt ja Zeitlich gut zu Deinem Modell) fanden die Archäologen ein ganzes Sammelsurium an unterschiedlichen Geschützen die offenbar willkürlich auf den Decks aufgereiht wurden. Nebst den Stabringkanonen (Hinter- wie auch Vorder- Lader) waren auch Eisengussgeschütze an Bord. Hier kannst Du eigentlich alles aufstellen was Dir beliebt.
Das Wettringer hat ein paar ganz begnadete Modellbauer, die einem eine gute Hilfe sind wenn man mal nicht weiter weiss.
Stimmt, wir Segelschiff Modellbauer sind hier im Revell Forum total unter vertreten. Aber es bessert so langsam :-)
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hi Leute.... Bild

Update die nächste... Mühsam und laaaaaaaaangsam ernährt sich das Eichhörnchen. Habe die ersten Decksaufbauten mit Farbe versehen und geöldrakt. Weiter habe ich die Lenzpumpe aus Holz gedengelt und das Beiboot mit einem Ruder versehen.

Hier ein paar Bilder....:




Compressed_0007.jpg
Compressed_0007.jpg (72.87 KiB) 6090 mal betrachtet
Hier die Deckaufbauten.....




Compressed_0008.jpg
Compressed_0008.jpg (63.38 KiB) 6090 mal betrachtet
das modifizierte Beiboot.... das Ruder muss natürlich mit Farbe versehen werden.




Compressed_0011.jpg
Compressed_0011.jpg (69.23 KiB) 6090 mal betrachtet

die nachgebaute Pumpe.... egal was andere sagen, ich finde sie geil.




Compressed_0009.jpg
Compressed_0009.jpg (72.75 KiB) 6090 mal betrachtet

Habe mal die Decks unter verschiedenen Lichtverhältnissen Abgelichtet......




Compressed_0010.jpg
Compressed_0010.jpg (72.6 KiB) 6090 mal betrachtet
man beachte die Farbe hier und oben.....

Naja... es geht langsam voran. So langsam überlege ich, das ein oder andere vielleicht zu lassen... ob nun Historisch oder nicht. Ich gehe einfach nach meinen Fähigkeiten vor.... auf die Gefahr hin, das es dann eben nicht Historisch korrekt ist...wen stört´s. Bin ja nicht in einem Wettbewerb und trotzdem in der Lage ein schönes und ansehnliches Modell zu bauen. Trotzdem werde ich mir bei der Takelung dann später sehr viel mühe geben... macht doch eine komplette Takelung unwahrscheinlich was her.
Das war es dann erst mal für heute... see you later
Gruß, der Dirk.Bild
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Ach ja.... bin ja noch eine Anleitung schuldig....
Habe mich an die Drehbassen gewagt und mal ein Muster gedengelt...



Compressed_0002.jpg
Compressed_0002.jpg (66.19 KiB) 6090 mal betrachtet
Erstmal das Röhrchen dremeln....



Compressed_0003.jpg
Compressed_0003.jpg (63.98 KiB) 6090 mal betrachtet
...dann Plastiksheetteilchen biegen, bohren, feilen...und Draht dazu... (uuups...etwas unscharf... mist Handyfoto)



Compressed_0004.jpg
Compressed_0004.jpg (65.08 KiB) 6090 mal betrachtet

...zusammen stecken... aus dünnem Draht einen Griff biegen und ankleben...




Compressed_0005.jpg
Compressed_0005.jpg (70.78 KiB) 6090 mal betrachtet
Und Feddisch.... Bild





Compressed_0006.jpg
Compressed_0006.jpg (71.26 KiB) 6090 mal betrachtet
...mal mit Vorlage.

Gruß, der Dirk. Bild
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hi Leute...
Wieder ein kleines Update... nur mal so zu gucken...:

Compressed_0014.jpg
Compressed_0014.jpg (72.83 KiB) 6057 mal betrachtet
Compressed_0015.jpg
Compressed_0015.jpg (71.8 KiB) 6057 mal betrachtet
Compressed_0016.jpg
Compressed_0016.jpg (72.82 KiB) 6057 mal betrachtet
Compressed_0017.jpg
Compressed_0017.jpg (72.46 KiB) 6057 mal betrachtet
Compressed_0018.jpg
Compressed_0018.jpg (71.42 KiB) 6057 mal betrachtet
Compressed_0019.jpg
Compressed_0019.jpg (72.59 KiB) 6057 mal betrachtet
Stillleben mit Pumpe....
Compressed_0020.jpg
Compressed_0020.jpg (72.6 KiB) 6057 mal betrachtet
Stillleben mit Beiboot....

Muss natürlich noch das ein- oder andere bearbeitet und verzurrt werden.... kommt noch.
Gruß, der Dirk.
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hallo Leute...
Bin wieder ein bisschen bei meiner Galeone weiter..... Da das mit dem trocknen etwas dauert.... male ich wie ein Weltmeister vor und lege die Teile erst mal zur Seite.... zum trockenen. Habe auch im vorderen Teil etwas nachgearbeitet. Die Tür hat jetzt Scharniere und einen Ring aus Draht bekommen (muss man ja irgendwie aufbekommen :D ) Außerdem habe ich den Heckspiegel bemalt und geöldrakt.

Guckst du...:





Compressed_0025.jpg
Compressed_0025.jpg (72.47 KiB) 6021 mal betrachtet
Man....ey.... schei... Macros.... siehst jeden Fehler!





Compressed_0026.jpg
Compressed_0026.jpg (72.64 KiB) 6021 mal betrachtet
Das Weiß muss noch mit Ölfarbe behandelt werden. Ansonsten finde ich es eigentlich ganz gut. Wie man sieht, habe ich auch die Fenster geöffnet... find ich so schöner.

So langsam mache ich mir schon Gedanken um die Masten und Rahen.... nicht nur das die ziemlich dünne sind, die sind auch noch ziemlich krumm..... Dat wird noch lustich. ;( Ob ich die durch Holz ersetze????? Ogottogottogotttogott..... (ich und Holz :cursing: )

Ansonsten war´s das für heute.

Gruß, der Dirk.
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hi Männers....

Mal wieder ´n büschen was gemalt... ich weiß jetzt nicht genau wie man das nennt ("Schott"?). Auch da habe ich das Fenster geöffnet.... Guckst du:
comp_20141206_122736.jpg
comp_20141206_122736.jpg (72.82 KiB) 5974 mal betrachtet
Hier sieht man schön die hinter- geklebte Folie...
comp_20141206_122803.jpg
comp_20141206_122803.jpg (69.67 KiB) 5974 mal betrachtet
Und...... ääääh... ich habe mich dann mal wieder komplett um- entschieden.... gegen selbstgemacht und für die Kanonen aus dem Bausatz.
Ehrlich.... ich finde meine selbstgebauten... Kacke! Habe dann mal aus Spaß die Bausatzdinger (halb)fertig gebaut, gestrichen und abgelichtet..... Guckst du...:
comp_20141206_122951.jpg
comp_20141206_122951.jpg (68.05 KiB) 5974 mal betrachtet
sind noch seeeehr... Saftig. Ölfarbe..... die braucht bis trocken.....
comp_20141206_123019.jpg
comp_20141206_123019.jpg (67.83 KiB) 5974 mal betrachtet
Hab auch schon gebohrt.... für das Brooktau und die Takelung....

Auch wenn das jetzt für Entrüstung sorgt..... auch wenn die Wummen nicht so ganz in das Jahrhundert passen... Ich nehme die Bausatzdinger... ich finde die 1000mal besser als meine Selbstgedengelten. Bin dann mal gespannt, was ihr sagt wenn ihr meine Umsetzung für die Kanonentakelung seht.... nächste Woche gibt´s dann mehr.

Gruß der Dirk.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3607
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Der Macro ist gnadenlos - ich mag ihn nicht *dislike*

Von Anfang an beobachte ich den Baubericht. Ich finde die Darstellung der Strukturen mit all seinen Farben beeindruckend. Echt faszinierend. Sieht wirklich wie altes Holz aus.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Endlich Bewaffnet

Wieder mal ein Update..... Habe endlich die Decks drauf und die Kanonen sind an Ort und Stelle Damit sind die meisten Decksaufbauten erledigt. Auch das Heck ist zu, muss aber noch das ein oder andere erledigt werden... Balkon, Ruderkette.....
Ach.... zu den Kanonen... hatte eigentlich vor eine komplette Takelung an den Wummen zu machen.... ist mir aber leider nicht gelungen, das zufriedenstellend umzusetzen. Ist jetzt doch "nur" das Brooktau geworden. Eine komplette Takelung hätte Blöcke von 1 Millimeter gebraucht... Neeee bei aller Liebe zum Detail... dat war mir dann doch zu winzig und zu viel Fummelei. Und 2 Millimeterblöcke..... zu groß!!!! Man hätte vor lauter Takelung keine Lafette mehr gesehen.
Aber ich glaube, so sieht das auch ganz gut aus... oder? Guckst du:
comp_20141211_104526.jpg
comp_20141211_104526.jpg (71.72 KiB) 5903 mal betrachtet
comp_20141211_104600.jpg
comp_20141211_104600.jpg (70.88 KiB) 5903 mal betrachtet
comp_20141211_104702.jpg
comp_20141211_104702.jpg (72.54 KiB) 5903 mal betrachtet
Kommt mir nicht zu nahe, ich bin Bewaffnet....
Kommt mir nicht zu nahe, ich bin Bewaffnet....
comp_20141211_104732.jpg (70.8 KiB) 5903 mal betrachtet
comp_20141211_104811.jpg
comp_20141211_104811.jpg (72.01 KiB) 5903 mal betrachtet
Die Bohrungen über den Stückpforten sind natürlich für die Taue der Stückpfortendeckel.... ;)

comp_20141211_104829.jpg
comp_20141211_104829.jpg (71.69 KiB) 5903 mal betrachtet
Das Heck zur Zeit...
Das Heck zur Zeit...
comp_20141211_104947.jpg (70.3 KiB) 5903 mal betrachtet
Wie gesagt..... das Heck brauch noch ´n Büschen Nacharbeit...
Aber ich hoffe, euch gefallen die Bilder.
Bis Demnächst.... Gruß, der Dirk.
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“