"Kruzenshtern" von Revell in 1:200

Benutzeravatar
dimo1991
Beiträge: 310
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:33
Wohnort: Neunkirchen / Saar

Ein kurzes Update: Wie man sieht bin ich dabei, die Masten zusammen zu bauen. Die Segel sind nicht wie sonst üblich tiefgezogen, sondern ebenfalls als Spritzgußteile gefertigt. Ist zwar ungewöhnlich, aber ich baue das Schiff einfach mal "out of the Box". Ebenso werde ich mich bei der Takelage an die Bauanleitung halten und diese nicht "verfeinern"; hierzu fehlen schlichtweg die entsprechenden Befestigungen am Modell. Diese nachzubauen ist mir ehrlich gesagt im Moment zu viel Arbeit (s. vorherigen Post). Ich glaube aber, dass das Modell auch ohne diese Verfeinerungen sich recht gut in der dafür vorgesehenen Vitrine macht:
IMG_0404.jpg
IMG_0404.jpg (152.72 KiB) 300 mal betrachtet
Hier kommt das Schiff nach Fertigstellung rein; die AIDA ist nur der "Platzhalter":
IMG_0371.jpg
IMG_0371.jpg (103.2 KiB) 300 mal betrachtet
Der Handwerker, der’s allzu gut will machen, verdirbt aus Ehrgeiz die Geschicklichkeit. (Shakespeare)
Benutzeravatar
dimo1991
Beiträge: 310
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:33
Wohnort: Neunkirchen / Saar

Die Rahen sind alle mit Segeln versehen und fertig zum Anbau an die Masten:
IMG_12092021_200856_(800_x_600_pixel).jpg
IMG_12092021_200856_(800_x_600_pixel).jpg (161.12 KiB) 255 mal betrachtet
Der erste Mast sitzt schon:
IMG_12092021_200909_(800_x_600_pixel).jpg
IMG_12092021_200909_(800_x_600_pixel).jpg (139.57 KiB) 255 mal betrachtet
Die Befestigungspunkte der Rahen am Mast sind sehr filigran. Die Takelung wird daher wohl eine sehr kItzlige Angelegenheit werden. Bin mal gespannt ...
Der Handwerker, der’s allzu gut will machen, verdirbt aus Ehrgeiz die Geschicklichkeit. (Shakespeare)
Benutzeravatar
Classic
Beiträge: 19
Registriert: Di 31. Aug 2021, 16:12

Moin,
nutzt Du das Takelgarn aus dem Bausatz?
Tschüss Thomas
Benutzeravatar
dimo1991
Beiträge: 310
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:33
Wohnort: Neunkirchen / Saar

Nein, ich benutze meistens elastische Fäden. Die gibt es in verschiedenen Farben und Stärken.
Der Handwerker, der’s allzu gut will machen, verdirbt aus Ehrgeiz die Geschicklichkeit. (Shakespeare)
Benutzeravatar
KaleuNW
Beiträge: 770
Registriert: Do 8. Sep 2016, 14:38
Wohnort: Schweiz

Ahoi Dimo

Farbige Gummifäden? Kenne nur die Schwarzen von Uschi van der Rosten.
Um welches Produkt handelt es sich? Wo bekommt man es?

Gruss aus der Werft
Wilfred
Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
Michel de Montaigne (1533 - 1592)

Kaleu’s Portfolio :arrow: viewtopic.php?f=275&t=7639
Benutzeravatar
dimo1991
Beiträge: 310
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:33
Wohnort: Neunkirchen / Saar

Ich kaufe die bei Ebay. Gib einfach "Gummifaden" oder "elastisches Nähgarn" ein. Gibts in verschiedenen Stärken und Farben.
Der Handwerker, der’s allzu gut will machen, verdirbt aus Ehrgeiz die Geschicklichkeit. (Shakespeare)
IngoM
Beiträge: 205
Registriert: Mi 27. Jan 2021, 13:59
Wohnort: Lingen

Sieht schon sehr gelungen aus. Das mit den Gummifäden wusste ich auch noch nicht. Man lernt immer dazu :thumbup:
Benutzeravatar
dimo1991
Beiträge: 310
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:33
Wohnort: Neunkirchen / Saar

So langsam aber sicher wird`s was (hoffe ich jedenfalls):
IMG_0408.jpg
IMG_0408.jpg (131.47 KiB) 184 mal betrachtet
Die Masten sind doch sehr filigran, ich hoffe dass mir da nichts bricht. Zudem sind die Befestigungspunkte an den Rahen sehr schwach, ich hoffe dass die das Gewicht der doch recht schweren Spritzguss-Segel aushalten :? . Ich werde jedenfalls beim Takeln seeeehr vorsichtig vorgehen müssen ...
Der Handwerker, der’s allzu gut will machen, verdirbt aus Ehrgeiz die Geschicklichkeit. (Shakespeare)
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 2279
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Auf Entfernung sehen die Segel auf jeden Fall schon mal gut aus. Das ganze Modell kann sich echt sehen lassen bis hierher. :respekt: Kolllege :respekt:

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
dimo1991
Beiträge: 310
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:33
Wohnort: Neunkirchen / Saar

So, die Masten stehen alle und wurden mit den Wanten versehen:
IMG_0410.jpg
IMG_0410.jpg (133.92 KiB) 134 mal betrachtet
Eigentlich wollte ich ja die Wanten erst nach dem Takeln setzen und habe sogar damit geliebäugelt, sie selbst zu knüpfen. Ich habe aber feststellen müssen, daß gerade die "Spritzguß-Wanten" den Masten eine deutlich bessere Stabililtät verleihen. Das wiederum macht das Takeln etwas einfacher, bzw. sicherer.

Wenn ich das Schiff nochmals bauen müsste, würde ich die Segel durch Papiersegel ersetzen. So sind die Rahen mit den Segeln doch recht schwer und beanspruchen die Befestigungspunkte an den Masten sehr stark.

Übrigens habe ich die bereits angebauten Relings an Heck und Bug wieder entfernt. Das Material war so weich, daß es sich schon bei der leisesten Berührung verbog. Ich werde sie ganz am Schluß durch Relings von ABER ersetzen; die sind deutlich stabiler.
Der Handwerker, der’s allzu gut will machen, verdirbt aus Ehrgeiz die Geschicklichkeit. (Shakespeare)
Benutzeravatar
Classic
Beiträge: 19
Registriert: Di 31. Aug 2021, 16:12

Moin Dimo,
ein schöner sauberer Bau.
Wenn Du magst,Berichte mal was über die Aber Reling.
Tschüss Thomas
Benutzeravatar
dimo1991
Beiträge: 310
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:33
Wohnort: Neunkirchen / Saar

Die ersten Stagsegel sind angebracht:
IMG_21092021_221154_(800_x_600_pixel).jpg
IMG_21092021_221154_(800_x_600_pixel).jpg (156.12 KiB) 55 mal betrachtet
IMG_21092021_221136_(800_x_600_pixel).jpg
IMG_21092021_221136_(800_x_600_pixel).jpg (136.95 KiB) 55 mal betrachtet
Die Masten biegen sich etwas unter dem Gewicht, das kann ich aber durch die hinteren Abspannungen korrigieren.

Bzgl. der Aber-Relings werde ich zu gegebener Ze8t was schreiben.
Der Handwerker, der’s allzu gut will machen, verdirbt aus Ehrgeiz die Geschicklichkeit. (Shakespeare)
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“