Oil Tanker Glasgow 1:400

Baka
Beiträge: 41
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 20:50

:clap: Schönes Endergebnis :clap:
Gruß Baka
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 794
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Nichts für ungut, aber die Flaggen gefallen mir ganz und gar nicht! Dein Modell ist klasse gebaut, keine Frage, und auch die Takelage weiß zu gefallen; bnur jetzt kommt das große ABER...

Die Nationalflagge gehört prinzipiell ans Heck. Die Reedereiflagge (hier: ESSO) in den Masttop des achteren Mastes. Die Signalflaggen gehören dahin, wo Du den Handels=Jack angebracht hast. Klasse angefangen, aber durch den Fehler mit den Flaggen das ganze schöne Bild zunichte gemacht. Da ich Dir einmal ganz schlicht Unkenntnis unterstelle, muß die Frage erlaubt sein: "Warum hast Du nicht erstmal hier im Forum gefragt?"
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 4275
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Die Frage, die ich mir als völlig Unbedarfter in Sachen Beflaggung bei Handelsschiffen stelle: steht das so in der Anleitung drinnen? Wenn ja, kann man da sicherlich keinen Vorwurf machen. Soll ich denn jeden Bauabschnitt mit dem Forum absprechen?
Ich sehe das überhaupt nicht so übertrieben dramatisch an. Ich kenne mich da nicht aus und basta. Darum: was sagt die Bauanleitung? Wenn es da falsch ist, wem soll man denn da einen Vorwurf machen?
Mir gefällt der Tanker. Das ist ganz einfach: endlich mal ein anderes Schiff. Kein Kriegsschiff, kein Segler (auch wenn ich die immer mit Begeisterung beobachte!). Der Tanker gefällt mir so gut wie dieses Containerschiff. Ich mag so etwas sehr gut leiden.
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 4275
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Habe die Bauanleitung mal runter geladen.
Darin wird nur eine Flagge gesetzt - wie ich das sehe. Entweder ganz vorne oder am ersten Masten (#7) Mehr nicht.
Unbenannt.JPG
Da könnte man durchaus googlen.
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Kleineslicht1
Beiträge: 131
Registriert: Fr 14. Mai 2021, 22:17

Hyhy..

Vielen Dank für eure Meldungen. Ich muss sagen ich baue grundsätzlich erstmal zum Spaß und es ist eine Art Beruhigungstherapie für mich

:D

Mir geht es weniger um die 100%ige Detailltreue zum Original...bin aber für Tipps jederzeit dankbar...

So habe ich auch ma die beflaggung im Netz gegoogelt....mir aber dennoch meine persönliche Freiheit in der Gestaltung genommen...

VG
Benutzeravatar
Admiral Hornblower
Beiträge: 281
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:29
Wohnort: Leichlingen (Rhld) / Carolinensiel

Hallo Kleineslicht

Der Bau ist beendet und ich muss sagen , es sind deutliche Steigerungen erkennbar. Die Bemalung ist Dir gut gelungen, die Takelage sieht sauber aus, die Beflaggung wirst Du beim nächsten Mal vielleicht anders angehen. 99,9 % derjenigen die sich dein Modell ansehen werden es nicht merken!

Christian hat es auf den Punkt gebracht.
Sinngemäß:" ..Ich bin in der Handelsschifffahrt völlig unbedarft" .Das dürfte auf die meisten Menschen zutreffen.

Wir Schiffsbauer sind ja im Modellbau nicht gerade "überrepräsentiert" und diejenigen die sich , wie wir, Handelsschiffen widmen sind nur eine Splittergruppe, aber eine mit vielen Leuten die ein wenig Ahnung haben.

Mir persönlich ist das erstmal garnicht aufgefallen.

Ein Tipp am Rande. Wenn Du dich mit dem Thema Alterung beschäftigen möchtest dann besorg Dir mal ein kleines Modell im großen Maßstab. Z.B. den "Harbour Tug" der ist 1: 110(?) Und bietet viele Flächen um "zu probieren"

Ich selber habe im Moment den modernen Hafenschlepper "Fairplay I,III,X" auf dem Tisch. Einen Baubericht mag ich aber nicht schreiben da der Bau ,auf Grund meiner Augenprobleme, sich wohl extrem lange hinziehen wird. Aus dem gleichen Grund musste ich auch den Bau meines Eisbrechers "Lenin" vorläufig einstellen. Hier hoffe ich auf die Hilfe meiner Clubkollegen.

Ich hab Dir auch noch einen "Flaggenplan" angehängt, archivier ihn mal vielleicht für
einen späteren Bau.
P.S. "Handelsflagge" gleich Nationalflagge

In diesem Sinne, mach weiter so😀
.
flaggen_am_schiff.gif
flaggen_am_schiff.gif (35.6 KiB) 344 mal betrachtet
Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
Sokrates
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 794
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Moin! Moin!

Nochmal: Das Schiff ist klasse gebaut!!! Gerade auch diese "alten" Schiffe besitzen einen Charme, den ich bei irgendwelchen Container=Pötten nirgends entdecken kann. Ganz im Vertrauen sei hier erwähnt, daß ich schon öfters mir überlegt habe, auch einmal ein solches Schiff zu bauen (eben jene Glasgow, aber auch den Nordseefischer oder die Hawaiian Pilot).

Ebenso habe ich im Auge, daß unser 'Lütter' hier erst sein 3. (?) Schiff abgeliefert hat- und dafür ist es eine erstklassige Arbeit! Nun stellen wir hier ja die Bauberichte ein, um a) unser eigenes Wissen zu erweitern und b) etwaige Probleme beim Bau zu besprechen. Kritik muß deshalb erlaubt sein, denn wie will ich mich denn sonst weiterentwickeln!? Aus diesem Grunde habe ich auch nur geschrieben, wo die Flaggen eigentlich hingehören; nicht geschrieben habe ich, daß das sofort geändert werden muß. Es ist das Schiff vom KleinenLicht und ihm muß es gefallen. Ihm und keinem anderen. Sollte meine Kritik zu harsch geklungen haben, so bitte ich dafür vielmals um Entschuldigung; es war bestimmt nicht böse gemeint.

Danke, Christian, daß Du die Bauanleitung hier zeigst. Dazu kann ich nur sagen, daß der, welcher sie angefertigt hat, von der Beflaggung keine Ahnung hatte. Deine Erlaubnis vorausgesetzt werde ich mir diese Anleitung mal ausdrucken und entsprechend bearbeiten.
Zuletzt geändert von Phylax Lüdicke am Fr 25. Jun 2021, 02:02, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Kleineslicht1
Beiträge: 131
Registriert: Fr 14. Mai 2021, 22:17

Hy hy ...bei mir ist alles gut....Kritik kann ich verarbeiten

:D
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 794
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Dann ist es ja gut. :thumbup: Da unser Admiral etwas schneller war, brauche ich das mit den Flaggen ja nicht mehr machen.
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
Admiral Hornblower
Beiträge: 281
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:29
Wohnort: Leichlingen (Rhld) / Carolinensiel

Hallo Herr Graf, lieber Holger

ich denke mal, das die Beflaggung im Bauplan "flasch" oder unvolltständig aufgeführt ist liegt daran, dass der Ur-Bausatz von ,etwa, 1956 ist und die Bauanleitung nicht wirklich wesentlich überarbeitet wurde. Ich könnte mir vorstellen das auf derartige "Details" damals nicht wirklich Wert gelegt wurde.

Ich habe diesen Bausatz irgendwann in den späten 1960ern auch schon mal gebaut. Damals gekauft an einer ESSO Tankstelle und "zusammengeklebt" in einem Nachmittag. Soweit ich mich erinnere war der Bausatz damals sogar schon "dreifarbig" eingefärbt.

LG Jürgen
Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
Sokrates
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 4275
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Ich finde es aber gut, dass man was lernen kann.

@Dirk ... Ich musste das einfach wissen, was in der BA steht. Das ist echt wenig. Wer weiß, ob ich dann danach geschaut hätte, was welche Flagge bedeutet. Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht :shock:

:thumbup: an alle!
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 794
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Wenn der Bausatz schon so alt ist, dann sehe ich mich direkt genötigt, meinen letzten Satz wiefolgt abzuändern: "[...] daß der, welcher sie (die Bauanleitung) ursprünglich angefertigt hat, von der Beflaggung entweder keine Ahnung hatte oder vorausgesetzt hat, daß das Wissen um die Beflaggung von (Handels=) Schiffen allgemein vorhanden war!". Ja, ich wage sogar zu behaupten, daß dieses Wissen sehr viel verbreiteter war als heute- und nicht nur an der Küste. :)

Du siehst mein Bild und denkst an Dirk! Welch eine Ehre, Christian, mit einer der Koryphäen auf dem Gebiete des Modellschiffsbaus gleichgesetzt zu werden. 8-)
Zuletzt geändert von Phylax Lüdicke am Fr 25. Jun 2021, 20:31, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 4275
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Ihr beide seid auf dem Gebiet der Schiffe einfach die Besten.
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 794
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

IchBaueAuchModelle hat geschrieben: Fr 25. Jun 2021, 07:41 Ihr beide seid auf dem Gebiet der Schiffe einfach die Besten.
:oops:
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
Triumph68
Beiträge: 526
Registriert: Di 21. Apr 2020, 17:52
Wohnort: 1030 Bussigny (CH)

Hallo,
Ich finde dein Tanker schön sehr gut im Vergleich dein erstes Schiff, für viele Leute ist es so sehr cool.
Farbe … ist gut, die auf Klebung… da Könntest du verbessern, aber da hast du ein schwieriges Schiff gebaut die zentraler auf Port Holes Höhe zusammen kleben ist eine schwierige Sache.
Man sollte nicht vergessen es ist eine out of the box bau... und das ist ein Wahl das ich respektiere ,… insofern das wenn man Änderungen anbringt wird es ja immer Schöner aber es braucht ja auch VIEL mehr Seit und nicht jeder möchtet ein lange bau.
Ich wurde Sagen … es ist Zeit dass du PE railing lernst… dass bringt wirklich viel.
Gehe weiter so Step by Step verbessern und lernen. :thumbup: :clap:
Ich habe dieses Schiff auch noch zu machen... weiss aber nicht wann und ob Militär oder wie du zivile
Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
viewtopic.php?f=275&t=7630
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“