Die 'Goldene Hirschkuh' in 1:72 von Airfix

Benutzeravatar
CaptainMeat
Beiträge: 269
Registriert: Do 6. Feb 2020, 17:19
Wohnort: Bad Zwischanhn

Hey Holger... erst mal schönes Schiff was Du da baust ... ich verfolg das heimlich mit :D :thumbup:

Irgend wann will ich mich auch mal an einen Segler ran trauen ... aber da gibts ja so viel zu beachten ...und ich hab 0 Ahnung von Segelschiffen .

Aber wenn ich mir Deine Fotos so ansehe, solltest Du Dir ggf mal ne neue Tischdecke holen .... Blümchenmuster und Kleinteile vertragen sich nicht ... die findet man da ja kaum wieder :D
LG Ralf

Rechtschreibfehler wie auch Groß und Kleinschreibung sowie Satzzeichen sind gewollt und Bestandteil meiner Persönlichen Freiheit. :D
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 760
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Moin Ralf.

Wenn Du mal genauer hinschaust, wirst Du feststellen, daß die Bilder mit besagter Tischdecke auf dem Balkon aufgenommen wurden- und da baue ich mit Sicherheit keine Modelle... :)

Ansonsten freut es mich, daß die bisherigen Baufortschritte Dir gefallen. :thumbup:
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 760
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Werte Freunde der maritimen Baukunst.

Es gibt wieder ein paar Fortschritte zu vermelden. Zugegeben, es ist nicht sehr viel, aber gut Ding will schließlich Weile haben. :lol: Nun gut, Sohnemann war ganz erpicht darauf, mit der Bemalung weiter zu machen. Ich habe ihm daraufhin die Steuerbordseite in die Hand gedrückt und ihn das Unterwasserschiff nochmals bemalen lassen und ich denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen! Während er sich mit dem U.=W.=Schiff vergnügt hat, habe ich an der Backbordseite die ersten Flächen mit grün und weiß bemalt. Es sollte dies die Vorlage für ihn sein, damit er weiß, wo er als nächstes mit dem Pinsel sich austoben kann. Auch hier denke ich, hat er seine Sache recht ordentlich gemacht. Es ist der erste Farbauftrag und die Feinarbeit kommt ja später noch, sodaß es nicht sonderlich schlimm ist, wenn er die Linien nicht ganz einwandfrei hinbekommt. Man bedenke, er arbeitet, ebenso wie ich, freihand...

Das war das "Muster" für David.Das Unterwasserschiff in weiß und die ersten Flächen in grün...
Golden Hind 073.jpg
Golden Hind 073.jpg (44.31 KiB) 463 mal betrachtet


Golden Hind 074.jpg
Golden Hind 074.jpg (47.65 KiB) 463 mal betrachtet




Die Tage zuvor haben wir die Schotts weiter bemalt...
Golden Hind 075.jpg
Golden Hind 075.jpg (45.78 KiB) 463 mal betrachtet




...sodaß auch hier nur noch wenig Nacharbeit ansteht...
Golden Hind 076.jpg
Golden Hind 076.jpg (35.98 KiB) 463 mal betrachtet




Davids Werk:
Golden Hind 077.jpg
Golden Hind 077.jpg (53.03 KiB) 463 mal betrachtet



...und das Unterwasserrschiff noch einmal etwas größer- und alles mit dem Pinsel!!!
Golden Hind 078.jpg
Golden Hind 078.jpg (44.85 KiB) 463 mal betrachtet

So, nun habe ich wieder einmal eine Frage. Und zwar geht es um die Drehbassen. Wir haben vor, jeweils 7 Stück an Steuerbord und Backbord anzubringen; von den 7 sollen jeweils 3 auf der Galerie Verwendung finden. Da ich zur Zeit nicht an mein Buch, welches die Waffentechnik und deren Entwicklung im Laufe der Zeit bis in die Moderne zum Thema hat, herankomme, frage ich einfach mal in die Runde: Wie groß waren denn diese Bassen gewesen?" Radek hat 2 zur Auswahl: a) L = 22mm; b) L 0 32mm. Wenn ich die 22mm nehme, hieße das, daß das Geschütz abgerundet 1,58m lang wäre, bei 32mm im Model wäre ich bei über 2m im Original. Kann das stimmen? Es erscheint zumindest mir recht groß zu sein... :?: :?: :?:

Drehbasse 22mm.jpg


Drehbasse 32mm.jpg
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 760
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Moin! Moin, liebe Freunde der maritimen Fortbewegungsmittel!

Diese Dreiecke halten ganz schön auf- insbesondere dann, wenn die Farben ausgehen und man "wie auf glühenden Kohlen" auf den Nachschub wartet. Nun ja, all jene, welche die Mayflower im der Hinde ähnlichen Maßstab gebaut haben, werden es nachvollziehen können. ;) Bilder davon gibt es erst dann, wenn diese Pfriemelei ihr Ende gefunden hat. In der Zwischenzeit habe ich mich mit der Gallionsgräting befaßt. An dieser Stelle wollte ich ein "Vorher=Nachher=Bild einfügen und habe dabei gemerkt, daß ich besagte Gräting gar nicht im Originalzustande photographiert hatte. :? Ich erinnerte mich aber der Bausatzvorstellung von Dirk; kurzerhand bin ich in die Fußstapfen des Herrn Drake getreten und habe besagtes Bild einfach so gekapert... :oops: ;) Ich hoffe jetzt nur, daß Du mir nicht auch eine ganze Armada auf den Hals hetzt, wie Phillip von Spanien das damals gemacht hat... :lol:

Hier nun also die besagten Aufnahmen:

vorher:
Golden Hind 079.jpg
Golden Hind 079.jpg (73 KiB) 413 mal betrachtet



nachher:
Golden Hind 080.jpg
Golden Hind 080.jpg (22.02 KiB) 413 mal betrachtet
Auch das war eine ganz schöne Pfriemelei gewesen. Allein, ich denke, es hat sich in jedem Falle gelohnt...!?
Zuletzt geändert von Phylax Lüdicke am Mo 12. Apr 2021, 10:42, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 2217
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Gelohnt hat es sich auf jeden....Holger! :clap: Oder..... besser is das..... :mrgreen:

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 2417
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi,
sehr viel liebe zum Detail :clap: :clap: :clap:
Eine sehr schöne Arbeit von dir :thumbup:

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Panzerspähwagen Kfz.13 Adler, in 1:35 von Bronco Models
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 760
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
Triumph68
Beiträge: 500
Registriert: Di 21. Apr 2020, 17:52
Wohnort: 1030 Bussigny (CH)

Weiter so :clap: :thumbup:
Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
viewtopic.php?f=275&t=7630
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 760
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Moin! Moin!

Es hat sich wieder ein kleines bißchen was getan. ;) Die abgedeckte Gräting in der Kuhle habe ich geöffnet. 2 Streichhölzer habe ich daraufhin umfunktioniert. Den Kopf habe ich abgetrennt und den Rest genau in der Mitte geteilt. Die so entstandenen Vierkanthölzer habe ich dann eingesetzt und mit UHU=Alleskleber ("Uhu Flinke Flasche") (c) in die Öffnung eingesetzt.

Das sieht dann so aus...
Golden Hind 081.jpg
Golden Hind 081.jpg (22.65 KiB) 266 mal betrachtet



Auch habe ich mir die Gallionsgräting noch einmal zur Hand genommen, denn mir hat etwas gefehlt und so überhaupt nicht gefallen. Nach einigem Überlegen und Nachdenken fiel mir die Lösung dann wie Schuppen aus dem Haupthaar... :mrgreen:
Golden Hind 082.jpg
Golden Hind 082.jpg (31.09 KiB) 266 mal betrachtet
Das war es vorerst einmal wieder gewesen. Sobald ich/wir mit der Farbenkleckserei fertig bin/sind, gibt es neue Photographien. Aus diesem kühlen Grunde habe ich auch die Rüsten, welche bereits an Back= und Steuerbord angebracht wurden, noch nicht "auf Platte gebannt"- einmal ganz davon abgesehen, daß sich da auch ein paar Lücken aufgetan haben, welche verspachtelt werden wollen... :D

Dann bis zum nächsten Male... :)
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1698
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Phylax Lüdicke hat geschrieben: So 14. Mär 2021, 17:49 Wenn ich die 22mm nehme, hieße das, daß das Geschütz abgerundet 1,58m lang wäre, bei 32mm im Model wäre ich bei über 2m im Original. Kann das stimmen? Es erscheint zumindest mir recht groß zu sein... :?: :?: :?:
So genau weiss man das nicht. Aber eine Drehbasse war im Schnitt 1,40 bis 1,50 lang. Gab sicher auch kleinere und vermutlich auch grössere. Mit 1,55 bist Du aber gut im Range.

Die aufgebohrte Grätings des Galions sieht super aus.
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 760
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Danke schön, Pat, für das Kompliment bzgl. Gallionsgräting und die Auskunft zu den Drehbassen. :thumbup: Somit werden die nun auch auf die Einkaufsliste wandern. ;)
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 760
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Ich habe die Gallionsgräting noch einmal abgelichtet, denn das erste Bild erschien mir doch ein wenig unscharf.
Auch habe ich eine weitere Aufnahme der Kuhle gemacht. Hier habe ich nun auch die Abdeckung für den Niedergang geöffnet, welcher dann später auch noch Verwendung finden wird.

Kuhle (Hauptdeck):
Golden Hind 083.jpg
Golden Hind 083.jpg (28.98 KiB) 202 mal betrachtet



Gallionsgräting (etwas schärfer):
Golden Hind 084.jpg
Golden Hind 084.jpg (40.51 KiB) 202 mal betrachtet
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“