Mayflower von MB

Antworten
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 399
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Sa 23. Feb 2019, 14:45

Kann jemand von euch noch etwas mit dieser Marke ("MB präsentiert...!") anfangen? Es gab damals 3 Buddelschiffe: Die Mayflower, einen Walfänger und ein Drachenschiff.
Den Walfänger habe ich letztes Jahr in der Bucht gesehen und wollte ihn mir ersteigern, was gründlich daneben ging. Als kleines Trostpflaster hat mir meine liebe Frau dann besagte Frühlingsblume ersteigert und mir zu Weihnachten geschenkt. :D

Bevor ich in die Reha ging, habe ich von meiner Herzallerliebsten mal ein paar Bildchen machen lassen und auch schon ein wenig mit dem Bau begonnen. Der Bericht ist hier viewtopic.php?f=47&t=6184. ;-)

Viel gibt es über den Bausatz nicht zu sagen. Er ist alt, ist 1976 auf den Markt gekommen und man sieht, daß es eine Spielzeugfirma war, welche das Schiffchen fabriziert hat. ;)
Über die Geschichte des Schiffes brauche ich, glaube ich, nicht so viel Aufhebens machen; Pat und Dirk sind ja bei ihren Modellen darauf eingegangen.
Ich habe irgendwann Anfang/Mitte der 80er dieses Schiff schon einmal gebaut. Es sah doch sehr nach Spielzeug aus, da ich es nicht bemalt habe und nur das Material Verwendung fand, welches dem Bausatz beilag. Einziges Schmankerl damals war die Küste von England, welche mir meine selige Oma väterlicherseits auf die Flasche gemalt hat (Ihr Hobby war die Hinterglasmalerei...). Leider ist dieses Schiff seit ein paar Jahren verschollen...

Aber nun zum Bausatz:


Der Deckel des Ganzen...

Das Flaschenschiff 01.jpg
Das Flaschenschiff 01.jpg (66.82 KiB) 856 mal betrachtet

Der Bogen mit den Papiersegeln und -flaggen, den Nummern für die Fäden (wird später sehr wichtig werden) und einem kleinen Namensschildchen. Darunter ist der Bauplan zu sehen.

Das Flaschenschiff 02.jpg
Das Flaschenschiff 02.jpg (73.35 KiB) 856 mal betrachtet

Alles ist schön geordnet und gepolstert in einer Styroporkiste verpackt. In der einen Hälfte die Flasche mit Korken, einem Pinsel, eine kleine Phyole Flüssigklebstoff und rote Farbe für den mit der Kordel zu befestigenden Korken, einem langen Spatel, sowie weiße und blaue Knetmasse, um das Meer und die Gischt darzustellen, weißem Faden für laufendes und stehendes (!) Gut.

Das Flaschenschiff 03.jpg
Das Flaschenschiff 03.jpg (48.61 KiB) 856 mal betrachtet
In der anderen Hälfte finden sich ein Gußast mit dem 2-geteilten Schiffsrumpf, dem Deck, den Masten und Rahen, einer kleinen Helling und dem 3-teiligen Sockel, auf welchen später die Buddel mit dem Segler kommt.

Das Flaschenschiff 04.jpg
Das Flaschenschiff 04.jpg (35.57 KiB) 856 mal betrachtet

Hier mal alle Teile ausgebreitet...

Das Flaschenschiff 05.jpg
Das Flaschenschiff 05.jpg (87.17 KiB) 856 mal betrachtet
Da der Bausatz gebraucht war, ist das Namensschild dieses Schiffchens schon aufgeklebt. Man sieht hier schön die Helling, welche auch gleichzeitig eine "Schablone" hat, um die Rahen in der richtigen Position am Maste zu befestigen.

Das Flaschenschiff 06.jpg
Das Flaschenschiff 06.jpg (80.48 KiB) 856 mal betrachtet

Eine Hälfte des Rumpfes lag lose in der Packung, die andere, sowie das Deck, die 2 Beiboote (tatsächlich 2?) und die Anker sind noch fest am Gußast. Wie man sieht, sind alle Masten und Rahen doppelt vorhanden.

Das Flaschenschiff 07.jpg
Das Flaschenschiff 07.jpg (67.45 KiB) 856 mal betrachtet

Hier die andere Rumpfhälfte, sowie Flasche, Korken, Knetmasse, etc. ...

Das Flaschenschiff 08.jpg
Das Flaschenschiff 08.jpg (68.14 KiB) 856 mal betrachtet

...und mal eine "Fasttotale"...

Das Flaschenschiff 09.jpg
Das Flaschenschiff 09.jpg (73.9 KiB) 856 mal betrachtet
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Antworten

Zurück zu „Bausatzvorstellungen“