Revell Black Pearl, 1/150 (05499) Pirates of the Caribbean - Salazars Revenge

Antworten
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1534
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Sa 7. Jul 2018, 14:48

Bausatzvorstellung Black Pearl in 1/150


comp_20180705_133456.jpg
comp_20180705_133456.jpg (72.14 KiB) 2152 mal betrachtet

Hallo Leute......

Dieses mal möchte ich euch den Revell Bausatz (Snap Kit) der Black Pearl in 1/150 vorstellen. Große Erwartungen an den Bausatz hatte ich nicht. Ich war ziemlich voreingenommen.... wegen Steckbausatz, Fotos auf der Revell Home Page, usw. und ich vermutete, das die Qualität nicht so besonders ist. Das was ein Irrtum meinseits, den die Teile sind bei weitem besser als es die Fotos auf der Revell - Seite einen glauben machen.

Erst mal ein paar Daten......:
Modell: Black Pearl - Disneys Pirates of the Caribbean - Salazars Revenge
Hersteller: Revell
Modellnr.: 05499
Masstab: 1/150
Teile: 112 in verschiedenen Farben, 1x Flaggen selbstklebend
Spritzlinge: 8 Stück / 4 schwarz / 2 dunkelgrau / 1 gold / 1 braun
skill Level: 2
Preis: 24,99€ bei Ebay oft billiger
Herstellungsjahr: 2017 neue Form
Verfügbarkeit: sehr gut
Besonderheiten: Easy-Click System

Die Bauteile....:

Spritzling 1.......Rumpf und Deck....:
comp_20180705_133738.jpg
comp_20180705_133738.jpg (71.9 KiB) 2152 mal betrachtet


Detailfoto vom Rumpf, schöne Holzmaserung.....:
comp_20180705_133725 (2).jpg
comp_20180705_133725 (2).jpg (72.19 KiB) 2152 mal betrachtet


.....wie auch hier beim Deck zu sehen.... im Detail.....:
comp_20180705_133725.jpg
comp_20180705_133725.jpg (68.98 KiB) 2152 mal betrachtet

Spritzling 2.....Rumpfanbauteile, Masten, Rahen und Heckspiegel.......:
comp_20180705_133813.jpg
comp_20180705_133813.jpg (72.47 KiB) 2152 mal betrachtet


Detail des heckspiegel..... auch hier sehr schöne Struckturen......:
comp_20180705_133831.jpg
comp_20180705_133831.jpg (71.75 KiB) 2152 mal betrachtet


Spritzling 3.....Unterdeck, Kanonen und Marsen......:
comp_20180705_134133.jpg
comp_20180705_134133.jpg (72.89 KiB) 2152 mal betrachtet


Kanonen im Detail.... obwohl echte Winzlinge, echt schön gemacht.....:
comp_20180705_134149.jpg
comp_20180705_134149.jpg (70.87 KiB) 2152 mal betrachtet


Spritzling 4...... Wanten und Anker.......:
comp_20180705_134223.jpg
comp_20180705_134223.jpg (72.96 KiB) 2152 mal betrachtet


Spritzling 5 und 6 Plastesegel (ziemlich dick) zum dran klicken. Sehr lobenswert, man kann sie auch weg lassen und können durch Segel aus Stoff oder Papier ersetzt werden......:
comp_20180705_134346.jpg
comp_20180705_134346.jpg (71.9 KiB) 2152 mal betrachtet

comp_20180705_134358.jpg
comp_20180705_134358.jpg (69.41 KiB) 2152 mal betrachtet


Spritzling 7....... Decksaufbauten.....:
comp_20180705_134510.jpg
comp_20180705_134510.jpg (71.17 KiB) 2152 mal betrachtet


Spritzling 8.....Dekoteile wie Galionsfigur, Lampen, Figuren......
comp_20180705_134533.jpg
comp_20180705_134533.jpg (70.83 KiB) 2152 mal betrachtet


Detailfotos......hier kam meine Handykamera an ihre Grenzen.....:
comp_20180705_134555.jpg
comp_20180705_134555.jpg (69.67 KiB) 2152 mal betrachtet

comp_20180705_134609.jpg
comp_20180705_134609.jpg (66.89 KiB) 2152 mal betrachtet


Aufkleber, Flaggen......:
comp_20180705_135018.jpg
comp_20180705_135018.jpg (68.25 KiB) 2152 mal betrachtet


Die Bauanleitung.....(gänzlich ohne Takelanleitung) in einzelnen Bauschritten, farbig und gut nachvollziehbar....(Auszüge)......:
comp_20180705_134746.jpg
comp_20180705_134746.jpg (71.95 KiB) 2152 mal betrachtet

comp_20180705_134820.jpg
comp_20180705_134820.jpg (72.54 KiB) 2152 mal betrachtet

comp_20180705_134853.jpg
comp_20180705_134853.jpg (72.93 KiB) 2152 mal betrachtet

comp_20180705_134926.jpg
comp_20180705_134926.jpg (71.69 KiB) 2152 mal betrachtet


Es gibt auch ein Farbschema für diejenigen, die zusätzlich bemalen möchten.....:
comp_20180705_134945.jpg
comp_20180705_134945.jpg (70.85 KiB) 2152 mal betrachtet


Fazit......:Endlich mal wieder ein schöner neuer Bausatz mit sehr fein gestalteten Oberflächen ... feinsten Reelings und schmückenden Anbauteilen. Geeignet für Anfänger, aber auch für Profis die bei dem kleinen Modell eine Menge herausholen können. Meiner Meinung nach auch bestens geeignet für ein Diorama.
Die Fotos auf der Revellshop - Seite geben das Modell gar nicht richtig wider, ich denke es handelt sich da um einen Prototypen. In Real viel besser.
Fischhäute kaum vorhanden, Auswurfmarken oder Vertiefungen habe ich nicht gefunden
Aus meiner Sicht sehr Empfehlenswert!

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
KaleuNW
Beiträge: 358
Registriert: Do 8. Sep 2016, 14:38
Wohnort: Schweiz

Sa 7. Jul 2018, 17:53

Hallo Dirk

Besten Dank für die Bausatzvorstellung aus deiner kompetenten Sicht. In einem Anfall korsarischen Übermutes habe ich den Segler Ende letzten Jahres ebenfalls geentert und vorläufig in meine ungebaute Flotte eingegliedert.

Ich kann dir bezüglich Beurteilung nur beipflichten :thumbup: und das Modell allen empfehlen, egal auf welchem Level man baut. Das Schiff bietet sowohl dem Anfänger wie dem anspruchsvollen Modellbauer ungetrübten Bastelspass. Man kann da wirklich etwas daraus machen, sei’s für die Vitrine, oder wie du vorschlägst als Dio.

Wilfred, der Korsar vom Alpenrandsee

PS: Könntest du möglicherweise noch berichten, welcher Schiffstyp als Vorbild gedient haben könnte?
Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
Michel de Montaigne (1533 - 1592)
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 982
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Sa 7. Jul 2018, 20:34

Toll, hole ich mir vlt. auch mal. Im Film (Teil 5: Salazars Rache)gibt es ja die Szene, in der Jack Sparrow seine verzauberte Black Pearl aus der Flasche ins Wasser wirft, welche dan für ein paar Sekunden erst ein Modell ist, bis sie groß ist. Das ist eine Frage an Revell, haben die dafür euer Modell genommen oder wäre das allein vom Erscheinungszeitpunkt her gar nicht möglich gewesen?
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1534
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

So 8. Jul 2018, 10:10

Wilfred, der Korsar..... :mrgreen: :thumbup:
Die Pearl entspricht keinem Historischen Vorbild. Sie ist ein reines "Filmschiff und ist auf dem PC entstanden. Es gibt mittlerweile jede Menge Diskussionen darüber, welcher Schiffstyp dafür als Pate stand, aber auch nichts konkretes.
Meiner Meinung nach, hat man anleihen bei verschiedenen Schiffstypen genommen. Der Seitenriss erinnert so ein bisschen an eine Galeone, oder ein Engländer aus dem 17. Jahrhundert, aber auch ein bisschen an einen Holländer (Seitentaschen)..... wobei die Tasche am Heck wieder Nonsens ist.
Die Takelung entspricht dagegen einem Schiff des 17. Jahrhundert und ist ziemlich nachvollziehbar. Bei der Bewaffnung soll es sich um 32 Zwölf-Pfund-Kanonen handeln, 18 auf dem Geschützdeck und 14 auf dem Oberdeck.....alles fiktiv. Erstaunlich ist, das die Pearl keine "Jagdkanonen" hat.
Mehr weiß ich jetzt auch nicht.
Ich hoffe, das beantwortet deine Frage.

Aiden.....:
Also ich glaube nicht, dass das Modell für den Film von Revell kommt. Passt Zeitlich schon mal nicht.

Gruß, Dirk.
Benutzeravatar
KaleuNW
Beiträge: 358
Registriert: Do 8. Sep 2016, 14:38
Wohnort: Schweiz

Sa 14. Jul 2018, 18:14

Hallo Dirk

Wenn die Realität so fern ist, bleibt wohl nur ein Bau auf gruselig und geisterhaft, eben wie im Film. In welchem Grad ist nach oben offen und lässt Platz für jegliche Kreativität. Mal schauen, ob ich als streng historischer Realist (im Modellbau) Lust darauf habe. Das heisst nicht, dass ich mich nicht etwa auch kreativ austobe, aber eher auf anderem Gebiet.

Besten Dank für deine kenntnisreichen Informationen
Wilfred
Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
Michel de Montaigne (1533 - 1592)
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 982
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Sa 14. Jul 2018, 19:30

@KaleuNW
Du verwechselt da mit gruselig glaub ich was. Die Black Pearl ist ja das Schiff von Jack Sparrow, also von den guten(also das ist sehr kompliziert denn Jack Sparrow ist ja ein Pirat und eigentlich ist Salazar gegen die Piraten, also der gute), und das gruselige sind ja Salazar mit seinen Leuten, die Geister. Und er macht jetzt wieder Jagd auf Jack Sparrow, weil der ihn im ersten Teil(glaub ich vlt auch ein anderer Teil) in eine Falle gelockt hat und sein Schiff so untergegangen ist.
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1534
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

So 15. Jul 2018, 10:14

Hi Wilfred........

Es ist nicht unbedingt nötig, aus der Pearl was "gruseliges" zu machen. Kann man.... muss man aber nicht. Auch wenn es ein "Filmschiff" ist kann man die Pearl sehr realistisch darstellen.
Als Beispiel empfehle ich dir mal im Revell Blog nachzusehen. Da hat ein gewisser Chris Gliesch aus dem Revell Piratenschiff 1/72 (ein Klon der Black Pearl), ein richtig gutes Modell gebaut. Guckst du hier....: https://blog.revell.de/2017/modellbau/ ... r-in-172/
Okay, 1/150 ist natürlich ungleich kleiner, aber warum nicht was tolles daraus machen?

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
KaleuNW
Beiträge: 358
Registriert: Do 8. Sep 2016, 14:38
Wohnort: Schweiz

So 15. Jul 2018, 11:04

@Aiden
Du verwechselt da mit gruselig glaub ich was.
Meine Gestaltungsidee bezog sich nicht unbedingt auf eine spezielle Filmrealität, vielmehr auf auf die Stimmung, die sich in den Filmen aus historisch Verbürgtem, Sagen- und Geisterhaftem und Erfundenem zusammensetzt. Aus diesen Versatzstücken gibt es der Möglichkeiten viele, wie und wo man auf der Basis des Revell-Modells ein Schwergewicht setzen möchte.


@Dirk
Da hat ein gewisser Chris Gliesch aus dem Revell Piratenschiff 1/72 (ein Klon der Black Pearl), ein richtig gutes Modell gebaut.
Die Abbildungen kenne ich. Ein wirklich sehr gutes Modell mit viel Ambiente, da bin ich mit dir einig.
Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
Michel de Montaigne (1533 - 1592)
Antworten

Zurück zu „Bausatzvorstellungen“