Golden Hind, Airfix, 1/72 (09258)

Antworten
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1534
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Di 31. Okt 2017, 13:13

Bausatzvorstellung Golden Hind von Airfix in 1/72
comp_20171030_171751.jpg
comp_20171030_171751.jpg (72.61 KiB) 2633 mal betrachtet

Hallo Modellbaufreunde.......
Dieses mal möchte ich euch den Bausatz der Airfix Golden Hinde vorstellen. Das mache ich gern auf Wunsch vom Modellbaukollegen Phylax Lüdicke, der sich mit dem Gedanken trägt, den Bausatz zu erwerben.
Meinen Bausatz habe ich bei Ebay ersteigert für kleines Geld im Zustand "Gebraucht". das hatte zur folge, das einige Teile beschädigt waren, was für mich kein größeres Problem darstellt, da ich diese Teile eh überarbeite. Weiter sind einige Teile vom Gießrahmen abgefallen und die Gießrahmen war auseinander geschnitten. Ich bitte das in meiner Bausatzvorstellung zu berücksichtigen.

Zur Geschichte des Schiff schreibe ich hier jetzt nichts, Da ich das schon in meiner Bausatzvorstellung zur Golden Hind Heller (Revell) gemacht habe. Wer möchte, kann da mal nachsehen.

Erst mal ein paar Daten......:
Modell: Golden Hind
Hersteller: Airfix
Modellnr.: 09258
Masstab: 1/72
Teile: 109
Spritzlinge: ?
Modellfertigmaße: Keine Angabe, aber die reine Rumpflänge soll 36 cm haben.
Preis: zwischen 40 und 45 Euro je nach Anbieter. Bei Ebay oft billiger-
Herstellungsjahr: 1977
Verfügbarkeit:  Gut
Besonderheiten: 5 Man Besatzung incl. Sir Francis Drake...himself.

Der Bausatz..........:
Als erstes die Rumpfhälften.......:
comp_20171030_171918.jpg
comp_20171030_171918.jpg (72.9 KiB) 2633 mal betrachtet


...Und hier mit Lineal, das ungefähr die Größe vermittelt......:
comp_20171030_172037.jpg
comp_20171030_172037.jpg (72 KiB) 2633 mal betrachtet


Im Vergleich zur Heller (Revell) Hind ist die Airfix Variante recht groß..... was das zweite Foto (Draufsicht) verdeutlicht.....:
comp_20171030_173520.jpg
comp_20171030_173520.jpg (72.73 KiB) 2633 mal betrachtet
comp_20171030_173544.jpg
comp_20171030_173544.jpg (69.46 KiB) 2633 mal betrachtet
Detailaufnahmen des Rumpf zeige keine Holzmaserung. Seltsam wirken die versetzten Stückpforten (Foto 2)......:
comp_20171030_171957.jpg
comp_20171030_171957.jpg (72.5 KiB) 2633 mal betrachtet
comp_20171030_171939.jpg
comp_20171030_171939.jpg (72.6 KiB) 2633 mal betrachtet



Das Deck hat zwar Plankenfugen, welche aber typisch für Airfix eigentlich zu groß ausfallen. Holzstrucktur... Fehlanzeige......:
comp_20171030_172124.jpg
comp_20171030_172124.jpg (72.13 KiB) 2633 mal betrachtet
comp_20171030_172133.jpg
comp_20171030_172133.jpg (72.57 KiB) 2633 mal betrachtet


Spritzling mit Masten und der Heckspiegel.....:
comp_20171030_172224.jpg
comp_20171030_172224.jpg (71.73 KiB) 2633 mal betrachtet


.... und der Heckspiegel im Detail.......:
comp_20171030_172235.jpg
comp_20171030_172235.jpg (69.03 KiB) 2633 mal betrachtet


Spritzling 2. mit u.a. Schoten......
comp_20171030_172356.jpg
comp_20171030_172356.jpg (72.58 KiB) 2633 mal betrachtet
comp_20171030_172411.jpg
comp_20171030_172411.jpg (72.23 KiB) 2633 mal betrachtet


Spritzling 3 Mit Kanonen und Galionsgräting......
comp_20171030_172506.jpg
comp_20171030_172506.jpg (71.96 KiB) 2633 mal betrachtet

.....hier mal das Gräting im Detail.... sehr unschön......:
comp_20171030_172509.jpg
comp_20171030_172509.jpg (73 KiB) 2633 mal betrachtet


....Die Kanonen sind nicht gerade klein, dafür aber einfach gehalten.....:
comp_20171030_172521.jpg
comp_20171030_172521.jpg (71.62 KiB) 2633 mal betrachtet



Spritzling 4......:
comp_20171030_172625.jpg
comp_20171030_172625.jpg (72.3 KiB) 2633 mal betrachtet



Die Mannschaft.......:
comp_20171030_172749.jpg
comp_20171030_172749.jpg (68.36 KiB) 2633 mal betrachtet


...und hier Sir Francis Drake.....:
comp_20171030_172815.jpg
comp_20171030_172815.jpg (70.44 KiB) 2633 mal betrachtet


Vom Gießrahmen abgefallenen Teile.....:
comp_20171030_172904.jpg
comp_20171030_172904.jpg (72 KiB) 2633 mal betrachtet




Flaggensatz aus Papier. Ob Historisch Korrekt?......:
comp_20171030_180200.jpg
comp_20171030_180200.jpg (71.14 KiB) 2633 mal betrachtet





Nein.... das ist nicht der Boden meines Friseur, sondern das sind die Gummiwanten... die nicht mehr (und sowieso) zu gebrauchen sind. Ich glaube, die sind bei dem Bausatz neueren Datums nicht mehr dabei. Stattdessen gibt es einen Webrahmen.....:
comp_20171030_173046.jpg
comp_20171030_173046.jpg (70.86 KiB) 2633 mal betrachtet



Der Plastesegelsatz.....:
comp_20171030_173330.jpg
comp_20171030_173330.jpg (66.07 KiB) 2633 mal betrachtet



Der Bauplan ist ein beidseitig bedrucktes Faltblatt. Auf der Vorderseite der gesamte Bauplan ohne Farbangaben der Bauteile......:
comp_20171030_173203.jpg
comp_20171030_173203.jpg (72.45 KiB) 2633 mal betrachtet


.... und auf der Rückseite sind Takelanleitunge und Bemalungsvorschrift. Takelplan?.... kann man nicht wirklich so nennen.....:
comp_20171030_173227.jpg
comp_20171030_173227.jpg (70.45 KiB) 2633 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Diwo58 am Di 31. Okt 2017, 13:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1534
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Di 31. Okt 2017, 13:13

......die Bemalungsvorschrift.......:
comp_20171030_173235.jpg
comp_20171030_173235.jpg (72.5 KiB) 2632 mal betrachtet


Das war es dann schon.

Mein Fazit: Nicht gerade der Beste Bausatz von Airfix, allerdings sind die Bauteile überwiegen in Ordnung. Bis auf einige Fischhäute. Im vergleich zur Heller (Revell) Hind verliert die Airfix-Ausgabe nach meiner Meinung. Die komisch versetzten Stückpforten, die fehlende Takelanleitung, kein Takelgarn, niedrige Detailstufe... sind echt abwertend. Großer Vorteil aber ist die Größe des Airfix Modells. Mit Liebe zum Detail und Geduld lässt sich aber ein Großes tolles Modell bauen.


Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 399
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Di 31. Okt 2017, 14:11

Gott zum Gruße, Dirk.

Hab vielen Dank für Deine Mühe und daß Du an mich gedacht hast.  :thumbup: Nun weiß ich, was auf mich zukommt und nach was ich im Vorfeld zu schauen habe. Der versetzten Stückpforte wegen, habe ich mal im Netz geschaut. Weder bei dem Nachbau in London, noch bei dem in Brixham findet sich eine versetzte Stückpforte. Nun gut, ich werd sehen, was sich tun läßt. :-) 

Gruß,

Holger
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1625
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Mi 1. Nov 2017, 08:31

Hi Dirk

Vielen Dank für diese Bausatzvorstellung. Ist schon sehr interessant wie sehr sich die Airfix von der Heller Version unterscheidet. Ich habe beide Modelle natürlich auch auf Lager, aber sie noch nie miteinander verglichen.
Wegen der versetzten Stückpforten habe ich mich mal schlau gemacht. Offenbar waren Kanonendecks bis 1638 nicht durchgehend. Dies, wegen des gefürchteten "Katzenbuckels" dem man mit hochgezogenem Heck und versetzten Decks entgegenwirken wollte. Die Sovereign of the seas war das erste Schiff mit durchgehenden Decks.
Vermutlich ist die Airfix Version mit diesen versetzten Stückpforten ziemlich akkurat.
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 399
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Mi 1. Nov 2017, 09:47

Man lernt doch nie aus!!!

Moin, Pat.

Keine durchgehenden Batteriedecks? Hatten die dann "Treppenabsätze" oder wie muß ich mir das vorstellen?

Gruß,

Holger
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1534
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Mi 1. Nov 2017, 10:31

Hi Männers......

Hallo Pat......: Keine durchgehenden Batteriedecks?... Wow, das kannte ich jetzt auch nicht. Da sieht man wieder.... man lernt nie aus. Wo hast du das denn gelesen? Mich würde das Interessieren. Danke dir für diese Info... :thumbup:

Hallo Holger........ an den Nachbauten der Hind aus London oder Brixham solltest du dich eh nicht Orientieren. Es sei denn....... Du schaffst dir das Golden Hind Modell von ERTL bzw IMAI an, die sich an den Londoner Nachbau halten.
So als Tipp von mir....... Mache dich in Punkto "Historisch Korrekt" nicht verrückt. Es gibt so viele Modelle der Golden Hind und jede sieht irgendwie anders aus. Wer weiß schon wie die Hind denn nun wirklich aussah. Selbst wenn du die Airfix HInd OOB baust, sieht das Modell immer noch beeindruckend aus. Aber... sie bietet auch viel Spielraum für Umbauten, Verbesserungen usw. Ganz wie du möchtest und Lust hast.
Und wenn du sie dann mal anfängst, kannst du dir sicher sein, falls benötigt...... stehe ich dir mit Rat zur Seite. Das gleicht gilt mit Sicherheit auch für Pat.
Sei so Frei, hab Spaß dabei........

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1625
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Mi 1. Nov 2017, 10:40

Servus Holger

Ich denke das waren Treppenabsätze. Hab das Kapitel nur kurz überflogen :oops:.
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 399
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Mi 1. Nov 2017, 18:48

Hallo ihr 2.

An diese 2 Nachbauten hatte ich nicht vor, mich zu halten, da ja auch sie sich doch teilweise sehr voneinander unterscheiden. Geschaut habe ich, weil ich an meine Time life-Bücher nicht heran komme, in welchen irgendwo ein Bild der Hind zu sehen ist.
Keine Angst, ich werde mich deswegen nicht verrückt machen. Nein, ich dachte eigentlich mehr an Stückgüter, wie Fässer, Säcke u.ä., welches sich schön an Deck "drapieren" läßt und das Ganze vielleicht noch etwas auflockert- zusätzlich zu den Figuren- und belebt. :-) Taue, welche man aufgeschossen über Belegnägeln hängen hatte oder an Deck lagen; all sowas halt. Bei meinem S100er habe ich das auch gemacht und ich denke, daß es ganz gut aussieht.

Bild

und hier...

Bild

...und da auch...

Bild

Ich danke Dir für das wohlmeinende Angebot und kann euch Beiden versichern, daß ich mit Sicherheit auf euch zukommen werde. Ihr habt nämlich schlicht und ergreifend sehr viel mehr Ahnung vom Modellsegelschiffbau, wie ich. Was kein Wunder ist, da ich ja bis jetzt nur Dampfer im weitesten Sinne gebaut habe. :-)

Gruß,

Holger
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
coen58
Beiträge: 113
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 11:53
Wohnort: Berlin

Sa 24. Mär 2018, 23:18

Es ist historisch nicht belegt, wie die GOLDEN HIND wirklich aussah. Was belegt ist, daß Francis Drake sein Flaggschiff "Pelican", so der überlieferte ursprüngliche Name der GOLDEN HIND, während der Passage der Magellanstr. umbenannte. Daher ist die Darstellung einer Hirschkuh auf dem Heckspiegel unwahrscheinlich. Eher dürfte da ein Pelikan (ursprünglicher Name des Schiffes) oder, was wahrscheinlicher ist, die Tudorrose geprangt haben. Aber wie gesagt, es existieren keine bildlichen Darstellungen von diesem Schiff.
Antworten

Zurück zu „Bausatzvorstellungen“