H.M.S. Bounty, Revell, 1/110 (05404)

Antworten
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Bausatzvorstellung: H.M.S. Bounty in 1/110 von Revell

comp_20170921_172819.jpg
comp_20170921_172819.jpg (72.07 KiB) 2264 mal betrachtet


Willkommen zu meiner Bausatzvorstellung der HMS Bounty von Revell.
Dieser Bausatz ist schon sehr in die Jahre gekommen und stammt ursprünglich aus dem Jahr 1956. Deswegen haben auch die Formen arg gelitten was sich in vielen "Fischhäuten" ausdrückt, außerdem sind manche Teile übersäht mit Auswurfmarken und Vertiefungen. Darauf komme ich später aber noch zurück.

Zur Geschichte des Schiffs.......:
Ich denke, jeder kennt die Geschichte zur Meuterei auf der Bounty um Kapitän William Bligh, die auch zig mal verfilmt wurde. Deshalb werde ich dazu nichts weiter schreiben. Interessant ist aber vielleicht der Ursprung des Schiffes.
Die Bounty war ursprünglich ein ziviler Kohlefrachter mit dem Namen "Bethia" und hatte eine Rumpflänge von 27,7 m, eine größte Breite von 7,3 m und ein Fassungsvermögen von 215 Tonnen.
Das Schiff wurde Ende Mai 1787 zum „segelnden Treibhaus“ umgebaut und erhielt danach den Namen Bounty.
Viel Diskutiert wurde schon die Bezeichnung "H.M.S." (His Majesty’s Ship) oder doch "H.M.A.V." (His Majesty’s Armed Vessel). Diese Diskussion möchte ich gar nicht fortführen, denn darüber kann gestritten werden..... wozu ich keine Lust habe.
17276_9046c418a019370904b002467902af85.jpg
17276_9046c418a019370904b002467902af85.jpg (50.26 KiB) 2264 mal betrachtet



Vorbild des Modells......:
Ich denke mal, das sich Revell an alten Plänen und Gemälden orientiert hat. Erstaunlicherweise gleicht das Modell aber dem 1960 bis 1961 entstandenen Nachbau der Bounty, die eigens für den Film "Meuterei auf der Bounty" (1962) gebaut wurde und die 2012 im Hurrikans "Sandy" gesunken ist.
Aber irgend wie passt das Copyright (1956) und das Baujahr der Replik (1960) nicht zusammen.
comp_1280px-ANMM-Bounty-3.jpg
comp_1280px-ANMM-Bounty-3.jpg (72.77 KiB) 2264 mal betrachtet


So.... genug Geschichte...... bevor ich euch die Teile zeige ein paar Daten...:
Modell: H.M.S. Bounty
Hersteller: Revell
Modellnr.:05404
Masstab: 1/110
Teile: über 171
Spritzlinge: 6
Preis: 24,99 Euro im Revell Shop
Herstellungsjahr: Copyright 1956
Verfügbarkeit: Sehr Gut
Besonderheiten: 5 Mann Besatzung enthalten.


Der Bausatz.......:
Spritzling 1 Rumpfhälfte, Blocks und Beiboot......:
comp_20170921_173217.jpg
comp_20170921_173217.jpg (70.82 KiB) 2264 mal betrachtet


Spritzling 2 u.a. Runpfhälfte, Displayständer und Seitentaschen......:
comp_20170921_173238.jpg
comp_20170921_173238.jpg (71.35 KiB) 2264 mal betrachtet


Rumpfaußenseite im Detail.....:
comp_20170921_173259.jpg
comp_20170921_173259.jpg (72.89 KiB) 2264 mal betrachtet


Seitentaschen im Detail. Gut zu sehen sind die Fischhäute......:
comp_20170921_173308.jpg
comp_20170921_173308.jpg (70.78 KiB) 2264 mal betrachtet


Spritzling 3......:
comp_20170921_173424.jpg
comp_20170921_173424.jpg (71.67 KiB) 2264 mal betrachtet


Der Heckspiegel im Detail. Finde ich gut gelungen........:
comp_20170921_173437.jpg
comp_20170921_173437.jpg (71.85 KiB) 2264 mal betrachtet


Sritzling 4 mit dem Deck.......:
comp_20170921_173612.jpg
comp_20170921_173612.jpg (71.21 KiB) 2264 mal betrachtet



Das Deck im Detail. Hier sieht man böse Auswurfmarken von denen es mehrere gibt. Außerdem hat das Deck auch unschöne Vertiefungen.......:
comp_20170921_173646.jpg
comp_20170921_173646.jpg (72.67 KiB) 2264 mal betrachtet



Spritzling 5.....:
comp_20170921_173738.jpg
comp_20170921_173738.jpg (72.93 KiB) 2264 mal betrachtet



Spritzling 6, die Wanten......:
comp_20170921_173807.jpg
comp_20170921_173807.jpg (72.12 KiB) 2264 mal betrachtet



Die Plaste-Segel..... sorry für die schlechte Qualität der Fotos... Licht auf Weiß.........:
comp_20170921_174009.jpg
comp_20170921_174009.jpg (65.91 KiB) 2264 mal betrachtet
comp_20170921_174020.jpg
comp_20170921_174020.jpg (65.59 KiB) 2264 mal betrachtet



Zum Bausatz gehören schwarzes und braunes Garn, ein Ankertau und Papierflaggen......:
comp_20170921_174102.jpg
comp_20170921_174102.jpg (70.91 KiB) 2264 mal betrachtet



Auszug aus dem Bauplan. Bei mir ist der Bauplan älteren Datums, aber für mich in Ordnung und Nachvollziehbar........:
comp_20170921_174145.jpg
comp_20170921_174145.jpg (72.59 KiB) 2264 mal betrachtet
comp_20170921_174246.jpg
comp_20170921_174246.jpg (72.21 KiB) 2264 mal betrachtet



.....auch der Takelplan ist gar nicht schlecht, für ein so kleines Modell. Man hat zusätzlich die Wahl zwischen einfacher und detaillierter Takelung........:
comp_20170921_174330.jpg
comp_20170921_174330.jpg (72.07 KiB) 2264 mal betrachtet



Das war es auch schon.

Mein Fazit: Ein doch ziemlich alter Bausatz mit großen Schwächen. Hier ist einiges an Füllarbeiten mit Spachtelmasse wegen der vielen Auswurfmarken notwendig. außerdem muss auch einiges geschliffen und entgratet werden wegen vieler Fischhäute. Nichts desto Trotz hat der Bausatz ein gewisses Potenzial, wie das Forumsmitglied "Satori" (Pat) eindrucksvoll bewiesen hat. Mit viel Geduld und Liebe zum Modellbau kann man ein schönes Modell herstellen.
Es ist aber für mich eher ein Einsteiger Modell. Leider wagen sich eher wenige der Erfahrenen Modellbauer an dieses Modell

Zum Schluss hier noch 2 Links zur Bounty von Satori (Pat), der zeigt, was man aus diesen Modell machen. Für mich ist Pat´s Bounty das beste was ich zu diesem Revell Modell im Netz finden konnte........:
Baubericht Satoris Bounty

Galerie Satoris Bounty

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Onkel Markus
Beiträge: 524
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 08:32
Wohnort: östliches Sauerland

Moin Dirk,
vielen Dank für die Bausatzvorstellung - gestern kam "meine" Bounty an und ich habe noch gar nicht reingesehen.
Dass die Bounty 5 Besatzungsmitglieder dabei hat, ist zwar toll, aber mit 5 Mann kann man nicht wirklich viel anstellen.
Satori hat ja auch schon geschrieben, wo er seine Seeleute her hat.

Bei mir soll ebenfalls ein Diorama gebaut werden - eben die klassische Szene, der Höhepunkt der Meuterei, als Cpt. Bligh ausgesetzt wird und die Bounty sozusagen Bligh-frei :lol: :lol: :lol: weiterfährt (konnte ich mir jetzt nicht verkneifen, stammt aber aus Sketch History).

Mein Baubericht wird dann in Kürze starten, ich bin schon gespannt, wie schlimm es um die Spritzlinge steht.
Gegen feilen habe ich nichts, spachteln und schleifen mag ich eher nicht.

Schiff ahoi!
Onkel Markus
Benutzeravatar
Onkel Markus
Beiträge: 524
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 08:32
Wohnort: östliches Sauerland

Ich habe da noch einen Zusatz:

Und zwar habe ich bei der Durchsicht der Spritzlinge entdeckt, dass sogar 6 Seeleute dabei sind.
Oder fehlt bei dir einer?


Seeleute.jpg
Seeleute.jpg (245.53 KiB) 476 mal betrachtet


Da wäre auch noch durchaus Platz für mehr Besatzung gewesen.

Gruß,
Onkel Markus
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

6 Figuren ????.... :mrgreen: Nicht das du die Galionsfigur auf Deck stellst. :mrgreen: (die Figur neben dem Typen mit dem Fernglas). Ich wünsche dir aber hier schon mal viel Erfolg beim Bau deiner Bounty.

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Onkel Markus
Beiträge: 524
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 08:32
Wohnort: östliches Sauerland

Oha - ist mir nicht aufgefallen, dass da eine Galionsfigur zwischen der Besatzung hängt.
Also sowas.....
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 739
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Diwo58 hat geschrieben:
Do 14. Mai 2020, 09:47
6 Figuren ????.... :mrgreen: Nicht das du die Galionsfigur auf Deck stellst. :mrgreen: (die Figur neben dem Typen mit dem Fernglas).
Warum nicht? Das ist eine Sirene auf Suche nach ihren Opfern :D
Benutzeravatar
Onkel Markus
Beiträge: 524
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 08:32
Wohnort: östliches Sauerland

Sirenen waren eine andere Baustelle.
Anderes Jahrhundert. Anderer Ort (Mittelmeer). Griechischer Held.
Antworten

Zurück zu „Bausatzvorstellungen“