Frigate U.S.S. United States "Old Waggon" 1/96 (H-396)

Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1838
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Bausatzvorstellung U.S.S. United States 1/96
comp_20160606_180524.jpg
comp_20160606_180524.jpg (71.35 KiB) 6797 mal betrachtet
Hallo Modellbaufreunde.....
Dieses mal stelle ich euch ein Modell aus meiner Schatzkiste vor, die United States in 1/96.
Das Modell ist sehr selten und nur schwer zu bekommen. Ich hatte großes Glück und habe das Modell bei Ebay entdeckt. Für gerade mal knapp 60 Euronen ist es zu mir gewandert....( in einer früheren Auktion ist die United States mal für 165 Euro über den Tisch gewandert).
Warum habe ich diese Schiff gekauft?... Hat was mit Nostalgie zu tun... Wollte es mir als junger Bursche kaufen und hatte es dann doch nicht getan. Dafür habe ich sie jetzt.
Und schon höre ich die Unkenrufe...: "Ist das Heck denn so Historisch Korrekt". Ich denke Wahrscheinlich nicht, habe auf jeden Fall kein Bild, Foto oder ähnliches gefunden, die dieses Heck zeigt. Ist mir auch egal... muss ja nicht immer alles zu 1000% historisch richtig sein. Ich freue mich über meine Old Waggon!!! :clap:
Für alle die es Historisch haben wollen, ist die U.S.S. Constitution die bessere Wahl und ist auch einfacher zu bekommen..... (im übrigen war und ist die Conny von Revell mein absolutes Revell-lieblingsschiff :mrgreen: )

Aber jetzt zum Bausatz....:
Ein paar Daten (soweit möglich)
Modell: U.S.S United States
Hersteller: Revell
Modellnr.: H-396
Masstab: 1:96
Teile: ca. 1300
Spritzlinge: ca. 16 + 3 Blätter Segel aus Kunststoff
Preis: wenn überhaupt, sehr verschieden.. zwischen 65 und 165 Euro...ca.
Herstellungsjahr: 1976
Verfügbarkeit: Sehr selten
Besonderheiten: Mannschaft, verschiedene Takelgarne und Gummiwanten liegen bei

Zu den Fotos....: Das Modell ist 40 Jahre alt und hat ein wenig gelitten. So einige Teile sind vom Giessrahmen abgefallen (ist aber alles komplett) Die Plastesegel sind beschädigt.
Nun geht los..... Die Rumpfhälften...:
comp_20160606_180849.jpg
comp_20160606_180849.jpg (71.76 KiB) 6797 mal betrachtet
Ja... ihr seht richtig... es sind die Rumpfhälften der Conny... wie fast das gesamte Modell. Nur der Heckspiegel, 2 Seitenteile, eine Deck und ein Schott sind dazu gekommen... dafür wurde die Inneneinrichtung gegenüber der Conny weggelassen.

Weitere Spritzlinge....:
comp_20160606_181539.jpg
comp_20160606_181539.jpg (70.3 KiB) 6797 mal betrachtet
...das untere dreiteilige Deck....:
comp_20160606_181706.jpg
comp_20160606_181706.jpg (70.36 KiB) 6797 mal betrachtet
....und das obere...:
comp_20160606_181808.jpg
comp_20160606_181808.jpg (68.88 KiB) 6797 mal betrachtet
Details des Deck....:
comp_20160606_181817.jpg
comp_20160606_181817.jpg (72.52 KiB) 6797 mal betrachtet
..... weiter Spritzlinge...:
comp_20160606_181859.jpg
comp_20160606_181859.jpg (72.69 KiB) 6797 mal betrachtet
comp_20160606_182147.jpg
comp_20160606_182147.jpg (72.25 KiB) 6797 mal betrachtet
comp_20160606_182211.jpg
comp_20160606_182211.jpg (72.78 KiB) 6797 mal betrachtet
comp_20160606_182250.jpg
comp_20160606_182250.jpg (72.7 KiB) 6797 mal betrachtet
...als nächste Schwarze Spritzlinge...:
comp_20160606_182416.jpg
comp_20160606_182416.jpg (71.77 KiB) 6797 mal betrachtet
...der heckspiegel im Detail...:
comp_20160606_182430.jpg
comp_20160606_182430.jpg (72.58 KiB) 6797 mal betrachtet
...hier die Seitenteile, die üben Seitentaschen Platziert werden müssen....:
comp_20160606_182503.jpg
comp_20160606_182503.jpg (72.87 KiB) 6797 mal betrachtet
.... und weiter mit den schwarzen Spritzlingen...:
comp_20160606_182532.jpg
comp_20160606_182532.jpg (71.81 KiB) 6797 mal betrachtet
comp_20160606_182548.jpg
comp_20160606_182548.jpg (72.32 KiB) 6797 mal betrachtet
comp_20160606_182603.jpg
comp_20160606_182603.jpg (72.62 KiB) 6797 mal betrachtet
...die Gummiwanten....:
Zuletzt geändert von Diwo58 am Do 9. Jun 2016, 08:44, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1838
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

comp_20160606_182806.jpg
comp_20160606_182806.jpg (72.32 KiB) 6792 mal betrachtet
...Garne und Ankertau...:
comp_20160606_182925.jpg
comp_20160606_182925.jpg (70 KiB) 6792 mal betrachtet
..... die Drei Segelblätter...:
comp_20160606_183027.jpg
comp_20160606_183027.jpg (67.05 KiB) 6792 mal betrachtet
comp_20160606_183054.jpg
comp_20160606_183054.jpg (67.44 KiB) 6792 mal betrachtet
comp_20160606_183115.jpg
comp_20160606_183115.jpg (62.31 KiB) 6792 mal betrachtet
Der Bauplan.... (ausschnittsweise)...ist zwar in Englisch, aber übersichtlich und es gibt eine Deutsche Übersetzung bzw. Anleitung (zu der ich noch kommen werde)....:
comp_20160606_183140.jpg
comp_20160606_183140.jpg (72.31 KiB) 6792 mal betrachtet
comp_20160606_183156.jpg
comp_20160606_183156.jpg (72.46 KiB) 6792 mal betrachtet
comp_20160606_183231.jpg
comp_20160606_183231.jpg (71.66 KiB) 6792 mal betrachtet
comp_20160606_183314.jpg
comp_20160606_183314.jpg (69.69 KiB) 6792 mal betrachtet

Die Deutsche Übersetzung..... ganz ehrlich.. Schade dass das heute nicht mehr so gemacht wird. man lernt hier tatsächlich Fachbegriffe wie: "Marsstengen-Eselshaupt". da die Teilenummer dabei steht, weiß man was gemeint ist und eben wie ein "Marsstengen-Eselshaupt" aussieht... kleine Leseproben...:
comp_20160606_183417.jpg
comp_20160606_183417.jpg (71.75 KiB) 6792 mal betrachtet
comp_20160606_183451.jpg
comp_20160606_183451.jpg (72.06 KiB) 6792 mal betrachtet
comp_20160606_183540.jpg
comp_20160606_183540.jpg (68.24 KiB) 6792 mal betrachtet
comp_20160606_183617.jpg
comp_20160606_183617.jpg (71.05 KiB) 6792 mal betrachtet
....auch der Takelplan ist sehr Umfangreich und gut. Auch hier einige Fachbegriffe (z.B. Geien, Schote), kleine Auszug...:
comp_20160606_183705.jpg
comp_20160606_183705.jpg (72 KiB) 6792 mal betrachtet
comp_20160606_183710.jpg
comp_20160606_183710.jpg (72.77 KiB) 6792 mal betrachtet
Tja, das war es auch schon. Ich hoffe, euch hat diese Bausatzvorstellung gefallen.

Gruß, Dirk :thumbup:
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3604
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Klasse :clap: Ich bin ja schon so ein kleiner USA-Fan. Schon alleine deshalb müsste ich mir die kaufen. Und eine Pennsylvania ;) Aber dann sehe ich die ganzen Seile, Garne und so weiter und mir wird schwindelig. Ich glaube immer noch, dass ich dafür keinen Nerv habe. Da schaue ich lieber jemandem Anderen (also dir) beim bau zu und lass mich faszinieren.
Und die Länge bei diesem Schiff mit 91cm ist ja schon groß!
Bei der Erstausgabe des VW Käfer liegt der Bauanleitung auch so eine Schritt für Schritt Anleitung bei. Finde ich irgendwie gut.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1644
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Hoi Dirk
Die habe ich auch noch auf Lager. Wäre sie doch nur nicht so gross, dann hätte ich sie vermutlich schon gebaut. Langsam weiss ich nicht mehr wohin mit all den Schiffsmodellen.
Interessant ist Deine Bauanleitung die sich doch wesentlich von der meinen unterscheidet. Meine ist nur englisch und nicht so detailliert ausgefallen.
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1838
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

@Christian.....
Schon alleine deshalb müsste ich mir die kaufen
Das Problem wäre, die überhaupt zu bekommen.... da würde ich die "Constitution" empfehlen... kommt man noch leichter dran. ;)
Und die Länge bei diesem Schiff mit 91cm ist ja schon groß!
Gerade das finde Meeeegaaaaa!!!! :mrgreen: Nur.... wenn denn mal fertig... wo Hinstellen? ;)
Bei der Erstausgabe des VW Käfer liegt der Bauanleitung auch so eine Schritt für Schritt Anleitung bei. Finde ich irgendwie gut.
Ja nech.... Schade das Revell das nicht mehr macht! :(


@Pat....
Langsam weiss ich nicht mehr wohin mit all den Schiffsmodellen.
Das Problem kenne ich! :mrgreen: mein Modell-Lager ist immens gewachsen... Wohin mit den Modellen wenn mal fertig???
Interessant ist Deine Bauanleitung die sich doch wesentlich von der meinen unterscheidet. Meine ist nur englisch und nicht so detailliert ausgefallen.
Wo hast du denn dein Modell her??? Kann sein, wenn es aus den USA kommt, das Revell da die Deutsche Übersetzung weg gelassen hat.

Gruß, Dirk. :thumbup:
panzerchen
Beiträge: 2410
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

...habe auf jeden Fall kein Bild, Foto oder ähnliches gefunden...
Foto ???? Gab es damals schon Fotoapparate ???? :shock:
Axt
Beiträge: 1117
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

panzerchen hat geschrieben:
...habe auf jeden Fall kein Bild, Foto oder ähnliches gefunden...
Foto ???? Gab es damals schon Fotoapparate ???? :shock:
Wie präzise muss man es noch formulieren, damit man keine "Angiffsfläche" bietet??
Ich habe keine Lust, über die Geschichte der Fotografie zu diskutieren, zwingt mich auch keiner... ;) Ich habe gelesen, dass dieses Schiff nach dem Bürgerkrieg abgewrackt wurde und ich kenne Fotografien aus dieser Zeit, also hat sich diese Frage für mich erledigt... :roll:

Aber noch eine Frage zu dem Bausatz/Modell:
Woher stammt der Name "Old Waggon"? Ich habe da jetzt so schnell nichts zu finden können. Diesen Spitznamen hat sie doch bestimmt erst später bekommen, oder? In der Zeit 1861-65?
Die wechselhafte Geschichte dieses Schiffes fand ich sehr interessant, welchen Zeitpunkt möchtest du darstellen?
Wie sehr unterscheidet sie sich von ihrem Schwesterschiff, der Constitution? Und die Bausätze? Gab es damals für die beiden Schiffe verschiedene Formen?

Ich wollte gerade mal bei Scalemates meine Fragen beantworten, da habe ich dann festgestellt, dass die U.S.S. United States unter der Nummer H-396 geführt wurde, 399 ist dieser Teebeutel.
https://www.scalemates.com/kits/191308- ... ted-states
Da ist übrigens auch schon ein Link zu dieser Bausatzbeschreibung... :shock:
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1838
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hi Leute.....

@panzerchen.....:
Foto ???? Gab es damals schon Fotoapparate ???? :shock:
Ich denke mal, das sollte ein Scherz werden.... ;) Aber dennoch versuche ich mal eine Sachliche Antwort.....:
Die erste aufgenommene und erhaltene Fotografie der Welt ist von 1826 (habe ich gelesen). Der Stapellauf der United States war 1797 und abgewrackt wurde sie 1865. Kurz vor ihrem Ende diente das Schiff als CSS United States als schwimmende Geschützbatterie den Südstaaten im Bürgerkrieg. So scheint es durchaus möglich, das es Fotografien hätte geben können.


@ Axt......:
Woher stammt der Name "Old Waggon"?
Um ehrlich zu sein, konnte ich auch dazu noch nichts finden....
welchen Zeitpunkt möchtest du darstellen?
Auch diese Frage habe ich für mich noch nicht geklärt. Dazu müsste und werde ich dann auch eine intensivere Recherche betreiben. Vielleicht werde ich dann auch die Frage nach dem Spitznamen klären können.
Wie sehr unterscheidet sie sich von ihrem Schwesterschiff, der Constitution? Und die Bausätze? Gab es damals für die beiden Schiffe verschiedene Formen?
Yuuuup, du triffst mich völlig unvorbereitet.... :? ...... wie gesagt, habe noch keine große Recherche betrieben. In welcher Form sich United States und die Conny unterscheiden... muss ich auch für mich klären.... soll aber in Aufbau (Heck), Materialien und Takelung gewesen sein.
Die Frage zu den Bausätzen habe ich ja eigentlich schon beantwortet....
Ich habe beide Bausätze... und die Unterscheiden sich nur Geringfügig..... in Form des Heckspiegel und einem zusätzlichen Deck im Heckbereich....(guckst du Bausatzvorstellung) ansonsten sind die Bausätze gleich.
dass die U.S.S. United States unter der Nummer H-396 geführt wurde, 399 ist dieser Teebeutel.
Oups.... Zahlendreher... mein Fehler.... wird Korrigiert.....Ist H-396... guckst du....:
comp_20160606_183843.jpg
comp_20160606_183843.jpg (63.45 KiB) 6739 mal betrachtet
Gruß, Dirk. :thumbup:
Axt
Beiträge: 1117
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

Aaaah, jetzt sehe ich den Unterschied und hab auch deine Textstelle gefunden! :D

Ich denke, es wird schon zeitgenössische Abbildungen vom Heck geben, auf denen sich die Entwicklungsabteilung bezogen hat. Die Frage ist dann immer, wie genau haben sie es umgesetzt?
Diesen Kupferstich wird es auch wohl größer geben: http://media.web.britannica.com/eb-medi ... A0CF01.jpg
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1644
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Diwo58 hat geschrieben:Ja... ihr seht richtig... es sind die Rumpfhälften der Conny... wie fast das gesamte Modell. Nur der Heckspiegel, 2 Seitenteile, eine Deck und ein Schott sind dazu gekommen... dafür wurde die Inneneinrichtung gegenüber der Conny weggelassen.
Die Old Waggon ist mit Poopdeck dargestellt. Meines Wissens hatten alle 6 Fregatten dieser Baureihe das zu beginn. Erst nach mehreren Umbauten verschwand dieses Deck. EV. wäre das Buch Anatomy of the ship "USS Constitution" noch lohnenswert? Kann man sicher auch für die Old Waggon verwenden da sich diese 6 Schiffe vermutlich kaum voneinander unterschieden.
Diwo58 hat geschrieben:Wo hast du denn dein Modell her??? Kann sein, wenn es aus den USA kommt, das Revell da die Deutsche Übersetzung weg gelassen hat.
Gruß, Dirk. :thumbup:
Ich habe es bei Iibei USA gekauft. Meine Anleitung ist auch von Design her etwas anders
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Numb
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Feb 2017, 15:11

Hallo zusammen,

ich habe aus einer Hinterlassenschaft genau solch einen Bausatz bekommen. Wo ließe sich der am besten Verkaufen? 
Nach etwas Recherche bin ich hier im Forum gelandet. Da ich leider zwei linke Hände habe, kann ich mit dem Bausatz leider nichts anfangen. 
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1838
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hi Numb......

Dann hast du ja ein tolles Modell. Wenn du es verkaufen möchtest, kannst du es hier unter Sammlermarkt (Modellbau) anbieten. Oder einfach bei Ebay einstellen. Wenn.... solltest du schnell handeln, da dieses Modell zur Zeit noch sehr selten ist und du einen guten Preis erzielen kannst. Aaaaaaaber..... Revell bringt die U.S.S. United States wieder auf den Markt, noch für dieses Jahr. Die meisten werden wohl lieber eine "neue" Ausgabe wählen als eine "ältere".

Gruß, Dirk. :thumbup:
Numb
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Feb 2017, 15:11

Super. Danke für die Info :)

Da hat sich ja Revell anscheinend Zeit gelassen. Wird sie im selben Maßstab sein?
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1838
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Bitte.... gern geschehen... :thumbup:
Und.... Ja, die United States kommt in alter Pracht im Maßstab 1/96..... Zumindest ist sie so angekündigt.
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1857
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Royal mit Leesegeln. Ausgezeichnet. Bauste die auch so? Mit Leesegeln? Das wärn Hammer.
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Antworten

Zurück zu „Bausatzvorstellungen“