Taustärke bei Schiffen WW1 und WW2 ?

Antworten
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1495
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

So 4. Aug 2019, 10:02

Hallo Leute....

Ich hätte da mal ein paar Fragen an die Experten für Schiffe des 1. und 2. Weltkrieges.
Auch diese Schiffe werden ja..... "getakelt"....nur was für Garn kann ich nehmen (Firma, Farbe), wie stark sollte es sein bei verschiedenen Maßstäben z.B. 1:200, 1:250, 1:400 und gibt es dafür eine Art Taustärkenrechner, den ich für meine Segler habe?

2. Tropenanstrich von Schiffen des 1. WW. Kann mir einer erklären, warum besagte Schiff einen weiß/ockergelben Anstrich hatten.....gab es dafür einen Grund?

Für Antworten wäre ich sehr Dankbar.

Gruß, Dirk. :thumbup:
OFW
Beiträge: 403
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

So 4. Aug 2019, 11:25

Moin.
Zu Punkt eins kann ich Dir nichts sagen. Ich benutze einen Gummifaden schwarz in 0,15mm Stärke und baue nur 1:350 .
Zum Punkt zwei. Tropenanstrich ist die falsche Bezeichnung
Es heisst Auslandsanstrich 98 und war offiziel bis 1910 Vorschrift.
Rumpf- weiss
Aufbauten- gelb/sandgelb
Wasserlinie- schwarz
RAL gab es noch nicht so waren Farbunterschiede zwischen weiss und gelb normal.

OFW
ModellfreakDD
Beiträge: 238
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

So 4. Aug 2019, 12:46

Ich benutze zum takeln das Garn: "Rig that Thing "Superfine ( 0,01mm) von Uschi Van der Rosten. Das benutze ich für 350 und 700er Schiffe. Der Faden wirkt, wie ich finde, optisch immer perfekt, da er das Licht ein wenig reflektiert (Kanns schwer erklären)
Gruß Frank
Benutzeravatar
Admiral Hornblower
Beiträge: 212
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:29
Wohnort: Köln

So 4. Aug 2019, 13:24

Hallo Dirk,
ich habe vor einiger Zeit mal im "forum Marinearchiv " einen Beitrag zum Thema " Tropenanstrich" (?) gelesen.
Es ist ja nicht wirklich mein Themengebiet, aber vielleicht hilft es Dir weiter.
https://www.forum-marinearchiv.de/smf/i ... ic=20955.0.
Jürgen
Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
Sokrates
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 650
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

So 4. Aug 2019, 14:48

Hallo Dirk,

Taustärkenrechner - nie gehört. Aber wenn du so was hast, kannst du den auch für Kriegsschiffe verwenden.
Ist doch egal - wenn du im Maßstab 1:100 einen Faden mit 1mm Durchmesser verwendest, ist der im Original 100mm dick. Bei 1:400 wäre er sogar 400mm dick. Also unrealistisch.
Und umgekehrt - eine 12mm Flaggenleine müßte bei 1:100 also 0,12mm dick sein. Bei 1:400 sogar nur 0,03mm dick.
Ich verwende fast immer Uschi van der Rostens Gummifaden 0,07mm, der ist bei 1:350 oder 1:400 dünn genug und genügt der Optik völlig.
Achso, manchmal nehme ich auch Nylongarn 0,12mm - das geht auch noch in Ordnung.

Gruß
schnuerbodenfuxx Dieter
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1495
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Mo 5. Aug 2019, 12:55

Hallo Leute....

Ich möchte mich für eure Antworten bedanken, die mich auf jeden Fall weiter bringen :thumbup: . Jetzt weiß ich, wenn ich wieder Fragen habe, wo ich Antworten her bekomme.... :clap:

Gruß, Dirk.. :thumbup:
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“