Neues Schiff

Antworten
Burtob
Beiträge: 29
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 12:13

So 22. Jun 2014, 21:39

Hallo

Nachdem ich jetzt das Seegefecht mit meiner Scharnhorst erfolgreich gewonnen hatte suche ich jetzt nach einem neuen schiff. Ich weiß dass das dumm klingt oder so aber ich weiß nicht was für ein Schiff. :( :?:

Könntet ihr mir vielleicht einige Vorschläge von Schiffen machen? (Die zum reinkommen/üben gut sind) Es können auch gerne andere marken wie Revell sein.
Dass Schiff dient eigentlich zum üben für mein großes geplantes Projekt. Außerdem würde ich dann mir die mühe machen einen Baubericht zu schreiben.

Anforderungen:
Maßstab !:500-600 oder so
Bevorzugt:Schlachtschiff/Kreuzer aus dem ersten oder zweiten Weltkrieg
Aber auch Flugzeugträger aus dem zweiten Weltkrieg (Dann kleinerer Maßstab)
So von 15-30 €
Und dass Schiff sollte nicht Scharnhorst, U.S.S. Missouri, Tirpitz, Admiral Graf Spee, U.S.S. Ronald Reagan, HMS King George V, Prinz Eugen

MfG Burtob

P.S.: Vielen dank im Voraus für euer denken und Helfen ;) :idea:
Zuletzt geändert von Burtob am Mo 23. Jun 2014, 15:21, insgesamt 1-mal geändert.
Ich lass mir doch mein Schiff nicht unterm Arsch kaputt schießen - Feuer Frei (Kapitän Karl Lindemann)
Benutzeravatar
Dierk3er
Beiträge: 348
Registriert: Di 20. Nov 2012, 00:14
Wohnort: NRW

Mo 23. Jun 2014, 09:31

Moin,

bei 1:500-600 wirds in der Regel etwas schwierig.
Die gängigen Maßstäbe sind entweder 1:700 oder 1:350.
Die zwischendinger gehören meistens zu den älteren Bausätzen aus den 60-70ern. Wie deine Scharnhorst.
Dementsprechend sind die meist qualitativ auch. :P

Von Revell gibt es derzeit eine Wiederauflage der SMS Emden und SMS Dresden in 1:350 als Doppelbausatz.
Das ganze ist für Anfänger durchaus geeignet. ;)
Bild
Schau mal hier:
http://www.besserepreise.com/1605/model ... -1:350.htm
2 Pötte für 14,70€ plus Versand ist nicht schlecht. Zudem hast du dort auch keine komplizierten Tarnverläufe oder so.

Gruss, Dierk

EDIT: Alternativ gibts natürlich auch Schiffe in deinem "krummen" Maßstäben: ;)

USS Missouri
http://www.besserepreise.com/1605/model ... -1:535.htm
HMS King George V
http://www.besserepreise.com/1605/model ... -1:570.htm
Bild
"Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze!"
Burtob
Beiträge: 29
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 12:13

Mo 23. Jun 2014, 15:34

Hallo Dirk

Die Emden im Doppelbausatz ist echt schön, hab ich mir au schon überlegt.

Die Missouri und die George hab ich ja schon (King George V irgendwo)

Ich glaube dass das Problem darin liegt dass ich außer die Prinz Eugen, Ronald Reagan un Admiral Graf Spee nur Schiffe in diesem Maßstab gebaut habe. Außerdem habe ich die "Maßstabs wende" Erst vor 4 Wochen, als ich meine Scharnhorst gefunden habe, mitbekommen. Wahrscheinlich muss ich doch den Maßstab 1:700 hinnehmen :(

Eigentlich wollte ich ja ein Schiff im Maßstab 1:350 Bauen mit RC Technik, aber wollte davor noch ein bisschen üben. Vielleicht sollte ich aber mit meinen 2 Flugzeugen üben. Obwohl mir Persönlich Schiffe lieber währen da man die Rumpfabklebung inklusive hat...

MfG Burtob
Ich lass mir doch mein Schiff nicht unterm Arsch kaputt schießen - Feuer Frei (Kapitän Karl Lindemann)
Benutzeravatar
Dierk3er
Beiträge: 348
Registriert: Di 20. Nov 2012, 00:14
Wohnort: NRW

Mo 23. Jun 2014, 17:00

Naja, du solltest dich nicht zu sehr an Maßstabsgrößen festlegen.
Es kommt in der Kombination auch immer auf das Modell an. ;)

Ein Zerstörer in 1:350 ist z.B. von den Abmessungen genau so groß, wie ein Schlachtschiff in 1:560, oder so.
Oder das Schnellboote S-100 in 1:72 ist auch fast 50cm lang. Genau wie die modernen Schnellboote der Bundeswehr in 1:144.

RC ist übrigens auch ein ganz anderes Bauen, als bei reinen Standmodellen.
Bild
"Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze!"
Burtob
Beiträge: 29
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 12:13

Mo 23. Jun 2014, 18:30

Das normale Schlachtschiff ist mir hald bei 1:700 einfach zu klein.Des ist so ne gefizeles arbeit.

Aber da hast du recht klar habe ich vergessen dazuzuschreiben. Nur von Revell gibt es einen Zerstörer im Maßstab 1:720 und glaub sonst keinen mehr sondern nur noch das Schnellboot. Aber ich hab unter anderem keine Ahnung was es bei Tamiya gibt außer die großen Schlachtschiff im Maßstab 1:350, aber Ich guck normal auch bei Trumpet oder so ähnlich. Und anderen Marken

MfG Burtob
Ich lass mir doch mein Schiff nicht unterm Arsch kaputt schießen - Feuer Frei (Kapitän Karl Lindemann)
Burtob
Beiträge: 29
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 12:13

Mo 23. Jun 2014, 18:32

Aber was es noch gibt sind von Airfix Schiffe im Maßstab 1:600:http://www.dersockelshop.de/militaermod ... bau-1-600/

Aber sonst :?: :?: :?:

MfG Burtob
Ich lass mir doch mein Schiff nicht unterm Arsch kaputt schießen - Feuer Frei (Kapitän Karl Lindemann)
Burtob
Beiträge: 29
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 12:13

Mi 2. Jul 2014, 17:31

Hallo

Also bevor des hier in Vergessenheit gerät frag ich einfach mal ein bisschen anders.

Hat Jemand schon mal ein Airfix schiff gebaut??
Wenn ja was für eins und in welchem Maßstab??
Und wie fandet ihr von dem Schiff die Qualität (Passform usw.)??

MfG Burtob

P.S.: Mir gefällt die Prinz Eugen im Maßstab 1:600 wäre cool wenn die schon jemand gebaut hätte und hier dann was drunterschreibt
Ich lass mir doch mein Schiff nicht unterm Arsch kaputt schießen - Feuer Frei (Kapitän Karl Lindemann)
Ebiwan
Beiträge: 442
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 22:03

Fr 4. Jul 2014, 23:36

Hallo Burtob,

Jo, hab ich, die HMS Wrspite in 1:600. Wennich mich recht erinnere, war die Passform ganz ok, aaaaber.... das war vor ca. 45 Jahren, also vermutlich nicht mehr ganz so aktuell :mrgreen:

Gruß
Eberhard
Zuletzt geändert von IchBaueAuchModelle am Di 15. Jul 2014, 10:41, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat zum direkten Vorschreiber entfernt
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“