Seite 1 von 1

Aida 05200 Hilfe!!! + Fragen zu Airbrush

Verfasst: Mi 13. Mär 2013, 11:22
von Amerigo
Hallo zusammen,

ich sitze gerade an der Aida (Luna). Wer hat die schon mal gebaut und hat Erfahrung damit? Im Moment brüte ich über den Teilen K26 und K27 (Stabilität für den Decksaufbau). Werden die auf beiden Seiten schwarz oder bleibt eine Seite weiß? Die Bauanleitung ist da sehr "schweigsam". Ich vermute beide Seiten...??? Würde mnit Sicherheit auch nichts ausmachen, wenn alles schwarz ist!?

Desweiteren möchte ich mich mit dem nächsten Modell - keine Ahnung was es wird - mit Airbrush beschäftigen (zum Leidwesen meiner Frau auch zulegen). Ein Sprühkabinett habe ich mir schon gebastelt (meine Frau wartet auf den ersten Misserfolg im Wohnzimmer). Aber nun zur Frage: Was nehmt Ihr zum Abkleben? Ich habe beim konventionellen Abkleben immer Angst, dass ich irgendwelche Lackteile oder Decals mit abreisse...

Danke an alle, die mir (bitte schnell :D - bin gerade Grippebedingt zuhause) antworten.

Grüße

Amerigo

Re: Aida 05200 Hilfe!!! + Fragen zu Airbrush

Verfasst: Mi 13. Mär 2013, 11:37
von Willy
Bei der Aida kann ich jetzt leider nicht helfen.

Zum Abkleben kann ich Tamiya Tape, bzw. Malerkrepp empfehlen, da geringe Klebekraft. Dadurch wird die Farbe auch nicht abgerissen. Vor dem Farbauftrag noch eine gute Grundierung aufbringen und du bist auf der sicheren Seite. Decalls sowieso erst aufbringen, wenn das komplette Tarnschema aufgebracht wurde.

Re: Aida 05200 Hilfe!!! + Fragen zu Airbrush

Verfasst: Mi 13. Mär 2013, 13:19
von Amerigo
Danke Patrick,

Auf Tesa-Malerkrepp bin ich schon gekommen - mit gemischtem Erfolg. Ich mache immer zuerst 1-2 Lagen Klarlack, danach die Decals und dann nochmal Klarlack-Klarlack etc. (Glanz oder Matt) bis es gut aussieht. Trotzdem bekomme ich immer wieder (auch nach mehrtägiger Trockenzeit) Schwierigkeiten. Das Tamiya-Band würde mich interessieren! Allerdings? Hast Du einen Link wo ich das bestellen kann?

Dazu kommt: Ich habe meine Frau vor kurzem dabei beobachtet, als sie ihre Fingernägel lackiert hat. Da gibt es fantatastische Tapevorlagen, die keine große Klebekraft haben, aber sehr "dicht" halten. Auf Nachfrage, habe ich keine Info erhalten, wo ich dieses Tape erhalten kann (natürlich Formen für die Fingernägel - Drogeriemarkt um die Ecke. Aber das Rohmaterial - sprich Tape / Band?

Viele Grüße

Michel

Re: Aida 05200 Hilfe!!! + Fragen zu Airbrush

Verfasst: Mi 13. Mär 2013, 14:52
von Kafens
Hallo Michel,
lass die Finger von Malerkrepp, da machst Du Dir mehr kaputt als gut ist.
Auf jeden Fall Tamiya Tape verwenden das ist einsame Spitze.
Bekommst Du z.B. hier:
http://www.sockelshop.de/catalog/advanc ... =1&x=0&y=0

Re: Aida 05200 Hilfe!!! + Fragen zu Airbrush

Verfasst: Mi 13. Mär 2013, 15:37
von Tomcatter
Hi,

Malerkrepp kann ich ebenso wenig empfehlen, ich habe damit sehr schlechte Erfahrungen machen müssen. Revell bietet das genau gleiche wie Tamiya Tape an, das sollte es dann auch in ganz normalen Kaufhäusern mit Spielwarenabteilung zu kaufen geben - und es ist wirklich großartig, ich arbeite fast ausschließlich damit.
Alternativ soll es auch das gleiche wie Tamiya Tape im Baumarkt geben, natürlich unter anderem Namen aber viel günstiger. Allerdings kann ich dir leider nicht sagen, um welche Marke es sich dabei handeln soll.

VG Tom

Re: Aida 05200 Hilfe!!! + Fragen zu Airbrush

Verfasst: Mi 13. Mär 2013, 17:12
von Toolman Toto
Hallo,

"normales" Malerkrepp kann ich ebenfalls nicht empfehlen. Ich habe bis vor kurzem das gelbe Tamiya-Tape genutzt.

Nun habe ich für mich das rosa Abklebeband von Tesa enddeckt. Das nennt sich tesa® Maler-Krepp Precision Sensitive und da ist der Name Programm.
Überall im Baumarkt zu bekommen, erheblich günstiger als Tamiya und hat die gleichen Eigenschaften. Ich würde sogar wetten, Tamiya läßt von Tesa herstellen....
25 Meter, 25mm Breite für ca. 4,60 € (Amazon) = 0,18 € / Meter
Tamiya 18 Meter, 18 mm Breite für ca. 7 € (Amazon) = 0,38 € / Meter
(nur mal so als grobes Beispiel, gibt es beides sicher auch günstiger)

Das sich die Lackierung löst passiert mir eigentlich meist dann, wenn die Farbe nicht richtig durchgetrocknet ist. Das bedeutet RICHTIG durchgetrocknet, nicht staubtrocken. Das dauert u.U. auch mal 1-2-3 Tage! Ich lasse die Modelle nach Möglichkeit ein paar Tage bei Zimmertemperatur durchtrocknen, dann geht da nix mehr ab!

Decals kommen eh immer zum Schluß, nach der Lackierung drauf. So dass da auch nix passieren sollte.

Wenn es noch softer werden soll, einfach das Tape vor Gebrauch mal auf ein Stück Stoff, Holz, Arbeitsunterlage kleben und wieder abziehen. Dann geht auch noch einmal ordentlich Klebekraft verloren.

Grüße

Toto

Re: Aida 05200 Hilfe!!! + Fragen zu Airbrush

Verfasst: Mi 13. Mär 2013, 19:04
von satori
Toolman Toto hat geschrieben: Ich würde sogar wetten, Tamiya läßt von Tesa herstellen....Toto
Meines Wissens wird das Tamiya Masking Tape von 3M produziert. Kann aber gut sein, dass Tesa ebenfalls Tape von 3M bezieht.

Re: Aida 05200 Hilfe!!! + Fragen zu Airbrush

Verfasst: Do 14. Mär 2013, 09:40
von Toolman Toto
... ist ja auch eine sehr gute Marke...und wer weiß schon, wie was genau zusammenhängt und wer wo wie verbandelt ist :D
Exposing the Truth - Quelle.jpg
Exposing the Truth - Quelle.jpg (136.21 KiB) 4466 mal betrachtet
... ok, etwas off topic.... ;)

Re: Aida 05200 Hilfe!!! + Fragen zu Airbrush

Verfasst: Fr 22. Mär 2013, 09:58
von Amerigo
Nein ist nicht off topic, sondern stellt einfach dar wie verwirrend alles in der Welt der Produkte ist... Ich selbst arbeite in der Welt "Pharma". Wer weiss, wo die Pille wirklich herkommt? Tape habe ich mir mittlerweile aus Einfachheitsgründen von Revell liefern lassen und bin zufrieden.

So nun mein wichtiges Thema:
Airbrush. Was kaufe ich mir um richtig gut einsteigen zu können? Das Basic-Set? Kann ich da Düsen, Nadeln etc. aufrüsten, austauschen? Ist der Kompressor OK?

Grüße

Amerigo