Revell 68er Dodge Charger

Antworten
Reiko82
Beiträge: 8
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 08:42
Wohnort: Köln

Do 6. Sep 2018, 22:39

Hallo zusammen,

diesmal eine Bausatzvorstellung für den 68er Dodge Charger R/T, welcher auch mein Nächstes Projekt wird. Da ich in meine Vorstellung bereits erwähnt habe das ich Anfänger bin, wird dies mein 2. Modell was ich jemals bauen werde. Nun denn fangen wir mal an.

Als erstes mal wieder der Karton
Bild


Die übliche Revell Anleitung in schwarz/weiß
Bild
Bild


Weiter geht es mit der Karosserie. Hier sind hier und da die Trennnähte zu fühlen, besonders auf der rechten Seite an den Kanten der Kotflügel. Und hier und da sind leichte Schleifarbeiten nötig, um unschöne Bereiche zu glätten, wo Kunststoff ist, wo jedoch wohl keines hingehört.
Bild


Die Gußäste sind alle in weiß gehalten. Hier sind Getriebe, Blattfedern, Armaturenbrett und nen paar Motorteile.
Bild


Abgasanlage, Motorenteile und Karosserieteile
Bild


Innenausstattung
Bild


Der Unterboden und die Sitze
Bild


Hier gibt es 2 unterschiedliche Motorhauben. Einmal die Straßenversion und einmal die Rennversion. Wenn ich das mal richtig gesehen habe, gab es wohl mal eine Box 2 in 1 von diesem Charger. Ob das jetzt diese hier ist nur mit anderem Karton und das nicht mehr 2 in 1 drauf steht weiß ich jedoch nicht. Auf meinem Karton konnte ich jedenfalls nichts darüber finden, dass man hier 2 Möglichkeiten hat den Wagen zu bauen.
Bild


Hier sind weitere Karosseieteile drauf wie z.B. das Heckblech für die Rückleuchten.
Bild


Bei diesem Gußast sind die Motorenteile und die Innenseite der Felgen.
Bild


Hier der 1. Satz Felgen.
Bild


Die ersten Chromteile. Nabendeckel für den 1. Satz Felgen.
Bild


Und weiter mit dem bling bling Gußast. Grill, Stossstange, 2. Satz Felgen und noch Teile die ich so nicht zuordnen kann und beim Bau merken werde wofür diese sind.
Bild


Klarsichtteile gibt’s natürlich auch
Bild


Und die Rückleuchten
Bild


Einen Satz Gummis…
Bild


Und zum Schluss die Decals.
Bild


Fazit: Nun was soll ich sagen. Ich erkenne hier Parallelen zu dem Shelby Mustang 350H den ich zuerst gebaut hatte. Jedoch hat der Dodge mehr Teile. Die Verarbeitung sieht für mich ganz gut aus, außer das an der Karosserie hier und da was weg geschliffen werden muss, aber so wie ich das bisher gelesen habe, ist das wohl bei so ziemlich jedem Modell so egal von welchem Hersteller. Was mir persönlich besonders gut gefällt ist die Möglichkeit den Wagen auf zwei Arten bauen zu können. Sind zwar nur Felgen und Motorhaube, aber mir gefällts. Und dafür das ich bei Amazon dafür knapp 17€ bezahlt habe, kann ich mich nicht beschweren.

Da sich ja in meinem Ferrari Thread beschwert wurde die Bilder seien zu groß, habe ich diese nun auf 1024x576 verkleinern lassen. Des Weiteren habe ich vorher die Vorschau anzeigen lassen und es werden auch nur die Bilder angezeigt, ohne irgend einen Text wo die hochgeladen sind.
Zuletzt geändert von Reiko82 am Fr 7. Sep 2018, 17:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 983
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Fr 7. Sep 2018, 09:15

Ja, das war mal die 2in1 Special Edition von Revell.
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3078
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Fr 7. Sep 2018, 11:50

Ich sehe hier nur ein Armaturenbrett ;) Diese "Special Edition" gab es in Deutschland nicht offiziell im Handel. Das erkennt man schon an der Bausatznummer (beginnt mit 85-...) Bis auf geänderte Decals liegt dem Bausatz auch fast alles dabei. Nur die Slicks für hinten fehlen.
Bild
Quelle: Scalemates
Auf dem Karton sieht man im Hintergrund die NHRA-Variante.

Es war unnötig, mit deinem letzten Absatz. Die Größe an sich war nicht das Problem, sondern das Einbinden mit dem URL-Link umrahmten Bild! Habe ich dir beim Ferrari schon versucht zu erklären....
Jedenfalls: ich habe die URL-Tags wieder raus geschmissen und du siehst das Ergebnis oben.
Vorher:
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG (118.82 KiB) 1013 mal betrachtet
Unbenannt2.JPG
Unbenannt2.JPG (131.32 KiB) 1013 mal betrachtet
Rechts abgeschnittene Bilder.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Reiko82
Beiträge: 8
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 08:42
Wohnort: Köln

Fr 7. Sep 2018, 18:04

IchBaueAuchModelle hat geschrieben:
Fr 7. Sep 2018, 11:50
Ich sehe hier nur ein Armaturenbrett ;) Diese "Special Edition" gab es in Deutschland nicht offiziell im Handel. Das erkennt man schon an der Bausatznummer (beginnt mit 85-...) Bis auf geänderte Decals liegt dem Bausatz auch fast alles dabei. Nur die Slicks für hinten fehlen.
Bild
Quelle: Scalemates
Auf dem Karton sieht man im Hintergrund die NHRA-Variante.
Du hast hier Recht und ich habe das mit dem Armaturenbrett im Text geändert. Das was ich auf den Bildern für das "mögliche" 2. Armaturenbrett gehalten habe, war einfach nur das Oberteil des vorhandenen Armaturenbrettes.

Wie gesagt, ich war mir nicht sicher, ob es diese Edition war. Habe diese 2in1 Version nur halt mal beim Googeln gesehen. Um so überraschter war ich, als ich meinen Karton öffnete und ebenfalls diese Version hatte. Ok bis auf die Reifen halt, wie du es geschildert hast. Aber da wusste ich auch nicht, das diese unterschiedlich sind. Hab mich halt gewundert als ich die Anleitung durchgeblättert habe und diese beiden Versionen abgebildet waren für die Decals.


IchBaueAuchModelle hat geschrieben:
Fr 7. Sep 2018, 11:50
Es war unnötig, mit deinem letzten Absatz. Die Größe an sich war nicht das Problem, sondern das Einbinden mit dem URL-Link umrahmten Bild! Habe ich dir beim Ferrari schon versucht zu erklären....
Jedenfalls: ich habe die URL-Tags wieder raus geschmissen und du siehst das Ergebnis oben.
Vorher:
Unbenannt.JPGUnbenannt2.JPG
Rechts abgeschnittene Bilder.
Wenn manche User ggf. einen anderen Browser nutzen, oder irgendwelche Einstellungen vornehmen, sodass es aussieht wie bei dir auf den gezeigten Screens, dann bin ich ganz ehrlich ist das nicht mein Problem.

Bei mir sieht es wie folgt aus, auch bevor du die Links wieder bearbeitet hast.
Testscreen.jpg
Testscreen.jpg (221.15 KiB) 992 mal betrachtet
Demnach ist mir mich alles ok und deshalb wüsste ich nicht, warum ich mir da für ggf. vereinzelte Leute die extra Mühe machen sollte. Ich könnte jetzt sagen "ja ich werde es zukünftig immer brav rauslöschen" aber ganz ehrlich, bis dahin hab ich das eh wieder vergessen. Zumal ich immer der Auffassung bin, wenn mir die Bilder so angezeigt werden, dann ist das eben mein Problem und ich mich damit leben und nicht dem Anderen vorschreiben was er zutun hat nur damit ich es schöner habe. Zumal ich den Thread sogar auf meinem Smartphone aufgerufen habe und selbst da haben sich die Bilder an den Minibildschirm vom Handy angepasst.
Und nur damit das alles nicht in den falschen Hals bekommen wird. Dies ist lediglich meine Auffassung und sollte nicht beleidigend sein, oder so wirken als wenn ich eingeschnappt wäre oder dergleichen. Das Problem an so Texten ist halt immer, das die Gestik zu dem Text fehlt. Gerne können wir das ganze auch per PN ausdiskutieren, wenn dir das so wichtig ist, bevor das ganze hier ausartet, wo es eigentlich nichts zu suchen hat.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3078
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 10. Sep 2018, 08:30

Es war nur eine Bitte, die URL-Links aus dem Quelltext zu entfernen mehr nicht. Wegen solcher Problemen gibt es extra einen Thread bzw. eine Arbeitshilfe.
Es ist schon komisch, dass dieses "Problem" derzeit nur bei deinen Posts auftritt. Alle anderen machen da wohl etwas anders. Ich werde sehe, wie ich damit in Zukunft umgehen werde. Thema erledigt.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Antworten

Zurück zu „Bausatzvorstellungen (Zivil)“