Hilfe bei Radaufhängung RENAULT 4

Antworten
Benutzeravatar
Modellbau-Didi
Beiträge: 106
Registriert: Di 25. Nov 2014, 23:02

Mi 25. Mär 2015, 20:41

Hallo Modellbau-Gemeinde,

wieder mal ist guter Rat teuer. Es geht um den Zusammenbau der Radaufhängungen meines R4-Modells (von EBBRO).
Ich habe schon einige Zeit darüber gegrübelt, komme aber zu keinem Ergebnis. :?: :roll: :?:

Wie auf dem Bild der Bauanleitung zu sehen ist, sollen jeweils die Teile A5 mit B7 (=rechts) und B6 (= links) verbunden werden, wobei dabei die kleine schwarze Poly-Cap dazwischen kommt. Die verschwindet aber total in B7/B6 und ich weiß wahrhaftig nicht, welche Teile jetzt verklebt werden und welche nicht.
Ich möchte natürlich keinen Fehler beim Zusammenkleben machen und wende mich deshalb an Euch.

Die Spezialisten kennen bestimmt das Problem bzw. können mir sagen, was Masse ist.
Vielen Dank schon mal.
DSCN1545.JPG
DSCN1545.JPG (106.52 KiB) 1564 mal betrachtet
DSCN1546.JPG
DSCN1546.JPG (134.42 KiB) 1564 mal betrachtet
Schöne Grüße
Dieter


Im Bau: RENAULT 16
In Planung: noch offen
Benutzeravatar
Mooring
Beiträge: 601
Registriert: Di 8. Jan 2013, 16:02

Mi 25. Mär 2015, 21:08

Moin Modelbau-Didi,

so wie ich das sehe kommt B6 auf A5 geklebt.Das Schwarze poly cap wird nicht geklebt,nur reingelegt.Später denke ich mal werden die Räder drauf gesteckt.

VG Mike
panzerchen
Beiträge: 2486
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Mi 25. Mär 2015, 23:01

So isses !
Genau genommen werden die Achsschenkel / Radträger B6/B7 in die 2 Teile A5 geklebt, bzw. in das große zylindrische Loch.
Diese Poly cap sollte dabei keinen Klebstoff abbekommen damit sie sich frei drehen kann.
Sie besteht zwar aus einem Material daß nicht geklebt werden kann, aber Klebstoffüberschuß kann rein mechanisch die freie Beweglichkeit behindern.
Also sparsam kleben !
Ich empfehle, den Klebstoff sparsam nur auf die Außendurchmesser der Achsschenkel B6/B7 aufzutragen !

Die eigentlichen Räder haben mit Sicherheit auf der Rückseite einen Zapfen der durch das Loch in A5 in die Poly cap gesteckt wird, durch deren Elastizität werden die Räder festgehalten und können sich gemeinsam mit der Poly cap frei drehen.
Grundsätzlich kann man sie bei Bedarf wieder abziehen und beliebig oft wieder aufstecken.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 2632
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Do 26. Mär 2015, 12:46

So schauts aus. Nur die Polykappe darf nicht verklebt werden. In diese greift der Zapfen der Felge (wird festgeklemmt) und lässt das Rad drehen. Beim Verkleben "nur" darauf achten, dass Du nicht zu viel Kleber nimmst. Ich empfehle: die Teile zusammenfrickeln und dann von außen punktuell bekleben. Evtl. eine "Naht" einmal drum herum. Das sollte halten.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Benutzeravatar
Modellbau-Didi
Beiträge: 106
Registriert: Di 25. Nov 2014, 23:02

Do 26. Mär 2015, 17:20

Zuerst einmal Vielen Dank euch drei,

da hätte ich bei allem Nachdenken auch mal einen Blick auf die Felge werfen sollen. Also werde ich ganz vorsichtig die Teile verkleben und dann sollte es funktionieren. Mille Grazie :D :D
Schöne Grüße
Dieter


Im Bau: RENAULT 16
In Planung: noch offen
Antworten

Zurück zu „Tipps & Tricks“