Trumpeter SdKfz. 7/2 3,7cm Flak 43 früh 1/35

Benutzeravatar
Toolman Toto
Beiträge: 1003
Registriert: Di 14. Aug 2012, 17:24
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Di 12. Feb 2013, 08:39

Hi,

ich bin weiterhin begeistert (oder eigentlich begeisteterererer ;) )!

Die Tarnung ist echt der Hammer.

Toto
Kleiner Maßstab - große Leidenschaft!
Krefelder-Modellbauforum - Ausstellung am Niederrhein - Infos? Klick auf https://www.krefelder-modellbauforum.eu/
Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 158
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mo 18. Feb 2013, 16:56

Hi,

ich habe mit der Kette weiter gemacht, da mein SdKfz. 7/2 auf der Straße fährt bekommen die Einzelglieder noch eine Behandlung mit Pigmente, zur Darstellung der Eisenteile der Einzelglieder.

Dafür habe ich wieder meine Chinesische Montagehilfe her vor geholt und meine Kette drauf gelegt, sie dient jetzt zur stabilen Halterung der Kette, zum Aufbringen der Metall Pigment habe ich einen Flachpinsel von Trumepter den F05 genommen, als Pigmente habe ich mal zum Testen die von AK genommen AK-086 Dark Steel,

Bild

Dazu habe ich mit dem Pinsel etwas Pigmente aufgenommen und auf die Glieder mit etwas druck eingerieben, das gleiche habe ich auch auf der Unterseite der Kette gemacht, ihr müsst nur aufpassen das nichts auf die Gummibeläge kommt. Nach der Behandlung habt ihr dann eine Kette für die Straße, ich werde später ganz zum Schluss sie mit den Laufrädern nur noch etwas Einstuben.

Bild

Bevor ich weiter machte habe ich die Innenbereiche und das Fahrgestell mit Future Klarlack ein gesprüht, da jetzt die Innenraum Verschmutzung beginnt.
Die Holzbank habe ich so wie beim Emil Baubericht behandelt.
Sie wurde mit dem Pinsel und der vallejo Farbe Panzer Acces Old Wood gestrichen.

Bild
Quelle : meine Emil Baubericht

Nach dem Trocknen der Farbe habe ich MIG Achtung 502 Öl-Farbe incl. Feuerzeugbenzin vermischt und auch auf die Bank mit dem Pinsel aufgetragen.
Durch das Feuerzeugbenzin trocknet die Farbe etwas schneller. Die Holzfarbe glänzt zur Zeit durch den Future -auftrag, das ändert sich noch.

Bild

Die Bank habe ich montiert und den Fußraum mit MIG Pigmente Europen Dust und Beach Dust behandelt.

Bild

Nach dem ich das Fahrgestell etwas mit gealtert habe mit Pigment und MIG Brown Wash habe ich das Oberteil fest mit Kleber auf das Fahrgestell montiert.
Jetzt kann auch die Lenkstange fest montiert werden!
Zu vor habe ich die Ketten aufgezogen und die Laufräder habe auch etwas Brown Wash auf die Schraubenköpfe bekommen, was jetzt noch zu sehen ist, wird noch mit MIG Verdünner weiter verflüssigt.

Bild

Die Reifen haben auch schon ihre erste Behandlung mit Pigmenten bekommen und bekommen den Rest der Verschmutzung mit dem DIO zusammen.

Bild

Ich habe dann die anderen Bauteile wieder lose zusammen gesetzt und damit begonnen jetzt auch außen Future Klarlack mit der Airgun aufzutragen.
Beim Armaturenbrett wurden dann die Decals eingesetzt und dann mit Revell Clear Contact versiegelt, so entsteht der Eindruck von Klarsichtabdeckungen auf den Instrumenten.

Bild

Der Hänger bekam erst seinen Filterauftrag mit MIG 3 Farbton Filter und dann den Future Klarlack.

Bild

Hier das Armaturenbrett, Fahrerkabine, Motorhaube und Motor noch nicht verklebt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Der nächste Schritt wird das Filtern sein.

cu
Markus
Mein YouTube Kanal mit Bausatzvorstellungen und Tip/Tricks
https://www.youtube.com/channel/UC_sQdtWznoHCh9xHqoVFgvw?view_as=subscriber
-------------------------------
Luftwaffe Profiles & Models
http://www.luftwaffe.at.tf
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 657
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

Mo 18. Feb 2013, 18:09

Hallo Markus,
super Arbeit bis jetzt, ich bleib auf jeden Fall weiter dran.

Ich habe soeben den "Möbelwagen" von Tamiya in 1:48 fertig gebaut.
Jetzt habe ich das Ding mal mit RAL 7028 aus dem AK-Set 554 lackiert
(Arbeite zum ersten mal mit dem Set).
Mir kommt das DG III ziemlich hell vor, denke aber das wird sich mit
einem Filter ändern.
Dazu hätte ich eine Frage:
Welchen Filter wirst Du verwenden, den von MIG P242 TAN for Tritonal Camo ?

lg
Kafens
Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 158
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mo 18. Feb 2013, 19:08

Kafens hat geschrieben:Hallo Markus,
super Arbeit bis jetzt, ich bleib auf jeden Fall weiter dran.

Ich habe soeben den "Möbelwagen" von Tamiya in 1:48 fertig gebaut.
Jetzt habe ich das Ding mal mit RAL 7028 aus dem AK-Set 554 lackiert
(Arbeite zum ersten mal mit dem Set).
Mir kommt das DG III ziemlich hell vor, denke aber das wird sich mit
einem Filter ändern.
Dazu hätte ich eine Frage:
Welchen Filter wirst Du verwenden, den von MIG P242 TAN for Tritonal Camo ?

lg
Kafens
Hi,

ja den MIG P242 TAN werde ich verwenden, das gelb hat sich bei mir schon etwas abgedunkelt als ich den Klarlack auf lackiert habe.

cu
Markus
Mein YouTube Kanal mit Bausatzvorstellungen und Tip/Tricks
https://www.youtube.com/channel/UC_sQdtWznoHCh9xHqoVFgvw?view_as=subscriber
-------------------------------
Luftwaffe Profiles & Models
http://www.luftwaffe.at.tf
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 657
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

Mo 18. Feb 2013, 19:30

Markus hat geschrieben:Hi, ja den MIG P242 TAN werde ich verwenden,
das gelb hat sich bei mir schon etwas abgedunkelt als ich den Klarlack auf lackiert habe.
cu
Markus
Danke für die Antwort.
Genau den Filter hab ich da, muß aber erst noch die Tarnung machen.
Klarlack werde ich auch das erstmal den von Vallejo (Acrylic Gloss Varnisch) verwenden.
Bisher verwendete ich immer Tamiya X-22.
Mal testen.

lg
Kafens
Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 158
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Do 21. Feb 2013, 18:06

HI,

jetzt beginne ich mit den ersten Filter und Detail washing Schritten.
Dazu verwende ich folgende Produkte von MIG und AK.

Bild

An der Halbkette habe ich aus der Restekiste Decals angebracht, da Trumpeter nur für das Armaturenbrett Decals zum Bausatz beigefügt hat.
Dann wurde der Filter von Mig für den drei Farbton mit dem Pinsel aufgetragen.
Am vorderen Schutzschild habe ich mit dem Pinsel den Filter von AK für grau aufgetragen und nach dem Trocknen habe mit Detailwashing mit MIG Brown und Dark Wash begonnen.
Danach kam von AK Streaking Grime for Panzer Grey zum Einsatz und das Schild mehr zu verwittern, da die Besatzung das Schild von der alten Halbkette gerettet hatten.

Hier ein Paar Bilder nach der ersten Behandlung

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich finde das Schild kommt sehr gut zur Geltung, als ich in der Restekiste "Anneliese" gesehen habe, war mir klar das muss rauf.

Bild

Bild

Beim Hänger kam auch der MIG Filter für die drei Tarnbemalung rauf, dann habe ich mit MIG Brown/Dark Wash gearbeitet und von AK das Streaking Grime for Dark Yellow aufgetragen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Weis jemand ob der Hänger damals auch irgendwelche Kennzeichnungen hatte?

cu
Markus
Mein YouTube Kanal mit Bausatzvorstellungen und Tip/Tricks
https://www.youtube.com/channel/UC_sQdtWznoHCh9xHqoVFgvw?view_as=subscriber
-------------------------------
Luftwaffe Profiles & Models
http://www.luftwaffe.at.tf
Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 158
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Fr 22. Feb 2013, 13:15

HI,

die Bilder habe ich durch Tageslicht Bilder ersetzt.

cu
Markus
Mein YouTube Kanal mit Bausatzvorstellungen und Tip/Tricks
https://www.youtube.com/channel/UC_sQdtWznoHCh9xHqoVFgvw?view_as=subscriber
-------------------------------
Luftwaffe Profiles & Models
http://www.luftwaffe.at.tf
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 657
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

Sa 23. Feb 2013, 18:31

Hallo Markus,
ich habe heute einen Tester mit den gleichen Farben gemacht, allerdings
ohne Versiegelung den Mig-Filter aufgebracht. Sieht etwas dünkler aus.
Bild
lg
Kafens
Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 158
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mo 18. Mär 2013, 15:19

Hi,

es kommt dabei auch auf den Grundauftrag an, ich finde die Farben von der Verarbeitung und der Mischung sehr gut.

Hier geht es auch weiter.
Ich habe mit dem DIO von Miniart angefangen, es handelt sich hier um zwei Vakuumplatten die zwar identisch sind aber man nach guter Bearbeitung nichts mehr davon merkt.

Bild

Bild

Grundiert habe ich die Holzteile aus Plastik mit Tamiya Nato Black XF-69, nach dem Trocknen kam da eine Schicht Revell Aqua Holz-braun 382.

Bild

Bild

Bild

Die beiden Platten habe ich vom Plastikresten befreit und gesäubert, dann auf stoß mit Revell Contacta aus der Flasche mit Pinsel verklebt.
Die Fugen an der Verbindung wurden mit vallejo Plastic Puty aus der Tube verschlossen.
Dann kamen die Straßensteine ran, sie habe ich mit Tamiya XF-66 und XF-53 per Airbrush lackiert.

Bild

Als nächstes habe ich Kleber mit Holzleim und Wasser an gemischt und da verteilt wo feiner Vogelsand rauf kommt.

Bild

Der Vogelsand wurde nach dem trocknen mit Tamiya XF-52, XF-64 lackiert.

Bild

Bild

Bild

Bild

Als Figuren habe mich für die Figuren von Minart entschieden, die ich auch als Luftwaffenangehörige nehmen kann.

Bild

Stellproben.

Bild

Bild

Bild

Das Holz wird jetzt weiter behandelt mit Öl-Farben und beim DIO kommen die nächsten Schritte.

Der DIO Sockel ist jetzt auch angekommen, wo die Platte super bündig eingepasst werden kann.

Bild

cu
Markus
Mein YouTube Kanal mit Bausatzvorstellungen und Tip/Tricks
https://www.youtube.com/channel/UC_sQdtWznoHCh9xHqoVFgvw?view_as=subscriber
-------------------------------
Luftwaffe Profiles & Models
http://www.luftwaffe.at.tf
Panzerbaer62
Beiträge: 512
Registriert: Do 28. Jun 2012, 08:24
Wohnort: Böblingen/Deutschland

Sa 4. Mai 2013, 16:21

:P :P Hallo Markus,
ein Super Baubericht und ein erstklassiges Ergebnis soweit! Das gewählte Tarnmuster ist eine Augenweide aber vielleicht etwas zu kleinflächig... naja, Ansichtssache. Was ich aber garnicht verstehe was soll denn auf der Diostrasse in der Mitte dieser breite Sandstreifen?? Ist da ne Wanderdüne durchgezogen??? ;) das ist wirklich stark übertrieben! Wenn sich auf einer Strasse solche Ablagerungen gebildet haben, muss sie Jahre, wenn nicht Jahrzehnte nicht in Betrieb gewesen sein. Ansonsten
wird das aber sicher eine feine Szenerie...

Weiter viel Erfolg!
Ich kann, ich will, ich werde, wenn nichts dazwischen kommt...
"Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen!" Alte Wikingerweisheit
Color Fantasy
Beiträge: 587
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:22
Wohnort: Südwestdeutschland

Sa 4. Mai 2013, 17:39

Ja, super Marcus, Klasse !

Diese MIG Produkte, da geht was. :arrow:

C.F
Das Reh springt Hoch,
das Reh springt Weit,
macht ja Nix,
es hat ja Zeit
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 657
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

Sa 4. Mai 2013, 20:43

Hi Markus,
sieht ja ganz super aus, aber meine meine Frage:
"Gibt es zu dieser Tarnung auch Referennzfotos" ???
Irgendwie kann ich das ganze nicht einordnen.
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 981
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

So 29. Jul 2018, 10:55

Hast du Bilder vom (wahrscheinlich) fertigen Modell? Oder gibts nen Galeriebeitrag?
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
Antworten

Zurück zu „Bauberichte (Militär)“