Modellcollect E100 mit V-1 1/72

Benutzeravatar
The Chaos
Beiträge: 323
Registriert: Do 23. Aug 2018, 09:06
Wohnort: Berlin

Mi 27. Feb 2019, 10:14

Hallo, aktuell im bau, ein E-100 mit Abschussrampe für V-1
Der Kit und der Bauplan.
Bild
Bild
1 Schritt.
Bild
Die V1 Passte ganz gut zusammen und besteht nur aus 4 teilen, musste aber trotzdme etwas spachteln.
Bild
Bild
erster Schritt Nieten hinzufügen, ist das erste mal das ich einen Nietenroller benutze.
Bild
Bild
Bild
also nicht gleich in der Luft Zerreisen.
auf jedenfall schön entspannend.
Eine Menge zu Zeit im bau.
Sci Fi Modellbauer
Liebe Grüße
Chris
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Mi 27. Feb 2019, 12:23

Na da melde ich doch mal interesse an, beim zuschauen :thumbup:
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Benutzeravatar
Atze
Beiträge: 238
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 12:37

Do 28. Feb 2019, 07:22

Ja Sahne... V1 finde ich gut! Mir wäre zwar neu das die möglichkeit bestand sie von einem Fahrzeug zu starten, aber What if geht immer!
gruß axel
Benutzeravatar
KaleuNW
Beiträge: 299
Registriert: Do 8. Sep 2016, 14:38
Wohnort: Schweiz

Do 28. Feb 2019, 18:44

Da gibt es doch berechtigte Zweifel, ob 2 Tonnen Startgewicht mit einem Katapult nach Abschuss in eine stabile Fluglage gebracht hätten werden können (geringer Auftrieb durch die kurzen Stummelflügel, genügende Sofortleistung des Triebwerks - die zu erreichende Marschgeschwindigkeit betrug knapp 600 km/h). Nicht umsonst benötigte man eine Startrampe von 48 Metern Länge zur Beschleunigung oder die Geschwindigkeit eines Trägerflugzeugs (He 111) zum Start aus dem Flug.

What if for Dreamers :!:
Und was hätten die Amis auf all die What ifs und auf den geträumten Endsieg (What if schon mal überlegt?) geantwortet? "… dann hätten wir einfach etwas Hiroshima gespielt :shock: « … und aus der Traum.

Gruss aus der real existierenden Festung Fürigen
(Zufluchtsort in unmittelbarer Nähe vor diesen Monstern)
Wilfred

PS: Meines Erachtens diskreditieren diese What ifs die Begründung, Kriegsgerät nur aus Interesse an der Wehrtechnik zu bauen.
ModellfreakDD
Beiträge: 232
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Do 28. Feb 2019, 19:02

KaleuNW hat geschrieben:
Do 28. Feb 2019, 18:44

What if for Dreamers :!:

PS: Meines Erachtens diskreditieren diese What ifs die Begründung, Kriegsgerät nur aus Interesse an der Wehrtechnik zu bauen.
Na ja, ich würde sagen: jedem wie es gefällt. Ich bin ja auch kein Freund von Wehrmacht46 usw., aber ich freue mich trotzdem das "The Chaos" uns an seinen Projekten teilhaben lässt. Interessant sind die Bauberichte ja trotzdem.
Meiner Meinung nach ist Modellbau ja auch Kunst und in der Kunst ist alles erlaubt ;)
Gruß Frank
Benutzeravatar
The Chaos
Beiträge: 323
Registriert: Do 23. Aug 2018, 09:06
Wohnort: Berlin

Do 28. Feb 2019, 21:28

Update.
die Abschussrampe verlängert udn per Punch and Die Set die ersten Nieten gemacht.
Bild
Bild

Nieten an der V-1 Fertig und einen Buster für sie gebaut.
Bild
Bild
Bild
Eine Menge zu Zeit im bau.
Sci Fi Modellbauer
Liebe Grüße
Chris
Benutzeravatar
Atze
Beiträge: 238
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 12:37

Do 28. Feb 2019, 21:40

Na jetzt wird es aber Spannend...
gruß axel
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Do 28. Feb 2019, 23:28

KaleuNW hat geschrieben:
Do 28. Feb 2019, 18:44
PS: Meines Erachtens diskreditieren diese What ifs die Begründung, Kriegsgerät nur aus Interesse an der Wehrtechnik zu bauen.
Naja gut, ich finde diese Fist of War Dinge von Modell Collect schon sehr interessant, allerdings gehen diese ja auch eher in Richtung Scince Fiction und ich denke das die Desginer einfach die volle Überegangszeit zeigen wollte (den manche Modelle der "Fist of War" serie wären wohl später zu datieren als 1946) außerdem ist es doch ein interesanntes Gedankenexperiemnt und vielleicht hätte man ja möglichkeiten gefunden (z.B. ein stärkeres Triebwerk) um die V1 zum abheben zu bringen. Hauptsache der Bau macht spaß ;)

Ich bin wirklich jetzt sehr gespannt was du daraus machst.
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Benutzeravatar
KaleuNW
Beiträge: 299
Registriert: Do 8. Sep 2016, 14:38
Wohnort: Schweiz

Fr 1. Mär 2019, 18:21

@ ModellfreakDD: Meiner Meinung nach ist Modellbau ja auch Kunst und in der Kunst ist alles erlaubt ;)
Dass Modellbau eine kunsthandwerkliche Betätigung sein kann, ist unbestritten,
aber - mit Verlaub - von Kunst zu sprechen, ist wohl reichlich übertrieben.

Jedem das Seine
Wilfred
Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
Michel de Montaigne (1533 - 1592)
Benutzeravatar
The Chaos
Beiträge: 323
Registriert: Do 23. Aug 2018, 09:06
Wohnort: Berlin

Fr 1. Mär 2019, 18:59

Update.
Startrampe fertig.
Laufwerk muss noch montiert werden.
Bild
Bild
Bild
Eine Menge zu Zeit im bau.
Sci Fi Modellbauer
Liebe Grüße
Chris
Benutzeravatar
Atze
Beiträge: 238
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 12:37

Fr 1. Mär 2019, 19:12

Einwandfrei! :thumbup:
gruß axel
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Sa 2. Mär 2019, 17:46

Ich finde den Baubericht auch sehr interessant. Du machst das echt gut :thumbup:
Da gibt es doch berechtigte Zweifel....
Bei den meisten Luft‘46 gibt es Zweifel, ob die überhaupt geflogen wären. Trotzdem baue ich die manchmal gern.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Benutzeravatar
The Chaos
Beiträge: 323
Registriert: Do 23. Aug 2018, 09:06
Wohnort: Berlin

Di 12. Mär 2019, 20:24

Update mit der Bemalung begonnen, laufwerk lakiert und abgeklebt,
dan angefnagen die seitenteile mit Rost zu bemalen und anschließend per Hellerem Ton und Shablone roststreifen angefügt.
Andere Teile in Rostschutzrot lakiert und per Kreidestift makierungen angefügt.
Bild
Bild
die V 1 lakiert und abgeklebt.
Bild
die Bosterrakete.
Bild
Bild
Eine Menge zu Zeit im bau.
Sci Fi Modellbauer
Liebe Grüße
Chris
ModellfreakDD
Beiträge: 232
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Mi 13. Mär 2019, 09:09

Beitrag geändert weil offtopic
Zuletzt geändert von ModellfreakDD am Do 14. Mär 2019, 07:36, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Frank
Rev
Beiträge: 259
Registriert: Do 5. Jul 2012, 07:11

Mi 13. Mär 2019, 09:25

Nimm den Mist schnellstens besser wieder raus Chris bevor :evil: Du noch von irgendwem gemeldet wirst! Außerdem wurde sowas von der EDLW nie draufgekrizelt der Führer wurde dabei niemals erwähnt!!!
Nichts für ungut!
Rev
Zuletzt geändert von Rev am Mi 13. Mär 2019, 10:38, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten

Zurück zu „Bauberichte (Militär)“