ATF Dingo 2 GE A2 Patsi Revell 1:35

Antworten
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Mi 9. Jan 2019, 19:57

Hallo, ein gesundes Neues und willkommen zu meinen letzten Modell 2018 und meinen ersten Baubericht 2019! :)
Dieses mal eines meiner Lieblinge der Bundeswehr: der Dingo 2
20181216_205947.jpg
20181216_205947.jpg (101.75 KiB) 1389 mal betrachtet
Bim Dingo 2 handelt es sich um ein sogennanten MRAP (Mine Resistant Ambush Protected)-Fahrzeug, was frei Übersetzt für Minen- und Hinterhaltgeschütztes Fahrzeug steht. Die Einsätze der Bundeswehr auf dem Balkan, zeigte die Notwendigkeit für Minengeschützte Patroullienfahrzeuge. Die Fahrzeuge Fuchs, Wolf usw. konnten als Übergangslösung aufgerüstet werden. Krauss-Maffei entwickelte daraufhin ein Fahrzeug welches den Anforderungen entsprach. 1999 erhielt die Firma dann den Auftrag zu diesen Fahrzeugen. Im Juni 2006 wurden 149 Fahrzeuge in der Ausführung GE A2 Patsi (Patrouillen- und Sicherungsfahrzeug) in Dienst gestellt. In Afghanistan erlebte das Fahrzeug dann seine Feuertaufe. Hier wurden auch einige Fahrzeuge bei Angriffen zerstört, wo auch einige deutsche Soldaten fielen.
20181216_213206.jpg
20181216_213206.jpg (94.61 KiB) 1389 mal betrachtet
20181216_214007.jpg
20181216_214007.jpg (65.05 KiB) 1389 mal betrachtet
20181216_220934.jpg
20181216_220934.jpg (106.9 KiB) 1389 mal betrachtet
20181216_224422.jpg
20181216_224422.jpg (71.94 KiB) 1389 mal betrachtet
Der Bausatz war für 12 Euro ein Schnapper und lag nun seit etwas mehr als ein jahr bei mir rum. Der Karton ist richtig gut gefüllt und fast etwas zu klein, für die Vielen Teile. Allerdings liebes Revellteam: warum gießt man ein Bausatz, der laut vorbild recht hell lackiert werden kann, in dunkelgrünen Plastik??? :roll:
Der Bau beginnt mit den Rahmen und dem Fahrwerk. Die Details sind ganz gut und der Bau hat richtig viel Spaß gemacht.
20181216_230323.jpg
20181216_230323.jpg (77.4 KiB) 1389 mal betrachtet
20181216_232900.jpg
20181216_232900.jpg (107.31 KiB) 1389 mal betrachtet
20181216_234530.jpg
20181216_234530.jpg (113.54 KiB) 1389 mal betrachtet
Anschließend folgte der Bau der Achsen, Motor und Antriebswellen. Hier ist die Passgenauigkeit nicht ganz überzeugend, allerdings habe ich es auch versäumt zu verspachteln. Dies macht mir aber persönlich nichts aus, da man den Unterboden ohnehin nur noch teilweise sieht.

Soviel zum ersten Bauabend. Damit war das Fahrwerk fertig, als nächstes sollte das Interrior kommen, wer also lust mir weiter zuzuschauen, es würde mich freune. Lob und Konstruktivekritik ist gerne gesehen. Bis dahin ;)
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Benutzeravatar
Atze
Beiträge: 239
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 12:37

Do 10. Jan 2019, 08:37

Na da bleibe ich mal mal dran... Das schaut spannend aus...
gruß axel
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

So 13. Jan 2019, 01:00

Vielen Dank, ich freue mich wenn ich einige Zuschauer habe. :thumbup:
Als nächstes habe ich mich um den Motor gekümmert und befestigt habe, allerdings ist der Motor nur angedeutet. Der Motor im Orginal ist natürlich um einiges komplexer. Das ist eigentlich auch schon den einzigen Verbesserungsvorschlag den ich für dieses Modell hätte, nähmlich den Motor zu vervollständigen.
20181218_224303.jpg
20181218_224303.jpg (75.52 KiB) 1307 mal betrachtet
Anschließend habe ich den Innenraum bemalt und zusammen gesetzt. Hier finde ich die details wirklich sehr gelungen und ich freue mich hier auf das Endergebnis.
20181218_224311.jpg
20181218_224311.jpg (69 KiB) 1307 mal betrachtet
20181218_230803.jpg
20181218_230803.jpg (74 KiB) 1307 mal betrachtet
20181218_230807.jpg
20181218_230807.jpg (75.16 KiB) 1307 mal betrachtet
Zum Abschluss kruz ein Überblick wie es Aktuell aussieht. Demnächst geht es weiter mit den Innenraum, der tatsächlich ein recht großenteil in Anspruch nimmt.
20181218_224252.jpg
20181218_224252.jpg (104.91 KiB) 1307 mal betrachtet
Dann bis zum nächsten Bauabschnitt und ich freu mich von euch zu hören. :)
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 970
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

So 13. Jan 2019, 10:10

Auch hier bleib ich dran :thumbup: Den BS habe ich mir erst kürzlich geholt, in absehbarer Zeit will ich nämlich auch mit dem 1/35er Militärmodellbau beginnen. Dachte, der Dingo wäre als Einstieg ganz gut geeignet. Und dein Baubericht kommt mir da natürlich sehr gelegen. Sieht auf jeden Fall sehr gut aus, was du bisher zeigst :respekt:
Benutzeravatar
Jabo31
Beiträge: 967
Registriert: Do 28. Jun 2012, 06:27
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

So 13. Jan 2019, 11:23

Moin Andy!
Sieht schon vielversprechend aus, hier bleibe ich auch dran. Ich bin zwischendurch immer mal an dem Nachfolger dran und fand die Passgenauigkeit gerade beim Fahrwerk nicht wirklich prikelnd. Alex, wenn Du den anfängst, zwingend die Achsen mit Rädern montieren, sonst steht das Ding recht krum auf seinen Beinen. Die lassen sich zwecks besseren Stands ja stecken. Gerade die Befestigungen der Achsen auf den Federn ist Revell nicht wirklich gut gelungen. Andy, eine Frage noch. Hättest Du von den Decals eine Version über? Diesen Bausatz habe ich mal über die Bucht geschossen, leider ohne Decals. Auf jeden Fall sieht das schon mall alles vielversprechend aus. Udo.
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

So 13. Jan 2019, 14:33

Es freut mich, dass ihr Zwei mir auch wieder über die Schulder schaut. Ich muss jabo da allerdings recht geben, dass der Dingo stehlenweisen ein paar Passprobleme hat. Aber ich denke dass ist etwas, was du auch hinbekommst Alex.
Leider habe ich von den Decals aber auch keiner mehr rumliegen, da der Dingo ja bei mir schon fertig ist und den Baubericht im nachhinein schreibe, sonst hätte ich gerne geholfen. :cry:
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 970
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

So 13. Jan 2019, 18:13

Danke für den Tipp mit dem Fahrwerk, werd ich mir merken :thumbup: . Der Bausatz wird bei mir erst mal noch eine Weile auf Halde liegen, zuerst möchte ich noch ein anderes Projekt beenden. Solange schaue ich hier zu. Udo: ich habe mir den Decal-Bogen mal angeschaut. Egal welche Version gemacht wird, es wird immer was fehlen für einen zweiten Bausatz, da manche Decals nur einmal vorhanden sind (Armaturenbrett, Hoheitsabzeichen). Du kannst von mir die Decals für die Tschechische Version haben, falls dir das was hilft. Dann fehlen dir aber immer noch die fürs Interieur, da ich die logischerweise selber brauchen werde. Vielleicht mal beim Revell Service anfragen.

Gruß
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1387
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

So 13. Jan 2019, 21:57

Udo, ich hätte welche für dich. Schreib mir die Adresse per PM.

Gruß Viktor
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Di 15. Jan 2019, 23:27

Hallo und willkommen zurück beim Dingo 2 Baubericht
Heute will ich euch die Fertigstellung des Innenraums und den Abschluss des Rohbaus zeigen. :thumbup:
20181218_233020.jpg
20181218_233020.jpg (98.55 KiB) 1200 mal betrachtet
20181218_232744.jpg
20181218_232744.jpg (58.3 KiB) 1200 mal betrachtet
Zunächst habe ich die Rücksitzbank gebaut und bemalt.
20181218_234438.jpg
20181218_234438.jpg (63.98 KiB) 1200 mal betrachtet
20181219_000015.jpg
20181219_000015.jpg (87.65 KiB) 1200 mal betrachtet
20181219_000027.jpg
20181219_000027.jpg (94.55 KiB) 1200 mal betrachtet
Es folgt die Frontscheibe und dann habe ich die ganze Sache einmal zusammen gesetzt.
20181224_175021.jpg
20181224_175021.jpg (131.3 KiB) 1200 mal betrachtet
Es folgten die Seitenteil und die Decals für das Interior. Ab jetzt habe ich es versäumt viele Bilder zu machen. Ich habe jedoch die Seitenteile ebenfalls erst einmal Probe gestellt. Als Tipp für alle die den Kerl noch Bauen wolle: die Passgenauigkeit der Frontscheibe ist praktisch nicht vorhanden, mit etwas gewalt und Spachtelmasse gelang es mir die Front halbwegs passend an Ort und Stelle zu bekommen, dass ganze musste über Nacht dann fest werden.
20181225_003255.jpg
20181225_003255.jpg (110.01 KiB) 1200 mal betrachtet
Dann habe ich mich beim altern des Innenraums richtig ausgelassen
20181226_215654.jpg
20181226_215654.jpg (73.21 KiB) 1200 mal betrachtet
20181226_230108.jpg
20181226_230108.jpg (96.64 KiB) 1200 mal betrachtet
Dann kam der Stauraum dran und die Motorhaube, letztlich wurden die Teile "verheiratet". Die Lücken am Dach kommen übrigens daher, weil ich das Dach abnehmbar gestaltet habe, um später den Innenraum auch zeigen zu können ;)

Im nächsten Teil wird dann lackiert. Ich war wirklich gespannt wie das helle Beige das dunkle Grün überdecken soll :lol:
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 614
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Mi 16. Jan 2019, 08:25

Die Motorhaube steht vor den Scheibenwischern ziemlich hoch, jedenfalls sieht das auf dem Foto so aus. Ist das richtig so?
Mit dem hellen Beige wäre es wohl einfacher, das Fahrzeug vorher mit einem hellen Grundierer zu grundieren. Sonst wird die Farbschicht vielleicht zu dick, bevor sie deckt.
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Mi 16. Jan 2019, 11:35

Das scheint so gewollt zu sein mit der Motorhaube, da unterhalb der Frontscheibe eine Art Halterung ist auf dem die Motorhaube aufliegt außerdem liewgt sie auf dem Radkast auf, kann aber auch sein dass mir hier Bautechnisch ein Fehler unterlaufen ist.
Das mit dem Grundieren war auch mein Plan, allerdings hatte ich keinen Primer da und habe gleich mit dem Beige grundiert und anschließend eine zweite Schicht beige darauf lackiert, dass hat auch ganz gut gedeckt.
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Fr 18. Jan 2019, 15:38

Dann will ich euch mal nicht warten lassen und gehe zum letzten Bericht für den Dingo 2.

Zunächst habe ich, dass Plastik gut verdeckt, indem ich zwei schichten Beige lackiert habe und anschließend die Tarnung im Afrikabraun aufgetragen. Dies ging tatsächlich besser als ich gedacht habe.
20190106_221452.jpg
20190106_221452.jpg (97.12 KiB) 1117 mal betrachtet
20190106_221450.jpg
20190106_221450.jpg (106.7 KiB) 1117 mal betrachtet
Anschließend ging es an die Detailbemalung, nebenbei habe ich auch das MG und die Antennen angebracht:
20190106_225324.jpg
20190106_225324.jpg (91.58 KiB) 1117 mal betrachtet
20190106_225342.jpg
20190106_225342.jpg (95.95 KiB) 1117 mal betrachtet
20190107_222215.jpg
20190107_222215.jpg (100.56 KiB) 1117 mal betrachtet
20190107_222243.jpg
20190107_222243.jpg (92.22 KiB) 1117 mal betrachtet
Nach einger Zeit habe ich dann die Decals angebracht, wobei ich mich für die Version vom Deckelbild entschieden habe.
20190107_230215.jpg
20190107_230215.jpg (85.19 KiB) 1117 mal betrachtet
20190107_230223.jpg
20190107_230223.jpg (96.17 KiB) 1117 mal betrachtet
20190108_131109.jpg
20190108_131109.jpg (86.65 KiB) 1117 mal betrachtet
Nach einen kleinen Öl- und Pinwash, sowie einer kurzen einstauben mit Pastellkreide, denke ich, ich kann euch nun das Fertige Ergebnis präsentieren. Vorab noch eins: leider zeigt meine Handykamera die Bilder nicxht ganz so gut an, wie er im Orginal aussieht, da gefällt er mir nähmlich noch um einiges besser.
20190108_144554.jpg
20190108_144554.jpg (83.38 KiB) 1117 mal betrachtet
20190108_144607.jpg
20190108_144607.jpg (76.85 KiB) 1117 mal betrachtet
20190108_144630.jpg
20190108_144630.jpg (88.2 KiB) 1117 mal betrachtet
20190108_144646.jpg
20190108_144646.jpg (45.87 KiB) 1117 mal betrachtet
20190108_144704.jpg
20190108_144704.jpg (102.1 KiB) 1117 mal betrachtet
Ich bin gespannt wie ihr den Dingo findet, ich persönlich finde ihn wirklich gut geworden. Es freut mich, dass ihr wieder dabei wart, bis zum nächsten Baubericht 8-)
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Benutzeravatar
Atze
Beiträge: 239
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 12:37

Fr 18. Jan 2019, 18:49

Hi Andy,

also die Lackierung gefällt. :thumbup: Und das die Haube so ist wie sie ist liegt warscheinlich nicht an Dir...
Ich habe schon einige Dingos gesehen wo das garnicht passt.
gruß axel
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 970
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Fr 18. Jan 2019, 19:14

Lackierung und Alterung schauen sehr gut aus. Und die Idee mit dem anbnehmbaren Dach ist genial! :respekt:
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Mo 21. Jan 2019, 23:07

Vielen Dank für das Lob, dass hört man gerne. :)
Ja ich bin was die Modelle in 1:35 angeht etwas eigen: ich möchte bei diesen Modellen möglichst immer full Interior haben und dass dann auch so gut es geht zeigen können. Ich habe sogar eine sehr verrückte Idee, die ich mittelfristig gerne an 4 Modellen mal testen möchte ob es überhaupt Machbar ist :lol:
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Antworten

Zurück zu „Bauberichte (Militär)“