Meng T-90 w/TBS-86/Tank Dozer

Antworten
Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 158
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mi 22. Jul 2015, 23:39

Hi,

Bild

nach langer Zeit möchte ich mal wieder ein Lebenszeichen von mir Setzen und euch an zwei meiner derzeitigen Projekte Teil haben lassen.

Das erste ist der Meng T-90w/TBS 86 Dozer, den ich im April 2015 angefangen habe und derzeit seiner Vollendung entgegen sieht, der zweite Baubericht kommt Morgen ins Board und wird der Mirror Wrecker mit Softtop werden, den ich im April 2014 angefangen habe.
Vielleicht kennen ja schon einige die Bauberichte?

Hier startet jetzt der T90 Dozer.

Ich brauche etwas Abwechslung und wollte mal wieder was mit Ketten Bauen.
Bauen werde ich den T-90 Dozer OOB, zum Bausatz selber muss ich nicht viel Schreiben da es im Netz gute BV.´s gibt.

Angefangen habe ich im April 2015 mit dem Bau.

Es geht los :).

Ich gehe erst mal nach der Bauanleitung vor.

Zu erst werden die Laufräder fertig gestellt

Bild

Bild

Jetzt werden Kleinteile an der Wanne montiert und die Stabfederung, es werden nur die Stabfedern in der Wanne festgeklebt alles andere wie in der Bauanleitung wird nur gesteckt, alles hält bombenfest.
Bevor die Stabfedern festgeklebt werden wird die Ausrichtungslehre außen an der Wanne eingehängt, dann werden die Stabfedern in der Wanne verklebt, dadurch sind sie alle gleichmäßig ausgerichtet.
Wenn der Kleber ausgehärtet ist habt ihr eine durchgängige Federung, ich werde am Wochenende dazu ein kleines Video machen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Als nächstes werde ich die Heckplatte machen und die EGK. die ohne Kleber fertig gestellt wird und trotzdem voll Flexibel sein wird.
Zuletzt geändert von Markus am Mi 22. Jul 2015, 23:50, insgesamt 1-mal geändert.
Mein YouTube Kanal mit Bausatzvorstellungen und Tip/Tricks
https://www.youtube.com/channel/UC_sQdtWznoHCh9xHqoVFgvw?view_as=subscriber
-------------------------------
Luftwaffe Profiles & Models
http://www.luftwaffe.at.tf
Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 158
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mi 22. Jul 2015, 23:43

Jetzt kommen die Einzelgliederketten ran.

Das ist das benötigte Material.

Bild

Die Einzelkettenglieder. die jeweils nur ein Angusspunkt haben.

Bild

Bild

Bild

Die Zapfen.

Bild

Die Montagehilfe.

Bild

Wie alles zusammen passt sieht ihr jetzt im Video.

https://youtu.be/5EukMDucV6U
Mein YouTube Kanal mit Bausatzvorstellungen und Tip/Tricks
https://www.youtube.com/channel/UC_sQdtWznoHCh9xHqoVFgvw?view_as=subscriber
-------------------------------
Luftwaffe Profiles & Models
http://www.luftwaffe.at.tf
Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 158
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mi 22. Jul 2015, 23:44

Die beiden Ketten sind fertig und aufgezogen, können aber später zur Lackierung wieder abgenommen werden, sie sind so angebracht das ich erst zum Schluss den letzten Zapfendverbinder einstecke.

Damit ich es später einfacher bei der Lackierung habe, werden Ober- und Unterwanne erst zum Schluss der Lackierung fest verbunden!

Ihr könnte ohne Probleme bei den weiteren Bauabschnitten nur mit der Oberwannen weiter verfahren, wie ihr es später an den Fotos sehen könnt.

Ich habe die Reihenfolge bis Bauabschnitt 24 eingehalten aber davon keine Fotos gemacht da alles in der Bauanleitung wunderbar beschrieben ist und es kein Probleme bei der Montage der Teile gab.

Meng hat wirklich an alles gedacht, wie Hydraulikleitungen und Gestänge für die Klappen, bzw. die Zuleitungen zu den Scheinwerfern, Ihr solltet bloß Aufpassen beim Abtrennen der Teile, den sie sind sehr filigran passen aber danach wie die Faust aufs Auge!

Wo ihr bei der Montage Aufpassen müsst sind die Schürzen, wenn ihr die Kettenabdeckungen vorne und hinten Montiert würde ich die Schürzenteile C5 u. C4 vorher abtrennen und zum Trockenanpassen dann ran halten!

Hier kommen jetzt die Bauabschnitte der Anleitung bis 24, so viele Bausatzteile habe schon lange nicht mehr nur für ein Fahrgestell montiert, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen und ich finde man braucht sich eigentlich keine Aftermarkt Ätzteile besorgen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Jetzt die Fotos zum Modell angefangen mit der Unterwanne und den Aufgezogenen Ketten.

Bild

Bild

Bild

Die fertige Oberwanne mit den ganzen angebauten Teilen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Wie Ihr sehen könnt passt die Oberwanne lose und Passgenau auf die Unterwanne, das T-90 Fahrgestell macht jetzt schon eine gute Figur :).

Bild

Bild

Bild

Bild

Alls nächstes werde ich mich um den Dozer kümmern und dann erst um den Turm.
Hier werde ich wieder ausführlich eine Fotoserie zum Bau des Dozer´s machen.
Mein YouTube Kanal mit Bausatzvorstellungen und Tip/Tricks
https://www.youtube.com/channel/UC_sQdtWznoHCh9xHqoVFgvw?view_as=subscriber
-------------------------------
Luftwaffe Profiles & Models
http://www.luftwaffe.at.tf
Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 158
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mi 22. Jul 2015, 23:45

Es folgt der Zusammenbau des Räumschildes!

Wenn ihr alles genau nach der Bauanleitung macht bekommt ihr zum Schluss ein voll funktionsfähiges Räumschild.

Mit dem Bauabschnitt 44 geht es los.

Bild

Auch nur da Kleben wo es in der Bauanleitung beschrieben wird.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Der letzte Bauabschnitt wird jetzt der Turm des T-90, der hat sogar noch mehr Kleinteile als die Wanne.
Mein YouTube Kanal mit Bausatzvorstellungen und Tip/Tricks
https://www.youtube.com/channel/UC_sQdtWznoHCh9xHqoVFgvw?view_as=subscriber
-------------------------------
Luftwaffe Profiles & Models
http://www.luftwaffe.at.tf
Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 158
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mi 22. Jul 2015, 23:46

Weiter geht es mit dem frühen Turm des T-90, wenn ich mich nicht ganz irre müsste es ursprünglich ein T-72 Turm sein, da könnten bestimmt die Profis auf diesem gebiet mehr noch dazu schreiben?

Aber erst mal habe ich ich mich der 125mm Gladrohrkannone aus dem Bausatz angenommen.
Wie ihr sehen könnt besteht sie aus 8 Teilen.

Bild


Bild

Jetzt zusammen gebaut sieht sie doch gar nicht mal so schlecht aus.

Bild

Weiter geht es mit dem Turm, der sehr gut aus sieht, von der Gussstruktur wird man später nicht mehr viel sehen können.

Bild



Bild



Bild



Bild

Auf dem Turm kommen als erstes die Schutzplatten (vielleicht weis jemand wie sie genau heißen) rauf.

Bild

Wie man vielleicht sehen kann bestehen die Bausatzteile aus einem DS Material, was sich aber sehr gut an dem Turm anpasst und sich gut mit den Tamiya und Revell kleber verarbeiten lässt.

Bild

Die Detalierung ist super, wie ich finde, wie man am Original und dann am Bausatz Teil finden kann.

Bild

Hier könnt ihr nach und nach sehen wie die Matten auf den Turm angebracht werden.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild

Jetzt werden die Reaktivpanzerplatten angebracht und andere Bausatzteile

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Mein YouTube Kanal mit Bausatzvorstellungen und Tip/Tricks
https://www.youtube.com/channel/UC_sQdtWznoHCh9xHqoVFgvw?view_as=subscriber
-------------------------------
Luftwaffe Profiles & Models
http://www.luftwaffe.at.tf
Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 158
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mi 22. Jul 2015, 23:46

Als nächstes werden die LED´s für die Infrarotscheinwerfer montiert und an dem Turm angebracht.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Jetzt am montierten Turm, bei den Optiken habe ich hinter den Klarsichteilen mit Reste einer CD Folie ausgelegt.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild

Jetzt mit Beleuchtung.

Bild


Bild


Bild
Mein YouTube Kanal mit Bausatzvorstellungen und Tip/Tricks
https://www.youtube.com/channel/UC_sQdtWznoHCh9xHqoVFgvw?view_as=subscriber
-------------------------------
Luftwaffe Profiles & Models
http://www.luftwaffe.at.tf
Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 158
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mi 22. Jul 2015, 23:47

Zum Abschluss der Arbeiten kam jetzt das Fla-Mg. mit dem kompletten Drehkranz ran, das wieder ein Bausatz im Bausatz ist auch hier braucht man im Grunde keine Aftermarkt Teile wie man anhand der Bilder sehen kann.
Die Montage ging ohne Probleme und das Ergebnis spricht für sich, damit ist der Abschnitt Bau beendet.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Im Turm.

Bild

Bild

Bei der zweiten Luke, könnt Ihr euch entscheiden ob Ihr sie so lässt

Bild

oder ob Ihr die Schutzplatte verwendet.

Bild

Jetzt der T-90 komplett.

Bild

Bild

Bild

Bild

So das was die Montage des Meng T-90w/TBS-86 mit Dozer, mein Fazit ist komplett positiv, alles passt super wie bei Tamiya, spachteln braucht ich gar nicht und die Detaillierung ist super.
Wer einen T-90 Bausatz mit dem frühen Turm sucht und Bastelspaß haben möchte ist hier sehr gut aufgehoben, auch der Preis geht in Ordnung.

Als nächstes kommt jetzt die Lackierung ran.
Mein YouTube Kanal mit Bausatzvorstellungen und Tip/Tricks
https://www.youtube.com/channel/UC_sQdtWznoHCh9xHqoVFgvw?view_as=subscriber
-------------------------------
Luftwaffe Profiles & Models
http://www.luftwaffe.at.tf
Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 158
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mi 22. Jul 2015, 23:48

Es geht weiter, in der Nacht von Samstag zu Sonntag habe ich mit dem Lackieren begonnen.
Als erst wurde grundiert mit vallejo Grundierung weiß und grau, die weiße kam auf das Fahrgestell und dem Turm, der Rest wurde grau grundiert.

Bild

Die Unterwanne wurde mit vallejo dunkel grün lackiert, der Panzer selber bekam von Tamiya die Buff Farbe die ich das erste mal mit dem Tamiya Verdünner 87077 Lacquer Thinner, verdünnt habe.
Dadurch bekommt die Tamiya Farbe einen weichen Anstrich und nicht wie beim X 20A eine raue Oberfläche.
Der Dozer wurde mit vallejo 922 USA Uniform grün lackiert.

Bild

Bild

Bild

Danach habe mit der Tarnlackierung angefangen, als erstes habe ich mit vallejo dunkelgrün gearbeitet, die vallejo Farbe verdünne ich mit dem AK 712 Verdünner.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Zu der Tarnbemalung kommen noch schwarze Flecken.

Heute habe ich mich mit den beiden Ketten beschäftigt, dazu gibt es dann Morgen Fotos.

cu
Markus
Mein YouTube Kanal mit Bausatzvorstellungen und Tip/Tricks
https://www.youtube.com/channel/UC_sQdtWznoHCh9xHqoVFgvw?view_as=subscriber
-------------------------------
Luftwaffe Profiles & Models
http://www.luftwaffe.at.tf
Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 158
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mi 22. Jul 2015, 23:49

Bei mir ging es mit der beweglichen Meng Einzelglieder Kette weiter.

Sie wurde erst mit einer feinen Schicht vallejo grau Grundierung lackiert, am nächsten Tage habe ich eine feine Schicht vallejo schwarz Grundierung darüber lackiert.
Das habe ich deshalb gemacht, weil ich im Netz gelesen habe das einige Probleme der Meng Einzelgliederkette und Enamel Wash von AK hatten, sie ist nach der Behandlung in Einzelteile zerfallen.
Darum habe ich zum Schutz 2 Grundierungen aufgetragen.

Hier sind meine eingesetzten Mittel für die Behandlung meiner Einzelglieder Kette.

Bild

Ich bin dann wieder so vorgegangen mit den Ketten, wie zb. beim Trumpeter SU-152.

Zu erst habe ich sie per Airbrush mit MIG Brown Wash behandelt, einen Tag später habe ich dann MIG Europe Dust, Beach Sand und Russian Earth Pigment nach und nach mit Humbrol Enamel Verdünner gemischt und auf die Kette aufgetragen.

Bild

Bild

Bild

Als nächstes habe ich MIG Pigment Gun Metal mit den Finger auch die Kette aufgetragen.

Bild

Bild

Bild

Da nach habe ich sie auf das Unterfahrgestell aufgezogen, bei der ganzen Prozedur, sind mir 4 Stifte aus den Einzelkettenglieder kaputt gegangen, das war kein Problem, ich habe die Löcher aufgebohrt und mit einem Teelicht incl. Gußast mir selber welche gezogen, dadurch hatte ich wieder genug Stifte.

Bild

Bild

Als nächstes habe ich mich um die Räumschaufel gekümmert, sie wurde ja erst mit vallejo Air Steel lackiert, danach habe ich Haarspray aufgetragen und nach zwei Tagen mit einer alten Zahnbürste und Wasser behandelt.

Hier der erste Schritt zur Alterung in Bildern.

Bild

Dann habe ich die fehlenden schwarzen Tarnflecken auf dem T-90 aufgetragen.

So sieht er jetzt aus.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bis zum nächsten mal.

cu
Markus
Mein YouTube Kanal mit Bausatzvorstellungen und Tip/Tricks
https://www.youtube.com/channel/UC_sQdtWznoHCh9xHqoVFgvw?view_as=subscriber
-------------------------------
Luftwaffe Profiles & Models
http://www.luftwaffe.at.tf
Antworten

Zurück zu „Bauberichte (Militär)“