Leopard 2A6/2A6M (Fertiggestellt)

Antworten
Speedykonzales19
Beiträge: 5
Registriert: Sa 25. Jan 2014, 15:48

Servus Leute hier ist nun mein Baubericht von meinem Allerersten Modell.

Daten:
Name:Leopard2A6/2A6M
Preis:29,99Euro
Länge:31,3 cm
Maßstab:1:35
Teile: ca. 222
Bau Dauer mit Bemalung ca. 18STD

Voller Freude habe ich mich getraut den Leopard von Revell zu Kaufen da ich dachte ich Probier mal ein neues Hobby aus und ich setzte mir ein Limit von 50 Euro
Da stand ich nun vor einem Modellbau Regal und sah den Leopard, die 222 Teile, die 31,3 cm und ich dachte mir GEBONKT Da wanderte der Karton auch schon in meinen Wagen
zusätzlich besorgte ich noch:

Schneide Zange
Farben
Bastel Messer
Decial Soft
Pinsel

So kam ich auch meine 50 Euro und war Glücklich daheim angekommen.

(Sorry Leute ich habe leider keine Bilder wärend dem Bau deswegen versuche ich möglichst zu Beschreiben)

Kaum Zuhause Packte ich das "Gefährt" mal aus und breitete alles schön aus um mir einen Überblick zu verschaffen. Mir viel auf es gibt rein Augenscheinlich nichts zu meckern es sind keine Teile ausgebrochen es Existieren soweit ich gesehen habe keine Guss Fehler bei den Teilen.
So machte ich mich Glücklich wie ich war an das Zusammenbauen die klare Anleitung die dabei lag machte mir keinerlei Probleme.
Ein wenig ins Rumtüfteln kam ich dann doch wo am Heck des Fahrzeugs dann die "Gummi lappen" über den Ketten einfach nicht halten wollten irgendwann hatte ich die Schnauze voll und zu dem bewährten doppelseitigen Klebeband ( ;) )
Ich war wieder Fröhlich und diese Gummis waren endlich Bombenfest es ging weiter mit dem Turm, dieser gefiel mir im Bau am besten da die schöne Detaillierte Oberfläche bei mir gut ankam.

Die Gun war ein wenig "Verklemmt" da diese sich ja bewegen sollte aber mit ein wenig bewegen ging diese auch nach Oben und unten gnauso wie der Turm der mittlerweile sehr viel Leichtgängiger gedreht werden kann als zum anfang. (dachte zuerst ich hätte den festgeklebt da dieser echt nicht leicht zu bewegen war)

Nun kam Farbe ins Spiel ich machte eine Farbe nach der anderen auf und beugte mich über die Anleitung zuerst wollte ich mich an dieser Orientieren aber dann dachte ich mir komm 100% genau wie auf der Verpackung bekommst du es eh nicht hin. Also legte ich zwar los aber nur mit einem Auge auf der Anleitung um zumindest in etwa die Farben so zu platzieren wie es gefordert war.

Heraus kam ein meiner Meinung nach sehr schönes Modell.
Dieses steht nun in meiner Vitrine und ich kann meine Augen kaum von ihm lassen wenn ich daran vorbei laufe.
klar kann man alles besser machen aber wie gesagt für das 1. Modell in meiner Kariere finde ich dieses schon gelungen ihr könnt ja ein Feedback schreiben wie ihr ihn findet ;)

Aufkleber habe ich noch hier Rumliegen diese werden heute zumindest teilweise aufgeklebt werden denn alle werde ich nicht verwenden denn sonst wäre das Modell schon ziemlich beklebt aber naja wir werden sehen.

BILDER:
Mein Werkzeug wo ich verwendet habe (eine Farbe fehlt die stand auf dem Schreibtisch :(
Mein Werkzeug wo ich verwendet habe (eine Farbe fehlt die stand auf dem Schreibtisch :(
CAM00017.jpg (169.55 KiB) 4079 mal betrachtet
Der Fertige Leopard 2A6/2A6M Arbeitszeit 18STD
Der Fertige Leopard 2A6/2A6M Arbeitszeit 18STD
CAM00020.jpg (123.61 KiB) 4079 mal betrachtet
Leopard von hinten Tarnmuster könnte etwas mehr Kontrast haben finde ich was meint ihr?
Leopard von hinten Tarnmuster könnte etwas mehr Kontrast haben finde ich was meint ihr?
CAM00022.jpg (142.96 KiB) 4079 mal betrachtet
Leopard mit Leicht gedrehtem Turm.
Leopard mit Leicht gedrehtem Turm.
CAM00023.jpg (138.1 KiB) 4079 mal betrachtet
Speedykonzales19
Beiträge: 5
Registriert: Sa 25. Jan 2014, 15:48

!!![UPDATE]!!!

Hier nun mein Update mit meiner Auswahl von Decials (ist nicht viel aber immerhin etwas)

Spezial:
Ein Decial wurde mit kleinem weißen Rand Extra ausgeschnitten ich finde dieses sieht nun sehr ansprechend aus (habe dafür Pattafix verwendet)

BILDER:
Hier ist mein Lieblings Decial mit Weißem Rand (Wurde Ausgeschnitten mit dem Bastel Messer)
Hier ist mein Lieblings Decial mit Weißem Rand (Wurde Ausgeschnitten mit dem Bastel Messer)
Unbenannt.jpg (143.61 KiB) 4075 mal betrachtet
Die Karte mit dem Deutschen Kreuz nimmt die Rechteturmseite ein
Die Karte mit dem Deutschen Kreuz nimmt die Rechteturmseite ein
Unbenannt2.jpg (153.59 KiB) 4075 mal betrachtet
Die Front des Panzers mit Nummerschild und kleinem Emblem
Die Front des Panzers mit Nummerschild und kleinem Emblem
CAM00030.jpg (163.61 KiB) 4075 mal betrachtet
Brisant:
Was ich noch Komisch finde ist dass in der Anleitung für die Laufräder Rot für die Mitten jeweils vorgesehen ist keine Ahnung warum aber ich muss sagen als die Farbe Trocken war fand ich das weder Schön noch Hässlich ich würde eher sagen er bringt ein wenig Leben in das Modell aber muss mann nicht unbedingt Rot Färben was sagt ihr?
Ich finde da sollte ein etwas Dunkleres unauffälligeres Rot hin wenn überhaupt.
schaut selbst :


BILD:
Rot? warum?
Rot? warum?
CAM00034.jpg (134.2 KiB) 4075 mal betrachtet
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1397
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Ja so sehen meist die ersten Modelle aus. :cry:

Erstmal ein wenig positives:
das was man auf den Bildern erkennen kann, scheint ordentlich gebaut worden sein. Das wars leider auch schon.

Die Kritik ist nicht negativ gemeint!

Die Lackierung ist einfach nur M..t, man sieht immer noch das Plastikgrün. Verdünnen sollte man diese Farben auch noch, dann in dünnen Schichten zuerst das Grün auftragen (komplettes Modell) und danach die Tarnflecken, auch wieder in dünnen Schichten.

Die Position der Decals (Abziehbilder) ist doch im Plan genau angegeben, die kann man nicht nach Lust und Laune irgendwohin kleben. Ist ja kein Weinachtsbaum.

Einige Teile fehlen Ganz, oder sind falsch montiert, am Besten ist immer der Vergleich zum Original, Bilder gibts ja genug im Netz.

Für die Zukunft würde ich dir raten einige Bauberichte zu lesen, evtl dort mal ne Frage stellen und erst dann wieder ein neues Modell beginnen, mit einem Baubericht von anfang an.

Viel Erfolg weiterhin.

Gruß Viktor
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3127
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Tja, warum Rot?
Ich denke, Du hast die Bauanleitung ein wenig falsch interpretiert. Nicht die ganze Nabe gehört in Rot, sondern
nur die Schraube in der Mitte. Hier sieht man es ganz gut:
http://data3.primeportal.net/tanks/hans ... _of_73.jpg

Wenn Du ein Modell baust, ist es fast unerlässlich, dass Du Dich vorher möglichst genau über das Original informierst.
Heute in Zeiten des Internet ist das ja relativ einfach :D . Früher musste man dazu noch regelrecht Bücher kaufen :mrgreen:.

Die Seite http://www.primeportal.net/home.htm ist dafür ganz gut geeignet (sowohl für Fahrzeuge als auch für Flugzeuge und anderes).
Es gibt aber natürlich auch noch einige andere.
Einfach mal bei Google-Bilder nach "Typ" walkaround suchen.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Spotterbilder auf
Planespotters
Color Fantasy
Beiträge: 541
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:22
Wohnort: Südwestdeutschland

Wow,

Klasse.
Hatte mit meinem ersten Modell auch so ein.... mir gings genauso, konnte nicht an dem Regal vorbeilaufen ohne und so.
Ich habe dann nach etwas Übung den Leopard 1 gebaut und mir noch diese Ätzteile dazu gekauft.
Muß irgend wann mal diese kleinen Blechteile biegen und falzen,
dann kann ich das Verstaubte Modell ja eigentlich weiterbasteln.
Ich hab bei der Bundeswehr allerdings des Steuerzahlers liebstes Ding nie Verschmutzt oder Verstaubt gesehen.
Ich hab ja noch die Farbe für den Leopard 1 einfarbig in so eine Olivtongrün angemalt.
Dann auch mit Puder eingestaubt.
Das ist auch ein Einzelstücknun geworden.
Jetzt hab ich aber herausgefunden, wenn man da mit dem Einstauben mit diesen Pigmentfarben zu viel des guten gemacht hat, einfach etwas Valleicho Silkseidenmatt darüber sprühen und die Großkatze sieht wieder aus wie Neu.
Da stand im Bauplan auch die Farbennummermit Bezeichnung, ich hab dann vor dem Farbsortiment beim Spielwarenhändler gestanden und wusste echt nicht mehr weiter ?
Da gibt's ein Revell Nato oliv was ja richtig wäre und im Plan stand Gelboliv, allerdings war das kein Revell Bausatz sondern ein Italeri Bausatz Leopard A1A5, dachte den kaufste trotzdem und Bingo richtig an den Spritzgußrahmen waren auch alle Teile bei um einen A1A2 zu bauen.
Also noch mit halbmechanischem Entfernungsmesser der auf dem Phytagoras Rechenprinzieb besteht.
Das Reh springt Hoch,
das Reh springt Weit,
macht ja Nix,
es hat ja Zeit
Antworten

Zurück zu „Bauberichte (Militär)“