MAZ 7410-6 Panzertransporter - 1:72 Set von Modelcollect

Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 1867
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi Frank,
toller Fortschritt bei dir.
Sieht jetzt schon richtig Klasse aus, dein t64 :thumbup:
Wünsche dir weiterhin viel Spass und Erfolg.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Focke Wulf 189 A2 in 1:48 von Great Wall Hobby
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
ModellfreakDD
Beiträge: 615
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Danke dir.

Weiter ging es mit dem Montieren und Bemalen der Ketten.

Zuerst bemalte ich die Ketten noch am Gussast und die Laufrollen außen mit Schwarz. Die Stellen an den Ketten, wo die Laufrollen langlaufen, malte ich mit einer Metallfarbe nach.
Bild

Dann habe ich die Ketten mit 2 verschiedenen Brauntönen gewasht. Also verdünnte Farbe unregelmäßig aufgetragen.
Bild

Die Wanne bekam im Bereich des Laufwerks, mit der selben Verdünnung ebenfalls etwas Dreck ab.
Bild


Dann ging es an das Montieren der Segmentketten. Die Teile sitzen etwas straff aufeinander, was das Verbinden manchmal erschwert, aber man kann ja ein bisschen was wegschnitzen. Das gute daran ist, dass man die einzelnen Glieder gut zusammenstecken und schon in Form biegen kann. Dann noch Kleber drauf und ab auf die Laufrolle damit. Idealerweiße sollte man (Nicht wie auf dem Bild zu sehen) mit dem Antriebsrad beginnen, da dieses für die Ausrichtung der restlichen Teile entscheidend ist.
Bild

Die Anleitung zeigt zwar ganz gut dargestellt, wo was hinkommen soll, aber es wurde vergessen die Teile zu benennen, so dass man sich auf sein Auge verlassen muss.
Bild


Zum Schluss wurden die Stellen, an denen noch Lack gefehlt hat ausgebessert und die gesammte Kette mit Erdfarbenen Pigmenten "beschmutzt". Auch wenn es auf den Bildern nicht so rüber kommt, aber Ich finde Pigmente sehen auf Ketten immer sehr realistisch aus.
Bild

Ganz zum Schluss habe ich noch die erhabenen Stellen mit dunklen Stahlpigmenten (Ein Bleistift tuts auch) eingerieben.
Bild
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 1867
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi Frank,
das weathering an der Wanne sieht sehr stark aus :thumbup:

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Focke Wulf 189 A2 in 1:48 von Great Wall Hobby
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
ModellfreakDD
Beiträge: 615
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Hallo Jan. Danke dir.
Ich finde, das mir die grüne Lackierung überhaupt nicht gelungen ist. Das hat man davon, wenn man rumprobieren will :lol:
Bild

Deshalb gibts jetzt eine Winterlackierung. ich wollte ja eh mal das Winter White Wash Produkt von MIG vorstellen. Da bietet sich das förmlich an. :thumbup:
ModellfreakDD
Beiträge: 615
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Und drauf mit dem Winterkleid:

Dazu verwendete ich folgendes Produkt:
https://www.migjimenez.com/en/acrylic-c ... 00242.html

Dabei handelt es sich um eine Art richtiger abwaschbarer Winter-Tarnfarbe, wie sie von der roten Armee im 2. WK genutzt wurde.
Das Fläschchen habe ich vor 5 jahren gekauft, aber erst dieses Jahr einmal probiert. Jetzt folgte der 2. Versuch. Dabei haben sich im Laufe der Zeit die Pigmente alle am Boden gesammelt und sind nur schwer wieder aufzulösen. Das sollte man also beachten, wenn man sich das Produkt kaufen will.
Prinzipiell ist die Farbe richtig gut mit einem realistischen Farbbild finde ich. Man kann sie mit Pinsel oder der Airbrush verwenden, wobei ich nicht darauf vertrauen will, ob das auch wirklich jede Airbrush mitmacht.

Die folgenden Arbeitsschritte habe ich alle hintereinander innerhalb von 1,5 Stunden gemacht.

Zuerst habe ich den kompletten Panzer mit Pinsel und leicht verdünnter Farbe bemalt.
Bild

Bild

Bild


Allerdings ist die erste Schicht bei mir zu dünn, so dass ich immer noch eine zweite Schicht draufpinsel.
Bild

Bild


Als nächstes habe ich mit einem Taschentuch und Wattestäbchen Verdünner aufgenommen und bin über alle Kanten und Stellen, welche nach meiner Meinung in echt abgenutzt werden, drüber gewischt, um die weiße Farbe wieder zu entfernen. So soll Abnutzung simuliert werden.
Bild

Bild

Auch ein paar kleine Kratzer habe ich noch hinzugefügt
Bild


Hier nochmal ein Bild eines anderen Modells von mir, auch in 1:72. Bei diesem Modell habe ich die White Wash Farbe das erste mal ausprobiert. Ebenfalls 2 Schichten aufgetragen und mit den abgebildeten Werkzeugen Kratzer und Abnutzung hinzugefügt.
Bild

Bild



Als nächstes folgt noch die Detailbemalung und Weathering und dann bin ich fertig mit diesem Baubericht 8-)
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 1867
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi Frank,
eine überzeugende Wintertarnung :thumbup:

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Focke Wulf 189 A2 in 1:48 von Great Wall Hobby
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Antworten

Zurück zu „Bauberichte (Militär)“