Leopard 1 A5

Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 676
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03
Wohnort: Lippe

Das habe ich auch noch nicht gewusst das Revell einen neuen Leo herrausgebracht hat. Ich dachte das wäre noch auf dem alten Italerie aufgebaut.
OFW
Beiträge: 507
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

Moin.

Dann starte ich auch mal mit kleinen Schritten. Da hier ja auch viele mitlesen mache ich das Ganze mal etwas ausführlicher. Grundsätzlich trenne ich die Teile vom Gießast immer mit einem Seitenschneider und fast nie mit dem Messer. Warum. Mit dem Messer rutscht man ab oder schneidet ins Material oder das Teil springt durch die Spannung einfach weg. Sind die Teile zu klein oder liegen zu eng am Gießast stecke ich den selbigen in eine Plastiktüte und trenne dort das oder die Teile mit einem scharfen Messer vorsichtig ab. So bleiben die Teile in der Tüte und fliegen nicht weg. Danach mit einer Feile an den Schnittstellen alles schön abfeilen und die Teile nun trocken anpassen bevor ich da mit dem Kleber rangehe.

Ich beginne mit der Unterwanne und den Seitenteilen.

DSCI1339.JPG
DSCI1339.JPG (211.2 KiB) 631 mal betrachtet

Zum Kleben benutze ich zwei Plastikkleber. Einmal zum Vorkleben, das heißt ich verklebe nur eine kleine Stelle zum zusammenfügen,, da der Kleber länger zum abbinden braucht. So kann ich noch mit die Teile verschieben bzw. ausrichten. Nach dem abbinden verklebe ich dann alles mit dem Tamiya Extra Dünn. Der fließt überall hin und ist in wenigen Sek. fest. Ist aber ein Plastikkleber, kein Sekundenkleber.

DSCI1340.JPG
DSCI1340.JPG (194.35 KiB) 631 mal betrachtet



Schon sind Unterwanne und Seitenteile verklebt und können nun nach ca, 15 min schon gesäubert werden.


DSCI1341.JPG
DSCI1341.JPG (190.5 KiB) 631 mal betrachtet


Jetzt kommt die Glaubensfrage. Welches Heckteil. Beides wäre richtig. Je nach Rüststand bei der Herstellung.

23.jpg
23.jpg (203.29 KiB) 631 mal betrachtet

24.jpg
24.jpg (119.41 KiB) 631 mal betrachtet

Die Fotos sind aus Privatbesitz oder aus öffendlich zugänglichen Internetseiten ohne Kopierschutz.


So weiter geht es in den nächsten Tagen sonst bin ich schon nächste Woche damit durch. :lol: :lol:


Es geht weiter..............

.
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 1089
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Bei dem dünnflüssigen Kleber muss man aber auch etwas aufpassen. Ich habe es ähnlich gemacht und dann ist es mir passiert, dass der Kleber (Revell mit der Nadel) durch den zu verklebenden Spalt gelaufen ist und die Oberfläche auf der anderen Seite beschädigt hat.
Benutzeravatar
Webster
Beiträge: 67
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 14:13

Bin gespannt auf den Turm und seine Zusatzpanzerung. Habe vor ca. einem Jahr den alten Revell Leo 1A5 Bausatz (03028) fertiggestellt und es war ein ziemlicher Krampf die Zusatzpanzerung zu befestigen. Irgendwie wollte es nicht so richtig passen.
OFW
Beiträge: 507
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

Moin.
So ich habe mich jetzt dazu entschlossen aus dem Baulos 2+3 den Leo 1 A5 zusammen zustellen . Dazu gehört zB die Runde Telefonbox und der Gitterartige Auspuff.
DSCI1357.JPG
DSCI1357.JPG (143.3 KiB) 580 mal betrachtet

Weiter geht es dann mit einigen Kleinigkeiten. zB Lampen aufbohren

DSCI1342.JPG
DSCI1342.JPG (147.89 KiB) 580 mal betrachtet
DSCI1343.JPG
DSCI1343.JPG (65.2 KiB) 580 mal betrachtet

Sieht doch schon etwas besser aus


Dann die Oberwanne. Warum da Revell die Seitenteile extra als Bauteil gemacht hat bleibt mir ein Rätsel.

DSCI1345.JPG
DSCI1345.JPG (204.47 KiB) 580 mal betrachtet
DSCI1346.JPG
DSCI1346.JPG (261.61 KiB) 580 mal betrachtet

Die Laufrollen habe ich schon mal am Gießast zusammen geklebt um so besser mit der Airbrush zu lackieren.

DSCI1347.JPG
DSCI1347.JPG (197.04 KiB) 580 mal betrachtet

So schon wieder Pause aber mit dem Laufwerk geht es jetzt schnell weiter.


25.jpg
25.jpg (53.45 KiB) 580 mal betrachtet


es geht weiter ....................
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 1293
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

OFW hat geschrieben: So 21. Feb 2021, 16:20 ...
Dann die Oberwanne. Warum da Revell die Seitenteile extra als Bauteil gemacht hat bleibt mir ein Rätsel.
...
Welches ich lüften kann. Im Urbausatz von 2015 sind auch teile und Decals für die niederländische Version dabei, und da diese statt den Werkzeugen bei der deutschen und belgischen Version Staukästen statt Werkzeugen an den Seiten hat, wurden zwei Versionen des Seitenteils beigelegt, um dem Anfänger (und uns) viel Schneiden, Schleifen, Bohren und Spachteln zu ersparen um die jeweils anderen Teile zu montieren.

Dein Leo sieht gut aus bis jetzt :thumbup:
Gruß Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache.
Das Leben kam eben ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 676
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03
Wohnort: Lippe

Geht ja schon gut voran, was machst Du mit den Lampen?
OFW
Beiträge: 507
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

Moin.
Die werden später nach dem lackieren Silber oder Chromfarben ausgemalt. Ein kleiner schwarzer Punkt kommt in die Mitte und dann mit Cristal Clear aufgefüllt. Man kann auch Pokal nehmen das ist fester., schrumpft aber beim trocknen etwas.

OFW
OFW
Beiträge: 507
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

Moin
So wie schon angekündigt geht es weiter mit dem Laufwerk und der Radaufhängung sowie Stoßdämpfer. Irgendwo habe ich auch noch Original Bilder vom Unterbau, die kann ich aber nachreichen wenn ich sie denn finde.

DSCI1358.JPG
DSCI1358.JPG (162.66 KiB) 534 mal betrachtet
DSCI1360.JPG
DSCI1360.JPG (160.89 KiB) 534 mal betrachtet

Kleiner Tipp. Wenn jetzt jemand auf die Idee kommt den Leo 1 A5 nachzubauen, haltet Euch an die Nummernvergabe und nicht so wie ich alles aus dem Gießast lösen und dann doof kucken wenn nix paßt. :shock: :lol: :lol:
Ich kann mich immer noch ärgern über diese "tolle" Idee die Seitenteile extra zu kleben. Ok da haben manche viel Gehirnschmalz gelassen um da ein "Problem" zu lösen. Jetzt habe ich aber das Problem das möglichst sauber hinzubekommen ohne Fingerabdrücke oder sonstige Spuren zu hinterlassen.

DSCI1362.JPG
DSCI1362.JPG (116.99 KiB) 534 mal betrachtet

Die Schürzen sind einfach zu verkleben nur vorn (Bild kommt noch) sieht das sch....... aus und da muß ich vielleicht spachteln. Schade ich dachte ich komm mal bei diesem Bausatz ums spachteln drum rum.
Ansonsten habe ich die vielen Einzelteile rund um Unter und Oberwanne ohne Werkzeug und Zubehör verteilt und verklebt.


DSCI1361.JPG
DSCI1361.JPG (154.42 KiB) 534 mal betrachtet

Vorn am Bug sind jetzt kleine und kleinste Klebereste zu entfernen und die Spalten der Seitenschürzen. Schlimm aber der Spalt zwischen Ober und Unterwanne. Ok die Oberwanne ist im Moment nur lose aufgelegt und könnte sich unter Druck schließen
aber so weit bin ich noch nicht. :thumbdown:

DSCI1363.JPG
DSCI1363.JPG (160.47 KiB) 534 mal betrachtet

Mit den Laufrollen bin fertig. Bronzegrün lackiert und mit Anthrazit die Gummiauflagen. Jetzt fehlen nur noch die kleinen Schaugläser für den Oelstand und die Rote Umrandung.

DSCI1364.JPG
DSCI1364.JPG (104.87 KiB) 534 mal betrachtet

Heute noch alles spachteln und die beschrieben Stellen schleifen und ganz wichtig mit Spirtus reinigen um alles Staub und Fettfrei zu bekommen. Dann lackiere ich morgen die ganze Unterwanne und kleine Teile der Oberwanne schon mit Bronzegrün.


Es geht weiter..................
Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 676
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03
Wohnort: Lippe

Da bin ich aber froh das ich die alte Modellform habe.
OFW
Beiträge: 507
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

Moin.

Nun mußte ich doch etwas spachteln aber ist alles gut gegangen. Mit einem 600 Papier schön vorsichtig wieder runter aufs Plastik. Danach wieder mit Spiritus alles abgerieben.
Jetzt kommt die erste Farbe ins Spiel. Tamiya XF-67 Nato Green.. Ins Schraubglas gebe ich noch einen ordentlichen Spritzer Tamiya Verdünner und rühre dann das ganze mit einem Rührstäbchen um. Gebrusht habe ich der Evo und einer 0,2 Düse. Erster Durchgang dünn über alles und nach ca. 15 min. deckend vor allem die Unterwanne.

DSCI1365.JPG
DSCI1365.JPG (118.8 KiB) 497 mal betrachtet


Die Farbe ist nach dem trocknen sehr spröde und daher sollte man später eine Schicht Klarlack auflegen um so eine schöne glatte Oberfläche zu bekommen. Hier am Heck kann man es etwas besser sehen.

DSCI1366.JPG
DSCI1366.JPG (197.05 KiB) 497 mal betrachtet

Jetzt kann ich mit dem Laufwerk und den Laufrollen weiter machen. Auch die Bausatzkette wird zusammen getackert (sieht man später nicht) und bemalt etwas Metallic, Rost und Anthrazit. Die Laufrollen erhalten ihre Rotkennung für die Schaugläser und die Antriebsräder etwas Metallic an den Abnutzungsstellen. Noch wird nichts verklebt sondern nur aufgesteckt.

DSCI1368.JPG
DSCI1368.JPG (222.88 KiB) 497 mal betrachtet

Auf der anderen Seiten habe ich schon mal die Kette aufgezogen. :clap: Paßt. Das war meine größte Sorge das ich die Kette eventuell kürzen müßte.

DSCI1369.JPG
DSCI1369.JPG (184.93 KiB) 497 mal betrachtet

Jetzt am WE geht es mit dem Turm und all den Anbauteilen weiter.

Es geht weiter......................
OFW
Beiträge: 507
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

Moin.
Hier geht es jetzt mit dem Turm und den vielen kleinen Anbauteilen weiter.
Erst mal den Bauplan studieren bevor ich die Teile aus dem aus dem Gießast löse. Danach schön säubern. Entweder mit einer Feile oder wer hat mit einem Dremel oder ähnlichem Werkzeug.
Am Turm habe ich dann Stellen die man später nur schwer mit der Airbrush erreichen kann vorlackiert. Auch die Winkelspiegel sind schon blau, werden abgeklebt und erst zu Schluß mit Klarlack versiegelt wer hat kann auch Folie zurecht schneiden und aufkleben.

DSCI1370.JPG
DSCI1370.JPG (235.52 KiB) 293 mal betrachtet

Die Nebelwerfbecher bekommen noch eine extra Behandlung. Kleine Kettchen mit Sek.Kleber fixiert. Die Ketten bekommt man fast überall im Modellbauhandel.

DSCI1371.JPG
DSCI1371.JPG (96.97 KiB) 293 mal betrachtet

Alles paßt wunderbar. Bin schon etwas enttäuscht das ich nicht mehr spachteln darf.

DSCI1374.JPG
DSCI1374.JPG (136.64 KiB) 293 mal betrachtet
DSCI1375.JPG
DSCI1375.JPG (128.34 KiB) 293 mal betrachtet
DSCI1376.JPG
DSCI1376.JPG (138.11 KiB) 293 mal betrachtet

Jetzt noch am Fahrzeug selbst die letzen Bauteile anbringen zB die Hupe oder die Schneegreifer, Fahrerlukendeckel (die bleibt offen, habe da einen Fahrer gefunden

DSCI1373.JPG
DSCI1373.JPG (146.33 KiB) 293 mal betrachtet

Jetzte noch das Rohr anbringen und dann Farbe drauf aber nicht deckend.

DSCI1379.JPG
DSCI1379.JPG (121.64 KiB) 293 mal betrachtet
Hier endet jetzt der kleine Wochenendtrip. Werde mir jetzt mal Gedanken machen wie ich das Tarnnetz gestalte. Soll ja schon nach Bundeswehr aussehen.

Es geht weiter..................
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 2350
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Top :clap:

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Sd.Kfz. 234/3, in 1:35 von Italeri
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Benutzeravatar
ModellfreakDD
Beiträge: 795
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Simitian hat geschrieben: So 28. Feb 2021, 18:44 Top :clap:
Dem schließe ich mich an :thumbup:

Das Laufwerk und die Bemalung der Kette gefällt mir richtig gut
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 4130
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Schließe ich mich an. Das Laufwerk sieht schon mal gut aus. Sehr schöne Arbeit!
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Antworten

Zurück zu „Bundeswehr 2021“