Panzerhaubitze 2000, Meng Model 1:35

Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 1293
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Für diesen Groupbuild habe ich die Panzerhaubitze 2000 ausgewählt. Produziert von KMW und Rheinmetall, dürfte sie den meisten als Standard-Artilleriegeschütz der Bundeswehr bekannt sein. Andere Nutzerstaaten sind die Niederlande, Griechenland, Italien, Ungarn, Kroatien, Litauen und Katar.

Ich werde mich hier am Bausatz TS-012 der Firma Meng Model aus China im Maßstab 1:35 bedienen, den ich vor einigen Monaten relativ günstig in der Bucht schießen konnte.

Gebaut wird ein Fahrzeug der 5. Batterie des Artilleriebataillons 131, stationiert in Weiden in der Oberpfalz. Hierfür werde ich die Decals modifizieren oder ggf. auf Viktors großzügiges Angebot mir überschüssige Aftermarket-Decals zu überlassen zurückgreifen.

Sobald ich wieder zuhause bin und Zeit finde, gehts los.
Gruß Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache.
Das Leben kam eben ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1474
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Viel Spaß und Erfolg.

Gruß Viktor
Bild
Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 689
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03
Wohnort: Lippe

Ich habe die von Revell gebaut, da kann ich mal sehen wie die Meng ist. Ich passe auf.
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 1293
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Danke, Dir auch, Viktor :thumbup:

@Hans ich habe mich für Meng entschieden, weil ich für ca. 5€ als der Revellbausatz mehr noch Einzelgliederketten, PE-Teile, ein Metallrohr (welches die erste Auflage von Revell zwar auch hatte, jedoch ein in meinen Augen viel zu dickes) und generell einen Bausatz der deutlich mehr up to date ist bekommen konnte.
Gruß Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache.
Das Leben kam eben ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 689
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03
Wohnort: Lippe

Ich werde das genau beobachten :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 1293
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Hehe :mrgreen:
Gruß Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache.
Das Leben kam eben ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1474
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Als Abschiedsgeschenk gebaut in 2019.

Bild

Gruß Viktor
Bild
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 1293
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

:respekt: :clap: :clap:
Gruß Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache.
Das Leben kam eben ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2415
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Aiden ich bin schon gespannt was Du hier klebst und wie natürlich auch :thumbup:
Nougat
Beiträge: 313
Registriert: So 9. Jul 2017, 02:23

Na dann schaun wir mal was Aiden so zaubert.
Nougat
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 1293
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Ich bin selbst gespannt, vor Allem auf welche Probleme ich stoßen werde. Morgen Abend gehts hoffentlich los.
Gruß Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache.
Das Leben kam eben ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 1293
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Heute habe ich angefangen, das Chassis ist soweit fertig. Laufrollen und Kette kommen nach Lackierung und vor Weathering dran.

Bild

Bild
Gruß Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache.
Das Leben kam eben ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1474
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Sieht gut aus.
Den jeweils ersten und letzten Drehstab würde ich verkleben, die Kette sitzt ziemlich stramm und würde die Laufrollen reindrücken.

Gruß Viktor
Bild
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 1293
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Ich habe alle verklebt, da ich das System von Meng bereits vom Leo 2 kenne und mir diese Komplikation bewusst ist..... außerdem würde die Materialermüdung nach einiger Zeit ihr übriges tun und die Haubitze würde an Höhe verlieren.
Gruß Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache.
Das Leben kam eben ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 1293
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Wip oder work in progress, wie die englischsprachigen Kollegen gerne sagen.... heute war Hochzeit und einige Kleinteile sind an der Oberwanne schon dran.... und ja, mir ist bewusst, wie schlimm das Gespachtelte vorne aussieht :mrgreen: aber es wird ja noch geschliffen.

Bild

Bild

Bild
Gruß Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache.
Das Leben kam eben ohne
Bedienungsanleitung!
Antworten

Zurück zu „Bundeswehr 2021“