HMS Ariadne 1:700 (Revell ex. Matchbox)

Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Do 24. Jan 2019, 17:30

Hallo und willkommen zu meinem kleinen Beitrag für das Machtbox Groupbuild. Wie bereits zu sehen und angekündigt wird es die HMS Ariadne in 1:700 sein.
Doch bevor es richtig los geht vielleicht eine kleine Bausatzvorstellung:
20190115_220238.jpg
20190115_220238.jpg (101.94 KiB) 890 mal betrachtet


Zum Orginal:
Die Schiffe der Abidel-Klasse, wozu die HMS Ariadne gehörte, wurden als Schnellminenleger konzipiert, wurden aber auch als Truppentransporter eingesetzt und hatten eine Höchstgeschwindigkeit von 40 Knoten (das entspricht etwa 74 km/h!!!). Im Oktober 1943 stellte man das Schiff im Dienst und kämpfte zunächst gegen die Deutschen, ehe sie 1944 in den Pazifik wechselte. 1945 Diente sie auch als Begelitschiff, bei der Rückkehr des Norwegischen Königs. Nachdem Krieg ging sie in die Reserve und wurde kurzzeitig für den Koreakrieg reaktiviert, kam aber nicht zum Einsatz. 1965 wurde sie dann Abgebrochen.
20190115_220410.jpg
20190115_220410.jpg (99.84 KiB) 890 mal betrachtet
Der Bausatz ist erstmals 1976 bei Matrchbox auf dem Markt und das sieht man den Bausatz auch an, es fehlt tatsächlich ein wenig an Details. Allerdings wussten wir ja mit was wir es hier zutun haben und es geht nun auch um die Nostalgie und mit dem was man hat, möglichst viele Details herraus zuholen. Die länge des Schiffes beträgt sogar nur 18 cm und die Teile sind wirklich sauber gegossen und teilweise wirklich winzig. Die Tarnung wird sehr interessant und erstaunlich bunt werden und ein kleines Wasser Diorama ist denke ich unumgägnlich, da es nur ein Wasserlinienrumpf ist.

Na dann soviel zur Einführung, mal sehen wie der Bau wird. ;)
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Benutzeravatar
Atze
Beiträge: 239
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 12:37

Do 24. Jan 2019, 20:36

Ah noch nen "Kutter" Coole sache, da schaue ich gerne zu...
gruß axel
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2077
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Fr 25. Jan 2019, 06:24

Immer eine Handbreit Wasser/ Kleber unter dem Kiel, beim Bau :thumbup:
:twisted: "Wenn es blutet, können wir es töten." :twisted:
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Fr 25. Jan 2019, 22:09

Vielen lieben Dank, wird auf jedenfall interessant werden. Morgen kann ich dann erste Fortschritte zeigen :)
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Sa 26. Jan 2019, 19:27

So wie Versproche gehts heute hier los, man muss sich ja auch mal vom Unistress ablenken :lol:

Zunächst einmal habe ich den Rumpf zusammen gefügt, schon hier ging die Fummelei los, und dabei sind das die größten Teile des Bausatzes. Auch war gabe es ein Paar Lücken am Rumpf, was ich granz Professionel mit dem Leim und Farbe verspachtelt habe. :o
20190115_221242.jpg
20190115_221242.jpg (102.62 KiB) 836 mal betrachtet
20190115_221629.jpg
20190115_221629.jpg (89.71 KiB) 836 mal betrachtet
20190115_222346.jpg
20190115_222346.jpg (90.33 KiB) 836 mal betrachtet
Was nun folgte waren die beiden Hauptgeschütze, welche zweiteilig sind. Naja nach einer langen Suchorgie, auf dem Boden meiner Wohnung (während der Heizungsableser da war, welcher sich auch sein Teil gedacht haben wird, als ich da unter dem Tisch lag) habe ich die Kanonen wieder gefunden und zusammen gefügt.
20190115_223856.jpg
20190115_223856.jpg (84.63 KiB) 836 mal betrachtet
20190115_224340.jpg
20190115_224340.jpg (100.68 KiB) 836 mal betrachtet
Soweit zu meinem Beitrag hier im Groupbiuld, es bleibt also weiterhin spannend ;)
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Mi 30. Jan 2019, 00:40

Auch bei mir ging es an der Werft auch straff weiter:)
20190116_134053.jpg
20190116_134053.jpg (103.32 KiB) 807 mal betrachtet
20190116_135929.jpg
20190116_135929.jpg (82.65 KiB) 807 mal betrachtet
Nach dem ich den Rumpf fertig gebaut habe, habe ich mich um die Flak-Türme gekümmert. Auch hier nochmal ein Größenverleich mit mein Cutermesser. Auch die drei Schornsteine wurden zusammen gebaut.
20190117_213139.jpg
20190117_213139.jpg (73.43 KiB) 807 mal betrachtet
Dann habe ich noch die Aufbauten zusammen gebaut, naja viel sag ich dazu jetzt mal nicht. Es ist ein altes Modell und die Passgenauigkeit ist nicht der Wahnsinn aber ich denke das kleine Schiffchen sieht ganz gut aus. Entschuldigt meine Fotoqualität ich bin definitv kein Fotograf :roll: :lol:
20190117_215807.jpg
20190117_215807.jpg (79.26 KiB) 807 mal betrachtet
20190117_215818.jpg
20190117_215818.jpg (75.4 KiB) 807 mal betrachtet
Morgen werde ich dann mich an die Bemalung setzen, die wird aufjedenfall sehr Interessant werden. ;)
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Benutzeravatar
Atze
Beiträge: 239
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 12:37

Mi 30. Jan 2019, 06:13

Feine Sache!
gruß axel
Benutzeravatar
KaleuNW
Beiträge: 299
Registriert: Do 8. Sep 2016, 14:38
Wohnort: Schweiz

Mi 30. Jan 2019, 10:54

Wie ich sehe, baust du die HMS Ariel grundsätzlich OOB, warum auch nicht? Der nostalgische Ansatz unseres Gruppenbauthemas rechtfertigt diese Bauweise besonders, auch wenn man dadurch in Kauf nimmt, dass dann einiges eher grob ausfällt. Das Spezielle am Matchboxstil aber bleibt dadurch bewahrt.

Trotzdem würde ich dir empfehlen, mindestens die Kamine aufzubohren und das Gitter mit gezogenem Gussast nachzustellen, wirkt optisch richtig und der dysfunktionale Effekt verschwindet. Auch würde ich die vertikalen Flächen der (überstehenden) Splittterschutzwände noch in die Senkrechte schleifen.

Für die USS San Diego war ich lange schwankend, ob ich OOB oder mit allen möglichen Verfeinerungen bauen will. Weil ich das Schiff aber gemäss Measure 12 (with Splotches) darstellen wollte, wurde eh eine Anpassung des Bauzustandes nötig, was mich dazu bewogen hat, den übrigen Bausatz ebenfalls zu modifizieren.

Freue mich auf die Demo der weiteren Bauschritte - das kommt sicher gut!
Wilfred
Zuletzt geändert von KaleuNW am Mi 30. Jan 2019, 14:10, insgesamt 3-mal geändert.
Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
Michel de Montaigne (1533 - 1592)
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2077
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Mi 30. Jan 2019, 11:59

Verdammte Hacke ist Dein Schiff klein :shock:
Gefällt mir was Du baust, immer weiter so :thumbup:
:twisted: "Wenn es blutet, können wir es töten." :twisted:
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Mi 30. Jan 2019, 22:53

Vielen Dank für das Positive Feedback :D
Das Schiff ist wirklich klein, kann mich auch nicht daran erinnern so etwas kleines zu bauen.

@ Wilfred, ja ich habe tatsächlich lange überlegt, ob ich mir z.B. den Ätzteilsatz des Modells noch dazu kaufe, allerdings habe ich mich dann doch dafür entschieden einfach OOB zu bauen. Ja ich hab auch die Seiten noch einmal versäubert, allerdings erst nach dem der Kleber getrocknet ist und nichts mehr verrutschen konnte ;)
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Do 31. Jan 2019, 06:43

Das ist richtig klein :shock: Weiter so.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Fr 1. Feb 2019, 01:16

Ja das Schiff ist wirklich klein, aber es macht wirklich freude es zu bauen :)
Lange konnte ich mir das graue Plastik nicht ansehen und ich wollte endlich wissen wieviel ich mit der Lackierung herraus holen konnte und welche wirkung die vorgeschlagene Tarnung haben wird.
Gesagt getan, so habe ich mich entschieden, dass Schiff ganz klassisch mit dem Pinsel zu bemalen. Warum? Nun zum einen wollte ich den Nostalgieeffekt haben, zum anderen war ich erlich zu faul alles abzukleben und an dem winzling wäre das eine ganz schöne Orgie geworden. Nach dem grundanstrich habe ich dann die Details, wie die Ankerketten und die Rettungsflose und Boote bemalt und letzte Teile angebracht. :lol:
Nun aber zum Ergebnis des Nachmittags:
20190122_223156.jpg
20190122_223156.jpg (98.3 KiB) 739 mal betrachtet
20190122_222043.jpg
20190122_222043.jpg (79.02 KiB) 739 mal betrachtet
20190122_221251.jpg
20190122_221251.jpg (93.28 KiB) 739 mal betrachtet
20190120_231548.jpg
20190120_231548.jpg (109.34 KiB) 739 mal betrachtet
20190118_151443.jpg
20190118_151443.jpg (91.25 KiB) 739 mal betrachtet


Nun ich bin damit sehr zufrieden geworden und bin gespannt wie es euch gefällt, es werden aber noch ein paar Dinge gemacht werden :thumbup:
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 983
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Fr 1. Feb 2019, 15:20

Noch ein Schiff und auch noch genauso gutaussehend wie das andere.
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Mo 4. Feb 2019, 15:06

Das Wochenende habe ich genutzt um meinen kleinen Minenleger auf die Zielgraden zu biegen.
Zunächst habe ich mit ein paar gezogenen Gussästen die Takelage gebasstelt. Eigentlich sollte, dann noch die Signalflaggen ran kommen, jedoch waren, die von Revell viel zu groß für das Schiff, als habe ich es einfach gelassen.
20190123_215731.jpg
20190123_215731.jpg (87.44 KiB) 706 mal betrachtet
Auch hab ich mir etwa überlegt wie ich dass Schiff darstellen will und habe einfach begonnen zu experiemtieren :lol:
20190127_181940.jpg
20190127_181940.jpg (123.35 KiB) 705 mal betrachtet
20190127_200346.jpg
20190127_200346.jpg (132.15 KiB) 705 mal betrachtet
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Joniwi
Beiträge: 21
Registriert: Di 27. Nov 2018, 09:43

Mo 4. Feb 2019, 15:47

Was für ein süßes Schiffchen! Ganz großes :respekt: für die liebevolle Umsetzung und die filigrane Arbeit. Beim Gedanken in dem Maßstab Takelage darzustellen zittern meine Hände schon prophylaktisch.

Einzige Kritik: die Styroporbase wird der kleinen Schönheit noch nicht gerecht ;)
Antworten

Zurück zu „Matchbox Groupbuild 2019“