Fertig: Humber armoured car Mk.II

Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1011
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Fr 18. Jan 2019, 17:53

Humber armoured car Mk. II

So, jetzt bin ich angefixt und mach auch beim Matchbox Gruppenbau mit. Ausgesucht habe ich mir den Panzerspähwagen Humber Mk. II im Maßstab 1:76.

001.jpg
001.jpg (120.29 KiB) 1571 mal betrachtet

Wie ihr seht, handelt es sich um ein original Matchbox Kit, laut scalemates.com sind die Formen von 1973. Dafür sind die Spritzlinge ganz gut in Schuss. Minimale Fischhäutchen, keine Gussfehler.

002_kl.jpg
002_kl.jpg (148.15 KiB) 1571 mal betrachtet

Der Bausatz dieses kleinen aber feinen Modells besteht aus zwei verschiedenfarbigen Spritzlingen, die Teilezahl ist übersichtlich. Neben dem Fahrzeug ist auch eine Halbfigur dabei und – natürlich typisch Matchbox – eine kleine Vignette. Auf deren Ausgestaltung freue ich mich fast noch mehr als auf den Bau des eigentlichen Fahrzeuges. Dem Bausatz liegen Decaloptionen für zwei Versionen bei, beides Mal für in Afrika eingesetzte Fahrzeuge. Nach ein bisschen Recherche im Netz habe ich mich entschieden, eine andere Version zu bauen und zwar ein Fahrzeug der 1 Dywizja Pancerna, der 1. polnischen Panzerdivision. Diese war u.a. 1944 in der Normandie eingesetzt und dort der kanadischen Armee zugeteilt (daher auch die kanadischen Hoheitsabzeichen an den Fahrzeugseiten).

Die dafür notwendigen Decals werde ich selbst erstellen, jetzt geht es aber erst einmal ans Zusammenbauen. Auf dem Foto seht ihr Wanne und Turm im halbfertigen Zustand:

003_kl.jpg
003_kl.jpg (102.28 KiB) 1571 mal betrachtet

Und hier die noch unbemalte Vignette:

004_kl.jpg
004_kl.jpg (126.91 KiB) 1571 mal betrachtet

Zunächst will ich aber das Fahrzeug fertigstellen und mich dann der Base widmen. Aktuell warte ich noch auf eine Lieferung Farben, dann kann es hier weitergehen.

Bis demnächst.
Benutzeravatar
Atze
Beiträge: 242
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 12:37

Fr 18. Jan 2019, 18:51

Mir sind Gespannt...
gruß axel
Benutzeravatar
KaleuNW
Beiträge: 341
Registriert: Do 8. Sep 2016, 14:38
Wohnort: Schweiz

Fr 18. Jan 2019, 20:09

Prima, einer mehr! :thumbup: :thumbup:

Toller Einstieg mit dem Humber der besonderen Art :lol:
Du wirst uns sicher eine gekonnt gemachte Szene bieten, wie weiland schon mit deinem Sanitäts-Fuchs.

Gutes Gelingen
Wilfred

PS: Die Base ist zwar ein Markenzeichen dieser Modellreihe,
sieht meines Erachtens für sich allein aber etwas mickrig aus. :roll:
Wenn man sie aber in ein Diorama einbezieht, dann ...
Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
Michel de Montaigne (1533 - 1592)
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 982
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

So 20. Jan 2019, 23:11

Korrigiere, Wilfred: Sie ist DAS Markenzeichen.
Cooles Projekt Alex, den will ich auch noch iwann bauen. Zum GB bau ich auch einen Panzerwagen(Sd.Kfz. 232), allerdings wird der BB wohl noch bisschen auf sich warten lassen müssen.
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
KaleuNW
Beiträge: 341
Registriert: Do 8. Sep 2016, 14:38
Wohnort: Schweiz

Mo 21. Jan 2019, 14:32

Illustration zur mitgelieferten Base aus dem Katalog 1977

Matchbox Vignette 1977.jpeg
Matchbox Vignette 1977.jpeg (304.24 KiB) 1512 mal betrachtet


Man hat schon damals daran gedacht,
wie man die Vignetten in ein Diorama integrieren könnte.


Matchbox Diorama 2-1977 1.jpeg
Matchbox Diorama 2-1977 1.jpeg (243.55 KiB) 1512 mal betrachtet


Sie konnten es schon damals, Dioramen bauen!

Matchbox Diorama 1977.jpeg
Matchbox Diorama 1977.jpeg (236.81 KiB) 1512 mal betrachtet


Aus dem Matchbox Nostalgiestudio
Wilfred
Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
Michel de Montaigne (1533 - 1592)
Benutzeravatar
Admiral Hornblower
Beiträge: 213
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:29
Wohnort: Köln

Mo 21. Jan 2019, 15:31

@ Wilfred
Hallo Wilfred, wieder ein interessanter Beitrag von Dir, ich verfolge ja seit einiger Zeit den " Matchbox Groupbuild" und habe ganz erstaunt festgestellt , das Matchbox auch Bausätze im Programm hatte. Klar, Matchbox Autos kannte jeder meiner Freunde, aber Bausätze? Ich bin ja in Köln aufgewachsen und im , fußläufig erreichbaren, Bereich gab es vier Spielwaren Fachgeschäfte, in der Innenstadt weitere drei und in jedem Kaufhaus bekam man Revell, Airfix und ein gutes Sortiment an Farben. An Matchbox Bausätze kann sich aber auch keiner meiner damaligen Freunde erinnern.

Was es aber in den späten 70ern gab war ein "Heft" von Revell mit dem Titel " So baut man bessere Modelle" .Format DIN A5, ca. 50 Seiten, in dem auch alle Bereiche des Modellbaus besprochen wurden und gut realisierbare Vorschläge gemacht wurden. U.a. zu den Themen Werkzeug, Dioramenbau und sogar die damals noch nicht so bekannte Airbrush Pistole wurde angesprochen.
Ich hatte es, hab es verliehen und nicht wiederbekommen.


Gruss aus Köln
Jürgen
Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
Sokrates
Benutzeravatar
The Chaos
Beiträge: 348
Registriert: Do 23. Aug 2018, 09:06
Wohnort: Berlin

Di 22. Jan 2019, 05:05

Sehr schön was du hier zauberst bleibe ich gespannt dran :thumbup:

@Jürgen : das mit dem Angebot an Kits kenne ich auch noch "FRÜHER "in Potsdam wo ich aufgewachsen bin gab es Spielemax die ganz viel revell aber auch airfix, italerei, tamiya und sogar was exotisches wie Alan im sortiement hatten.
Man war ich oft da und vor den Regalen geschwärmt und meinen ersten Tamiya Kit einen Leo A6 gekauft. Das waren noch Zeiten.
Wen man heute Bausätze oder nur Farben will muss man online bestellen. Zumindest hier in Berlin gibt es solche Angebote nicht mehr, noch nicht mal Revell führen die mehr. :thumbdown:
Eine Menge zu Zeit im bau.
Sci Fi Modellbauer
Liebe Grüße
Chris
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1011
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Di 22. Jan 2019, 21:19

@KaleuNW

Die Matchbox-Scans kannst du wegen mir gerne drin lassen, passen ja zum Thema. Den Rest habe ich bereinigt. Aber bitte frag die Leute in Zukunft, ob es okay ist, wenn du eigenes Bildmaterial in ihren Bauberichten einstellen willst, das sollte normalerweise dann auch kein Problem sein.

LG
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1011
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Mo 28. Jan 2019, 19:26

Zeit, dass es hier mal weitergeht....

Wanne und Turm wurden inzwischen zusammengebaut und grundiert. Anschließend kam der Basislack drauf, eine Mischung aus Tamiya XF-5 Grün und XF-62 Olive Drab. Auf diesem Foto seht ihr außerdem die von mir aufgebohrte Mündung der Maschinenkanone.

kl_005.jpg
kl_005.jpg (131.43 KiB) 1297 mal betrachtet

Anschließend wurde punktuell aufgehellt, um einen schon etwas verwitterten Anstrich zu simulieren.

kl_006.jpg
kl_006.jpg (118.93 KiB) 1297 mal betrachtet

kl_007.jpg
kl_007.jpg (114.73 KiB) 1297 mal betrachtet

Dann wurden die Details gepinselt. Mit einer Schicht Klarlack wurde das Modell für die noch folgenden Schritte (Decals und Washing) schon mal vorbereitet. Da in jedem ernstzunehmenden Baubericht auch das Zeigen eines Cent-Stücks gehört, pack ich es hier mit drauf :D :

kl_008.jpg
kl_008.jpg (153.45 KiB) 1297 mal betrachtet
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 489
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Mo 28. Jan 2019, 23:57

Das gefällt mir wirklich sehr sehr gut das Modell ;)
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
Im Bau:
SU-122 last Production (Miniart 1:35)
P-51D Mustang (Revell 1:72)
In Vorbereitung:
Aero C-3A (KP 1:72)
Bo105 (Revell 1:32)
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1011
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Di 29. Jan 2019, 19:08

Danke dir Andy :thumbup:

Durch etwas Glück bin ich an Decals von Revells Re-Release des Humbers gekommen. Da sind neben den Hoheitszeichen der Kanadier auch weiße Fahrzeug-Nummern dabei, die ich selbst nicht hätte drucken können.
Aiden hat geschrieben:
So 20. Jan 2019, 23:11
Cooles Projekt Alex, den will ich auch noch iwann bauen. Zum GB bau ich auch einen Panzerwagen(Sd.Kfz. 232), allerdings wird der BB wohl noch bisschen auf sich warten lassen müssen.
:thumbup: Auf den bin ich gespannt. Kenne das Modell noch aus Jugendtagen, ein Freund hatte den damals gebaut.
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1011
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Mi 30. Jan 2019, 19:48

So, Decals und Washing sind drauf (ich seh gerade, ich habe den Drehteller vegessen zu washen :oops:), außerdem habe ich noch ein paar dezente Rostflecken draufgepinselt:

kl_009.jpg
kl_009.jpg (181.25 KiB) 1215 mal betrachtet
kl_010.jpg
kl_010.jpg (158.96 KiB) 1215 mal betrachtet
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2055
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Do 31. Jan 2019, 06:18

PERFEKT! Ich mag Dein Modell :clap: :clap: :clap:

Das sieht genial aus bis jetzt. :thumbup: :thumbup: :thumbup:
:twisted: "Wenn es blutet, können wir es töten." :twisted:
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1011
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Mi 6. Feb 2019, 21:38

Danke dir Oli! :thumbup:. Ob der Kleine "perfekt" ist, glaube ich jetzt nicht, aber ich denke, ganz gut gelungen. Aber der Reihe nach...

Inzwischen ist der Humber wieder "ermattet", hat Staukisten, Turmluke und Fahrwerk erhalten:

kl_011.jpg
kl_011.jpg (152.71 KiB) 1127 mal betrachtet

Bevor die Räder eingebaut wurden, wurden Radkästen und Unterboden verschmutzt:

kl_012.jpg
kl_012.jpg (140.14 KiB) 1127 mal betrachtet

Dann ging es erst einmal mit dem Kommandanten weiter, von der Grundierung...

kl_013.jpg
kl_013.jpg (119.35 KiB) 1127 mal betrachtet

...über die Basislackierung...

kl_014.jpg
kl_014.jpg (137.83 KiB) 1127 mal betrachtet

..bis zum Washing und Trockenbemalung:

kl_015.jpg
kl_015.jpg (71.14 KiB) 1127 mal betrachtet

Dann durfte der kleine Kerl endlich seine Arbeit aufnehmen. Der Humber hat inzwischen noch Räder, Seitenspiegel und Gerödel erhalten und ist somit fertiggestellt. Wie sagt man so schön: eine Hand sagt mehr als tausend Cent-Stücke:

kl_016.jpg
kl_016.jpg (109.34 KiB) 1127 mal betrachtet
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1011
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Mi 6. Feb 2019, 22:30

So, hier nun der Kleine in Nahaufnahme. Was mich ein bisschen wurmt ist, dass man - zumindest auf den Fotos - die Spalte teilweise deutlich sieht. In natura fallen sie wesentlich weniger auf, aber so im Nachhinein hätte ich sie doch verspachteln sollen. Nun ist es so wie es ist:

kl_018.jpg
kl_018.jpg (138.83 KiB) 1115 mal betrachtet
kl_019.jpg
kl_019.jpg (147.78 KiB) 1115 mal betrachtet
kl_020.jpg
kl_020.jpg (153.44 KiB) 1115 mal betrachtet
kl_022.jpg
kl_022.jpg (169.9 KiB) 1115 mal betrachtet
kl_021.jpg
kl_021.jpg (166.75 KiB) 1103 mal betrachtet
Antworten

Zurück zu „Matchbox Groupbuild 2019“