Ich baue meinen VW Käfer nach - auf Basis #07078 und #07083

IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Di 3. Apr 2018, 08:13

Nachdem ich den Polizeikäfer (#07035) baute, bin ich von dem Bausatz doch mehr angetan als nur nach dem Begutachten der Bauteile. Ein feiner Bausatz. So habe ich mich entschieden, meinen eigenen Käfer nachzubauen. Darf ich vorstellen: ED
ed2.jpg
ed2.jpg (61.99 KiB) 1099 mal betrachtet
Es ist ein 1968er Käfer mit 1500 / 44 PS Motor. Halbautomatik. Halbautomatik bedeutet auch, dass ED ein paar Teile mehr zu bieten hat, als jeder andere Käfer. Welche Änderungen kommen auf mich zu?
Technisch:
  • im Motorraum ein Steuergerät (pneumatisch-elektrisch),
  • die Ansaugbrücke hat einen zusätzlichen Unterdruckanschluss,
  • unter dem hinteren linken Kotflügel sitzt ein Unterdruckbehälter,
  • unter dem rechten hinteren Kotflügel ein Hydraulikölbehälter,
  • die Ölpumpe ist doppelt (am Modell nicht sichtbar, aber die Leitungen),
  • das Getriebe ist optisch verändert (mit Servobehälter, anderes Gehäuse),
  • ED hat eine Schräglenkerhinterachse,
  • und dazu eine Menge an Schläuchen und Kabel um die Extrateile so verbinden.
Innen:
  • der Bausatz ist "nur" mit Heckablage zu bauen - hat ED nicht,
  • die Türverkleidungen haben bei ED Seitentaschen,
  • Pedalerie mit nur zwei Pedalen.
Außen:
  • ED hat Kastenstoßstangen,
  • die Hupengitter vorne hat ED nicht,
  • ED hat Bügeleisenrückleuchten - der Bausatz nicht,
  • EDs Heckklappe ist cool - mit nur 10 Schlitzen,
  • EDs Kofferraumklappe hat Frischluftschlitze,
  • Ausstellfenster hinten,
  • ED hat feine Felgen und breitere Reifen.
Ich glaube, das war es schon mal soweit. Nicht irritieren lassen: bei ED sind noch keine Zierleisten angebaut. Die hat er natürlich :)
Die einzige Schwierigkeit sehe ich derzeit bei den Felgen. Wie ich die realisieren kann, zerbricht mir schon seit Wochen den Kopf. Die Maglite (?), die man im Zubehör bekommt oder beispielsweise im Honda Beat dabei sind, sind zu klein. Hätte ich 5-Loch-Felgen, wäre das kein Problem. Die habe ich. Oder nur für das Fotoshooting am Ende mach ich ED Stahlfelgen drauf :). Für diesen einen Tag.

Und weil die Limo so ein paar Teile nicht hat, schauen wir mal in das Cabrio #07078 rein: Heckleuchten, Stoßstangen, Türverkleidungen, Kofferraumklappe -> :thumbup:

So muss ich leider ein Cabrio dieser Teile beklauen und nehme für den Bau diese beiden Bausätze:
IMAG2466.jpg
IMAG2466.jpg (108.29 KiB) 1071 mal betrachtet
Die Entscheidung der Lackierung ist noch nicht gefallen. Entweder baue ich ED wie oben zu sehen - derzeitiger Zustand - oder so, wie er vor meiner Restauration 2010 ausgesehen hatte:
ed1.jpg
ed1.jpg (64.49 KiB) 1099 mal betrachtet
Das Savannenbeige ist original. So bekam er auch das H-Kennzeichen ;) dafür musste leider die flotte Lackierung weichen :cry:
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Do 12. Apr 2018, 09:40

Mein Wochenbericht.

Es ist nichts passiert. Die Felgen beschäftigen mich derzeit. Die Bausätze liegen bereits auf dem Basteltisch. Ein anderes Modell wurde fertig gestellt, so kann der Bau beginnen.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mi 18. Apr 2018, 06:30

Hurra! Die ersten Schritte sind endlich gemacht :clap: . Als Erstes musste ich natürlich die beiden Bausätze so zusammen bringen, dass ich ED bauen kann.
Links bzw. grau wie man sieht ist die Limo, die später ED sein wird. Den Klarteilen des Cabrio wurden nur die Rücklampengläser beraubt. Dafür der komplette Chrombogen (Stoßstangen und Rücklampenreflektoren)
IMAG2513.jpg
IMAG2513.jpg (132.13 KiB) 1059 mal betrachtet
An der Kofferraumklappe sieht man schon diese Belüftungs-/Frischluftschlitze. Dann fällt mir jetzt erst auf, dass bei der Limo nicht einmal eine Zierleiste aufgegossen ist. Fiel mir am Polizeikäfer gar nicht auf :shock:
IMAG2514.jpg
IMAG2514.jpg (72.36 KiB) 1059 mal betrachtet
Der Unterschied an den Seiten für den Innenraum liegt nur an den Türpappen. Griff, Tasche und Aschenbecher muss zur Limousine. Lustig: die Cabrioverkleidungen haben Türpins - Muss ich übernehmen. Leider kann man die ganze Seite nicht einfach in die Limo packen. Die Form der Fensterkante ist beim Cabrio bauartbedingt höher und einfach gerade. Auch sieht man die Gurtbefestigung. Da die A-Säule an der Fensterkante aufhört, wurde der Gurt an einer anderen Position befestigt. Auch ist die Form der hinteren Pappen an der Oberkante gerade.
IMAG2515.jpg
IMAG2515.jpg (114.92 KiB) 1059 mal betrachtet
Vorne müssen die Stoßstangenhalter neu gebohrt und die Hupenziergitter geschlossen werden.
IMAG2516.jpg
IMAG2516.jpg (87.41 KiB) 1059 mal betrachtet
Hinten die augenscheinlich größte Veränderung an der Karosserie: die Rückleuchten vom Cabrio müssen an die Limo.
IMAG2517.jpg
IMAG2517.jpg (87.59 KiB) 1059 mal betrachtet


Dann habe ich Montag schon ein wenig gebastelt. Die Karosserie habe ich bereits die Gießgrate verschliffen und auch die Kotflügel vorne insbesondere runder geschliffen - wie bei dem Polizeikäfer auch schon. Wer die Limo in seinem Regal liegen hat, der schaue sich einfach mal die Form über den Scheinwerfern zwischen Scheinwerfer und Blinker an. Von vorne gesehen ist das einfach nicht flach genug und erinnert an ein Spitzdach. (siehe Bild von oben - man kann es ein wenig an der Spiegelung/Glanzlicht des linken Kotflügels - Fahrerseite - sehen). Auf dem ersten Bild mit der Gesamtübersicht erkennt man es auch anhand der Spiegelungen.
Ebenfalls seitlich vom Scheinwerfer ist der Kotflügel nicht ordentlich gerundet. Um den rechten Scheinwerfer herum gibt es dazu noch mehrere Sinkstellen. Der Übergang Kotflügel - Frontblech (Kofferraumwanne) ist ebenfalls zu kantig. Das muss runder sein :geek: Das ist bereits erledigt.

Angepasst ist schon die fehlende Heckablage. Zwei Schnitte, bissi schleifen - fertig. Nun muss zusätzlich der hintere Kofferraum ausgebaut werden.
IMAG2518.jpg
IMAG2518.jpg (100.74 KiB) 1059 mal betrachtet
Das war es erst mal.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mi 23. Mai 2018, 12:29

Ja le.. mich doch! Wie die Zeit vergeht. Zwei Wochen Urlaub gehabt und dazwischen ist mal so gar nichts gegangen. Gestern aber saß ich an dem Käferchen.

Was habe ich geschafft? Die Ziergitteröffnungen und Stoßstangenhalteröffnungen vorne sind verspachtelt und verschliffen. Davon gibt es kein Bild.
Dann habe ich aus einem Ersatzteilpool einen Boden mit Motor / Getriebe zusammen gebracht, um an der Innenausstattung diverse Veränderungen zu testen, um nicht mein "scharfes" Modell zu ruinieren. Ich dachte mir, ich baue den Motor getrennt vom Getriebe und so, dass man ihn vielleicht noch raus nehmen kann. Man wird sehen. Dazu habe ich auch die Heizbirnen von den Heizungsschläuchen getrennt.

Der erste Schritt zur Abänderung im Innenraum ist ziemlich weit fortgeschritten: die Schaffung der Radkästen innen. Ich hatte erwähnt, dass die Radkästen beim Modell generell nicht dem Original nachempfunden sind. Innen wird dies dann deutlich. Aber dadurch, dass das Modell eine Heckablage hat, fällt das nicht auf. Aber bei ED sehr wohl. Ohne die Heckablage müssen die Radkästen innen deutlich zu sehen sein und vor Allem der Übergang zu den Seitenfenstern und Seitenverkleidung. Dies baue ich nach.
Dazu nahm ich von der Grabbelbox die Bodenplatte und schnitt die hinteren Radhäuser ab. Diese passte ich an die Innenseite an und verklebte sie auf dem scharfen Modell. Eine Seite ist fertig, die Zweite muss nochmals verbreitert werden. Zwei mal geschnitten, immer noch zu schmal :lol: . Ne. Hatte eine wenig zu viel abgeschnitten. Also wieder angeklebt und erneut verschälert. Ich denke, das wird gut so. Davon gibt es auch ein Bild:
IMAG2808.jpg
IMAG2808.jpg (52.6 KiB) 1053 mal betrachtet
Links so, wie es der Bausatz kann. Das wird durch den Rücksitz und der Heckablage verdeckt. Rechts schon korrigiert. Feinarbeit folgt.

Zu allem Übel geht meine Kamera kaputt. Ich bekomme keine vernünftige Schärfe hin :(
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Fr 25. Mai 2018, 07:31

Ein wenig weiter gemacht. Die hinteren Radkästen sind soweit grob fertig. Nun noch die Feinarbeit an den Abschlüssen.
IMAG2832.jpg
IMAG2832.jpg (60.57 KiB) 1045 mal betrachtet
An der Front müssen nur noch die Stoßstangenhalterungen gebohrt werden, der Rest ist soweit gut.
IMAG2833.jpg
IMAG2833.jpg (78.92 KiB) 1045 mal betrachtet
Dann dachte ich es wäre cool, den Motor vom Getriebe zu trennen. So gemacht und die Teile so angepasst, dass ich den Motor bei fertigem Modell rausnehmen kann, wenn ich möchte. Warum auch immer ;)
IMAG2830.jpg
IMAG2830.jpg (93.37 KiB) 1045 mal betrachtet
Den Gebläsekasten habe ich auch noch korrigiert. Das hatte ich mal bei einer Bausatzvorstellung oder beim Bau meines Polizeikäfers erwähnt: wenn das ein Standardkäfer ist, ist der Motor beim Modell falsch. Ansaugbrücke und Gebläsekasten gehören zum 1600er / 50 PS Motor. Auf der Rückseite ist Platz für einen größeren Ölkühler geschaffen, was es nur am 1300 / 44 PS oder eben dem 1600er Motor gab. ED hat einen 1500er / 44 PS, der diese Vergrößerung nicht hat (auch keinen großen Ölkühler). Also habe ich das abgeschliffen (unten im Bild zu sehen). Auf der Vorderseite am Gebläsekasten habe ich alles abgeschliffen mit Ausnahme der Zündspule. Getriebe ist hier mal eingebaut und Der Motor liegt halt da ;)
IMAG2831.jpg
IMAG2831.jpg (156.97 KiB) 1045 mal betrachtet
Am Ende des Tages sind die Löcher in Motor, Getriebe und Gebläsekasten verfüllt und trocknen durch.
IMAG2834.jpg
IMAG2834.jpg (95.01 KiB) 1045 mal betrachtet
Jetzt kann ich mir zusätzlich Gedanken machen, wie ich Drehmomentwandler (der ins Getriebe kommt) und die Befestigungsplatte am Motor anfertige. Wäre ja doof, man nimmt den Motor raus und .... Du weißt schon: sonst nichts. Das stellt mich auch vor die Herausforderung der Verkabelung. Im echten Leben ist diese mit Masse am Kabelbaum dran, andere Verbindungen (Pneumatik, Hydraulik) bleiben am Motor. So kleine Stecker gibt es nicht :lol: Schauen wir mal.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mi 30. Mai 2018, 08:43

Hier und da ein wenig geschliffen und begonnen, die Rücksitzbank an die neuen Radinnenhausschalen anzupassen. Mit Kleinklein geht es weiter.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 4. Jun 2018, 07:59

Man, der Wagen hält mich echt auf. Gestern konnte ich zumindest die Rücksitzbank fertig stellen. Ich dachte, es macht nichts aus, wenn sie 1-2 mm weiter vorne steht. Falsch gedacht. Die Gurtrollen stören dann, die Seitenverkleidungen liegen dann nicht sauber an etc.. Passt ja jetzt. Jetzt muss ich aber ran gehen und mal reinklotzen. Sonst wird der nicht fertig :o
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mi 6. Jun 2018, 08:06

Kleinkram. Nur zwei Teile behandelt: die Einfassungen der Rückleuchten. Aus der Karosserie des Cabrios heraus genommen und an die Kotflügel der Limo angepasst. Innen noch ausgedünnt, weil es schöner ausschaut (und man es später eh nicht sieht :lol: ) Aber *ich* weiß es. Und der geneigte Leser.

Bild:
IMAG2871.jpg
IMAG2871.jpg (66.81 KiB) 1026 mal betrachtet
Dann sieht man auch die angepasste Rückenlehne ;)
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Do 7. Jun 2018, 11:57

Gestern habe ich mich um das Getriebe gekümmert. Da ED Halbautomatik besitzt, ist das Getriebegehäuse anders.

Kleine technische Randinfo...
Anstatt der Kupplung hat der Halbautomatikkäfer einen Drehmomentwandler (DMW) in der Kupplungsglocke und eine Trennkupplung (TK). Die Kupplungsglocke ist für den DMW tiefer konstruiert (habe ich nicht nachgebildet - sieht man nicht). Die TK sitzt zwischen DMW und Achsdifferential im Gehäuse. Dazu muss das Getriebe von unten zu öffnen gehen, um bei Bedarf die TK auszubauen. Diesen Deckel habe ich also nachbebaut.
Neben Hydraulikanschlüssen (in Fahrtrichtung rechts) hat das Getriebe noch einen pneumatischen Servomotor (Ausrückzylinder ähnlich eines Membranbremszylinder), der die mechanische TK betätigt. Dieser wird noch nachgebaut - wobei man den dann schwer sehen kann.
Um die TK betätigen zu können, bedient sich das System vom Unterdruck um Ansaugrohr unterhalb des Vergasers. Mittels (Unter)druckvorratsbehälter wird die TK über ein elektrisch/pneumatisches Steuergerät betätigt. Der Schaltvorgang wird über einen Massekontakt eingeleitet, der in dem zweiteiligen Ganghebel verbaut ist. Das Steuergerät zieht dann im Grunde die Luft aus dem Servomotor, die Hebel betätigen die Kupplung, ein Schaltvorgang ist möglich.
Das Getriebe selbst besitzt nur 3 Vorwärts- und den einen Rückwärtsgang. Beim Halbautomatikkäfer hat man den ersten Gang weg gelassen. Heißt: der Käfer kann locker bis 50-60 km/h im "ersten" Gang gefahren werden. Das hat schon so manche Möchtegernampelstarter überrascht. Ich steh auf diese technische Lösung :D

Vorher:
vorher.JPG
vorher.JPG (20.52 KiB) 1020 mal betrachtet
Nachher:
nachher.JPG
nachher.JPG (21.25 KiB) 1020 mal betrachtet
Im direkten Vergleich
IMAG2873.jpg
IMAG2873.jpg (62.74 KiB) 1020 mal betrachtet
Ich bin zufrieden soweit.

Weiter habe ich noch ein paar Löcher im Motorraum gebohrt. Für den Hydraulikölbehälter, dem Unterdruckbehälter und die Hydraulik-/Unterdruckleitungen in der Rückwand.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mi 13. Jun 2018, 07:35

Und wieder ein Stück geschafft :)

Da mein Käfer über die Schräglenkerhinterachse verfügt, müssen die Schräglenker auch vorhanden sein. In dem Bild habe ich mal gelb markiert, was da anders ist. Außen sind die Drehstabrohre ein wenig länger als bei der Pendelachse, da das Schwert anders geführt wird. Technische Details :D
IMAG2905.jpg
IMAG2905.jpg (95.45 KiB) 1014 mal betrachtet
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 2. Jul 2018, 07:32

Die Türverkleidungen sind nun auch mal angepasst. Habe mich dazu durchgerungen, die Teile einfach umzusetzen anstatt großartig was zu frickeln. Wieder sind die weißen Teile abgeändert.
IMAG3030.jpg
IMAG3030.jpg (72.94 KiB) 1009 mal betrachtet
Wie und ob die Spalte noch korrigiert werden müssen sehe ich erst nach einer Testschicht Grundierung.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Fr 6. Jul 2018, 07:10

So viel voran geht es ja nicht. Immer wieder irgendwelche Kleinarbeiten, die sich so zusammensammeln. Das lohnt sich nicht einmal zu fotografieren. Ich habe aber mittlerweile einen Entwurf meiner Felgen auf Papier. Es ist in Arbeit.
IMAG3041.jpg
IMAG3041.jpg (77.02 KiB) 966 mal betrachtet
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Di 10. Jul 2018, 06:23

ED ist gefüllert. An der Karosserie spachtelte ich die Hubenziergitter noch einmal nach. Der Motor schon begonnen zu bemalen. Heute Nacht habe ich noch den Motorblock und Heizbirnen farblich abgesetzt. Auf dem Bild nicht zu sehen. Er sieht jedenfalls wie vom Tamiyakäfer aus.
IMAG3083.jpg
IMAG3083.jpg (159.54 KiB) 999 mal betrachtet
IMAG3084.jpg
IMAG3084.jpg (111.67 KiB) 999 mal betrachtet
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Fr 13. Jul 2018, 07:50

Geil! Meine Felgen sind da!
IMAG3085.jpg
IMAG3085.jpg (111.94 KiB) 992 mal betrachtet
Sofort eine Passprobe mit Stellprobe durchgeführt. Wenn ich mit dem Original vergleiche, passt das schon.
IMAG3086.jpg
IMAG3086.jpg (65.05 KiB) 992 mal betrachtet
Weiter auch gleich hübsch gemacht. Schwarz grundiert, versilbert und den Felgenstern goldfarben lackiert. Danach Radschrauben / Radnabendeckelchen bemalt. :thumbup:
IMAG3093.jpg
IMAG3093.jpg (54.21 KiB) 992 mal betrachtet
Auch hier: Stellprobe *sabber* Die goldene Farbe ist wohl nicht so kontrastreicht zum Hintergrund 8-)
IMAG3096.jpg
IMAG3096.jpg (59.2 KiB) 992 mal betrachtet
IMAG3098.jpg
IMAG3098.jpg (62.15 KiB) 992 mal betrachtet
Original:
fuhr_ed[1].jpg
fuhr_ed[1].jpg (76.3 KiB) 991 mal betrachtet
Ich finde die so richtig gut. Jetzt bin ich voll motiviert, den Käfer zügig zu Ende zu bringen. Ich weiß jetzt schon, dass das Modell von ED den Platz auf meinen Schreibtisch finden wird.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Do 19. Jul 2018, 06:27

Bei ED habe ich wieder ein paar Kleinigkeiten bemalt und gebaut. Zum Beispiel den Luftfilter und das Schaltsteuergerät. Die entsprechende Verkabelung habe ich auch mal begonnen (Hydraulik-/Pneumatikschläuche, Zündkabel)
IMAG3114.jpg
IMAG3114.jpg (87.45 KiB) 984 mal betrachtet
IMAG3113.jpg
IMAG3113.jpg (93.66 KiB) 984 mal betrachtet
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Antworten

Zurück zu „IchBaueAuchModelle“