"mein Guter Vorsatz `15" PzH 2000 in 1/35

Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1387
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Mi 7. Jan 2015, 21:13

Servus,

möchte hier noch einige einleitende Worte zur PzH verlieren.
Diese habe ich bereits teilgebaut von einem Freund übernommen, der eher auf Alteisen steht.

Hier der Zustand bei der Übernahme:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

..... ende Teil 1.
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1387
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Mi 7. Jan 2015, 21:17

Die Antriebsräder sind leider nicht montiert worden, bevor die Ober- und Unterwanne verklebt wurden.
Trick 17 musste her.

Antriebsrad wieder auseinanderschneiden. Einzelteile aufstecken und verkleben.

Bild

Bild

... Ende Teil 2
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Mi 7. Jan 2015, 22:24

Die wird ein recht beeindruckendes Modell.
Man erhält mit dem Bausatz viel Modell für´s Geld !
Trotz einiger kleiner Schwächen ( z.B. das Seil aus PVC ) unbedingt empfehlenswert.
Das beigelegte alternative aus Alu gedrehte Kanonenrohr ist noch nicht einmal zwingend erforderlich denn das Kunststoffrohr ist ausreichend rund.

Wirst Du sie in Umtarnfarben bemalen ?
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1387
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Mi 7. Jan 2015, 23:40

Bei mir war kein Plastikrohr mehr da.
Es fehlt auch das MG samt Lafette. :(

Das Seil wird überarbeitet, kommt aber noch.
UTF ist eigentlich geplant, muss aber noch die passenden Farben finden. Das Set von AK ist dafür nicht geeignet.
Morgen gehts weiter mit den "Altbildern".

Gruß Viktor
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Do 8. Jan 2015, 07:40

1/35? Das ist mal ein guter Maßstab. Also ich mal eine "Militär"-Phase hatte, war das mein Maßstab. Da hat man wenigstens in der Hand.

In deinem Teil 2 sieht man die Haubitze im Hintergrund (letzes Bild) War die schon lackiert? Auf dem Ausschnitt sieht sie jedenfalls cool aus 8-)
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1387
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Do 8. Jan 2015, 12:44

Ja die war/ist bereits teilweise lackiert. Im Fahrwerkbereich schwarz und oben oliv. Lack ist aber teilweise bereits ab, wird auf jeden Fall noch grundiert.

1/35 liegt wirklich gut in der Hand, 1/72 ist mir fast schon zu klein. Habe zwar die "Hummel" EloKa-Fuchs in 1/72, bleibt aber eine Ausnahme. Brauch ich für ein Dio mit einem Flieger und da ist es der einzige Maßstab, der übereinstimmt Land/Luft.

Gruß Viktor
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1387
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Do 8. Jan 2015, 12:48

Als nächstes habe ich die Rohrhalterung gangbar gemacht, die aus der Box ist star und eignet sich nicht, wenn man das Rohr in Feuerstellung hat.
Also so gut wie möglich ausgetrennt und mit Plastik ergänzt.

Bild

Bild

Bild

... Ende Teil 3
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1387
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Do 8. Jan 2015, 12:59

Die Kettchen der Nebeltöpfe wurden aus der Abschirmung eines Antennenkabels angefertigt. Mit einem 0,3mm Bohrer löcher gebohrt und mit S-Kleber die Kettchen befestigt.

Bild

Das Rohr bekamm einen neuen Bezug aus Alufolie und selbstklebender Spiegelfolie. Die alte erschien mir zu flach.

Bild

Und der Drehring der Lafette wurde überarbeitet. Da die Lucken geschlossen sind, muss dieser "offen" sein.

Bild

Sämtliche Griffe wurden durch Metalgriffe ersetzt, sieht man auf einigen der vorherigen Bilder.

... Ende Teil 4
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1387
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Do 8. Jan 2015, 13:07

Nun zu den derzeit ausstehenden "Problemen".

Die Führungsnase eines der Ersatzglieder ist abgebrochen, weiß auch nicht wie das passieren konnte. :oops:

Bild

Ein Spiegel ist angebrochen, sollte aber kein wirkliches Problem darstellen.

Bild

Hinten muss noch geschliffen werden und Halteklammern eingesetzt werden, wird wohl als nächstes angegangen.

Bild

Und natürlich bereits vom panzerchen angesprochene Seil, dies ist schon fast fertig, fehlen nur die Halterungen an der Haubitze.

Bild

Das wars vorerst, falls bereits jetzt noch Anregungen da sind, gerne her damit.

Gruß Viktor
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
Voodoo
Beiträge: 24
Registriert: Do 8. Jan 2015, 10:15

Do 8. Jan 2015, 13:25

Hi Nachbar,

so schlimm finde ich die defekten Stellen jetzt noch nicht, alles machbar.

Deine Seile sind ja mal wieder allererste Sahne. Ich gehe davon aus das du die wieder selber verdrillt hast. TOP.

Wegen dem Kettenglied könnte ich dir aushelfen, denke ich muss gucken ob bei meiner was übrig ist. Is zwar von Meng sollte aber als Ersatzglied passen, wenn du willst sag bescheid ich schau heute abend mal um.
Gruß Voodoo (Markus)
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1387
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Do 8. Jan 2015, 13:59

Servus Markus,

danke für dein Angebot, aber da werde ich einfach einen Zahn anfertigen.

Das Seil ist selbstgedreht, stellt auch keine großen Probleme dar.

Gruß Viktor
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Do 8. Jan 2015, 22:21

Lifecolor hat meines Wissens einen Satz Umtarnfarben im Angebot.
( Gibt´s bei Stefan Baier, "Modellbaier" in Marbach.
Der versendet auch. )
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 12. Jan 2015, 10:26

Kleine aber feine Ergänzungen in der Detailierung. Gefällt.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1387
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Mo 12. Jan 2015, 19:30

panzerchen hat geschrieben:Lifecolor hat meines Wissens einen Satz Umtarnfarben im Angebot.
Habe leider kein Set gefunden. Muss mal schauen wie ein Bekannter die Lackiert hat, bzw. womit.

Gruß Viktor
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1387
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Mo 12. Jan 2015, 19:36

Servus Christian,

meiner Meinung nach müssen es nicht immer Ätzteile sein. Einige Teile sind in solchen Sets auch falsch oder unnötig. Siehe z.B. PE-Set für den TPz Fuchs von Eduard, da kann man die Hälfte nicht verwenden, weil es schlicht falsch wäre.
Da ich die Haubitze schon zum vierten mal baue, weiß ich mittlerweile was mir an Veränderungen gefallen würde und oben sind sie zu sehen. :)

Werde heute den Spiegel richten und den Zahn anfertigen.

Bis bald, Viktor
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
Antworten

Zurück zu „Mein Guter Vorsatz 2015“