Geht bei euch auch manchmal alles schief ?

Small-Talk und "off-topic"-Plaudereien ...
Antworten
Benutzeravatar
dimo1991
Beiträge: 193
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:33
Wohnort: Neunkirchen / Saar

Guten Morgen in die Runde,

habt ihr auch manchmal dieses Problem, dass einfach nichts mehr gelingen will ? Dass einfachste Arbeiten plötzlich zur Geduldsprobe werden und einfach nur noch schiefgehen ? Das habe ich derzeit bei meiner "Fauvette". Die einfachsten Knoten gelingen erst beim dritten oder vierten Mal, die Spannung des Takelgarns ist mal zu niedrig, mal zu stark, Abklebearbeiten gehen in die Hose, usw. usw.

Werde ich doch langsam alt ? Oder brauche ich nur mal eine kreative Pause ? Hattet ihr auch schon mit sowas zu kämpfen ? Wenn ja, wie habt ihr das überwunden ?
Der Handwerker, der’s allzu gut will machen, verdirbt aus Ehrgeiz die Geschicklichkeit. (Shakespeare)
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3999
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Natürlich!
Aktuell werde ich mit meinem Wettbewerbsmodell einfach nicht warm...

Oder: momentan baue ich eine C7 Corvette um. Die Karosserie (und auch der Rest) ist eigentlich schon fix und fertig.
IMAG1499.jpg
IMAG1499.jpg (89.71 KiB) 1506 mal betrachtet
Nun aber kommt der Wunsch auf, sie soll "nur" ein transparentes Targadach bekommen. Schon eine dritte Silikonform gebaut, ca. 12 Abgüsse gemacht und keines ist in meinen Augen perfekt. Immer wieder hier und da eine kleine Luftblase.
IMAG1871.jpg
IMAG1871.jpg (113.63 KiB) 1506 mal betrachtet
Auch, wenn das Dach von außen schwarz sein wird aber blau durchsichtig bleibt(das funktioniert zumindest :D ), ...
von außen
IMAG1790.jpg
IMAG1790.jpg (48.95 KiB) 1506 mal betrachtet
und gegen das Licht
IMAG1789.jpg
IMAG1789.jpg (59.06 KiB) 1506 mal betrachtet
...nervt es mich doch sehr. Das möchte ich einfach perfekt haben. Dass das Dach am Ende abnehmbar umgebaut wird, ist schon der kleinste Akt gewesen. Dazu habe ich ja ein Versuchsobjekt bereits umgebaut. Was ich mache? Nichts. Da jedes gegossene Dach mindestens 48 Stunden trocknen muss, habe ich genug Zeit, mich um Anderes zu kümmern. Und dann steht da wieder mein Wettbewerbsmodell....

Ich baue dann zwischendurch einfach was "Leichtes".
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Bonshand
Beiträge: 45
Registriert: So 19. Mai 2019, 23:14

Ja leider, gestern flog mein Mustang in den Modell Himmel :cry:
Nichts hat geklappt, nichts!
Natürlich versuche ich es nochmal, ich war irgendwie nicht fit, Lust war da,aber ich denke man ist geistig zu müde, wenn ich baue bin ich ganz in einer anderen Welt, ich vergesse alle Sorgen,und freue mich wenn was entsteht,.
Aber wenn man sich nicht fallen lassen kann denke ich klappt auch das einfachste Modell nicht! :roll:
PS: das mit dem Dach ist super tolle ide von dir :respekt: sieht stark aus.
eydumpfbacke
Beiträge: 1417
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Also mir geht das irgendwie gefühlt bei jedem Modell so.
Wenn beim Bau alles glatt geht, haperts an der Lackierung.
Oder umgedreht.

Devise: Spaß haben und nicht unterkriegen lassen.
Dann wird es halt ein Übungsmodell...
Leider werden so etwa 90% zu Übungsmodellen :( :o :shock:
Es grüßt der Reinhart
Benutzeravatar
The Chaos
Beiträge: 521
Registriert: Do 23. Aug 2018, 09:06
Wohnort: Berlin

Richtig einfach Spaß haben und weitere machen,
Mache ich bei dem vickers 6 ton von Cam auch so, schrecklicher Kit und schlechte Passgenauigkeit aber die einzige Option für eine chinesische Version.
Eine Menge zu Zeit im bau.
Sci Fi Modellbauer
Liebe Grüße
Chris
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 1050
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

@dimo1991
Bei meinem Ferrari habe ich nach drei oder vier Farbschichten die Lackierung versaut, als ich die Fensterrahmen spritzte und nicht sorgfältig genug abgeklebt habe bzw. die oberste Farbschicht mit dem Klebeband teilweise wieder mit abgezogen habe. Also erst einmal beiseite gelegt.
Bei dem Kartonmodell "Elbe" hatte ich einen Hänger mit den Kleinteilen und erst einmal ein kleines Flugzeug dazwischen geschoben.

@IchBaueAuchModelle
Kannst du nicht einen Abguss nach Muster von Diwo58 machen und diese Form als Stempel für eine tiefgezogene Klarsichtfolie machen, so wie man auch Flugzeugkanzeln tiefzieht?

@Bonshand
Von Airfix gibt es eine schöne P-51 für wenig Geld.

Trotz aller Widrigkeiten: Nicht den Kopf hängen lassen und weitermachen, wenn die Zeit dafür gekommen ist.
Benutzeravatar
dimo1991
Beiträge: 193
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:33
Wohnort: Neunkirchen / Saar

Hallo an alle,

Bonshand hat recht, wie ich meine. Ich habe mir derzeit angewöhnt, täglich möglichst eine Stunde an einem Modell zu bauen. Damit erreiche ich wahrscheinlich das Gegenteil von dem, was ich eigentlich erreichen will: Ich mache aus meinem Hobby eine Terminserie. Dadurch wird der Modellbau unbewusst zur Pflichtübung, d.h. man will irgendwie mit aller Gewalt in einer vorbestimmten Zeit fertig werden. Das fördert natürlich den Schlendrian.
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1685
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Hi dimo1991

Natürlich kenne ich das. Es gibt Tage da bekomme ich einfach nichts gebacken, nicht die simpelsten Dinge. Wenn ich in so einer Phase stecke habe ich mir nun angewöhnt mit dem Bauen zu pausieren. Ich habe bei mir festgestellt, dass ich an solchen Tagen meist sehr müde bin. Nicht unbedingt körperlich, aber im Kopf... zu viel um die Ohren und zu wenig Zeit mich zu erholen. So eine Phase kann bei mir auch mal mehere Tage hintereinander dauern.
Mach mal ein paar Tage Pause und Du wirst sehen, plötzlich klappt es wieder.
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3999
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Bonshand hat geschrieben: Mo 25. Nov 2019, 18:28 [...]Lust war da,aber ich denke man ist geistig zu müde, wenn ich baue bin ich ganz in einer anderen Welt, ich vergesse alle Sorgen,und freue mich wenn was entsteht,[...]
Das unterschreibe ich sofort! Ich kann beim Basteln so richtig abschalten. Gestern saß ich von 19 Uhr bis 1 Uhr nachts - auch, wenn ich um 5 wieder raus muss, bekam ich die Zeit nicht mit. Aber das kann ich nicht immer.
Vor allem komme ich meist abends geistig so erschöpft nach Hause, dass ich die ersten 1-2 Stunden nichts mache. Nur faul herum liegen - und dann raffe ich mich auf. Essen und ggf. noch basteln. Ohne Basteln können da schon Tage vergehen obwohl ich die Zeit im Grunde hätte...

@Paul
Könnte gehen. Das letzte Ergebnis ist vielversprechend. Gestern habe ich die Formen wieder gegossen und erwarte ein Toppergebnis :D Langsam habe ich es raus. Mit Resine & Silikonformen habe ich seit September erstmals zu tun. Ich übe noch :lol:
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
JBS
Beiträge: 210
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 17:41

Na klar ist doch nur normal.
Ich würde das nicht einmal nur am Hobby festmachen, man hat halt mal so Tage da klemmt es hier und da.
Ich denk das ist nur natürlich.
LG
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 2118
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Ja sicher.... sowas hatte ich auch schon.... zuhauf. Was sich in meinen zur Zeit nicht weiter geführten Bauberichten zeigt.
Ich glaube sowas hatte jeder schon mal..... nicht nur beim Modellbau.

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
dimo1991
Beiträge: 193
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:33
Wohnort: Neunkirchen / Saar

Ich habe mich entschlossen ein paar Tage mal gar nix in Sachen Modellbau zu tun. Am Sonntag hab ich "sturmfreie Bude", da werde ich dann die "Fauvette" fertigstellen und sonst gar nix tun. Ich glaube tatsächlich dass es nicht gut ist, an normalen Arbeitstagen mal auf die Schnelle ein paar Bauschritte fertigzustellen. Man hat einfach den Kopf noch mit anderen Dingen voll und ist zu abgelenkt.

Wenn noch Zeit ist, werde ich mir mal die Pläne meiner "Yamato" (Tamiya, 1:700) vornehmen. Da ich dazu etliche Ätzteilplatinen verbauen muss, dürfte gründliche Planung wohl nicht verkehrt sein. Es gibt ja bekanntlich nichts Schöneres als falsch angeklebte Ätzteile :roll:
Antworten

Zurück zu „Café“