Vorstellung unbedingt als Pflicht?

Small-Talk und "off-topic"-Plaudereien ...
reaper2k3
Beiträge: 301
Registriert: Do 23. Okt 2014, 07:24
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Di 18. Jun 2019, 08:50

Hallo liebe Community,

ich lese immer wieder die Hinweise in den Beiträgen von einigen Nutzern, dass neue Mitglieder sich unbedingt vorstellen müssen/sollen, damit Sie anständige Antworten erhalten.

Ich persönlich finde diese Haltung etwas zu streng. Reicht es denn nicht, wenn ein neuer Nutzer in seinen Beitrag eine allgemein gültige höfliche Begrüßung nutzt und am Schluss noch eine Grußformel verwendet?

Ich vertrete hier das Recht auf Datenschutz und sehe die Vorstellung als freiwillig an. Man sollte niemanden dazu zwingen Daten offen zu legen, die er nicht möchte.

Wie steht Ihr dazu? Bin ich einzige der so denkt?

Viele Grüße

Alex
Benutzeravatar
Rafael Berlin
Beiträge: 228
Registriert: Do 9. Aug 2018, 19:20
Wohnort: Berlin

Di 18. Jun 2019, 09:55

Guten Morgen zusammen,

ich bin der Meinung, man sollte es nicht zu schwarz/weiß handhaben.
Auf der einen Seite gebietet es irgendwie die Höflichkeit, dass man sich kurz vorstellt, bevor man die Runde mit Fragen löchert. Das würde man im echten Leben ja auch so machen

Auf der anderen Seite gibt es Leute, die das Forum noch nicht kennen, beim Basteln auf ein Problem stoßen, über google das Forum finden, sich vielleicht zu "Tipps und Tricks" durchhangeln und dort dann ihre Frage einfach stellen. Die wissen nichts vom Vorstellungsbereich. Wenn man die Leute dann links liegen läßt, kommen die nie wieder, was durchaus schade sein könnte.

Ich würde es ehrlicherweise als Kompromiss angehen: wenn jemand mit einer Frage kommt und dabei höflich ist, würde ich ihm auch höflich antworten, darüberhinaus "Herzlich Willkommen" sagen und ihn ermuntern,vielleicht etwas mehr über seinen Hintergrund zu erzählen und ihn als aktives Mitglied für die Zukunft zu gewinnen.

Aber wenn einer ins Forum platzt, "ich bin der Größte" und "Antwort gestern", das Ganze ohne Punkt und Komma, dann doch vielleicht eher ignorieren.

Zum Thema Datenschutz... also wenn ich irgendwem meinen Vornamen verrate, wird mich deswegen niemand ohne kriminelle Energie ausfindig machen können. Überdies kann ich mir auch Phantasienamen geben und keiner merkt's.

Mein Senf zu dem Thema.
Schönen Sommertag an alle!
e ^ (i π) + 1 = 0
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1493
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Di 18. Jun 2019, 12:13

Ich bin weiterhin für eine Vorstellung neuer Forumsmitglieder.
Vielleicht liegt es bei mir am Alter...... aber ich finde es der Höflichkeit geschuldet sich mal kurz Vorzustellen, wenn man neu in ein Forum kommt. Das tut auch gar nicht weh....... und man muss ja auch nicht gleich eine Lebensbiografie schreiben. Tach sagen, Name und "Modellbauerische Vorlieben" sollten aber schon machbar sein.... nicht wahr?

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 982
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Di 18. Jun 2019, 15:12

Hallo an alle,

zunächst einmal möchte ich darauf hinweisen, dass die meisten Neumitglieder (von denen, welche auch tatsächlich Beiträge verfassen, versteht sich) den Vorstellungsbereich nutzen. Es gibt immer Ausnahmen, aber die sind meiner kurzen Recherche nach eher die Ausnahme. Jedenfalls sehe ich das ähnlich wie Rafael: Der Vorstellungsbereich ist als ein Angebot für neue User gedacht zur ersten Kontaktaufnahme mit dem für sie bisher anonymen Forum. Die erste zwischenmenschliche Kommunikation findet hier statt, nach der Begrüßung durch die „Alteingesessenen“ ist es schön zu wissen, dass man willkommen ist und jederzeit Fragen stellen kann. Nicht selten finden in den Vorstellungs-Threads schon erste Gedankenaustausche statt und somit ist das „Eis gebrochen".

Aber: nicht Jedem liegt diese Art der Vorstellung, manch Einer weiß vielleicht auch gar nicht, was er überhaupt schreiben soll. Oder sieht eine Notwendigkeit darin. Es ist und bleibt ein freiwilliges Angebot und niemand kann dazu genötigt werden, es anzunehmen. Was natürlich nicht heißen soll, dass man Neulinge nicht darauf hinweisen darf, dass es den Vorstellungsbereich gibt. Aber dann bitte in der so oft in diesem Zusammenhang zitierten "gebotenen Höflichkeit" - denn die gilt umgekehrt genauso. Grundsätzlich immer erst eine Vorstellung einzufordern, nach dem Motto „ich helfe dir erst weiter, wenn du dich ordentlich vorgestellt hast“, ist in meinen Augen schon etwas anmaßend – entweder helfe ich oder ich lasse es und ignoriere dann halt die Anfrage.
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1629
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Di 18. Jun 2019, 16:15

Das man sich über die minimalsten Anstandsformen unterhalten muss, wundert mich doch sehr.
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Di 18. Jun 2019, 17:00

Ehrlich gesagt habe ich gar nichts dagegen, wenn sich jemand nicht gleich komplett vorstellt. Er kann das natürlich später nachholen.
Oft enthält ja schon der erste Beitrag eine kurze Vorstellung und eine Frage.
Auf eine schnell hingerotzte Frage ohne Anrede und Ähnliches würde ich meist gar nicht reagieren.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
eydumpfbacke
Beiträge: 890
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Di 18. Jun 2019, 19:02

Da ich ja auch einer bin, der der diese "dezenten Hinweise" zur Vorstellung gibt, hier mal meine 2 Cent:

Grundsätzlich hat man mich zur Freundlichkeit erzogen. D.h. wenn man einen Raum betritt, sagt man freundlich "Guten Tag".
Damit ist man nur freundlich und dringt nicht in die Privatsphäre des anderen ein. Weiterhin zeugt es auch von einem gewissen Respekt vor dem anderen, den man noch nicht kennt.

Früher, nach der Schule auf dem Nachhauseweg, habe ich oft auch fremde Menschen gegrüßt. Warum auch nicht?
Nur einmal hat mich darauf eine Frau gefragt, ob wir uns kennen würden, weil Sie über meinen Gruß erstaunt war.

Insofern empfinde ich eine Vorstellung schon als die Höflichkeit, zu Grüßen, wenn man einen (Forums-)Raum betritt.

Man muss sich meiner Meinung nach auch nicht die "Hosen ausziehen" um sich hier vorzustellen.
Meiner Meinung nach reicht ein freundliches "Hallo, ich bin der XXX und ich möchte hier dabei sein"
Das hat noch nichts mit Datenschutz zu tun und ist einfach nur höflich.
Es grüßt der Reinhart
Benutzeravatar
ModellTech
Beiträge: 322
Registriert: So 9. Apr 2017, 13:31
Kontaktdaten:

Di 18. Jun 2019, 20:50

Ich finde auch ein paar Worte ausreichend, aber ich sollte nicht reden, ich habe mich auch nie vorgestellt.
Im Lager:F-18, HE-177
In Vorbereitung: DHC-6
Im Bau: Revell Boeing 747-8 Cargolux, Siedler von catan
Fertig: IL-2,

http://modellbau.terminal.at
Benutzeravatar
The Chaos
Beiträge: 332
Registriert: Do 23. Aug 2018, 09:06
Wohnort: Berlin

Di 18. Jun 2019, 21:39

Ich finde auch eine Vorstellung schon aus der höflichkeitspflicht heraus schon angebracht.
Eine Menge zu Zeit im bau.
Sci Fi Modellbauer
Liebe Grüße
Chris
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3091
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mi 19. Jun 2019, 08:13

eupemuc hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 17:00
Auf eine schnell hingerotzte Frage ohne Anrede und Ähnliches würde ich meist gar nicht reagieren.
Genau so sehen ich es! Viel schlimmer sind die, die keine Satzzeichen benutzen oder einfach eine katastrophalen Schreibstil haben. Diese Leute mag ich weniger als die, die sich nicht vorstellen. Ich lege da weniger Wert drauf. Nicht als Pflicht. Wenn ich in den Modellbauladen komme, frage ich auch nach einem kurzen "Hallo" oder "Guten Tag" direkt, was ich möchte. Ohne lange zu erzählen, wer ich bin. Interessiert mich genau so wenig wie der, der hinter dem Tresen steht. Hauptsache er kann helfen.
Mit reicht das kurze "Hallo" oder "Guten Tag" völlig aus. Aber eine Pflicht? Das geht zu weit.


Ein ordentlicher, respektvoller Umgang untereinander ist viel wichtiger.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1715
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Mi 19. Jun 2019, 09:21

Warum halten wir es nicht weiter so wie bisher?

Fragt jemand in die Runde ohne Vorstellung kann man ihm helfen, und am Schluss noch bitten sich im Mitgliederbereich vorzustellen, sollte er an einer regelmäßigen Teilnahme interessiert sein.

Datenschutz ist kein großes Thema, denn niemand muss bei der Vorstellung persönliche Details preisgeben die über seinen Vornamen hinausgehen. Und selbst der muss nicht stimmen. Diesem ganzen Datenschutzhype sollte man etwas gelassener gegenüber stehen, unsre ach so schützenswerten Daten sind eh längst allen gängigen Institutionen bekannt.
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Hutfahrer
Beiträge: 37
Registriert: Do 23. Mai 2019, 10:32
Wohnort: Bayer in Berlin

Mi 19. Jun 2019, 13:04

Ich finde eine einfache Grußformel ("Hallo", "Guten Tag" oder dergleichen) reicht völlig. Belehrungen hinsichtlich eigenem Vorstellungsthread finde ich dagegen daneben. Das ist eine rein optionale Angelegenheit, wer länger bleibt und sich etwas intensiver mit dem Forum beschäftigt wird den Vorstellungsbereich selbst finden und ihn nutzen, wenn er das möchte.

Aber eine Grußformel beim eröffnen eines Threads sollte schon sein, das zeugt von Respekt gegenüber den anderen Forenmitgliedern, ebenso wie das Bemühen um eine leserliche Rechtschreibung und Grammatik sowie Layout des Beitrages. Es gibt sicherlich viele Leute die mit Rechtschreibung Probleme haben oder gar mit einer Einschränkung wie Legasthenie zu kämpfen haben. Die meine ich gar nicht. Ich meine z. B. schnell hingerotzte Beiträge ohne Groß-/Kleinschreibung mit sehr schwer verständlicher Grammatik. Das hat schon etwas respektloses an sich. Und selbst wenn die Rechtschreibung nicht die Beste ist, den Text vorher in ein Textverarbeitungsprogramm kopieren und die Korrektur drüberlaufen lassen kostet nicht viel Zeit und kann schon viel weiterhelfen.

Datenschutzrelevantes kann ich beim Thema Vorstellung oder nicht übrigens nicht erkennen. Diese Hysterie beim Thema Datenschutz ist ja nicht mehr auszuhalten. Es gibt tatsächlich einige wenige Daten, die wirklich schützenswert sind (PINs und Passwörter, Finanzen, Sozialversicherung, usw.), aber die müsste man schon ganz bewusst und freiwillig herausgeben, sofern man nicht gehackt wird.
Mit den besten Modellbauergrüßen

Phil
reaper2k3
Beiträge: 301
Registriert: Do 23. Okt 2014, 07:24
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Mi 19. Jun 2019, 13:30

Ich danke euch für die zahlreichen Antworten.

Das Wort Datenschutz scheint bei vielen aufzustoßen.

Das Thema möchte ich auch nicht vertiefen. Es ist halt in meinen Arbeitsalltag ein Grundbestand und ich bin darauf sehr sensibilisiert.

Als ich mich damals im Forum angemeldet habe, stand es als Hinweis, dass man sich etwas vorstellen sollte.

Ich habe es damals getan, auch wenn ich persönlich nicht begeistert war. Natürlich hätte ich Lügen können, dies tue ich aber in der Regel nicht aus Respekt gegenüber den andere Mitgliedern. Ich sehe es als verständlich an, dass ich beim Beitritt in ein neues Thema einen kurzen Gruß in die Runde mache.

Ich persönlich finde, aber das daraufhinweisen als sehr unangenehm und häufig dem Thema nicht zutragend.

Viele Grüße

Alex
Soff
Beiträge: 10
Registriert: Di 11. Jun 2019, 23:15
Wohnort: Berlin

Mi 19. Jun 2019, 13:52

reaper2k3 hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 08:50
Man sollte niemanden dazu zwingen Daten offen zu legen, die er nicht möchte.

Wie steht Ihr dazu? Bin ich einzige der so denkt?
Ja, ich bin der gleichen Meinung. Man sollte niemanden zwingen. Doch wenn jemand interessiert ist, hier zu schreiben und Mitglied der Community zu sein, dann würde er gerne sich ein bisschen vorstellen oder hallo an alle sagen )
Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1333
Registriert: So 9. Feb 2014, 12:25
Wohnort: Saarbrücken

Mi 19. Jun 2019, 14:01

satori hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 16:15
Das man sich über die minimalsten Anstandsformen unterhalten muss, wundert mich doch sehr.
Ist traurig, aber leider wahr. Allgemein sollte man andere Leute/Kollegen/Forumsmitglieder so behandeln wie man selbst behandelt werden will. Die Linksschreibung mancher Menschen wundert mich aber schon lange nicht mehr :roll:
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
Antworten

Zurück zu „Café“